» »

Blutdruck und Nieren

l{otutsD18


Na siehst du. Geht doch :)z

Glaub mir, das ist der richtige Weg. Nur so bekommst du auch für dich Ruhe rein.

Die ständige Ungewissheit macht einen doch fertig.

Liebe Grüße

Lotus

pxeps


So die 24H-RR-Messung habe ich hinter mich gebracht und habe mir das Protokoll gleich ausdrucken lassen.

Nur das Ergebnis verwirrt mich etwas, die Werte sind eher zu niedrig als zu hoch %:| , das könnte natürlich auch zu meinem Befinden passen, denn ich bin ständig müde und teilweise habe ich auch Schwindel.

Sollte die Dosiserhöhung so schnell angeschlagen haben?

RR-max.: 151/92..............Puls-max.: 92

RR-min.: 86/48.................Puls-min.: 52

RR-Durchschnitt: 119/75

Ich werde jetzt wieder auf die ursprüngliche Dosis zurückgehen, so ist das kein Leben. :(v Vielleicht hat es sich bei mir wirklich nur um eine zeitweise Blutdruckerhöhung gehandelt.

Nur was soll ich machen, die Werte sind ja in keinster Weise zu hoch, da fragt sich der Nephrologe wahrscheinlich was ich bei ihm will. :-/

lKotWusx18


Wieso denkst du, dass die Werte zu niedrig sind?

p5eps


Der höchste Wert wurde wirklich nur ein einziges Mal gemessen am Abend, zu der Zeit zu der ich sonst auch immer wieder mal messe und dachte deswegen dass meine Werte zu hoch wären. Sonst waren die Werte wirklich annähernd wie der Durchschnittswert.

Findest du systolische Werte um die 100 nicht auch etwas niedrig. Wenn ich den Kopf schnell bewege oder aufstehe wird mir schwindlig. %:|

ltotusx18


Na die um die 100 sind doch bestimmt die von nachts.

Ich habe tags über auch manchmal nur 103/63 oder so.

p<e`p|s


Ich dachte ja nur weil der Nephrologe gemeint hat wenn jetzt zu der etwas erniedrigten Cystatin-GFR auch noch der Blutdruck nicht passen würde, sollte ich nochmal zu ihm in die Sprechstunde kommen.

Ist das jetzt nicht mehr nötig nach dem Ergebnis der 24h-RR-Messung? ???

lsotVus1x8


Nimm doch einfach nochmal Kontakt mit ihm auf und sag ihm die Ergebnisse.

Er wird dir dann schon sagen, ob du dich vorstellen sollst.

Ich denke, dein hoher BD kommt auch mit davon, weil du dich verrückt machst :)z

LG

Lotus

pvepxs


Ich habe jetzt einen Termin am 16.06.10 beim Nephrologen und werde mal meine Blutdruckergebnisse bis dahin dokumentieren ... nehme ja jetzt wieder die alte Dosis meiner Blutdrucktabletten :-/ .

pHe%p2s


Obwohl ich jetzt wieder die alte Dosis von meinen Blutdrucktabletten (Bisoprolol 2,5mg 1x1, Blopress plus 8mg 1x1) nehme sind die Werte gar nicht so schlecht.

Die systolischen Werte sind so zwischen 125 und 135.

Die diastolischen Werte sind meistens 90, aber auch mal nur 80 oder dann mal (aber selten) 95.

Jetzt denke ich mir natürlich ob es nicht übertrieben ist damit zum Nephrologen zu gehen. ???

p*e5pxs


Nicht dass ihr jetzt meint, dass ich messe meinen Blutdruck auch sonst so oft messe ;-) . Aber da ich nächste Woche den Termin beim Nephrologen habe und das 24h-RR-Gerät bei meinem HA zur Zeit nicht zur Verfügung steht, mache ich das jetzt mal bis zu dem Termin und nehme die Werte dann mit.

28.05.2010

14°° RR 150/90 P. 59

17°° RR 135/90 P. 59

29.05.2010

11°° RR 130/90 P. 59

18°° RR 145/90 P.76

30.05.2010

09°° RR 125/80 P. 67

18°° RR 140/90 P. 57

31.05.2010

10°° RR 100/70 P. 80

14°° RR 130/90 P. 67

21°° RR 130/85 P. 62

01.06.2010

21°° RR 130/85 P. 65

02.06.2010

16°° RR 130/85 P. 85

21°° RR 160/95 P. 71

22°° RR 140/90 P. 71

03.06.2010

10°° RR 120/80 P. 67

22°° RR 135/100 P. 59

04.06.2010

13°° RR 135/80 P. 68

22°° RR 135/85 P. 66

05.06.2010

14°° RR 120/75 68

23°° RR 150/95 P. 71

06.06.2010

09°° RR 155/80 P. 68

10°° RR 140/90 P. 66

14°° RR 130/85 P. 82

20°° RR 145/85 P. 73

22°° RR 135/85 P. 68

07.06.2010

06°° RR 135/95 65

14°° RR 150/90 P. 67

16°° RR 150/95 P. 72

20°° RR 130/80 P. 83

22°° RR 140/90 P. 64

08.06.2010

07°° RR 140/90 P. 68

18°° RR 120/75 P. 64

Ich denke die meisten Werte sind nicht so optimal, aber ich habe dann immer wieder mal auch gute Werte dazwischen, bei denen ich mich aber komischerweise dann garnicht so gut fühle. ":/

Seit ein paar Tagen habe ich auch wieder dieses komische Druckgefühl seitlich am Rücken und zusätzlich habe ich Gewichtsschwankungen von 2 kg von einem Tag zum anderen.

Was meint ihr, muss an meinen Tabletten etwas umgestellt werden ??? .

pQeps


Natürlich hat der Nephrologe die mitgebrachten Werte nicht akzeptiert (hatte bei ihm RR 200/100 |-o .... war aber etwas abgehetzt und vielleicht auch ein klein wenig nervös ;-) ) und mich zu einer erneuten 24h-RR-Messung verdonnert. Er hat noch Blut abgenommen und wird mich anrufen wenn die Ergebnisse da sind.

Ob die eingeschränkte Nierenfunktion vom Blutdruck, oder umgekehrt, kommt kann er nicht sagen, aber er ist der Meinung dass auf jeden Fall ein Zusammenhang besteht.

S+chnPeehexxe


Jetzt war mein Blutdruck eine ganze Weile sehr gut und jetzt habe ich auf einmal wieder etwas erhöhte Werte ( ca. 140/90). Könnte es damit zusammenhängen da ich in letzter Zeit nicht mehr so viel trinke (Sommer 2- 2,5 l), z. Zt. nur ca. 1 – 1,5 l, da ich sonst immer nachts aufstehen muß :(v .

Sqchnkeehzexxe


An alle mit erhöhten Blutdruckwerten !

So, nach einem Jahr melde ich mich hier mal wieder.

Mein Blutdruck ist mittlerweile sehr gut eingestellt mit Bisoprolol 2,5 mg und Blopress plus 8 mg, das ergab auch eine erneute 24h-RR-Messung. Bei einem schlechteren Ergebnis hätte der Nephrologe das Bisoprolol auf 5 mg erhöht.

24h-RR-Messung:

Mittelwert: RR 108/64 P. 68

Max.: RR 153/85 P. 138

Min.: RR 83/43 P. 55

Weil sich meine Nierenfuktion verschlechtert hat, hatte ich Ende November 2011 eine Nierenbiopsie mit folgendem Ergebnis:

Geringgradige mesangioproliferative Gloumerulonephritis vom IgA-Typ (M0, E1, S0, T0)

Geringgradige sog. benigne Nephrosklerose. Geringe herförmige glomeruläre und tubulointerstitielle Vernarbungen der Rinde.

Kommentar: Eine floride nekrotische bzw. axtrakapilläre glomeruläre Komponente besteht nicht. Die beschriebenen kleinherdigen Vernarbungen gehen wahrscheinlich auf hypertensive Einflüsse zurück.

Diagnose Nephrologe

- mesangioproliferative Gloumerulonephritis vom IgA-Typ

- eingeschränkte Nierenfunkton (Stadium II)

- renale Hypertonie

Ich möchte nur allen raten, die erhöhte Blutdruckwerte haben, diese nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, sondern geht bitte zum Arzt und lasst euch behandeln!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Nierenerkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Urologie · Blasenentzündung · Stoffwechsel und Hormone


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH