» »

Kribbeln in beiden Armen und Beinen plus Taubheitsgefühle

h@enry5M7


Guten Tag, Hallo.

Habe die Beiträge zu dem Thema Krippeln in den Armen und Beinen gelesen und möchte mich zu dem Th. äußern. Ich bin 57 Jahre alt und bin vor ca. 3 monaten eine Strecke von 110 km in 6 std. mit dem Bike gefahren, ich möchte nicht angeben aber was danach kam war nicht zum schmunzeln. Nach der Radtour konnte ich ca. 6 Tage nur gebückt gehen, die vielen schläge von der Strasse haben vermutlich auf die Wirbelsäule und die HWS geschlagen. Ich muss auch gestehen das mir auch vorher beim Radfahren die Hände krippelten aber nicht so arg schlimm, je nach Sitzhaltung und Strassenbelag. Nachdem die Schmerzen im Rückenbereich verschwanden bemerkte ich das mir beim Schlafe öfters die Hände bzw. die Arme einschliefen, manchmal wurde ich im Schlaf wach und musste diese bewegen damit sie durchblutet wurden. Seit einigen Tagen bemerke ich das es immer schlimmer wird, sogar beim sitzen ist mir das linke Bein eingeschlafen. habe bis heute noch keinen Arzt konsultiert werde es aber tun und zuerst die HWS und die WBS untersuchen lassen. So das war meins, melde mich nochmal wenn es etwas neues gibt. Gruß henry :|N

h,en;ry57


Hallo Sarah hast du in letzter Zeit Rückenschmerzen gehabt oder hast du dich verhoben.

S_ilbCerm3ondaxuge


und der hat mich ja nicht zu einem Neurologen überwiesen. er meinte, es sei nicht nötig.

Guten Morgäähn...

bei manchen Ärzten frag ich mich, ob die nicht besser als Hellseher arbeiten sollten...

Was sagt dein Arzt denn, was es ist ? Psychisch ? Was hat er untersucht ?

Bei BEIDSEITIGEM Kribbeln - aber auch Taubheitsgefühlen(!) denke ich jetzt mal an die HWS. Es können starke Verspannungen sein, das wäre eine harmlose Ursache (da wäre aber auch Physiotherapie angesagt), was es auch sein kann (kann!) - ein Bandscheibenvorfall der das Rückenmark einengt (war bei mir so). Oder eine von -zig anderen Ursachen.

Alles Gute wünscht Silbermondauge

MDyLife]Uknhcut


Die Beiträge sind 4 Jahre alt?!!?

S9ilbe"rmondZauxge


ups...

g=retzagzisel


Hallo Sarah,

habe zufällig Deinen Beitrag gelesen. Auch ich leide unter Kribbeln in Händen und Füßen. Hat sich bei Dir was gebessert oder hat man eine Diagnose gefunden? Das würde mich sehr interessieren.

Ein Arzt vermutet bei mir eine Borreliose.

Viele Grüsse

Gretagisel

S@hjeXep


@ gretagisel

Da hast du ja sicher noch andere Beschwerden, wenn der Arzt bei dir Borreliose vermutet, oder?

D7ashhboparxd83


Leute Leute......ich kann ja verstehen dass sich jeder der so etwas hat Gedanken macht was es sein könnte, aber wenn ihr komplett durchgecheckt seid und es immer noch auftritt, so solltet ihr auch in eurer Psyche nach möglichen Ursachen wie Stress, Probleme, Unzufriedenheit mit einer Lebenssituation, traumatische Erlebnisse (selbst oder Angehörige/Freunde) suchen.

Falls euer Arzt euch auf eure Psyche verweist, so hat dies absolut nichts mit Inkopetenz zu tun, sondern mit seiner Erfahrung.

Hier spreche ich sowohl aus meiner Erfahrung als Patient (Depression) als auch aus meiner Erfahrung als Gesundheits- und Krankenpfleger einer Psychiatrischen Einrichtung.

Natürlich sollten alle Symptome und mögliche Krankheitsbilder abgeklärt werden, aber sind diese negativ so sollte man nicht krampfhaft nach einer Erkrankung suchen!

Dies führt nur zu noch mehr Stress und Belastung!

Gerade Kribbeln und Taubheitsgefühle sind oft psychisch bedingt, was nicht heisst das man verrückt ist! Dies zeigt nur die Sensibilität des Körpers gegenüber meist unterdrückten Stressfaktoren und heruntergeschluckten Problemen!+

Also, alles abklären lassen und wenn kein Ergebnis, einfach mal Entspannungstraining, lange Spaziergänge mit Freunden/Tier oder auch mal zu einem Psychotherapeuten.

Dafür muss man sich absolut nicht schämen, ich war selbst bei einem und jetzt gehts mir deutlich besser, ganz ohne Medikamente!

:[]

BkubenUmamax82


Hallo ihr Lieben!

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen:ich habe auch seit Jahren (?) son komisches Ziehen,Schmerzen und etwas Kribbeln in den Armen,noch dazu dass mir die Beine weh tun,so ein Ziehen eben. Jetzt weiß ich nicht,ob es an meiner Schwangerschaft liegt (die Symptome hatte ich ja auch zuvor)...war auch schon vor längerer Zeit beim Neurologen,doch der konnte nichts feststellen.

Wäre schön,wenn ihr mir vielleicht Tipps oder Ratschläge geben könntet.

Grüße

Bubenmama82

xjNiea\x


Hallo an alle die jetzt noch oder wieder on hier sind !

Ich bin zum Glück durch Zufall an dieses Forum gekommen und wollt mal schauen ob man meinem Freund vielleicht auch etwas helfen kann.

Er hat schon seid Jahren Kribbeln in Arm und Beine aber es ist abwechselnd mal linker Arm linkes Bein und dann die rechte Seite.

Es ist nicht jeden Tag so aber heufiger, Tagsüber zwar auch aber sehr oft wenn ich mich am Abend hingelegt habe und versuchen möchte zu schlafen .

Habe bei euch schon so einige interessante Sachen lesen können sowie :Magnesiummangel oder Durchblutungsstörung oder vielleicht doch eher psychisch ?

Ich wünschte ich könnt ihm helfen denn dieses Problem verhindert immer das er einschlafen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH