» »

Bandscheibenoperation Hws

Mzu!e.cklxein


Bandscheiben-OP HWS C4/5 + C5/6

Hallo an alle :-)

wie ich gelesen habe, haben hier viele Angst vor der OP am Hals.

Deshalb will ich euch hier meine Geschichte erzählen.

Bei mir wurde am 02.04.2004 ein schwerer Banscheibenvorfall C5/6 diagnostiziert, welcher halb linksseitig und zur Hälfte zentral war.

In den ersten 14 Tagen hatte ich megastarke Schmerzen im Halsbereich und im linken Arm. Nur mit viel Ibuprofen war es einigermaßen zu ertragen. Als die stärksten Schmerzen nachließen, wurde ich mit einer Infiltration behandelt. Dabei wird unterm CT Kortison und ein schmerzstillendes Mittel direkt an die Bandscheibe gespritzt. Ergebnis war, anstatt weniger hatte ich mehr Schmerzen als zuvor.

Danach schickte mein Orthopäde mich in die Neurochirugie unseres Klinikums, um die Indikation für eine OP abzuklären.

Mittlerweile war der linke Arm taub, der rechte Arm fast taub und ich hatte Ausfälle im linken Bein.

Der Neurochirurg riet zur sofortigen OP, welche am 07.06.2004 durchgeführt wurde.

Kurz zum Ablauf:

02.06.2004 Es wurden sämtliche Voruntersuchungen im Krankenhaus durchgeführt.

07.06.2004 Gleich morgens um 8.00 Uhr kam ich als erste ins OP.

Die Operation dauerte etwa 2,5 Stunden. Dabei wurde mir eine Bryan-Disk eingesetzt; eine sog. Bandscheibenprothese, welche die Beweglichkeit der HWS erhält.

Der Schnitt vorne am Hals hat eine Länge von ca. 5 cm und wurde in eine Halsfalte gelegt. Er wurde geklammert. Etwa 2 cm tiefer war noch eine Wunddrainage.

Am gleich Tag bekam ich schon wieder Abendessen und konnte danach zum ersten Mal mit Hilfe aufstehen. Zwar nur kurz, aber immerhin. Das einzigste was mir wirklich schwer fiel war das Schlucken, ich machte bei jedem Schluck eine riesige Verbeugung vor Schmerz. Aus dem liegen aufzustehen war ebenfalls sehr schwer, aber als das Bett im Rücken hochgestellt wurde kein Problem mehr. Am nächsten Morgen bin ich dann schon alleine aufgestanden und in den Park gegangen. Die Schmerzen waren zum Aushalten (also ohne Schmerzmittel) und die Taubheit in Armen und Beinen war wie weggeblasen. 3 Tage später wurde ich bereits entlassen und mußte nur noch 4 weitere Tage später zum Entfernen der Klammern.

Natürlich müßt ihr euch in den ersten 2 Monaten nach der OP mit schweren Arbeiten, tragen und Überkopfarbeiten zurückhalten, aber kleinere Bürosachen konnte ich 1 Woche nach der OP schon wieder ohne Probleme machen.

Das einzigste was nervte war das Schlafen. Flach liegen war nicht möglich, nur mit stark angehobenem Rückenteil des Sprungrahmens. Das dauerte etwa 4 Wochen.

Leider hab ich jetzt schon wieder nen Vorfall im Segment C4/5, welcher in den nächsten Wochen operiert werden soll, aber ich würde auch jedem anderen immer wieder zur OP bei einem guten Neurochirurgen raten.

Die Bryan-Disk wurde übrigens von meiner Krankenkasse bezahlt, was leider wohl nicht immer der Fall ist.

Auch wird nach der OP keine Halskrause getragen. Ihr bekommt leichte Massagen (außer im Nacken) um Verspannungen zu beseitigen und nach etwa 8 Wochen beginnt die Krankengymnastik.

Bis dahin seid ihr aber schon wieder fast voll einsatzfähig.

Krankgeschrieben werdet ihr für etwa 2 Monate nach der OP, wobei stundenweise Tätigkeiten schon weit vorher wieder aufgenommen werden können.

Falls ihr noch Fragen habt, dann mailt mich einfach an.

Ich wünsche euch allen gute Besserung und hoffe, euch die Angst ein wenig genommen zu haben.

Liebe Grüße

Sylvia

A^ndre$aHx1


Re.: Muecklein

Hy Muecklein!

herzlichen Dank für Deine Info! Hat mir sehr geholfen. Wo wurdest Du operiert?

By

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH