» »

Palexia/Tapentadol

LZil412 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wer hat Ehrfahrung mit Palexia?

Antworten
E.hem=alig~er )NutzerX (#x15)


Vielleicht wären ein paar mehr Angaben für die Leser hilfreich?

Mußt Du sie nehmen?

Wenn ja, warum mußt Du sie nehmen?

Hast Du Beschwerden/Nebenwirkungen?

Wurden Dir vom Arzt Alternativen genannt?

LFil1x2


Hallo,

ja ich bin eine Schmerzpatientin und soll Palexia 50mg nehmen. Seit knapp 1 Jahr nehme ich Tilidin 150/12 retard, Tramal 50 retard und Novamin 500 sowie Pegabalin 300. Der Arzt möchte damit das Tilidin ersetzen weil es auf Dauer zuviele Nebenwirkungen hat und Abhängig macht, davon habe ich bisher noch nichts bemerkt, zum Glück :-D.

Leider vertrage ich das Palexia 50 nicht, davon werde ich irrsinnig müde, schwummerig wie besoffen, fühle mich einfach schlecht und könnte schlafen, schlafen, schlafen und eine schmerzlindernde Wirkung konnte ich noch nicht feststellen.

Seit 4 Wochen ist das so. Zuerst sollte ich 1 morgens und abends nehmen.

Als ich meinem Arzt das schilderte reduzierte dieser sie auf 1 mal abends, nur sobald ich Palexia einnehme schlafe ich ein. Am nächsten Tag fühle ich mich total down und fühle mich einfach schlecht, schlechtes Lebensgefühl. Ich muss aber funktionieren weil ich einen 8jährigen Sohn habe und trotz allem mich zusammen reisen damit mein Sohn nicht zuviel davon mitbekommt, was echt schwerfällt. Der Arzt/Schmerztherapeut sagt mein Körper muss sich dran gewöhnen und bestand darauf das ich sie weiter nehme aber wie lange noch, langsam halt ich das nicht mehr durch.

Vor 2 Tagen lies ich Palexia einfach mal komplett weg und mir geht es von der Psyche her besser. Die Schmerzen haben sich natürlich nicht geändert, aber ich komme trotzdem besser durch den Tag. Arzttermin habe ich heute und mir graust schon vor seiner Reaktion darauf.

Eine Bio-Feedback behandlung sowie Ergo mache ich auch. Krankengymnastik ist mitlerweile abgesetzt, half nichts.

Ich habe Polyneuropathie.

Ich würde mich gerne mit anderen austauschen die ähnliche Probleme haben oder Palexia einnehmen.

Liebe Grüße

Eine

npieDm7and0x0


Ich selbst bin auch Schmerzpatient und in Behandlung bei einem auf Schmerztherapie spezialisiertem Arzt. Ich habe ein schmerzhaftes Rückenleiden und Polyneuropathie. Ich habe auch mehrere Jahre Tilidin genommen, was ich sehr gut vertragen habe, das dann später, da es nicht mehr ausreichte durch Oxycodon ersetzt wurde. Da ich aber auch schreckliche Krämpfe durch die Polyneuropathie hatte, nehme ich dagegen noch Pregabalin 50/100.

Ich finde, daß das Opiat eigentlich nicht müde macht. Das Pregabalin, kann ich Mordgens aber nur 50mg nehmen, da ich sonst einschlafe.

Warum dein Arzt aber unbedingt von Tilidin weg will kann ich nicht verstehen, da es wie die meisten Opiate fast keine problematischen Nebenwirkungen hat. Hast du denn mal gefragt, was er für ein Problem mit dem Tilidin sieht?

Palexia ist auch ein Opiat und hat das gleiche Abhängigkeitspotential wie Tilidin. Bei Schmerzpatienten ist die Abhängigkeit aber zu vernachlässigen, da man keine psychische Abhängigkeit entwickelt und das Medikament aus geschlichen werden kann.

Da kommt einem doch beinahe der Verdacht, daß der Pharmareferent gute Argumente hatte, die deinen Arzt überzeugten seine Patienten auf Palexia umzustellen. Manchmal gibt es recht gute Bezahlung für die Teilnahme an einer Studie.

Gruß Niemand

L2il1x2


Hallo,

erstmal danke für deinen Beitrag Niemand.

Diese Vermutung über eine Studie dieses Medikaments hatte ich auch schon, da er sehr an den Nebenwirkungen interessiert war. Aber ich möchte dies nicht Unterstellen weil er sonst eigentlich ein sehr anständiger Arzt ist.

Nur fände ich dies Krass, da ich wirklich wie erschossen von Palexia war und meinen Alltag nicht mehr bewältigen konnte noch dazu war ich psychisch unheimlich down. Und das lies er mich 5 Wochen durchmachen, grummel.

Bei Pregalin wurde mir erklärt das es zufällig für PNP entdeckt wurde, wohl hat es bei Diabetischer Neuropathie gut geholfen, vorher testeten wir noch Lyrica (NW: starke Krämpfe), Gabapentin (Null geholfen), Carbamazepin(Null geholfen) und auch noch Baclofen, Apytan(NW:Krämpfe) extent aus. Ich war wohl ein aufschlussreiches Versuchskaninchen ;-)

Pregabalin muss für immer einnehmen.

Nimmst du immer die gleiche Dosis Tilidin? Und wieviel mg?

Bei mir ist das Problem das ich jetzt schon > 6 Tabletten nehme und mein Körper einfach danach verlangt, auch hat der Arzt mir erklärt das meine Nerven mir diese sehr starken Schmerzen nur vorgaukele und ich in Wirklichkeit evt. sogar weniger Schmerzen hätte.

Nach dem letzten Arztbesuch ( endlich war Doc einsichtig) versuchen wir Oxycodon 50, besher hatte ich noch keine Nebenwirkungen :)^

Hast du von Oxycodon schon Nebenwirkungen gehabt? Wenn ja welche? Wieviel nimmst du am Tag und wieviel mg?

Den Arzt werde ich dennoch nochmal wegen Tilidin ansprechen, interessiert mich jetzt natürlich brennend.

Wäre schön wenn du dich nochmal melden würdest.

Auch andere User sind in dieser Diskussionsrunde herzlich willkommen :)* @:)

Liebe Grüße

nEiemAaxnd00


Ich nehme kein Tilidin mehr, da dieses ja durch Oxycodon ersetzt wurde. ich nehme 2 mal 30 mg Oxycodon. Oxycodon hat bei mir lediglich eine Obstitation zur Nebenwirkung. Es ist aber noch nicht so schlimm, daß ich Abführende Medikamente nehmen muss. Pregabalin ist übrigends genau das selbe wie Lyrica, nur ein billigeres Nachahmer Medikament.

daieg T1odrxte


dein arzt kann dir nicht irgendwas aufzwingen. vor allem wenn es nix hilft. notfalls arzt wechseln. ist zwar aufwendig aber wenn man sonen sturen arzt hat ist man echt angesch...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH