Eeg "höchst auffällig"

Hallo allerseits. Am besten, ich fasse mich kurz:

Vor kurzem bestand, aufgrund verschiedener Symptome (nachlassende Sehschärfe, Schwindel, Muskelzucken, Gangunsicherheit), der Verdacht auf MS. Lag dann 3 Tage im Krankenhaus, dort wurden MRT, EMG und eine Lumbalpunktion durchgeführt. Alles ohne Befund, nur das EEG wäre "Allgemeinverändert" und damit "höchst auffällig". Also eine MS ist es zum Glück nicht. Soll nun zu meinem Neurologen, um nochmal ein EEG machen zu lassen.

Was könnte das auffällige EEG denn bedeuten, welche Krankheiten könnten eine Rolle spielen?

Danke im Voraus für Eure Antworten.

mkaxshzrepck

Keiner ne Idee ???

m5axshIreck

EEG

Hallo maxshreck An Deiner stelle würde ich so schnell wie möglich einen Neurologen aufsuchen . Krankenhaus und Neurologen stehen immer auf " Kriegsfuß " .Privat wird man Dir besser helfen können als jedes Krankenhaus . Ich kann Dir nur ein " Lied " davon singen denn ich leide selber seit 35 Jahren an Epilepsie . Im Krankenhaus ist man in ruhiger Umgebung , aber im Alltragsstress wird das EEG noch mehr als im Krankenhaus aussagen . Warte nicht zu lange . Gruß Hawestro

Hpans-Wuerneqr

Hallo

Bin auch Epileptikerin und habe auch meist ein allgemeinverändertes EEG. Beim letzten EEG kam sogar ein Herdbefund raus, den muss ich am Mitwoch im MRT abklären lassen. Kann alles sein- vom Tumor bis zur Hippokampussklerose. Würde es an Deiner Stelle weiter abklären lassen beim Neurologen.

Grüße!

R^auchZschjwalbxe

Mmmh, also einen Tumor hätte man beim MRT sicher erkannt. Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, Epileptiker zu sein. Wie würden sich Symptome äußern? Und mit 21 an Epilepsie erkranken, ist es dafür nicht schon ein wenig zu spät.

m8akxbshrexck

ideen:

medikamentenmissbrauch (damit meine ich langanhaltende einnahme, nicht unbedingt sucht)

schwermetall belastung (amalgam, blei, asbest irgendwo?)

schimmelpilze im haus?

mechanisch gereiztes rueckenmark(fehlstellung / blockade)?

s$corpSiona

Soweit ich weiß, trifft nichts dergleichen auf mich zu. Sonst noch Ideen, muss es eine Epilepsie sein? Wie reagiert das EEG auf eine eventuelle Polyneuropathie?

m)axsKhrexck

Hi Max!

Jau- also- das EEG reagiert auf eine Polyneuropathie (dies ist ein Krankheitssymtom, keine Krankheitsursache) meist gar nicht. Denn die PNP ist eine Erkrankung des peripheren Nervensystems, nicht des zentralen. Es gibt zwar einige PNP-Arten, wo auch gewisse Hirnnerven mitbetroffen sind, aber diese verändern auch m.W. nicht zwangsläufig das EEG. Anders sieht es aus, wenn die Ursache der Erkrankung eine Mitbeteiligung des Gehirns miteinschließt. Dann sind Veränderungen im EEG durchaus möglich. Es gibt ca. 300 Ursachen der PNP, manche sprechen sogar von mehr.

Es gibt unglaublich viele neurologische und semineurologische Erkrankungen. Es ist aber möglich, das eine PNP durch eine Erkrankung im Gehirn, sei es Vaskulitis, Embolien, Meningitis ausgelöst wird. Dann kann eben auch das EEG verändert werden.

Hast Du ein Glück- zufälliger Weise hast Du einen echten Profi vor Dir. ;-D Zustand nach Halbseitenlähmung, fortgeschrittene Polyneuropathie und Temporallappenepilepsie (generalisiert) zerren an meinen Nerven ;-) und glaube mir: von MS über Vaskulitis oder der Dana Lichtheim-Krankheit wurde schon an alles gedacht. Kicher.

Nichtsdestotrotz: lass wirklich nochmal ein EEG machen. Ein allgemeinverändertes EEG geht mit erhöhter Krampfbereitschaft (ja, ich meine Epilepsie) einher. Egal, was auch die Ursache ist. Es tut ja nicht weh, Dein Alter spielt auch keine Rolle. Diese Krankheit ist nicht automatisch ausgeschlossen, nur weil Du schon volljährig bist. Wie kommst Du auf Polyneuropathie? Irgendwelche Anzeichen dafür? Damit meine ich die Untersuchungsergebnisse. Ist die Nervenleitgeschwindigkeit untersucht worden?

Was mich sehr interessiert: kamen bei der Blut- oder Hirnwasseruntersuchung Ergebnisse heraus? Hast Du auch Herzprobleme? Eine überstandene Infektion (z.B. Grippe, Lungenentzündung o.ä.) ? Alles kann wichtig sein. Schreib auf, was VOR den Beschwerden war, vielleicht kommt man dann in die richtige Richtung. Bis Du manchmal "geistig abwesend" und weißt es dann nicht mehr? Haben Dich Leute schonmal darauf angesprochen? Ich frage in eine gewisse Richtung, keine Angst, ich meine nicht die Psyche ;-)

Grüße!

R=aubchs$chwSalbxe

hallo maxshreck,

das kann viel bedeuten, zb Epilepsie, Gehirnkrämpfe etc. geh einfach so scnell wie möglich zum Neurologen und frage diesen genau.

grüße,

sarah

SWar4ah20x00

Hallo allerseits. War heute bei meinem Neurologen, der aber außer "sehr merkwürdig, dass alles" nichts weiter gesagt .

Er will die Berichte aus dem Krankenhaus abwarten, welche immer noch nicht eingetrudelt sind. Muss in zwei Wochen nochmal hin.

Außerdem wurden diese Woche Löcher in der Netzhaut festgestellt, auch das hat ihn irgendwie beunruhigt.

Also auf eine Polyn. komme ich, weil.....mir sonst keine weiteren neurologischen Krankheiten einfallen. Ich hatte wohl mal eine Infektion, da meine Milz etwas vergrößert ist, mehr kann dazu nicht sagen. Wie gesagt, im Hirnwasser ist nichts auffälliges.

"Geistig abwesend" bin schon hin und wieder, ich träum dann einfach vor mich hin.

Schon komisch, die ganze Geschichte.

m5axsTh>reck

eine Polyneuropathie und Netzhautlöcher kann man von Diabetes haben, hast du mal deine Blutzuckerwerte checken lassen?

ansonsten, wirklich seltsam, was das sein könnte?

grüße,

sarah

SLarah^2x000

Diabetes

unerkannt so lange zu haben, bis Neuropathie und Retinopathie vorliegen, ist bei jungen Leuten unwahrscheinlich.

Ich würde mal fragen, ob eine Speicherkrankheit in Frage kommt.

a>g(nes

Was ist denn eine Speicherkrankheit?

mJaxsphrecxk

storage

wie der Name sagt, werden Stoffe (z.B. Glykogen oder bestimmte Fettbstandteile), die normalerweise im Körper vorkommen, in "unnormalen", d.h. großen Mengen in diversen Organen abgelagert, da ein abbauendes Enzym nicht funktioniert. Die Organe hängen vom genauen Defekt ab. Hirn, Nerven, Milz, Leber, Muskel können alle betroffen sein. Die Krankheiten sind relativ selten und meist schon im Kindesalter erkenntlich, manche können sich aber auch beim Erwachsenen manifestieren. Es gib x verschiedene Varianten, die kein Arzt, der nicht darauf spezialisiert ist, auseinanderhalten kann. Versuch mal google, die Ausbeute ist allerdings besser in Englisch (storage disease +/- EEG +/- retina)

acgRn~es

Hey Leute, wir sind hier im Internet.

Jemand hat das Wort "Speicherkrankheit" genannt.

Wenn man damit nichts anfangen kann, dann ist die übliche erste Reaktion:

[[http://www.google.de]] --> Speicherkrankheit

pzet+erx60

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH