» »

Neurologe will nicht in Fachklinik einweisen lassen

O=shi"198x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo, es geht um meine Mutter, sie ist 1960 geboren, bei ihr wurde das GBS Syndrom festgestellt, sie hat Muskelkrämpfe, Schübe kommen in immer kürzeren Abständen. Jetzt wurde auch Diabetes vor einem Monat festgestellt, Augenkrankheit Makula, Muskel Dialyse wurde auch festgestellt, jetzt wollen wir unbedingt in deine Spezialklinik für Autoimmunkrankheiten oder für Neuroligie damit sie da unter die Lupe genommen wird, die Ärztin die sie neurologisch betreut (Facharzt für Neurologie) will sie aber nicht in eine Spezialklinik überweisen weil sie das angeblich nicht darf? Das ist doch Schwachsinn, dann wären dort in der Klinik ja gar keine Leute da sie ja keiner einweisen darf? Wisst ihr ob ich da rechtliche Schritte einleiten kann? Oder habt ihr andere Tipps wie wir an eine Einweisung in diese Klinik kommen?

Die Klinik heißt so: Klinik und Poliklinik für Neurologie der Universität Regensburg

Ich hoffe ihr könnt helfen.

Antworten
OMshi19\8x0


Entschuldigung, mente nicht Muskeldialyse sondern Muskel Dystrophie.

Würde ein anderer Neurologe sie einweisen können? Wir haben gelesen dass es auf die Zeit ankommt, je länger man mit der Behandlung oder Untersuchung wartet desto gravierender kann es ausfallen, oder davor könnte sie das Atmen aufhören.

Ich bitte um Hilfe

SrandDyE?rgo


Eine Möglichkeit wäre evtl. noch, dass du in der Poliklinik anrufst, dort finden ja ambulante Termine statt. Dort erzählst du eure Problematik und vielleicht können die deine Mutter erstmal als ambulante Patientin aufnehmen. Und von diesen Ambulanzen/Polikliniken ist es dann oftmals einfacher, den Übergang zu einer stationären Behandlung zu erreichen - weil es ja innerklinisch erfolgt.

Ruf einfach mal an! :)_

O=shi'198x0


Okay danke für den Hinweis, also hat sie echt Recht damit? Was ist denn das für ein vermurkstes System? Mit sowas werden ja Menschenleben in Kauf genommen :(

A`licezHargrezavxes


Ich würde den Hausarzt um eine Überweisung bitten

Sband%yErxgo


Ob sie recht hat, kann ich nicht sagen.

Normalerweise kann aber auch ein niedergelassener Arzt bei entsprechenden Diagnosen zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus einweisen. Denn viele Untersuchungen (gerade bei Neurologen), sind nicht ohne weiteres durchführbar - weil nicht jeder Arzt alle Geräte, ... hat.

Auf die von mir genannte Art und Weise könntest du die Neurologin aber evtl. umgehen.

Ruf doch einfach mal dort an, die müssten dir sagen, was in so einem Fall gemacht werden kann.

Es gibt auch eine Selbsthilfegruppe für GBS - Deutsche GBS-Initiative, mit einem Regionalverband in Bayern . Setz dich doch mal mit denen in Verbindung. Die können dir vielleicht auch Ratschläge geben.

S;ilve;rPoearxl


Da es eine Fachklinik ist braucht sie eine Facharztüberweisung. Ohne Überweisung wird sie wohl auch in der Ambulanz keinen Termin bekommen. Im Zweifel würde ich mich an einen anderen Neurologen wenden, bei der Krankenkasse oder der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung nach Hilfe fragen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH