» »

MS?

G"ooWpexr hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben ,

Ich habe folgendes Problem : ich verschlucke mich phasenweise sehr sehr häufig . Meist an meinem eigenen Speichel oder an krümeliger Nahrung . Ebenfalls bleibt mir essen im Hals stecken und ich muss mich oft räuspern . Die Phasen kommen und gehen jedoch und ich habe keine Ahnung woran es liegen könnte . Ich weiß es ist prinzipiell nicht angebracht direkt an ms zu denken jedoch kann ich es nicht ausschließen und wollte mal fragen es Leute gibt bei denen eine ms so angefangen hat? Mir gehen die Ideen aus und ich mach mich verrückt . War natürlich schon bei Ärzten und werde bald eine schluckuntersuchubg machen jedoch macht mich die warteten und Unwissenheit langsam echt nervös . Hoffe jemand kann helfen .

Liebe Dank !!!

Antworten
d$erbexs


Da kann ich dich beruhigen! MS beginnt meistens am Auge (Sehnerventzündung) nicht beim Schlucken. Auch ist MS eine MULTIPLE Sklerose. Du hast also auf längere Sicht auch multiple Beschwerden (Daher kommt der Name zwar nicht, aber es stimmt trotzdem :D)

Gute Besserung!

ehckigesS%alzlHakrixtz


Guten Abend.

Diese Aussage:

MS beginnt meistens am Auge (Sehnerventzündung)

mit Verlaub gesagt, ist absolut nicht richtig. MS kann mit beliebigen neurologischen Ausfällen beginnen, je nach Lokalisation der Entzündungsherde.

Ich habe mitlerweile einen inkompletten linkslastigen Querschnitt, Spastiken am ganzen Körper und ausgeprägte Parästesien - eine Sehnerventzündung hatte ich noch nie. Schluckprobleme dagegen schon.

MS-Diagnosen werden nach festgelegten Diagnosekriterien (Mc Donald) gestellt, denen eine umfangreiche Diagnostik sowie Ausschlussverfahren vorrausgehen.

Niemand kann anhand von singulären Symptomen in einem Laienforum eine Aussage darüber treffen, ob eine MS vorliegt.

d*er)bes


Wie schon im anderen Thread geschrieben ist eine Sehnervenentzündung häufig Erstsymptom.Gibt jedoch genügend andere Erstsymptome.

Ansonsten stimme ich mit echkigesSalzlakritz völlig überein. Die Diagnose sollten nicht wir stellen aber Schluckprobleme alleine sind sehr sicher keine MS!

Viele Grüße

GIoopxer


Die Sorgen gehen in den letzten Tagen leider weiter .

Bin gestern umgekippt, mein ganzer Körper fühlt sich an wie unter Schlaftabletten und meine Augen sind tatsächlich sehr gereiz , dick ich seh etwas verschwommen .

Hab nun einen Termin beim Neurologen

d{eirxbes


Vlt ist das auch Einbildung. Beruhige dich etwas und schnaufe durch!

Solltest du MS haben, wird der Neurologe das finden. Ein einwandfreies Kopf-Mrt und ein befundfreier Liquor reichen meistens schon aus um MS auszuschließen.

Alternativ würde ich Durchblutungsstörungen in Betracht ziehen.

Gute Besserung!

o@no dis:exp


Hallo! Bevor ich wegen Schluckbeschwerden an MS denken würde, täte ich mich zunächst auf Diabetes und Schilddrüse untersuchen lassen. Ist einfach ein Vielfaches Häufiger.

Das Du "umgekippt" bist bedarf natürlich einer raschen, ärztlichen Abklärung, denn ohne wichtigen Grund kippt keiner um. Gute Besserung!

F/is+ch7x01


nein das stimmt nicht es gibt auch ne MS Form bei denen noch keine Herde da sind und es doch MS ist und eine Therapie sollte immer sehr früh begonnen werden .

:[]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH