» »

Kind 3 Jahre entwickelt sich zurück- Nerven sterben ab, Gendefek

M2ilaQila


Und wenn du die Stunden dann mit einem Minijob für 2 Nächte die Woche kombinierst? So wie ich es schon mal vorgeschlagen hatte (z.B. mit einer Studentin?).

aRkaf


ich fürchte, wenn Du weiter auf dem "schlafen, vor allem nachts" beharrst, wird man Dir erklären, dass jeder Schichtarbeiter auch zu unregelmäßigen Zeiten tagsüber schlafen muss. Hast Du da sinnvolle Antworten, warum das bei Dir wichtiger ist als beim Schichtarbeiter?

Ich sehe die Gefahr, dass Du mit zu engen Vorstellungen eventuell weniger Unterstützung bekommst, als eigentlich möglich ist. Weil es eben vielleicht genau das, was Du möchtest, nicht gibt, und Du andere Vorschläge ablehnst.

_hSurfxerin


Du meinst, es ist also ein absolut nicht umzusetzender und zu hoher Anspruch von Holi, einfach nur nachts mal schlafen zu können? %:|

Ich hätte mir meinen Schlaf längst geholt...diese Tretmühle hätte ich längst verlassen.

Msi[lailxa


Das ist ja vielleicht auch ne Typfrage, ob man tagsüber erholsam schlafen kann. Und ich finds auch nicht wirklich vergleichbar. Ich würde erstmal jede Hilfe annehmen, die man kriegen kann und dann schauen, ob ich für nachts noch etwas organisiseren kann.

a\kaf


Nicht ich meine das. Das sind aber voraussichtlich Dinge, die ein Gutachter ansprechen wird. Deshalb meine Frage, ob Holy darauf vorbereitet ust.

S(üntxje


ich glaube, akaf hat da sehr recht. Ich sehe nicht, wie dir beim Schlafen nachts geholfen werden kann.

Ich weiß, bei dir ist es extrem und nicht vergleichbar mit vielen anderen, aber jemand, der zum Beispiel Zwillinge hat oder ein Kleinkind und einen Säugling schläft wohl auch nicht immer ausreichend. Vermutlich werden sie zurecht fragen, was denn der Anteil vom Vater ist.

Frag doch mal beetlejuice hier im Forum, sie ist nachts in der ambulanten Kinderintensivpflege tätig, frag sie doch, ob sie weiß, was es braucht, damit nachts ein Pflegedienst kommt.

Heo^liWOooxd


Ich glaube ihr habt das etwas falsch verstanden. Ich meine jetzt nicht, dass ich den Anspruch habe, jede Nacht mehr als 3 Stunden am Stück zu schlafen. Das nicht. Aber hin und wieder, und nicht jeden Tag. Selbst ein Schichtarbeiter schläft in einem normalen für den Menschen gesunden Rhythmus. Nur, weil ich einen Sohn habe, der krank ist, heißt es doch nicht, dass ich das nun ein leben lang so aushalten muss.

bYee:t"lejuiKce2x1


Huhu.. oh da fiel mein Name und ich lese auch schon still mit.

Die nächtliche Versorgung ist eng gekoppelt an eine Behandlungspflege. Leider reicht da eine "normale" geistige Behinderung nicht... seufz... ist echt unfair.

Da bringt nicht mal die Pflegestufe etwas denn das ist rein für die Grundpflege gedacht und das Geld was es da gibt wäre durch 2-3 Nächte im Monat verbraucht.

Mtilaxila


Ich find den Anspruch mehr als 3 Stunden am Stück schlafen zu wollen ja sowas von normal und lebensnotwendig. Und bei Säuglingen ist das ja meistens auch eine überschaubare Zeitspanne und ich hab trotz Säugling mehr als 3 Stunden geschlafen. Natürlich war die Nacht unterbrochen und das war schon anstrengend genug.

Holi, der Anspruch ist völlig normal. Es ist echt so ein Mist, dass du allein damit bist. Und wenn es da offiziell keine echte Möglichkeit gibt, schau doch ob ihr privat jemanden findet und nimm die offizielle Hilfe an anderer Stelle in Anspruch.

MLilaixla


Ich kriege es nicht mehr zusammen, aber hatte nicht mal ganz früher jemand im Babyfaden geschrieben, dass sie auch eine Haushaltshilfe für nachts hatte, weil sie das Baby nicht mehr versorgen konnte? Chi oder danae? Ich kann mich nicht mehr errinnern, weil es schon so richtig lang her ist. Oder hatte mir das jemand erzählt "grübel".

b0lackh8ear7tedqueIexn


Ich kriege es nicht mehr zusammen, aber hatte nicht mal ganz früher jemand im Babyfaden geschrieben, dass sie auch eine Haushaltshilfe für nachts hatte, weil sie das Baby nicht mehr versorgen konnte? Chi oder danae? Ich kann mich nicht mehr errinnern, weil es schon so richtig lang her ist. Oder hatte mir das jemand erzählt "grübel".

Talija mit dem ganz frühen Frühchen? Die hatte, glaube ich, eine Zeit lang auch nachts wen zuhause. Aber da ging es soweit ich mich erinnere um die medizinische Versorgung des Kleinen, weil er zeitweise auch beatmet wurde, oder so?

hPaItschixpu


Wie sieht es denn bei der Trennung vom Mann, vor allem räumlich, aus? Hat er die Kinder dann mal allein zb am Wochenende? Dann wäre ja theoretisch die Möglichkeit zu schlafen. Die Frage ist nur ob er das macht oder du das willst.

Sküntjxe


Ich find den Anspruch mehr als 3 Stunden am Stück schlafen zu wollen ja sowas von normal und lebensnotwendig.

ich auch, absolut, aber wer ist zuständig dafür?

ich weiß, dass genau da oft die häusliche Pflege alter Familienmitglieder dran scheitert. Tagsüber ist es oft zu stemmen, aber wer nachts alle paar Stunden Mutter oder Vater zum Klo bringen muss, oder einfach nur beruhigen muss, der kommt ganz schnell an seine Grenzen.

Und da gibt es dann auch wenig Möglichkeiten, Verhinderungspflege zum Verschnaufen oder eine 24 Stunden-Kraft wenn es bezahlbar ist, aber sonst? Und bei Kindern ist es eben ganz ähnlich, wie beetlejuice ja bestätigt.

Wäre eine 24Stunden Kraft zu stemmen, Holly? Falls ihr eine Pflegestufe bekommt?

bTeetl)ejSuiUcex21


Süntje meinst du nun eine Kraft die im Haushalt lebt? Oder eine nicht Fachkraft?

Weil ich zb weiß das mein alter AG ca 30 Euro pro std verlangt hat... bzw von der kk erhalten hat.

Privat wurde da nie gezahlt ist ja auxh unmöglich bei den Preisen.

Sqüntjxe


ich meine zB eine Frau aus dem osteuropäischen Raum, die an sich überwiegend für alte Menschen eingesetzt werden. Holly braucht ja keine ausgebildete Fachkraft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH