» »

An alle die schonmal Muskelzucken hatten,

txms2x3


Hi Swenni,

das Muskelzucken ist nicht schlimm, es gibt sehr viele Leute die das haben. Du hast es auch schon etwas länger, oder? So lange keine anderen Symptome auftreten musst du nicht zum Arzt. Also kannst relaxen:)

LG,

sywennxi


Ich hab es seit Februar und ich tippe, dass es psychosomatisch ist. Ich weiss es aber nicht und mach deshalb wieder verrückt. ;-D

Hm, nein andere Symptome hab ich nicht...oder sprichst du auf was spezielles an?

Ich danke dir aber für deine beruhigenden Worte *:)

°n°Mar"issx°°


hallo leute,

habe beim autofahren (besonders auf langen fahrten) dauernd beinzucken... rechts...manchmal ist es so schlimm, dass ich anhalten muss, kann es aber meistens durch konzentration stoppen. bei mir ist es stress-bedingt, also mit sicherheit psychisch.augenlidzucken hab ich nur, wenn ich übermüdet bin.

sGwenxni


Hey Mariss,

na beim Autofahren ist das sicher auch nicht so lustig. :-/

Aber wenn du weisst, dass es bei dir psychisch bedingt ist, kannst ja "beruhigt" sein.

Ich mach mich total verrückt (vermutlich auch psychisch)...und weiss halt nicht, wo ich das einordnen soll...da ich das noch nie hatte...und nun geht das seit 5 Monaten so...nicht jeden Tag, aber schon sehr häufig und heftig.

@ tms23

Kleiner Nachtrag: Man kann die Zuckungen mit dem bloßen Auge sehen und wenn man die Hand auf die betroffene Stelle auflegt, spürt man die Zuckungen auch. Ist schon ziemlich heftig. :-/

°K°'MWarisHx°


@ swenni

Hi, ja beim fahren ist es saublöd...aber wie gesagt, wenn ich mich konzentriere gehts auch wiedser weg..ist wahrscheinlich nur, weil ich dauerhaft das rechte bein belaste...deswegen denke ich auch dass es nichts ernstes ist.

tBmsv2x3


Das hört sich beides sehr nach stressbedingten Zuckungen an.

Und Swenni: Seit Februar ohne weitere Symptome ist eine sehr lange Zeit. Also nichts schlimmes, halt nur nervig. Sowas kann Monate, aber auch Jahre andauern. Ich habe es selber seit 5 Monaten...

M$arkuPsselx_08


Hallo,

ich habe diese Zuckungen nun jetzt auch schon über ein halbes Jahr. Bei mir ist es schon besser geworden aber ich würde nur zu gern wissen, ob es jemanden gibt der mal schildern könnte wie/ob er es wieder losgeworden ist.

Habe zurzeit noch:

-Schlieren/Glaskörpertrübung? im Auge

-geschwollene Lymphknoten links am Hals

-wenn ich meinen kleinen linken Zeh ab spreize zuckt bei mir ein Muskel am Po

- es kribbelt in den Beinen

- meine Wirbelsäule knackt häufig

Auch wenn die Psyche das Zucken auslösen kann warum geht es nicht wieder weg. Und warum bekommen die meisten Bauch-und Kopfschmerzen und wenige dieses Zucken?

Viele haben ja noch ähnliche zusätzliche Besschwerden wie ich - vielleicht gibt es dahinter irgendeine Systematik?

Ansonsten ist alles ok. Bin auch recht aktiv und produktiv.

DTcoxn


Guten Tag,

ich bin neu hier und wollte nachfragen, wie es euch aktuell geht? Habe seit einem Nervenzusammenbruch im Winter (Dez. ´11) auch ein ständiges Muskelzucken und schon verschiedene Untersuchungen durchführen lassen, die mögliche Ursachen für mein Problem ausschließen.

Falls sich hier noch jemand rumtreibt, würde ich mich über Antworten freuen.

H'irnlholxz


Hallo Community.

ich bin 60 und seit 10 Jahren Diabetiker Typ II,auch ich plage mich seit 10 Monaten mit

faszikulären Zuckungen am ganzen Körper herum, mal sind Sie verschwunden, dann treten Sie wider auf, gelegentlich kommt noch Kribbeln dazu.

beim Neurologen kam weiter nichts heraus, durch fehlende "Pyramidenbahn-Zeichen" ist das ergoogelte Schreckgespenst ALS erst einmal vom Tisch.

hinter meinen Zuckungen kann viel oder Wenig stecken, es wurde aber auf den Diabetes getippt, der greift die feinen Nervenzellen an, wenn dann noch ein vermutetes Problem mit der Schilddrüse und ein Elektrolyte-Ungleichgewicht dazukommt, sprich Kalzium, Kalium und Magnesium aus dem Gleichgewicht geraten, dann ist die Entstehung von Faszikulationen nicht auszuschliessen.

da bei mir zusätzlich noch eine innere Unruhe und feines Zittern hinzukommen und das an Allen Skelettmuskeln, inklusive Gesicht (und Kribbeln der Ohren)

glaube ich folgendes:

Stress, Angst, Diabetes, die Schilddrüse und ein Elektrolyte-Problem

haben meine ZUckungen herbeigeführt, das muss ich nun aufarbeiten und mit den Ärzten besprechen, um hier herauszukommen ist ein guter Diabetologe, Internist und Neurologe gefragt, dann geht was, wovon ich mir abrate ist Alles mögliche selbst auszuprobieren.

und noch ein Tipp an Alle die etwas ähnliches plagt, googelt nicht soviel, nach 1 Stunde googeln über Muskelzuckungen ist man theoretisch totkrank, weil man ja Alles haben könnte.

also kopf hoch und nicht gleich vom Schlimmsten ausgehen. *:)

enxpeirte5x6


ich habe das auch ab und zu an allen möglichen Körperstellen. Woher es kommt, weiß der Teufel. Manchmal habe ich es ein paar Tage überhaupt nicht, dann wieder etwas mehr. Ich vermute da irgendwelche Hormone, die kleine Muskelpartien dazu veranlassen, sich unwillkürlich zusammenzuziehen. Auch hoher oder niedriger Blutdruck könnte die Ursache sein. Interessant in dem Zusammenhang ist doch auch, dass es bei Übermüdung häufig auftritt. Vielleicht spielen auch Umweltgifte eine Rolle, z.B. Autoabgase oder kleine Menge eingeatmetes Haarspray, Deo??

C#raHky


Cooles Forum, wär gut wenn sich mal jemand von 09 oder so meldet...

Bxeni_taBx.


ich habe das auch ab und zu an allen möglichen Körperstellen. Woher es kommt, weiß der Teufel. Manchmal habe ich es ein paar Tage überhaupt nicht, dann wieder etwas mehr. Ich vermute da irgendwelche Hormone, die kleine Muskelpartien dazu veranlassen, sich unwillkürlich zusammenzuziehen. Auch hoher oder niedriger Blutdruck könnte die Ursache sein. Interessant in dem Zusammenhang ist doch auch, dass es bei Übermüdung häufig auftritt. Vielleicht spielen auch Umweltgifte eine Rolle, z.B. Autoabgase oder kleine Menge eingeatmetes Haarspray, Deo??

Also echt: Ein Experte würde schon mal nicht Hormone anführen. Die machen so was gar nicht. Und wenn alle Niveadeospraybenutzer das hätten, wäre das vom Markt.

Und das mit den Abgasen: dann müßten Bauarbeiter an Baustellen ja nur noch zucken, das wüßte man.... Und Menschen an Hauptverkehrsstraßen lebend, auch. Tun sie aber nicht....

Ist meist ein nervöses Problem, Psyche.....

Was läßt einen zusammenzucken im Leben? Wo fühlt man sich gegängelt, gereizt? Da sollte man mal einen Blick drauf werfen...

Und vom Blutdruck sind Muskelzuckungen sicherlich nicht abhängig.

Das sind alles eigene zusammengebastelte Konstruktionen....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH