» »

Wird Schwindel komplett weggehen? Bin nach Zysten-Op

JEamUiela hat die Diskussion gestartet


vor ca . 6Wochen hatte ich eine OP . ARACHNOIDALZYSTE im Kleinhirn.Ohne große Komplikationen , aber der Schwindel als Symptom ist noch geblieben.Vielleicht etwas besser, aber wenig.Kennt sich jemand damit aus, vielleicht gelesen, link im Internet, eigene Erfahrung(en)?

PLEASE HELP!!!!!! Bin verzweifelt.....

Antworten
Jjoduixe


hallo jamiela,

kannst du mir vielleicht mal beschreiben, wie die art deines schwindels war? ich habe ja ne epidermoidzyste im kleinhirn und habe auch schwindel. den hatte ich aber schon vor 8 jahren, damals wurde ein phobischer schwankschwindel diagnostiziert. die art des schwindels hat sich nicht geändert. zwischendruch hatte ich jahrelang keinen schwindel. jetzt ist er wieder da. ich weiß nicht, ob das von dem tumor kommt ??? wie war es bei dir?

LG, jodie

J;amivela


Genausoooooooo

Also im Jahre 2002 hatte ich so ein komisches Schwindelgefühl , das ich nicht erklären konnte.Wurde geröngt, aber die Ärzte meinten ohne Befunde---Diagnose: Panikattacken mit Ansgtgefühlen und Schwindel.Es folgte eine Psychotherapie.Es hat sich auch gelegt.Dann Sommer 2003, von einem Tag auf en anderen : SCHWINDEL.Dauerschwindel und das 24 std. 365 tage im Jahr.Nun schon 11 Monate her.Fühlte mich wie nach einem Bier.D.H. nicht so als ob ich umkippen würde, aber nonstop wie angetrunken und nicht in der realen Welt. Bin von Arzt zu Arzt gegangen. Hab dann endlich einen guten, zuverlässigen Arzt getroffen.War dann beim HNO, Neurologen und beim Neurochirurgen.Schließlich am 21.4 2004 Op in der Uni-Klinik D'dorf. Diagnose: (von Geburt an) Arachnoidalzyste im rechten Kleinhirnbrückenwinkel( oder sowas ähnliches?!)----

Jetzt ca. 7 Wochen nach der Op geht es mir vielleicht etwas besser, aber gehe immernoch nicht zur Schule.Ich weiß nicht so recht ob "unsere" Zysten dieselben sind? Oder zumindest dieselben Symptome haben?2002 hatte man zwar MRT - Bilder mit der zyste, ich wurde aber nach Hause geshcickt mit der Therapie und der Begründung: psychisch..wie so oft!!!!!!!!!

Dann jahrelang nichts mehr.Kein Schwindel, bis Sommer 2003 bis jetzt....geh zu einem guten Arzt( deines Vertrauens)dann lass dir ne gute Adresse für eine Neurochirurgische Klinik geben.....ohne Op wird das nämlich nichts.antworte...

J:odixe


hi jamiela,

nein, unsere zysten sind nicht dieselben, es handelt sich bei mir um einen tumor, im MRT sieht er nur zystisch aus. naja, dein schwindel scheint schon ein wenig anders zu sein als meiner: ich fühle mich nicht, wie nach einem bier, dann gehts mir ganz anders ;-) der boden gibt unter meinen füßen nach, so als ob ich auf ner weichen matte laufe. klar kann es sein, dass dieses gefühl von meinem tumor kommt, aber normalerweise äußert sich schwindel bei läsionen oder erkrankungen des kleinhirns anders (habe mich ja inzwischen auch informiert): man hat nicht nur subjektiv das gefühl, dass einem schwindelig ist, sondern man torkelt wirklich wie betrunken durch die gegend. außerdem sind dann die neurolog. untersuchungen nicht o.B. man kann z.B. nicht mit geschlossenen augen balancieren oder auf einem bein stehen etc...außerdem haben die meisten patienten eher dreh- als schwankschwindel.

du hast übrigens in einem deiner anderen beiträge geschrieben, dass die ärzte dir versichern konnten, dass der schwindel von der zyste kommt und dass dein "phobischer" schindel damals anders war. jetzt schreibst du das gegenteil. vielleicht haben dir die ärzte das nur bestätigt, damit du dich auch operieren lässt (neurochirurgen wollen immer operieren), ansonsten besteht bei arachnoidalzysten -wenn sie klein sind- keine OP-Indikation, sondern sie werden erstmal per MRT beobachtet. dein schwindel müsste sich doch auch jetzt 7 wochen nach der op deutlich gebessert haben, wenn es wirklich davon kam...

naja, bevor man sich einer gehirn-op unterzieht, sollte man sich nicht mal eben schnell nen guten chirurgen suchen und sich sofort unters messer legen...so einfach ist das nun auch wieder nicht! ich habe mir verschiedene meinungen eingeholt und muss jetzt für mich selbst entscheiden, wie es weitergeht. immerhin ist eine gehirn op keine blinddarm op, es kann einiges schiefgehen...sei froh, dass es bei dir so gut gelaufen ist!

LG Jodie

P.S. Ich fände es sehr interessant ein paar Sachen von deiner OP bzw. deinem Krankenhausaufenthalt zu hören sowie einiges von der Düsseldorfer neurochirurgie. wenn du lust (und zeit hast) kannst du das ja mal schreiben! fänd ich klasse :-)

J@amixela


Missverständnisse?

Hy, erstmal bin ich der Meinung , dass bei mir eine schnelle und sofortige OP dringend notwendig war. Ich will L E B E N , d.h, wenn ich jetzt sage, dass ich seit 11 Monaten krankgeschrieben zuHause hocke und jemand sagt: " Naja , ich schon seit 2 jahren!" ist das sein/ihr Pech!!!! Wenn Leute so leben können : Schön für sie:Ich hatte ein Leben VOR dem Schwindel und will / WERDE ein Leben danach haben.Ich M U S S T E operiert werden und empfand es als großes Glück, dass ich so schnell einen Op-Termin bekommen habe. Sorry, wenn das jetzt persönlich wird, aber bin etwas sauer. Ich weiß nicht, ich habe ins Forum/ für das Forum eine Frage gestellt( " Geht der Schwindel weg....?")und mir scheint das du keine 100% Ahnung hast , mir aber trotdem etwas schreibst wie: " Wenn du vor 7 Wochen operiert wurdest und der Schwindel von der Zytse käme würde es dir besser gehen!"

DER SCHWINDEL I S T von der Zyste, keine Frage und der Schwindel 2002 und jetzt ist genauso( nur damals konnte ich ihn nicht richtig zuordnen, habe zum 1.mal in meinem leben ein schwindelgefühl gehabt..)und ich wollte eine Antwort oder paar Anregungen und NICHT dass jemand mir einreden will, dass ich nicht organisch sondern psychisch krank sei und mir dann vor den Kopf wirft, nach 7 Wochen würde eigentlich alles normal sein bei einer Op am Kopf..........................irgendwie stimmt da was nicht......entweder Missverständnis oder groß. Meinungsverschiedenheit(en)..?

JCami}ela


Zufügen

Zyste: 4,5 mal 1,5 cm und enormer Druck auf die benachbarten Organe.Beim Öffnen des Schädels quoll ein Teil des Kleinhirn aus dem Kopf , wurde mit Medikation Niveauangeglichen.Nach der Op meinten die Ärzte im Gespräch anschließend ich hätte großes Glück.1,2 Monate noch und die Zyste würde höchstwahrscheinlich dem enormen Druck nicht standhalten und platzen.Was dann mit mir wäre außer dem Schwindel, brauche ich ja hier nicht mehr zu schreiben?!!

Furanz JNosef Nxeffe


HWS?

Bei Schwindel würde ich erst einmal die (Hals)wirbelsäule abfühlen nach Blockaden. Wenn die austretende Nervenleitung blockiert ist, kommen die Steuerungsbe´fehle vom Gehirn nichtmehr an und es gibt Funbktionsstörungen, die sich nach Wirbelkorrektur auflösen. Siehez.B. Dorn-Therapie!

Ich grüße herzlich.

Franz Josef Neffe

J&odixe


ich verstehe dich nicht....

...wo ist denn das problem?? ich bezweifele weder, dass deine OP nötig war, dass die symptome von der zyste kommen und ich freue mich auch für dich, dass du so viel glück gehabt hast! ich sprach lediglich von der MÖGLICHKEIT, dass es auch psychische ursachen haben könnte und dass ich mir vorstellen könnte, dass nach 7 wochen nach einer hirn-OP die symptome besser werden müssten (zumindest, wenn man erfahrungsberichte verschiedenster personen nach hirn OPS liest)...das ist aber sicherlich von mensch zu mensch unterschiedlich...ich möchte dir gar nichts einreden...das hast du wohl völlig falsch verstanden...da ich aber mit einem ähnlichen befund konfrontiert wurde und ich mich nicht gerade WENIG v.a. über die arten, folgen und auswirkungen solcher raumforderungen ín diesem hirnbereich informiert habe, habe ich es mir mal erlaubt meine meinung dazu abzugeben, wenn dir schon sonst keiner antwortet, der das gleiche durchgemacht hat wie du oder der zu deinem problem wohl eine kompetentere stellungnahme abgeben könnte als ich...

sorry, aber du gibst anderen leuten auch tipps zu problemen, von denen du anscheinend keine ahnung hast ("... ohne Op wird das nämlich nichts.")...da rege ich mich auch nicht drüber auf, ok ;-)...

wenn man hier etwas fragt, muss man nunmal damit rechnen, dass man auch etwas zu hören bekommt, was man nicht unbedingt hören will! ich finde es unpassend, die leute dann dafür zu beschimpfen, wenn man bedenkt, dass diese personen nur helfen wollen.

trotzdem alles gute, ich hoffe für dich, dass dein schwindel verschwindet und dass du jemanden findest, mit dem du besser sprechen kannst!

jodie

JAamcieIlxa


Jodie: falsche Vorstellung

Ok..danke für deinen Beitrag.Mehr werde ich dazu nicht hinzufügen, außer dass du dich wahrscheinlich schlecht informiert hast, ansonsten wüsstest du , dass manch einer nach so einer Op 6 Monaten oder mehr noch mit den Symptomen leben muss.

Ein kompetenter "Informant" behauptet, dass man nach 7 Wochen eine enorme Besserung oder Heilung erzielt ??? ? Kompetent?

Ok.trotdem danke nochmals für den beitrag und Ciao

JCa@mielxa


Franz Josef Neffe: Thx

HWS wurde gecheckt...alles ok....danke trotzdem

aBnfxi


Arachnoidalzyste

Hallo Jamiela,

am 2.8. habe ich einen Termin in der Neurochirurgie in der Uniklinik Gießen wegen einer breitflächigen Zyste im Kopf. Sie drückt das Kleinhirn nach innen. Mich würde interessieren wie deine OP so verlaufen ist. Mein erster Gedanke nach dem Befund war: KEINE OP. Ich habe einfach panische Angst dass was schief gehen könnte. Ich bin über jede Info wie es bei dir war dankbar.

Was macht überhaupt dein Schwindelgefühl? Ist es immer noch so schlimm?

LG

Anne

J1am'i"ela


danke

danke für deinen beitrag

der schwindel von der zyste hat sich auf ein minimum gestellt und wird in den nöchsten monaten ganz weg sein...doch leider hab ich ne chronische Sinusitis ......und welches symptom ist mal wieder da? Schwindel........leidest du eigentlich auch an schwindel, wegen der zyste ?

a.nWfi


Jamiela

Hallo Jamiela,

nein, ich leide nicht unter Schwindel. Bei mir macht sich die Zyste mit extremen Kopfschmerzen, Sehstörungen (sehe manchmal alles doppelt, oder vernebelt), Gedächtnisprobleme (vergesse mitten im Satz was ich sagen wollte) und mit "Sehen-erkennen-reagieren"-Probleme bemerkbar.

Kennst du eine Seite im Internet wo ich mich umfassender mit der Zyste beschäftigen kann? Mein Hausarzt hat in seiner beruflichen Laufbahn sowas noch nicht gesehen, und kann mir dazu nichts sagen. Bis Anfang August ist es noch so lange.

Mein Freund reagiert noch ängstlicher als ich - er schaut mich die ganze Zeit an und wartet auf einen "Aussetzer" :-/ .

Sodele, muss wieder los. Wünsche dir noch einen schönen Tag Jamiela !

LG

Anne

J.amijelxa


Kann ich nicht

Kann ich leider nicht..aber gib doch einfach in eine Suchmaschine den Begriff deiner Zyste ein.....findest bestimmt viel...

g7abe


Operation einer Zyste

Hallo Anne,

mein 16 jähriger Sohn bekam am 28.6.04 in der Uniklinik Freiburg eine Zyste entfernt.

Die Operation war schwer und dauerte 4 3/4 Stunden.

Die Erholungszeit danach war aber super.

Nach der OP war er noch eine 1 Woche im Krankenhaus und hatte so gut wie keine Beschwerden, außer einem kleinen Pflaster war kein Verband da.

Er lief am zweiten Tag nach der OP schon wieder herum.

Also für uns hat sich die OP gelohnt, seine Kopfschmerzen und seine Übelkeit sowie entsetzliche Müdigkeit sind restlos weg.

Ich würde mir das schon überlegen mit der OP.

Hier noch eine Seite über die Operationen:

[[http://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2003/0425]]

da kannst du dich etwas informieren.

Hallo Jamiela,

ganz besonders freut es mich zu hören daß dein Schwindel besser ist, ich bin mir auch sicher daß er noch ganz weggehen wird.

Die Ärzte in Freiburg haben gesagt, das es nach der OP noch einige Wochen dauern kann bis die Beschwerden alle weg sind.

Gruß gabe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH