» »

Myoklonien / Kontrollverlust in den Beinen / Stürze

P~at9x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Kurz zu meiner Vorgeschichte und zu meinem jetzigen Problem:

Ich hatte vor ca. 2 Jahren einen Herzstillstand. Konnte dann erfolgreich reanimiert werden und wurde für vier Tage ins künstliche Koma versetzt. Nachdem ich wieder aufwachte hatte ich jedoch kaum noch Kraft in den Beinen, außerdem zuckten diese stark bei unbewussten Berührungen.

Ich saß dann zunächst einmal für knapp einen Monat im Rollstuhl. Nach sehr viel Physiotherapie, Ergotherapie und Krankengymnastik kann ich nun wieder relativ gut laufen bzw. gehen. Ich bin allerdings auf Gehstöcke angewiesen, denn mein viel größeres Problem, welches ich nicht in den Griff bekomme und weswegen ich auch hier im Forum um Rat bitte, sind diese "Zuckungen". Sobald ich bspw. auf etwas trete, dass ich nicht sehe (einen Stein z. B.) oder auf etwas glattes oder wackeliges trete, zieht es wie ein Stromschlag durch meine beiden Beine und ich verliere komplett die Kraft und die Kontrolle darüber. Es ist als würde man einen "Lichtschalter" für einen ganz kurzen Moment aus- und wieder einschalten. Da dies so schnell geht und ich keinerlei Kontrolle habe, falle ich dann meist sehr "unsanft".

Ich war schon bei mehreren Ärzten, aber eine wirkliche Lösung meines Problems hat keiner. Ich bekomme verschiedene Medikamente, die das ganze ein wenig eindämmen sollen, aber so 100%ig funktioniert das auch nicht.

Ich habe auch schon sehr viel und lange im Internet gesucht, aber ich finde einfach nichts vergleichbares. Deswegen hoffe ich, dass hier vielleicht jemand dabei ist, der vielleicht einen Rat hätte!!!

Ich würde mich sehr über ein paar Antworten freuen!

Danke!

Meine momentane Medikation ist:

Valproat: 600 mg - 0 - 600 mg

Clonazepam: 0 - 0 - 1 mg

Gabapentin: 300 mg - 300 mg - 300 mg

Antworten
Raio Ger3andxe


Was lag bitte dem Herzstillstand zu Grunde?

Pcat9x6


Eine Ursache dafür wurde leider nicht gefunden. Eventuell Stress... Daher wurde anschließend vorsorglich ein Defi implantiert.

LG

RGioI 3Graxnde


Dein Rückenmark ist evtl. irreversibel geschädigt. Die Ursache könnte ein Rückenmarksinfarkt sein. hattest du noch andere Embolien?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH