» »

Muskelschwund Unterarm - gibt es eine harmlose Erklärung ?

J*ann0ixs_82 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

seit diesem Frühjahr merke ich (w, 34) Ungeschicklichkeiten in der Handmotorik. Mir fallen Dinge einfach mal aus der Hand. Hausarzt vermutet Schulter Nacken Arm - alles bretthart verspannt im Nacken.

Ich warte auf den Start der Physiotherapie, und bemerke aber gleichzeitig wie mein linker Arm immer dünner wird.

Es fühlt sich oft an, wie ein leichtes Kribbeln unter der Haut in Unterarm und Hand.

Nach Belastung habe ich oft ziehende Schmerzen.

Gegen wiederkehrende Krämpfe Nachts in Händen und Beinen nehme ich 600mg Magnesium, außer Durchfall und Gewichtsverlust (-5kg in 5 Wochen) hat es nichts gebracht.

Einen Termin beim Neurologen gibts schon, ist erst im August möglich.

Mir graut es vor ALS!

Antworten
LAuc0i832


In deinem Alter ist ALS quasi ausgeschlossen,...

JzannmiZs_812


Ja, sehr sehr sehr unwahrscheinlich - so hat es mein Hausarzt auch gemeint.

Trotzdem ist da diese Angst und der messbare Umfangsunterschied,

welcher erst in den letzten Wochen auftrat.

jyessyx-81


Wofür es über 100 andere Gründe gibt kann als ALS. Warum suchen sich so viele das Unwahrscheinliches aus?

Ein gewisse seitenunterschied ist Normal. Bei Rechtshänder ist links immer Dünner. Maße mir hier aber nicht an, hier zu beurteil ob bei dir der Seitenunterschied physiologisch oder pathologisch ist

"Kribbeln" kann auch alles Mögliche sein, von völlig Harmlos aber auch Ernst.

Bei Seitenunterschied das gleiche.

Habe schon so viele gesehen die ein eindeutig pathologischen Seitenunterschied hatten, keiner davon hatte ALS.

Ich finde es aber schon Richtig das du schon Neurologen gehst und es abklären lässt.

J(annis,_x82


@ jessy-81:

welche anderen Möglichkeiten für die Entwicklung unterschiedliche Umfänge gibt es?

J[aUnni`s_x82


Welche Laborwerte erlauben denn einen Rückschluss auf ALS?

CK-Wert ? Gibt es weitere ?

Bin am überlegen, während der Wartezeit auf meinen Neurologen-Termin schon mal über den Hausarzt relevante Werte testen zu lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH