» »

Kind 3 Jahre entwickelt sich zurück- Nerven sterben ab, Gendefek

L{iesLelotxte40


Gratuliere Holli....dann seid ihr schon mal im System drin, das macht auch wenn nötig später eine Erhöhung leichter! Vielleicht kapiert dann auch dein Umfeld mal dass doch was nicht stimmt - schliesslich kriegt man Pflegestufe ja nicht für Nix! :)* :)* :)*

Ich muss gestehen dass ich erst mal einen Schreck gekriegt hab weil ich gedacht hab du meintest "0" ironisch weil ihr abgelehnt wurdet....bei uns in Ö gibt's nämlich keine Stufe 0! :=o

F$ix undg FoExixe


Das freut mich, dass ihr die Pflegestufe jetzt erst mal durch habt. Drücke die Daumen, dass sich durch den Widerspruch da vllt. doch noch was nach oben machen lässt. :)* :)* :)*

nyajVanaxgut


Immerhin, ein Anfang ist geschafft. :)* :)* :)*

H!oli9Wxood


Ich denke auch. Und viele aus dem Umfeld haben eben nicht geglaubt, wie hoch der Aufwand in der Pflege ist. Man muss sich dennoch an den Gedanken gewöhnen.

L1iese|lottxe40


Weil Aussenstehende immer denken auf ein Kind muss man doch sowieso aufpassen! Dass dieses Beaufsichtigen ganz anders aussieht, eher eine Art "Verwalten" ist sehen sie nicht....

Bei einem gesunden Kind ist Beaufsichtigung mit Spielen, Fördern...Weiterbringen verbunden, da gibt es keine so grossen Rückschläge, man weiss einfach "irgendwann wird er das können!".

Genau diese Rückschläge und Enttäuschungen nagen extrem an der Energie der Mutter, man fühlt sich unfähig....

Und genau dieses Gefühl kennen diese Leute nicht!

Vergiss das nicht Holli - sie wissen es schlicht und einfach nicht besser! :)* :)* :)*

HdolwiWoxod


Nein natürlich. Ich nehme es ihnen auch nicht mehr übel. Sie wissen es tatsächlich einfach nicht besser. Nach Außen sieht er ja auch fit und wild aus. Höchstens überaktiv. Aber sie müssen es ja auch nicht immer verstehen.

L_iese+lotte4x0


Es ist gut wenn dir das bewusst ist - drüber ärgern dass Andere nicht verstehen was da abläuft kostet nämlich nur wertvolle Energie! :)*

HkolaiyWoxod


Da hast du recht. Und am Ende, selbst wenn man versucht es verständlich zu machen, kommt es dennoch nicht an. ;-)

LBie_selo@ttxe40


Meine eigene Mutter ist mir damals schwer auf die Nerven gegangen - wir wohnen in zwei Wohnungen in einem Haus...

"Ich würde mich nicht kümmern, wär zu faul den Buben (damals hatte wir erst Einen) auf den Topf zu setzen. Ich würde zuviel telefonieren, solle mich ums Kind kümmern! Früher wäre die ALLE mit zwei Jahren sauber gewesen....und wenn ich mehr vorlesen würde dann könntew er auch sprechen!"

Blablabla.....

Dabei hatte sie ihn täglich um sich....

Jahre später hat sie sich dann entschuldigt....

HColiWSood


Ach schau. Das kenne ich doch. Ich müsste mehr vorlesen (unsere Kinderbücherbibliothek kann sich durchaus sehen lassen und sie werden alle vorgelesen), Ich müsste gesünder kochen, dann wäre er nicht so oft krank. Oder ihn einfach immer zur selben Zeit ins Bett legen und nachts den Blödsinn nicht zulassen...Jaaa...Vieles mehr. Aber dann bin ich damit ja nicht alleine. damit. :)_

Ldiesrelo*tDte4x0


Nein, bist du definitiv nicht...

Aber ich hab halt schon alles durch, meine Kinder sind inzwische 15 und 18...da ist dann schon Vieles einfacher! Aber die Gefühle die damit verbunden sind vergisst man nicht...

H5oliW}ooxd


Das glaube ich. Es ist ganz schlicht auch eine große Enttäuschung, die da mitspielt. Gerade von den Liebsten wünscht man sich viel mehr Verständnis.

S\unfloUwer_x73


Das ist ein wichtiger Erfolg!

Da das Gutachten aber so schnell kam und Dinge nicht richtig erfasst wurden, klingt es so ein bisschen nach "mit dem Minimum ruhigstellen". Daher: Auch wenn es wieder Kraft und Nerven kostet, bitte den Widerspruch durchziehen. Nicht abspeisen lassen. Die Tatsache, dass überhaupt etwas anerkannt wurde, sollte Dir da weiterhin Mut machen!

L@ie*sel}otte4x0


Wir hatten allen Ernstes mit Verwandten zu tun die uns nur zu Besuch haben wollten wenn das Wetter schön war damit die Kinder ja im Garten bleiben....

Da schei**t man dann aber drauf! :=o {:(

Mein "Kleiner" ist inzwischen 15, auf den Stand eines Schulanfängers - wir suchen grad nach eine Projekt bei der Lebenshilfe oder ähnliches! Ich hätte nie gedacht dass wir überhaupt so weit kommen...

Vergiss nie dass es immer wieder weiterläuft....von Hirntumor bis Krampfanfälle haben wir Alles durch. Aber das Leben läuft weiter! Und du wirst es auch schaffen! :)* :)* :)*

HlolixWooxd


So läuft es auch hin und wieder bei uns. Ich kann es im Grunde auch verstehen. Unser kleiner Chaosmacher räumt auch einfach mal gerne das ganze Zimmer aus. :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH