» »

Vergesslichkeit mit 19

s*t;efH21x00


Hey, also ich war zwar noch nicht beim Arzt deswegen, aber ich habe auch langsam so das Gefühl, dass meine Vergesslichkeit nicht mehr normal ist...

Ich würde sagen dass es erst seit nem Jahr ungefähr ist, aber in letzter Zeit schlimmer. Mir ist auch aufgefallen, dass ich zum auswendig lernen ziemlich lange brauche, aber was ich noch viel schlimmer finde sind die alltäglichen Situationen, die ich einfach aus meinem Gedächnis verschwinden...

Ich behaupte beipielsweise Filme nicht gesehen zu haben, die ich aber doch gesehen habe (ich merke erst während des schauens, dass es mir doch bekannt vorkommt) oder auch dass ich noch nie an orten war, wo ich aber doch war und eine freundin sagt "doch, da waren wir doch vor ein paar jahren" oder, dass ich in ein Geschäft gehe und mich nach mehrmaligem einfallen immer wieder frage was ich kaufen wollte (auch wenn ich nur wegen einer bestimmten sache da rein gehe)... solche sachen halt, aber es macht mir langsam schon ein bisschen sorgen, weil es ziemlich auffällig ist.

Ich bin gerade mal 21 Jahre, das kann nicht normal sein, oder was meint ihr?

EzlmabCx


Hallo miteinander,

ich habe soeben diesen Beitrag gelesen und finde es beruhigend das es nicht nur mir so geht und das eine Vergesslichkeit auch bei Anderen vorhanden ist.

Ich habe vor kurzem mit einem guten Freund über diese Thematik geredet und wir kamen zu dem Ergebnis das viele Faktoren die Auslöser hierfür sind:

Das Gehirn ist Unserer / meiner Einschätzung eine Art Muskel. Die meisten Menschen trainieren heut zu Tage ihren Muskel viel weniger als die Menschen vor 20 Jahren. Ein schönes Beispiel hierfür, sind die Telefonnummern. Früher hat man sich viele Nummern gemerkt. Wer macht das heute noch? Man hat doch ein Handy? Geburtstage? Meine Mutter merkt sich die Geburtstage. Sie kann die gesamte Verwandtschaft auswendig und rutscht evtl. mal einen Tag daneben. Daher schaut Sie dann auf den handgeschriebenen Kalender um sich sicher zu sein. Ich weiß dies nur durch Technik.

Seit ich selber (geschädigter IT System Techniker :) immer mehr von der Technik abhängig bin, wird mein Gedächtnis ebenfalls schlechter. Des weiteren hatte ich zuzüglich auch noch eine Gehirn OP erhalten. Ich durfte also aktives Training durchführen, um einer höher werdenden Vergesslichkeit entgegen zu wirken.

Die Neurologen sagen bzw. haben auch zu mir gesagt, dass dies eine "Step-by-Step" Methode ist. Man hat keine Erfolgsaussichten von 30% in einem Monat. Aber man hat Sie!!

Damit will ich sagen, man darf nicht erwarten das unser Gehirn die gleichen Leistungsfähigkeit bringt wie ein PC :-) Es selektiert weil es nicht alles "speichern" kann. Jeder von uns, hat nach meiner Ansicht Stärken und Schwächen. Findet also eure Stärken und prägt diese. (evtl. durch Gedächtnistraining??)

Als bei mir die Depressivität stieg, habe ich es mit einem Arzt abgesprochen und durch Antidepressivum behoben. Es ist nach meiner Ansicht eine Krankheit. Wenn ich eine schwere Erkältung bekomme, nehme ich im Regelfall auch ein Antibiotika (Wenn man der Medizin vertraut). Vielleicht hilft dies in so einer Situation ja auch?

4 weitere Faktoren die recht einfach sind und helfen sind nebenbei recht günstig:

ratet mal...

na geraten :-)

Sonne, Familie, Lachen, Sport

-> DAS macht glücklich!

Ich selber habe gemerkt das ich mich in glücklichen Momenten besser Erinnern kann, als in anderen Zuständen. Dies ist zwar nicht bewiesen aber ich bin zuversichtlich.

Das lustige ist, ich muss jetzt erst mal wieder den Anfang lesen. Was hatte ich eigentlich geschrieben? Ich lache inzwischen da drüber ? Können das meine Mitmenschen denn auch ??

Ja das ist Frage! *grins*

Ich glaube, die guten Freunde mögen einen immer so wie man ist. Ergo muss man sich selbst lieben, die Familie, die Freunde und für Mitmenschen da sein.

Alles Gute!

EZlmTaCxx


Das kann ich zum allgemeinen Verständnis noch empfehlen :)^

ISBN 978-3-8304-3413-9

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH