» »

Häufiges Verschlucken - welche Ursachen kommen in Frage?

G{oqopexr hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich habe folgendes Problem : ich verschlucke mich phasenweise sehr sehr häufig . Meist an meinem eigenen Speichel oder an krümeliger Nahrung . Ebenfalls bleibt mir essen im Hals stecken und ich muss mich oft räuspern . Die Phasen kommen und gehen jedoch und ich habe keine Ahnung woran es liegen könnte . Ich weiß es ist prinzipiell nicht angebracht direkt an ms zu denken jedoch kann ich es nicht ausschließen und wollte mal fragen es Leute gibt bei denen eine ms so angefangen hat? Mir gehen die Ideen aus und ich mach mich verrückt . War natürlich schon bei Ärzten und werde bald eine schluckuntersuchubg machen jedoch macht mich die warterei und Unwissenheit langsam echt nervös . Hoffe jemand kann helfen .

Liebe Dank !!!

Antworten
B6ox1


in welchen Abständen kommt das denn? Ist es dann nur besser oder zwischenzeitlich komplett wieder weg? Sprechen geht problemlos, oder?

Gibt es besondere Randbedingungen, Besonders viel Stress, Leistungsdruck, Trauer, zurückliegende Viruserkrankung, etc?

Pblüs1ch2biesxt


Den Gedanke an MS kannst du gleich wieder verwerfen

Das was di hier beschreibst ist kein erstes Anzeichen für MS!

BBo1


vielleicht noch etwas mehr Infos:

M/W wie alt?

Welche Untersuchungen sind bisher gelaufen, welche bisherigen Befunde?

Gsoopexr


Das verschlucken tritt alle paar Monate auf. Zwischenzeitlich ist es komplett weg ... Das ist es was ich komisch finde.

Ich bin 24 weiblich und habe bereits eine autoimmunerkrankung der Schilddrüse. Diese wurde bereits gecheckt ... Alles in Ordnung daran kann es also nicht liegen.

Ansonsten war ich beim HNO Arzt der auch nichts gefunden hat .. Werde nun bald eine schluckuntersuchung machen , das dauert aber noch :(

Zu dem verschlucken kommen nur Halsschmerzen , Husten und räuspern . Vor ein paar Tagen war meine rechte Wange etwas taub und manchmal seh ich etwas verschwommen ....

Danke für die Antworten !

Bwo1


Könnte auch ne virale Nervenentzündung sein. Ein Bekannter hatte was ähnliches mit seinem Gesicht. Im MRT hatte man dann einen entzündlichen Nervenbereich gesehen. Vermutung waren Herpes viren. eine Zeit lang cortison und es ging wieder weg.

Ist eine neurologische Untersuchung auch geplant?

GAoop&er


Das könnte sein ... Danke !! Ich denke wenn bei der schluckuntersuchung nichts rauskommt wird es zum Neurologen gehen . Sowas zieht sich ja leider immer sehr

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH