» »

Was hat Nervengift langfristig für gesundheitliche Folgen?

Alias 727641 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe zweimal versehentlich Nervengift über die Verdauungsorgane aufgenommen. Wie das genau passiert ist, möchte ich nicht sagen.

Seitdem bin ich insgesamt empfindlicher geworden, stark überreizt, kann mich schlechter konzentrieren, grübel viel und habe manchmal starke Kopfschmerzen.

Ich weiß, dass höhere Mengen Nervengift irgendwann zu stärkeren Symptomen und schließlich zum Tod führen können. Die Frage ist, ob die Menge, die ich eingenommen habe, zu weiteren Schäden führen wird oder ob der Schaden (siehe Symptome) bereits angerichtet ist und die Symptomatik jetzt nicht mehr schlimmer wird.

Welche gesundheitlichen Folgen werden diese Vorfälle für mich haben?

Gruß @:)

Antworten
Kjlein\eHe3xe2x1


Es kann alles von dir bereits beschriebene eintreffen.

cxhi


Du sagst nicht was, nicht wie und nicht wieviel. Was soll man da schon antworten? Geh am besten zu einem Arzt damit.

Alias 727641


Also können auch kleinere Mengen, die man einmal einnimmt, langfristig Anstöße zu Degenerationsprozessen geben?

Alias 727641


Du sagst nicht was, nicht wie und nicht wieviel.

Wie es heißt, weiß ich nicht und die Menge muss etwa so viel gewesen sein, wie in ein Blutröhrchen passt. Ich hatte das Zeugs nicht rausgeschmeckt und deshalb weitergegessen.

vgi~vixda


wie kam es denn dazu? woher weißt du, dass du ein gift zu dir genommen hast?

Alias 727641


wie kam es denn dazu? woher weißt du, dass du ein gift zu dir genommen hast?

Näheres darf ich nicht erzählen, aber ich habe es im Nachhinein erfahren. Da war es aber schon zu spät, um mich zu übergeben.

cjhi


Lass mich raten, da haben sich welche verschworen, um dich langsam umzubringen? Unter anderem vielleicht eine Ärztin und eine Arzthelferin?

Alias 727641


Nein, da habe ich selber einen Fehler gemacht. *:)

S8prihngxchild


Was ist das für eine konfuse Geschichte? Wieso darfst Du nichts Näheres erzählen? Wer verbietet Dir das? ??? ":/ Hier sind keine sinnvollen Antworten zu erwarten wenn Du nicht sagst was überhaupt los ist.

Alias 727641


Springchild, ich habe doch das Wichtigste gesagt: Ich habe das Zeugs oral über das Essen aufgenommen, ohne es zu wissen. Wenn man es wieder loswerden will, muss man sich sofort übergeben, sonst ist es zu spät. Es wird nicht wieder über die Nieren ausgeschieden und landet sofort in der Blutbahn. Mehr kann ich dazu nicht sagen - weder wie das Zeugs heißt, noch wieviel ich genau aufgenommen habe.

Alias 727641


Das Ganze ist schon ein paar Monate her, die Symptome sind aber geblieben.

NXorMdi84


Wenn du wirklich der Meinung bist das das so passiert ist dann geh zum Arzt, nur der kann dich beraten und dir helfen. Alles andere (also damit z.B. nicht sofort zum Arzt bzw. ins Krankenhaus zu gehen) verstärkt nur die Vermutung das es sich um Einbildung handelt, sorry.

Alias 727641


Ich habe doch eine ganz neutrale Frage gestellt! Unabhängig davon, ob ihr mir glaubt, dass es so passiert ist - ich möchte einfach wissen, wie sich Nervengift im Allgemeinen langfristig auf die Gesundheit auswirkt!

Hat jemand schon mal Erfahrungen damit gemacht oder kennt jmd. dem ähnliches passiert ist?

Geht doch einfach mal auf meine Frage ein! :|N

BSatenr 0W.


.... wie sich Nervengift im Allgemeinen langfristig auf die Gesundheit auswirkt!

Das hängt wahrscheinlich u. a. von der Substanz, der aufgenommenen Menge und der Dauer der Exposition ab.

Wenn es am Arbeitsplatz passiert ist, ist der Fachmann dafür der Arbeitsmediziner.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH