» »

Hilfe ,innerhalb weniger Tagen mehrere Migräne Auren

H=al[ler 9WiNlxlem hat die Diskussion gestartet


Hilfe, ich habe innerhalb von 1 Woche 3x Migräne Aura gehabt, ich habe sie sonst hin und wieder mal, mal 1 x im Jahr.Vor zwei Jahren hatte ich ne Phase, wo sie genau 1x Monatlich auftrat.Ich bin aber Männlich und habe keine Periode.

Jetzt habe ich innerhalb von 2 Wochen sie 4 mal gehabt, die letzten innerhalb einer Woche.

Ich bin im Moment wegen einer Nebenhöhlensache Krankgeschrieben und bin ein wenig Erkältet, mit Husten und viel Schnäuzen.Und ein Backenzahn wurde vor 3 Wochen gezogen, der unten Entzündet war.

Was könnte die Ursache sein, habe Angst vor Schlaganfall :°(

Gruß Haller Willem

Antworten
LEuQci32


Nebenhohlenentzündungen können Migräne provozieren.

Hat nichts mit Schlaganfall zu tun.

HBalle6r Wiulxlem


Aber in so kurzer Zeit hintereinander ?Heute war die Aura nicht so stark und der Spuk war nach 25-30 Minuten wieder vorbei.Danach fingen die Kopfschmerzen ab, erst nicht stark, dann nach einer Stunde fühlte ich mich wie eine riesige Trafo Station, so brummte mein Kopf.Jetzt gegen Abend ist es wieder fast weg, nur frieren tue ich noch und etwas Müde.Habe jetzt mal ne 400er Magnesium Brause Tablette genommen und nen Apfel gegessen (Kalium).Ich hatte ja vor ein paar Wochen eine Antibiotika Behandlung mit Durchfall und da ich mich wegen Allergien ein wenig einseitig ernähre (Habe Milch,Rind,Schwein und Hammelfleischallergie, Bananen und Erdbeeren + Duftstoffmix I + II), könnte vielleicht ein Mangel dies triggern, aber schiss habe ich trotzdem.

Gruß Haller Willem

H]allxer uWilxlem


Und schon wieder ne Aura, ich habe die Schnauze so langsam voll :°( Alle 3 - 4 Tage , was soll ich nur machen ???

JAanuharbluGme


Welche Prophylaxe nimmst du denn außer Magnesium? Und sonst? Nimmst du Triptane? Führst du ein Schmerztagebuch? Bei häufig auftretender Migräne, auch mit Aura, solltest du über eine Prophylaxe nachdenken.

Geh mal ins Forum Headbook. Dort, und auch in der dazugehörenden Klinik in Kiel mit Prof. Göbel, bist du gut aufgehoben.

Und ja, auch Männer können Migräne haben. Du kannst auf Nahrungsmittel, Düfte, Streß, Wetter reagieren.

Elerne Entspannungsverfahren, schau, ob du rausfinden kannst, was dein Migränetrigger ist.

Gute Besserung!

Lauc|ix32


War persönlich bei Prof. Göbel und Bettina Frank (headbook.me) gibt auch sehr guten Rat.

Leide selber unter Status Migränosus.

Kann dir Flunarizin empfehlen.

Sonst suchen einen Arzt von der Deutschen Migräne und Kopfschmerzgesellschaft auf. Behandlerliste gibt es auf die Webseite

ScunfloPwexr_73


1. Die Nebenhöhlen.

2. Das Wetter. Ich habe auch Migräne, eigentlich nur 2-3x im Jahr ausgeprägter. Leider bin ich besonders anfällig im Frühjahr, wenn es wärmer wird. Ich habe jetzt seit Donnerstag fast konstant Kopfweh/Migräne; habe mich Donnerstag sogar krankgemelden müssen. Bleib' erstmal ruhig.

BGoppiibm


Also dadurch bessern sich zwar nicht deine Symptome- aber ich kann dich insofern trösten dass ich auch seit Jahren an Migräne mit Aura leide, mal hab ich sogar 3 Tage hintereinander Attacken, dann wieder 2 Monate fast nichts.

Ich reagiere ganz heftig auf Wetterumschwung, aber auch mal Infekte oder Stresssituationen lösen Migräne aus.

Würde dir auch zu einer Migräne-Prophylaxe raten, besprich das mal mit dem Neurologen. Oft wirt Topiramat eingesetzt oder Betablocker (natürlich beides niedriger dosiert als bei echter Epilepsie oder Herzerkrankungen).

Mir hätten diese Medikamente gut geholfen gegen Migräne, leider hatten sie andere, nicht tolerable Nebenwirkungen. Aber das muss ja bei dir nicht sein.

Gute Besserung und mach dich nicht verrückt- umso schlimmer wirds!

H<alileNr WBillxem


Ich schreibe mir jedes mal auf, wenn es passiert.Die Aura gestern kam wie aus dem Nichts als ich vorm PC saß.Kopfschmerzen hatte ich zwar, aber die waren nicht besonders stark, keine Tabletten nötig gewesen, nur heute beim Husten ewtas Schmerzen auf der Stirn.Heute ersten Tag wieder Arbeiten, war wegen Erkältung und Nebenhöhlen 1 Woche Krank.Mir wurde vor 3 Wochen ein Backenzahn gezogen, der 2 Wochen vorher unter Eiter stand und ich Clindamycin als Antibiotikum bekam, davon bekam ich Durchfall, wogegen ich Perenterol genommen habe (1 Woche DF).Wegen einer leichten Entzündung des Zahnloches muste ich mit Chlorhexamed spülen, was aber meine chronische Gastritis verschlimmert hatte.

Wegen Tachikarder Herz Rythmusstörungen muss ich schon Bisoprolol einnehmen und bin bei 2x 5 mg.Für den Magen muss ich wegen der Gastritis 1x 40 mg Omeprazol einnehmen.Jetzt gegen die Migräne nehme ich Magnesium von Taxofit als Barusetablette 400 mg aber auf 2 Dosen verteilt, weil ich Durchfall bekomme, wenn ich ein Glas mit den 400 mg auf einmal trinke und eine Brausetablette Vitamin C mit Zink und Selen.

Meine Mutter kriegt auch hin und wieder die "Zacken" und keine Kopfschmerzen, sie hatte aber auch schon einen Schlaganfall, den sie aber gut überstanden hat.Ich gehe gleich mal eine kleine Runde in den Wald, mal etwas bewegen, mache ich aber erst, als die Migräne wieder mehr wurde.Vor 1,5 Jahren hatte ich das Aura Problem auch, aber regelmäßis 1x im Monat und plötzlich wars weg, jetzt 2x die Woche auch plötzlich wieder aufgetaucht.

Da ich ein paar Allergien habe, ich vertrage kein Rind- Schwein- und Hammelfleisch und Milch (Alpha-Gal?) und keine Erdbeeren und Bananen als Typ I Allergie (sofort) und Duftstoffmix I + II als Kontaktallergie verzögert.

Das mit dem "Headbook" schaue ich mir mal an und melde mich dort mal an.

Gruß Haller Willem *:)

Hhellaxna


Ich hatte auch Migräne Anfälle, die schlimmer nicht sein konnten. Seit ich B12 Lutschtabletten nehme hatte ich keinen Anfall mehr.

Ich würde dir empfehlen, lies dir den Beitrag "Ein weit verbreitetes Problem: warum zu wenig Magensäure krank macht und was man tun kann de.sott.net " durch, auch die Unterpunkte B12, Dünndarmfehlbesiedlung, Histaminintoleranz.

abnbothelrbada<rtist


Ich hatte einmal das selbe Problem, ich hatte da jedoch fast jeden Tag Migräneartige Kopfschmerzen sodass ich teilweise auch nicht in die Schule konnte. Ich war dann beim Arzt und der konnte ausschließen dass es eine Migräne ist und ich musste ein MRT machen lassen um auszuschließen dass es ein Tumor ist. Man hat herausgefunden dass ich eine Schleimbeutelentzündung habe, welche hindert dass irgendetwas abfließen kann. Mein Arzt meinte dass das der Grund für meine Kopfschmerzen sein kann und nachdem ich einen Monat lang Antibiotika verschrieben bekommen habe waren die Kopfschmerzen weg. Geh doch mal zu deinem Arzt und beschreibe ihm dein Problem. Wenn er denkt es ist nichts besonderes, frage ihn doch einfach mal nach einem MRT, das ist sicherlich hilfreich.

Hoffe dass dir das weiterhilft :)

LG

W1endixi


Guten Abend

Ich hatte vor 4 Wochen laut den Ärzten meinen ersten Migräneanfall mit Aura. Es fing an mit Sehstörungen. Ich konnte Gesichter auf einmal nicht mehr richtig erkennen. Es war als wäre ein Fleck vor meinen Augen (etwa so als ob man zu lange ins Licht geschaut hätte). Dann wurde mir schwindelig und mein linkes Gesichtsfeld wurde immer mehr eingeschränkt. Nach 40 Minuten wurden die Symptome schwächer und verschwanden dann ganz. Am selben Tag war ich noch beim Augenarzt und beim Neurologen. Doch die konnten beide nichts feststellen. Nach einer Woche wiederholte sich das ganze nur diesmal ging der Anfall über eine Stunde und dazu kam, dass ich Blitze sah die diamantfarben aufleuchteten. Als die Sehstörungen nachließen nach ca. 1 1/2 Stunden wurde mir sehr übel und ich erbrach. Als ich am nächsten Tag aufwachte merkte ich, dass ich mich komisch fühlte. Meine Wahrnehmung war ganz anders als sonst. Ich fühlte mich total Benommen wie in einem Traum. Ich ging am selben Tag noch ins Krankenhaus dort wurde mir Blut abgenommen und ein CT gemacht. Die Ergebnisse waren unauffällig und die Ärzte meinten es sei ein Migräneanfall mit Aura gewesen und das die Benommenheit und der Schwindel die nächsten Tage verschwinden würden. Eine Woche später fing es an das ich auf einmal einen richtig starken Druck in meinen Hinterkopf verspürte. Er hielt über 10 Stunden an und war kaum auszuhalten. Am nächsten morgen ging ich wieder ins Krankenhaus dort wurde ein MRT ein und eine Lumbalpunktion gemacht. Genauso auch ein EEG, EKG und Blutuntersuchungen. Bei dem MRT war eine kleines Herdläsion im Thalamus links sichtbar. Dies war allerdings vor dem Anfall schon bekannt deshalb gehen die Ärzte davon aus das dieses Läsion kein Zusammenhang mit meinen Beschwerden hat. Nach einer Woche wurde ich dann wieder entlassen mit der Diagnose Migräne mit Aura. Was es mit dieser Benommenheit auf sich hat konnten sie mir selber nicht erklärten. Ich bin am verzweifeln und weiß einfach nicht mehr weiter. Diese Benommenheit ist 24 Stunden da es gibt keinen Moment in dem ich sie nicht verspüre. Es fühlt sich so an als ob mein Gehirn die ganzen Umwelteinflüsse nicht mehr richtig aufnehmen und verarbeiten kann. Ich habe angst das diese Benommenheit bestehen bleibt. Ich kann mich garnicht mehr richtig konzentrieren und denken. Dieses wie im Traum Gefühl schränkt mich total ein. Ich könnte damit auf Dauer nicht klar kommen. Ich hoffe das mir hier vielleicht jemand weiter helfen kann oder es Menschen gibt denen es genauso geht :(.

b}enitqa27


hallo, auren kenne ich zur genüge hatte wochenlang tägich auren aber ohne kopfschmerz, bis mein arzt eine große blutuntersuchung machte, da stellte sich heraus das meine thrombos sehr erhöht waren und dann fing der ärger an, mittlerweile hat sich alles zu eine polycythämia vera entwickelt mit aderlässen aber noch kenne tabletten entscheidet sich jetzt ende mai ob ich tabletten nehmen muss,gruß benita27

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH