» »

Augendruck Angst vor einen Gehirntumor im Kopf - Schwimdel ua..

Pqaulcghenx35 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich bin 42 männlich Nichtraucher, leicht Übergewichtig,und habe seit einer Woche folgende Probleme:

Eine gewisse Benommenheit die mit Schwindel und Spannungskopfschmerzen einhergehen.

Sowie ein Muskelzucken auf dem rechten Auge.Manchmal verspühre ich einen Druck im Auge und manchmal ein zucken.Seltener kommt es vor das beide Augen betroffen sind bzw ich das zucken auch auf dem linken Auge bekomme.Es fühlt sich auch manchmal so an als ob was im Auge drin währe wo leicht klebt.Das mit den Augen habe ich nun schon ca 12 Wochen.

Der Augenarzt hat das ganze schon zweimal untersucht und gemeint das ich von den Augen her kerngesund sei, nur die Augen einwenig trocken sind und mir Tropfen für die Tränenflüssigkeit verschrieben,besser wurde es aber bis jetzt noch nicht.

Auch hatte ich vor kurzen einen Blasenspiegelung da ich Nachts mehrmals raus muß ca 4-5 mal.Hierbei wurde eine Reizblase festgestellt und Medikamente verschrieben.Sonst währe alles Ok meinte der Urologe.

Ich fühle mich auch so abgeschlagen und sehr gereizt schon bei dem geringsten Anstrengungen bzw bei Stress Situationen.

Vor ca 2 Jahren wurde schon einmal ein MRT gemacht vom Kopf zum

Glück war da alles ohne Befund.

Damals hatte ich nur länger Spannungskopfschmerzen und nicht wie jetzt auch dieses Augenzucken und ein Gefühl als drückt was auf das Auge.

Ich sehe aber alles einwandfrei und nicht verschwommen.Das letzte große Blutbild wurde anfangs Januar gemacht da war bis auf erhöhte Colesterin Werte auch alles Ok.

Nur habe ich jetzt diese Angst und Panikattacken das ich einen Tumor im Kopf habe.

Als Medikamente nehme

Ich Morgens und Abend Antideppresiva und ein Medikament gegen die Reizblase das sich auch gut vertragen soll.

Die Kopfschmerzen sind mehr dumpfe Spannungskopfschmerzen und nicht wie bei einer Mikräne stechend.

Hat jemand ähnliche Symptome oder kann mich beruhigen das es kein Tumor ist ?

Vielen Dank und Grüße

Paulchen

Antworten
P*l+üsc=hbiest


Nach einem Gehirntumor klingt das so gar nicht.

Eher nach einem psychischen Problem.

Dieser Druck auf dem Auge kann bei Spannungskopfschmerzen vorkommen.

[[http://www.forum-schmerz.de/service/kopfschmerz-test.html]]

sHojax2


Das haben Sie sicher schon gehört, aber gehen Sie zum Arzt, bevor Sie sich da reinsteigen und sich einreden, dass Sie wirklich einen Tumor haben und psychische Probleme bekommen. Egal was sein sollte, der Arzt kann Ihnen auch gleich Medikamente verschreiben.

PJaEulc he{n35


Vielen Dank erstmal für Eure Hilfe!

Antideppresiva nehme ich schon seit einer Woche ca Morgens und Abends eine Tablette.Immer wieder aber kommt die Benommenheit und das Auge wird einfach nicht besser.

Es zieht mir sogar schon die Wirbelsäule hoch.

Hoffe doch das die Probleme bald besser werden.😪

Loup[o74x9


Ich bin 42 männlich Nichtraucher, leicht Übergewichtig,und habe seit einer Woche folgende Probleme:

Hm, Du hast seit (mindestens) 7 Jahren Angstprobleme - Kranheitsängste vor verschiedenen Krebsarten mit verschiedenen Symptomen.

Ich denke, das hier Dein Hauptproblem liegt, das dringend behandelt werden sollte.

Alles Gute :)*

wtintersonane 01


nimmst du denn die Augentropfen?

PPaulcehen3x5


Ja die nehme ich täglich mehrmals.

Meine Zahnschiene habe ich auch wieder angezogen, da ich Nachts immer auf den Zähnen knirsche.

P,aulc}henx35


Augenzucken ALS oder MS möglich?

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

habe schon jetzt ca 12-14 Wochen auf dem rechten Auge immer wiederkehrendes Zucken und ein leichter Augendruck,manchmal ist auch das linke Auge betroffen was aber eher weniger der Fall ist bzw nur 2-3 x am Tag leicht.

Der Augenarzt meinte das die Augen einwandfrei sind.

Vor 2 Jahren wurde wegen Spannungskopfschmerzen ein MRT gemacht zum Glück ohne Befund.

Nun habe ich wie gesagt Panik ALS oder MS zu haben.

Wenig Schlaf , Muskelzucken, Abgeschlagenheit , Harndrang Nachts .

Sind das nicht deutliche Symptome die auf die 2 Krankheiten sprechen?

BZoppixbm


Hallo!

Ich finde jetzt nicht dass Deine Symptome auf MS oder ALS hinweisen. Klingt eher ein bisschen nach Stress und Magnesiummangel.

Probier doch mal ein paar Tage ein gut dosiertes Magnesiumpräparat aus, könnte gut sein dass dann nicht nur dein Augenzucken verschwindet.

Alles Gute!

bvdaxk


Nun habe ich wie gesagt Panik ALS oder MS zu haben

Und gibt es denn da andere psychologische Hintergründe zum Geschehen? Also Dinge, die dich innerlich bewegen, beschäftigen, wo du ab und zu oder häufig darüber nachdenkst?

Prau+lchenx35


Ja es gibt schon Dinge die mich bewegen😚

Ich wache manchmal Nachts auf wenn ich am Tage Stress gehabt habe und kann dann schlecht wieder einschlafen.

Und natürlich meine PanikAngstattacken wo ich denke Todkrank zu sein.

Hatte aber diese soweit sehr gut in Griff bis das Auge anfing zu zucken und ich auch diesen leichten Spannungskopfschmerz mit zum Teil Benommenheitsschwindel bekommen habe.

Augentropfen zum befeuchten undAnti Allergische Augentropfen habe ich auch schon genommen, es geht aber einfach nicht weg.Es fühlt sich manchmal an als ob das Auge anschwellen würde und verkleben, was aber nicht der Fall ist.

Magnesium nehme ich momentan 2x300gr am Tag.

Komme einfach nicht mehr weiter..😪Vielen Dank dür die Hilfe und Ratschläge

Pcaulvch*en35


Das Auge wird einfach nicht besser ;-D

Und wen das Auge sich bemerkbar macht,dann kommt der Spannungskopfschmerz noch dazu.

Habe solangsam wirklich Panik das ein Tumor im Kopf dahintersteckt.

Magnesium,VitaminB12 habe ich alles schon probiert.

Denke ich stehe dauerhaft nebenmir.

Was kann ich da noch tun ?😥

m@uhukuhx2k


Was du da beschreibst hört sich für mich nach einer Bilderbuchbeschreibung an, für Beschwerden die durch Verspannungen an der HWS kommen. Vermutlich psychisch ausgelöst.

P-aul3chen3'5


ob diese Augenbeschwerden aber von der Psyche kommen können?

Selbst wenn ich sie mehrmals täglich befeuchte denke ich sind sie trocken.

Es fühlt sich zum Teil an als währe was drin, was aber vom Augenarzt ausgeschlossen wurde.

mwuhkiuh2xk


Eine Freundin von mir konnte durch Verspannungen eine Zeit lang auf einem Auge nichts mehr sehen, teilweise sogar auf beiden. Ohne dass sie großartig Schmerzen in den Muskeln gehabt hätte.

Ich würde also sagen: Ja :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH