» »

Komische Gefühle im Kopf mit Angst und Panikattacken

SXnake_PRlissRken hat die Diskussion gestartet


hallo allerseits

ich weiß es wurde hier schon viel über dieses thema geschrieben und ich habe auch schon viel hier darüber gelesen.

ich (m mitte zwanzig) bin auch einer der kandidaten die ein ständiges missempfinden/komisches gefühl im kopf haben und das schon seit ca 1 1/2 jahren.

zu meiner geschichte:

vor ca 1 1/2 jahren ging es los das ich ständig krank wurde...immer wieder abwechselnd eine grippe oder eine mandelentzündung...davor wurde ich ganz selten mal krank. es gab auch keine erkältungen mehr bei mir...ich wurde immer sofort richtig heftig krank. das ganze dann in immer kürzeren zeitabständen...zuletzt dann fast monatlich. bis ich am ende eine mandelentzündung hatte die mich so heftig umgehauen hat wie ich es schon lange oder noch nie hatte. da ging es mir in der nacht beim schlafen so mies das ich immer wieder panisch aufgewacht bin...keine ahnung wo das herkam. natürlich hatte ich dann schon ein schlechtes gewissen bei meinem arbeitgeber und hatte mich nicht vernünftig auskuriert.

nach ein zwei wochen ging dann alles los...ich hatte plötzlich so ein komisches kribbeln im kopf...anfangs nur zeitweise und nur leicht...hinzu kam aber ein ein zwei tage später ein komisches gefühl in der magengegend was dann auf ein mal in den kopf geschossen ist und ich dachte ich muss umkippen und mit mir passiert etwas schlimmes. dann natürlich eine mega panikattacke bekommen. ich hatte das erstmal so hingenommen weil ich dachte das könnte noch von der angina sein. ich war zwei wochen mit diesen symptomen auf der arbeit und hatte dann zwei wochen urlaub und wollte mich erholen. da wurde alles nur noch schlimmer...wahrscheinlich hatte ich dann öfter ein herzstolpern mit darauf folgenden panikattacken. auch mit notaufnahmen besuchen. mir wurde gesagt ich habe wahrscheinlich ein herzstolpern weil mein körper noch so geschwächt war von der angina. das wurde aber alles nicht besser sonder nur noch schlimmer. herzrasen, kopfschmerzen etc. ich war überhaupt nicht mehr belastbar...

also folgte bei mir auch eine ärzteodyssee.

MRT vom kopf, zwei mal herzecho, ein mal oberkörper, belastungs-ekg, druck vom kopf kontrolliert, mehrfach ekg, langzeit ekg, augenarzt, magenspiegeln, hno besuch...ich denke es war fast alles dabei...immer wie zu erwarten ohne befund. meine hausärztin war jedoch von anfang an der meinung es wäre etwas psychisches. weil meine großeltern innerhalb von einer woche beide an krebs gestorben sind ca 1 jahr bevor es bei mir los ging. dann habe ich ziemlich lange zu hause gewohnt und bin erst vor ca 2 jahren mit meiner freundin zusammen gezogen und ich war extrem unzufrieden mit meinem job. das war für meine hausärztin grund zur annahme das das wohl psychische gründe bei mir hat. also bin ich zur psychologin obwohl ich mir das iwie nie denken konnte das es der kopf sein soll. die sagte mir auch das es wohl auf die "probleme" in meinem leben zurück zu führen ist. sie legte mir nahe einen tagesklinik zu besuchen und ich sollte escitalopram nehmen. das tat ich dann auch...man tut ja alles dafür das es einem wieder besser geht. bis dahin waren auch so gut wie alle symptome wieder weg. nur das mit dem kopf blieb :(. nach der tagesklinik suchte ich mir dann einen neuen job in dem ich bis heute bin. das escitalopram hab ich vor ca 3 monaten nach absprache mit der psychologin abgesetzt.

seitdem ich die tabletten zur hälfte nahm bekam ich aber zusätzlich immer wieder schwindel und mir ging es kopftechnisch mit diesen ganzen komischen gefühlen wieder schlechter. ich muss dazu sagen das ich schon jahre probleme mit dem rücken habe (schiefes stehen, nackenschmerzen)...dann auf der alten arbeit ständiges helmtragen und auch öfter den kopf so heftig in gebückter position geschlagen das mein kopf/nacken ordentlich schmerzte und gestaucht wurde.

zur zeit habe ich diese komischen gefühle im kopf...dazu kommt der heftige schwindel, sporadisch rauschen auf dem ohr, ich kann meine augen öfter nicht mehr heftig beanspruchen, wenn ich meinen kopf zu schnell bewege ist mir schwindlig oder es schmerzt am hinterkopf. schmerzen im nacken - speziell in den beiden großen muskelsträngen bis hoch an den kopf, schmerzen in den hacken nach dem aufstehen und natürlich bleibt die angst das man wegen diesen schmerzen iwas schlimmes haben könnte.

es ist aber meistens so gut wie weg wenn ich ein warmes bad nehme und mich auf eine warme wärmflasche lege und mich nicht viel bewege. und wie bei vielen anderen auch ist es in den ersten morgendlichen minuten bis manchmal stunden auch so gut wie weg...

ich bin deshalb immer noch der meinung das ich etwas mit der halswirbelsäule, dem kopfgelenk oder der wirbelsäule etc habe. mir ist nämlich aufgefallen das mein schwindel wieder weg geht wenn ich selber meinen nacken knacke..dabei drehe ich meinen kopf heftig zur seite und es knackt ordentlich. danach geht es mir erstmal besser...das hält aber nicht lange an :/

außerdem ging es mir auch besser wenn ich mich aushänge...das heißt ich hänge mich iwo ran und entspanne meine wirbelsäule. das kann ich aber auch nicht mehr machen weil mir dann extrem schwarz vor augen wird...als wenn man aus der hocke manchmal zu schnell hoch kommt. das war das letzte mal so schlimm das ich fast ohnmächtig geworden bin. das kann doch nicht von der psyche kommen o.O ???!!!

mich würde deshalb auch mal interessieren was ihr zu meiner geschichte sagt und auch wie das bei euch los ging ???

ich weiß zur zeit selber nich mehr was ich glauben soll...weil einem alle erzählen das is die psyche :( und ich hab halt auch mega angst das diese schmerzen kronisch bleiben.

und sorry für den langen text ^^

grüße...

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH