» »

Heilungschancen nach Fensterung einer Arachnoidalzyste?

J(amiuela hat die Diskussion gestartet


Hab ne Frage...wurde kürzlich am Kopf operiert...Arachnoidalzyste..rechts...alles ist soweit gut gelaufen, doch ich habe immernoch die selben Symptome wie Schwindel..die Ärzte drucksen immer rum..der eine sagt..könnte noch lange dauern, der andere: müsste eigentlich schnell besser werden...meine frage nun: "Wie lange kann ich rechnen, wird die Zeit vergehen, bis ich sagen kann, dass die OP sich gelohnt hat? 1 Monat? 2Monate? 1 Jahr?"

Die Zste war von Geburt an vorhanden...und der Ner- Gleichgewichtsnerv- muss jetzt seine optimale Position finden...aber wie lange kann das dauern?

Und vorallem wie lange dauert so was durchschnittlich?Es interessiert mich, damit ich mich orientieren kann.Meine Geduld ist fast verbraucht!

Eine andere wichtige Frage wäre: " Gibt es eine bestimmte Zeit...z.B. 2 Monate..und wenn dann der Schwindel noch da ist....bleibt er für immer ??? ??

Bitte um professionelle , sowie laien-Antwort.....!!!!Hat jemand Erfahrung damit? Selbst vielleicht NACH so einer OP?

Heilungschancen ??? ???

Antworten
m%ampxf


Warum ist eigentlich die Zyste operiert worden? Hat sie auf den Nerv gedrückt? Normalerweise richten Arachnoidalzysten nähmlich keinen Schaden an und werden auch relativ häufig als Nebenbefund bei CT's oder MRT's festgestellt.

Tparixk


Arachoidalzyste

Was ist das fensterung,wie wird das gemacht? Meine 21. monate Sohn hat eine Arachnoidalzyste. Befund:Arachnoidalzyste links temporobasal an typischer Stelle.Minimale Akzentuierung der inneren und åusseren Liquorråume. Regulåre Hirnstruktur.

Bitte wer kann mir sagen und helfen etwas uber diese zyste,soll ich noch welche untersuchungen von Årzte verlangen,und bitte diese fensterung,ob das eine echte op. ist oder wie wird das gemacht? Mutter

JSamAi+e4lxa


Hat gedrückt..

Die Zyste musste operietr werden.Hat auf den Gleichgewichtsnerv gedrückt und ihn auf die andere Seite verschoben....ist eine normale OP..kein kleiner Eingriff...und man kann nicht sagen, dass normalerweise sowas keinen Schaden anrichtet.Jeder Mensch ist ein Individuum.

TCar ixk


Fensterung ??? ??? ??? ??? ???

Ist das eine op. oder wird das mit nadel durch Schådel gemacht?

Tbar.ik


fensterung?

Wie lange dauert diese Fensterung?Wie gehts dir jetzt?Kann diese Zyste wieder zuruck kommen?

J-amDixela


Ja OP

Ja das war eine echte OP ...kein kleiner Eingriff von außen. Die Zyste kann zu 30% wieder kommen....weil nur 3/4 der Zyste entfernt werden konnten. Der Rest also die 1/4 können sich regenerieren in ihrem Sinen und die Zyste wiederherstellen leider........

g(g-unzixt


Arachnoidalzyste

Hallo Jamiela,

ich kann dir eigentlich net viel dazu sagen aber hoffe du kannst mir eine klien hilfe sein ??? Ich leide seit einiger Zeit an immer wieder auftretenden rechtseitigen stehcenden Kopfschmerzen!

Bei mir wurde neulich auch eine Araochnoidalzyste diagnostiziert als nebenbefund sozusagen! Vorher wurden alle möglichen Test gemacht EEG, Schlaflabor, EKG und was weiß ich was bis ich endlich einen Arzt überreden konnte mich zur einer CT zu überweisen. Jedoch wurde vorher auch bei einer normalen Röntgenuntersuchung eine chronische HWS diagnostiziert!!! (Wovon die Kopfschmerzen laut den Ärtzten auch nich kommen sollten.)

Nun gehen die meinungen der Ärzte eigentlich leicht auseinander.

Beim Neurochirurgen hieß es brauch mir egientlich keine sorgen zu machen sollte nur auf die Smptome achten und ab und zu zur kontrolle gehen um zu boebachten ob sich die Zyste in der größe verändert! Der hat mich dann weiterhin an die Uniklinik verwiesen die haben sich dort kurz die Bilder angeschaut und gleich gesagt das wär nix weiter die kopfschmerzen können von der zyste net kommen und wenn ich sonst keine weiteren beschwerden hätte wie Schwindel und Probleme mit einer Körperhälfte sollt ich nur in einem jahr wieder zur untersuchund und das wärs!!!

Nur konnt mir bis jetzt keiner erklären was die Kopfschmerzen auslöst!!!

Meine bitte nun an dich ist. Wie waren die Symptome bei dir welche Probleme hast du gehabt (und welcher Art von Kopfschmerzen,Schwindel und etc.) und warum hat man sich dann zur einer OP entschieden ??? Und soviel ich in Erfahrung bringen konnte haben die meisten nach der OP leider genau die selben Probleme wie du das es ihnen meist schlechter geht als vorher.

Wäre dir sher dankbar wenn wir uns ein wenig austauschen könnten!!!

B1enniR800x0


Hallo Leute

Habe auche eine Arachnoidalzyste rechtstemporal.Wurde nun auch gefenstert.Und ich habe nun eine ganz dicke Beule rechts und die Ärzte sagen das Nervenwasser nachgelaufen ist und meinen es wird abschwellen aber es ist seit 2 Wochen nicht weinige geworden. Ich verstehe die Ärzte garnicht mehr.

Bienn.i8x000


Hallo Leute

War heute zum MRT geschikt wurden. und nun hat sich raus gestellt das die Fensterung nichts gebracht hat. :-( :-( :-( :-( :-( :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH