» »

Extreme Einschlafzuckungen / Mykolonien

SSusuxi hat die Diskussion gestartet


Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich (weiblich, 26) leide seit 3 Wochen unter extremen Einschlafzuckungen. Jedesmal wenn ich gerade in den Schlaf abdrifte zuckt es kurz entweder an den Knien, Beinen, Armen, Rücken oder dem ganzen Körper. Also so richtig mit Bewegen... Angefangen hat alles nach einem Sportlichen Wochenende mit meinem Freund. (hab meinen Körper definitiv sehr belastet) und ich hoffte es war wegen der Anstrengung.... Ist aber schon 3 Wochen her jetzt.

Beruflich hab ich schon ein wenig Stress, fühle es aber nicht als Belastung.

Ich weiß, dass Einschlafzuckungen prinzipiell normal sind und bei fast jedem Menschen hin und wieder vorkommen. Mir rauben sie aber - egal wie todmüde ich schon bin- stundenlang den Schlaf.

Wenn ich es nach Stunden endlich geschafft habe einzuschlafen, schlafe ich dann aber meist auch durch. Trotzdem belastet mich diese Situation ungemein und ich habe schon richtig Panik vorm Schlafengehen. Nachmittagsschläfchen geht auch nicht...

Vor einer Woche habe ich eine Gesundenuntersuchung bei meiner Hausärztin gemacht. Blutwerte, Magnesium Werte, Schilddrüse, Harn, EKG, Blutdruck etc.. sind in Ordnung.

Magnesium Tabletten, Baldrian, Passionsblumen Tabletten helfen nicht.

Vor 2 Jahren hatte ich diese Symptome (in einer schwierigen Situationen) schon einmal. Auch damals waren alle Werte ok und mein damaliger Arzt hat mir schlussendlich eine Drittel Trittico verschrieben. Nach 2 Wochen waren die Beschwerden weg und ich habe sie abgesetzt.

Dieses mal möchte ich sie aber nicht nehmen.

Ich habe viel zuviel Angst, dass sie dieses mal nicht helfen könnten und ich komplett ratlos und verzweifelt dastehe.

Ich habe langsam auch schon große Angst vor MS, Epilepsie oder sonstigen Erkrankungen des Nervensystems. hab heute einem Neurologen geschrieben und warte auf eine Antwort oder einen Termin.

Ich hab große Angst ab jetzt mein Leben lang darunter zu leiden und nie mehr richtig schlafen zu können.... Diese Situation macht mich jetzt langsam auch psychisch fertig und ich merke dass sie langsam Angstzustände über den Tag verteilt ankündigen.... Vorallem auch die Angst vorm Bett...

Ich möchte keine harten Medikamente nehmen müssen... Ich will einfach dass alles wieder so ist wie vor 3 Wochen... :(

Ich hoffe ihr könnt mir helfen... Es gab vor einigen Jahre schon so einen ähnlichen Beitrag in eurem Forum, aber ich wollte das Thema neu aufgreifen

LG susui

Antworten
Spusuxi


Weiß keiner was? :(

M!ammut98x6


Hallo Susui,

ich hatte so etwas ähnliches mal für ein paar Tage als es mir psychisch ziemlich schlecht ging. Bei mir war das so, dass ich immer wenn ich gerade beim Einschlafen war, plötzlich wieder aufgeschreckt bin und wieder hell wach war.

Ist es den in den letzten zwei Wochen, seit dem sich auch deine Angst und größer werdende Unsicherheit äußert, schlimmer geworden?

Leider habe ich keinen besonderen Rat für dich. Gibt es irgendwas was du machen kannst um dich vor dem Schlafen gehen zu entspannen? Ich denke es braucht einfach mal wieder eine normale Einschlafphase und die Sache hat sich erledigt.

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH