» »

In letzer Zeit sehr vergesslich - Mache mir Sorgen

Vbytshon hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin männlich und 17 Jahre alt und in letzter Zeit stört mich etwas ziemlich Besorgniserregendes.

Mein Kurzzeitgedächtnis hat stark an Leistung verloren. Es passiert mir oft, dass ich z.B. meine Brille

irgendwo hinlege und dann nach 5 Minuten gar nicht mehr weiß, wo sie ist.

Letztens habe ich meine Krankenkarte eine halbe Stunde lang gesucht und am Ende war sie in meiner Schublade, wo ich

sie hin getan habe. Wenn ich einkaufe, dann vergesse ich meinen Eltern das Restgeld wieder zu geben und finde in meiner Hosentasche plötzlich viel Geld. Selbst wenn ich mit jemanden rede kann es sein, dass ich später nach kurzer ZeitBruchstücke des Gesprächs vergesse. Wenn ich verschieden viel Zucker in zwei Teegläser gebe, dann vergesse ich schnell, welches für wen war

und was das Gedächtnis in Sachen Orientierung angeht, dann steht es bei mir auch schlecht. Im Urlaub habe ich fast zwei Wochen gebraucht, bis ich mir einen ganz leichte Wege vom Haus meiner Großmutter merken konnte und konnte deswegen selten alleine irgendwo hingehen und selbst jetzt fallen mir viele Beispiele aus Vergesslichkeit nicht mehr ein.

Beim Boxtraining ist es mir schon mal passiert, das ich jemanden doppelt begrüßt habe, weil ich es zum zweiten Mal vergessen habe, dass er es gewesen ist.

Ich mache mir viele Sorgen darüber, weil ich erst 17 Jahre alt bin. Ich weiß nicht, ob es ausschlaggebend dafür ist, aber meine Eltern rauchen (Wasserpfeife) nahezu jeden Tag und ich gehe nicht so oft raus, könnte mir also vorstellen, dass es auch am Sauerstoff liegen könnte.

Ich versuche mich in letzter Zeit besser zu ernähren. Im Internet habe ich gelesen, dass Omega 3 Fettsäuren helfen sollen, deswegen versuche ich seit einer Woche jeden Tag eine Großkapsel Lachsöl zu nehmen.

Auf der anderen Seite habe ich ein relativ gutes Langzeitgedächtnis und kann mich an Dinge erinnern, die passiert sind, als ich 6 war. Aber mein Alltag wird manchmal durch mein Kurzzeitgedächtnis erschwert.

Ich kann mir auch ganz leichte Sachen im Alltag nicht einprägen, z.B. in welche Seite der Hosentasche ich meinen Fahrradschlüssel getan habe oder wie rum man die Kreditkarte im Supermarkt einstecken muss.

Ich hoffe, dass mir jemand einen Rat geben könnte.

Übrigens habe ich schon versucht meine Eltern zu überreden nicht mehr Wasserpfeife zu rauchen, aber sie hören nicht auf. Ich bin dann meistens in mein Zimmer. Aber ich habe mir fest vorgenommen, wenn ich groß bin, in meinem Haus nicht zu rauchen.

Danke

Antworten
m4225x0


Warst du denn mal beim Arzt? Ich hatte eine Zeit lang so Wortfindungsstörungen und konnte mich schlecht konzentrieren. War dann eigentlich wegen Haarausfall beim Arzt und es kam heraus, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion und Eisenmangel habe. Seitdem ich Tabletten dagegen nehme, sind die Wortfindungsstörungen weg und die Konzentration schon besser. Lass dich mal durchchecken, vielleicht hast du auch eine Mangelerscheinung oder so. Es muss nichts schlimmes sein @:)

P&3schbieVsxt


Auf Grund deines Alters würde ich auch davon ausgehen, dass da nichts wirklich schlimmes dahintersteckt.

Lass mal beim Hausarzt ein großes Blutbild anfertigen inklusive Vitamin B 12 und D3.

Trinkst du denn immer genügend Wasser jeden Tag?

Flüssigkeitsmangel kann auch zu solchen Symptomen führen.

Mit dem Rauchen solltest du gar nicht erst anfangen, bzw. damit wieder aufhören.

VXythoxn


Hallo,

danke für eure Antworten.

Ich habe bereits zwei Bluttest in den letzten Monaten gemacht. Beim ersten kam ein Vitamin D3 Mangel heraus und beim zweiten ein Pfeiffsches Drüsenfieber, was ich mir irgendwie im Urlaub eingefangen habe.

Ich trinke nicht viel Wasser, versuche es ab und zu gezielt, aber danke dass ihr mir das gesagt habt, ich werde in Zukunft mehr darauf achten.

Rauchen tue ich nicht, aber ich meine, dass ich es diesbezüglich nicht wie meine Eltern machen will.

Was Vitamin B12 angeht, ich esse eigentlich viel Fleisch, sogar zu viel und sowas wurde bei mir nicht festgestellt.

Stress könnte vielleicht bei mir auch eine Ursache sein

Ich bedanke mich sehr für eure Antworten und freue mich auf weitere Ratschläge

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH