» »

mrt übersetzung hws

S[tupsi*8x4 hat die Diskussion gestartet


Guten abend alle,

Ich bin neu hier und hoffe das mir hier jemand helfen kann.

Ich habe heute die Auswertung meines mrts der hws erhalten und verstehe davon Bahnhof, ich hoffe das mir hier jemand das so erklären kann das ich vielleicht was davon verstehe und etwas beruhigter bin.

Multisegmentale Osteochondriosis intervertebralis.

Kingink der linken Vertebralarterie im Lumen des Neuroforamens von HWK 3/4 links.

Verdacht auf minimal progrediente Einengung des Neuroforamens von HWK 5/6 links.

In der Etage HWK 6/7 zwischenzeitlich aufgetretener kleiner medialer subligamentärer NPP.

DD Riss des Anulus fibrosus.

Ebenso in der Etage HWK 7/ BWK 1 progredientes Osteochondrosis intervertebralis, hier kleiner medialer, minimal rechts betonter NPP mit Tendenz zur cranialen Migration.

Leichte Atrophie der kurzen interspinalen Rückenstreckermuskulatur.

NB: Glandula palatina betont.

??? Was heisst das jetzt?

Danke schon mal für eure Hilfe

Antworten
fzuerrstxi


Hallo Stupsi,

welche Beschwerden hast du? gibt es besondere Belastungen für deine HWS?

Der Befund bedeutet, dass du

- Verschleißerscheinungen in der HWS hast (Multisegmentale Osteochondriosis intervertebralis)

Das kommt mit dem Alter bei vielen (ist 84 dein Geburtsjahr?) - kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Therapie der Wahl ist die Stabilisierung der HWS durch die Muskulatur mit entsprechendem Training (wenn du Beschwerden hast können auch Medikamente (gegen die Schmerzen / Entzündung) eingesetzt werden) - langfristig bringt hier aber nur die muskuläre Stabilisierung Erfolg (ausgenommen bei schwerwiegenden Irritierungen eines Nervs, dann kann auch eine Operation notwendig sein um Platz für den Nerv zu schaffen).

- das Neuroforamen ist die Öffnung in einem Wirbel wo der Rückenmarksnerv durchgeht. Diese Verengung kann eine Konsequenz der Osteochondriosis intervertebralis sein. Dadurch kann es zu Schmerzen in dem Bereich kommen, den der betroffene Nerv versorgt.

d.h. die progrediente Einengung des Neuroforamens bedeutet, dass es dort eine fortschreitende (progrediente) Einengung gibt und der Nerv eingeengt wird

- zwischen dem 6. und 7. Halswirbel wird ein kleiner Bandscheibenvorfall beschrieben, der aber auch ein Riss des äußeren Ringes der betroffenen Bandscheibe sein kann. Das dürfte am MRT-Bild nicht eindeutig beurteilbar gewesen sein. Auch hier kann man mit dem richtigen Training Erfolge erzielen.

- ebenso wird zwischen dem 7. Halswirbel und 1. Brustwirbel ein kleiner Bandscheibenvorfall beschrieben (subligamentär bedeutet in diesem Zusammenhang, dass das Band, welches die Wirbelkörper an der Hinterseite miteinander verbindet - nicht gerissen ist)

- Atrophie - ist ein Rückgang/Schwund von Geweben. In deinem Fall von den Muskeln, die sich von einem Dornfortsatz eines Wirbelkörpers zum nächsten ziehen. Was ein Grund dafür sein könnte weiß ich ehrlich gesagt nicht

- die Glandula palatina ist eine Speicheldrüse - diesen Nebenbefund würde ich einem HNO zeigen.

Was bedeutet das für dich? => das alles ist abhängig von deinem Beschwerdebild. Was war der Auslöser, dass ein MRT gemacht wurde?

Wann hast du mit dem zuweisenden Orthopäden einen Termin?

Situps&i84


Hallo fuersti, danke für deine Antwort... Ich bin jetzt 32jahre alt und habe seit meinem 16lebensjahr nur noch Schmerzen im Rücken und hws bereich, dadurch ständig kopfschmerzen und jetzt neuerdings ist es so schlimm das mir meine hände und beine einschlafen daher wurde nochmal ein mrt gemacht und jetzt wollen sie nochmal ein mrt vom Kopf machen 😞

Ich hatte schon mehrere rückenschulungen und musste schon ständig im fitnessstudio übungen machen, massagen, Ultraschall und strom schlägt auch nicht mehr an...die Schmerztabletten die ich immer bekommen hatte schlagen auch nicht mehr an und ich weiss manchmal vor lauter Schmerzen nicht mehr wie ich noch laufen soll...

Beim Orthopäden habe ich zur Zeit keinen Termin mehr da alles voll ist und ich wieder warten muss 😞

Und beim hno werde ich mal einen Termin machen und schauen was er sagt

Vielen Dank

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH