» »

Diagnose: unklare schmerzen im linken unterbauch

eMlwoxod hat die Diskussion gestartet


hallo lieber forum.

ich bin nich sicher ob ich hier richtig bin, aber ich weiss sonst nicht wohin mit meinem Problem. Wer lust und Zeit hat über meinem Problem zu lesen, danke ich schon im voraus. Für jeden Beitrag bin ich euch dankbar, da ich ein bisschen verzweifelt bin.

''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

Seit ca. 5 Jahren habe ich im linken unterbauch schmerzen. Seit

ca. 2,5 Jahren sind die Schmerzen stärker geworden so dass ich von meine Hausärztin zu einem "spezialisten" überwiesen worden bin. Der Arzt hat mir ohne Ultraschall zu benutzen die Diagnose: Leistenbruch festegestellt. Ich habe versucht ihm zu erklären dass mich da wo er mich getastet hat überhaupt nicht wehe tut, sondern ca. 10 cm oberhalb. Dann hat er so fest gedruckt dass mich wirklich wehe tat ( vom druck ). Er sagte, es kann sein dass dieser Schmerz auch da oben ist. Nach der Operation habe ich identische Schmerzen wie vor der Operation bekommen.

Da ich nicht mehr diesem Arzt vertraute, bin ich zu einer renomierte Klinikum im München gegangen. Diagnose: nur durch tasten: vieleicht ist es ein Nerv welcher getrennt wurde, während der Operation. Ich soll bitte noch ca. 4 bis 5 Monaten warten. Wenn es nicht besser wird dann schauen wir weiter. :o(

Mein Besuch bei 2 weiteren Ärzte brachte nichts.

Ein Jahr lang bin ich von einem zum anderem Arzt gegangen. Niemand konnte mir helfen. Dann habe ich wirklich Hernie bekomme, wenn ich mit Freund einen Server getragen habe. Habe ich es kommen sehen.

Selber Ärzte sagten mir dass die Leiste dicht ist. Diagnose wurde nur durch antasten durchgeführt.

Dann bin ich nach Ottobrunn gegangen ( Chirurgische Klinikum ). Da haben sie mir ultraschal gemacht, und nach 2 min. festgestellt dass ich Leistenbruch an selber stelle wo mich der erster Arzt operiert hat, habe.

Im November 2003 wurde ich operiert aber die schmerzen sind immer noch da.

''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

Wenn ich länger sitze oder arbeite, wenn ich schneller gehe ( normal gehe ) sind die da. Wenn ich mich hinlege, der Schmerz ist sehr schnell weg.

''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

Besuch beim Neurologie:

Nr1. : hier sagte mir die Ärztin dass ich es einfach vergesen soll und dass ich viel Sport treiben muss. Einfach sich nicht darauf fixieren. Ich nahm Sie nicht ernst. Wie sollte ich es auch.

Nr2: Der 2-te Arzt konnte mir nicht sofort sagen was es ist.

Hat mich auf linke und rechte Bauchseite gekitzelt. Auf linke seite bin ich nicht empfindlich. Diagnose: Der Nerv ist beschädigt.

Problem: Wenn mich meine Frau an selbe stelle kitzelt, lache ich ohne Ende. Also ist auch nicht dass richtige.

########################

Unterschleisheim: hier wurde vieles gemacht.

Kernspin: kleiner Bandscheiben vorfall welcher laut dem Arzt nicht verursacher für meine Schmerzen ist.

Endoscopie: alles in Ordnung

Scelet SZ: alles in Ordnung

Räntgen: Becken: alles in O.

Blut : alles in O.

Urin: alles in O.

Da auch hier nichts gefunden wurde, habe ich ein Überweisungschein für Urologie, bekommen.

Heute bin ich untersucht worden. Nur Ultraschal wurde gemacht. Der Arzt sagte dass die Kanälle in Ordnung sind und dass er nichts findet.

#########################

Ich weiss nicht was ich jetzt noch tun kann. Wohin gehen, was tun ??? ? :o(

Wenn ich langsam gehe und passe auf was ich mache, dann geht es. Wenn ich mich aufrege oder Körperlich anspanne dann sind die Schmerzen da.

''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

Letztes Beispiel: Grillfest in Frankreich.

Ich habe nichts gemacht. Nur gesesen und langsam gegangen.

Schmerzen kammen und wahren sehr stark. Wenn wir zu hause angekommen sind und ich mich higelegt habe, alles weg.

Bitte, hilft mir. Ich bin so verzweifelt. :o(

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH