» »

Schwindel und Flüssigkeitsmangel

JNodxie hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich lese hier so oft, dass Schwindel auch von Flüssigkeitsmangel ausgelöst werden kann. Da ich generell viel zu wenig trinke (manchmal nur ein Glas Wasser pro Tag, da ich manchmal nicht mehr Durst habe) und auch unter Schwindel leide, frage ich mich, wie die Art des Schwindels bei Flüssigkeitsmangel ist: Drehschwindel, Schwankschwindel, Unsicherheitsgefühl auf den Beinen, Gefühl der Boden schwankt...etc...Gibt es da irgendwelche Infos drüber? Wenn mein Schwindel (übrigens ein Bodenschwankgefühl unter den Füßen) davon käme, könnte ich ja einfach mal probieren mehr zu trinken...andererseits muss ich, wenn ich mehr als ne Flasche Wasser am Tag trinke, ständig aufs Klo, ich habe das Gefühl, dass das Glas Wasser, das ich trinke, wenn ich keinen Durst habe, sofort wieder unten rausläuft...hat es dann überhaupt einen Sinn mehr zu trinken?

Jodie

Antworten
Kyari0n \T


Ja ich denke schon

Ich denke schon dass es wichtig ist viel zu trinken. Ich selbst muss mich auch immer ein wenig zwingen dazu. Aber wenn ich zuwenig trinke, eben auch nur ein, zwei Gläser, bekomme ich manchmal Herzklopfen oder so. Wenn ich dann trinke, gehts dann bald besser. Auch ich muss viel auf Toilette, aber ich glaube ist schon wichtig viel zu trinken, dass sagen ja auch Aerzte.

Gruss

jpu$sh;i


denke der "zu-wenig-trink-schwindel" äußert sich als "kreislaufschwindel", d.h. schwarzwerden vor den augen und sowas. wie wenn man zu schnell morgens aufsteht.

oder sehe ich das falsch?

jBusxhi


probierst doch einfach mal mehr zu trinken. kann nicht schaden.

und wenn der schwindel dann weggeht weisst du es.

Zdemen7tquhirxl


Mir geht es auch so habe einfach keinen Durst und muss mich oft zwingen auch nur ein oder zwei Gläser zu trinken, denn mein Haussarzt hat gesagt, wenn man so wenig trinkt, kann es später mal zu Nierenversagen führen, also am besten stellst Du Dir jeden Tag in der Früh schon ein Glas und etwas zu Trinken hin, auch wenn du keinen Durst hast, Du wirst sehen, Du trinkst mehr als bis jetzt.

J~odixe


vielen dank für eure antworten!

hallo alle zusammen,

ja ihr habt wirklich recht-es kann ja nicht schaden, mal ein bisschen mehr zu trinken...ist nur nervig, wenn man so oft aufs klöchen muss :-)...naja, ich werde es mal probieren...die frage ist nur, ab wann man eine besserung des schwindels bemerkt...sofort oder erst nach einigen tagen?? oder sogar wochen??

LG Jodie

jmushi


ausprobiern.

srko^gsfxru


und?

Hat´s was genutzt?

die ständige auf´s klo rennerei ist sehr gut!

stell dir nur vor, dass mit jedem ,pipi´gift aus deinem körper geschwemmt wird.das kann nicht schädlich sein für den körper.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH