» »

Zittrige Hände nur beim Schreiben

x1andlxxupp hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute

mir fällt seit neuestem auf, dass meine Hände zittern, sobald ich etwas schreiben will.

Bei allen anderen Tätigkeiten kann ich ruhig agieren.

Ganz arg ist es, wenn ich unterschreiben soll. Meine Unterschrift ist fast nicht zu gebrauchen

Hab jetzt den Rat bekommen 0,5 mg Rivotril drei mal pro Woche zu nehmen.... bringt das was ? wer hat Erfahrung ? gibt's was Harmloseres? :-)

Antworten
Hsyperxion


gibt's was Harmloseres?

Grifftechnik überprüfen. Stift nicht verkrampft halten.

Hier ein Video wie du einen Stift am entspanntesten hälst:

[[https://www.youtube.com/watch?v=OtKNMwzlNRs Stifte richtig Halten]]

Lies hier:

[[http://de.wikihow.com/Handschmerzen-beim-Schreiben-vermeiden Handschmerzen beim Schreiben]]

Halte den Stift locker. Klammere deine Finger nicht zu fest um den Griff. Du musst ihn nicht erwürgen, drück ihn nur etwas auf das Papier.

Wenn du die Hand beim Schreiben verkrampfst, zu stark drückst dann ermüden die Hand und Fingermuskeln und das Schreiben wird mühsam und zitterig.

Auch auf den richtigen Stift zum Schreiben kommt es an. Mit einem 0815 Kulli schreibt es sich nicht so schön als mit einem Stift der angenehm über das Papier gleitet.

Es gibt auch Gelschreiber, die sind leichter zu schreiben.

x?an7d~lxupxp


ich glaub nicht, dass es am falschen Stift liegt, ich nehm ihn in die Hand und schon fängt das Zittern an, äusserst unangenehm, da ich oft was unterschreiben muss ( beim Briefträger oder bei der Arbeit ) dann schauen Leute zu und ich gerate in Stress, wenn ich dastehe und Hand mit Stift zittert

...

M1urfkas


Das hatte ich früher auch mal.

Und meistens dann, wenn ich in Gegenwart anderer schreiben oder auch unterschreiben sollte und mir dann auffiel, dass man mir auf die Finger schaut.

Dadurch wurde ich irgednwie immer nervös und konnte mich nicht mehr auf mein geschreibsel konzentrieren.

Könnte mir vorstellen,dass es bei Dir auch so ist.

Ich habe dann einfach versucht, alle um mich herum wirklich zu ignorieren und mich wirklich nur noch auf das schreiben zu konzentrieren. Es hat etwas gedauert, aber es wurde immer besser.

Heute macht es mir überhaupt nichts mehr aus, wenn ich schreibe und mir schaut wer auf die Finger.

Damals hat es auch gereicht, wenn ich nur das Gefühl hatte, jemand schaut mir beim schreiben oder unterschreiben zu.

Sochildkraöt!e0x07


Hattest Du mal irgendeine Krankheit, welche sich auf die Feinmotorik auswirkt?

Ich habe auch Probleme beim Schreiben und komme am besten mit einem Gelstift zu Recht. Füller klappt auch noch, Kugelschreiber geht gar nicht.

Schwere Stifte sind einfacher zu führen als Leichte, optimal wäre für mich ein Schreibgerät aus Blei.

Szunfl5owDer_7x3


Tritt das auf, egal ob jemand zuschaut oder nicht?

xEandlxxupp


nein, wenn ich alleine bin, kann ich ruhig schreiben. Da ist aber noch was: ich bin eigentlich Linkshänderin und "nur " Schreiben tu ich rechts.

Szchildk8Cte0x07


Tritt das auf, egal ob jemand zuschaut oder nicht?

Bei mir beides. Man hat generell Tremor und wenn man denkt, es schaut einem jemand auf die Finger, wird man nervös und es wird noch schlimmer.

nein, wenn ich alleine bin, kann ich ruhig schreiben. Da ist aber noch was: ich bin eigentlich Linkshänderin und "nur " Schreiben tu ich rechts.

Das ist natürlich eine schwierige Baustelle. Damit kenne ich mich nicht aus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH