» »

Termin im epilepsiezentrum mit kleinkind

klleinecr St6ern mist Lia hat die Diskussion gestartet


Hey,

Sorry muss mal kurz meine gedanken und sorgen los werden. 😦 irgendwie ist mir kein passender titel eingefallen.

Kurz zu unsere geschichte.

Nach einem fieberkrampf mitte april hatte meine maus (1,5jahre) alle 2 wochen fieber und seit ca einem monat zuckte sie im schlaf immer und immer wieder zusammen. Hauptsächlich wenn sie fieber hat. Haben davon videos gemacht und der ärztin gezeigt. Sie fand es sehr auffällig und hat uns eine überweisung zum eeg gegeben. Termine gab es erst sep/okt. Hatten dann glück nach unzähligen telefonate für den 28.7. Ein termin zu bekommen.

Als wir am samstag einkaufen waren und sie im kinderwagen eingeschlafen war fing sie wieder mehr mals an zu zucken. Wo ich schon meinte ich fahr mir ihr ins kh.

Wir wollten nur noch schnell etwas bezahlen weil es dann nach lies.

Mein mann ist schon mit ihr raus gegangen. Als ich mit meiner großen an der kasse stand rief er mich aber an. Das wir sofort raus kommen sollen. Sie wurde schreiend wach und hielt sich an den kopf 😣

Im kh fand der arzt die videos und unsere erzählungen auch auffällig.

Nur dieses kh macht am we kein eeg.

Aber 28.7. Findet er zu spät. 😯

Konnte ein termin für den 12.7. Im epilepsiezentrum Vereinbaren.

Wir haben solche angst um unsere kleine maus. Und hoffen das es nichts schlimmes ist. 😢

Kennt sich jemand mit krampfleiden aus?

Drückt uns die daumen

Lg selina

Antworten
Bven]iqtaBx.


Krampfleiden ist gerade auch bei Kindern oft vorkommend.

Wenn immer möglich, sich tatsächlich in ein Epilepsiezentrum zu begeben. Betel bei Bielefeld und die Uniklinik in Bonn sind da sehr spezialisiert.

Es gibt einen sehr guten Film, wo ein Kind unter ständigen Anfällen leidet.

Sehenswert, mit Meryl Streep: So lange es noch Hoffnung gibt...

Nach einem wahren Fall, wo sich rausstellte, dass das Kind bestimmte Nahrungsmittel nicht vertragen könnte.

Weitere Informationen auch bei Visite zu finden, Ernährung bei Epilepsie, weitere gute Hinweise findet man auch unter denStichworten

Ketogene Ernährung bei Epilepsie.

Aber erst mal gehört das wirklich abgeklärt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH