Druck in Nierengegend

03.12.11  00:45

Hallo,

seit heute morgen habe ich irgendwie einen Druck in der Nierengegend, auf der linken Seite, kurzzeitig hatte ich diesen Druck auch beidseitig. Es ist aber nur ein Gefühl von Druck, der zwar etwas unangenehm ist, aber als Schmerzen würde ich das nicht bezeichnen.

Muss ich mir deswegen Sorgen machen? Wenn mit meiner Niere etwas nicht in Ordnung wäre, dann hätte ich doch wahrscheinlich eher starke Schmerzen? Kurzeitig hatte ich auch hin und wieder das Gefühl meinen Puls oder ähnliches in dem Bereich zu spüren.

Ansonsten fühle ich mich aber mehr oder weniger gesund, wie es einem halt bei dem kalten dunklen Wetter so geht...

Ich will deswegen nicht sofort zum Arzt rennen, zu dem ist ja nun auch Wochenende.

Hat jemand vielleicht einen guten Tipp?

Danke,

Dina

D(in?a8x1

03.12.11  00:51

Mit der Blase, dem Wasserlassen, trinken und allem was dazugehört hast du keine Probleme? Falls ja, sofort zum Arzt. Ansonsten könnten es auch Rückenschmerzen sein. Mein Urologe meinte mal, dass er 'ne Menge Patienten hat, die Rückenschmerzen als Nierenschmerzen interpretieren. Achte mal drauf in welchen Situationen du die Schmerzen hast, z.B. bestimmte Bewegungen.

woel\treisxe

03.12.11  00:57

Lass es lieber checken – Krankheiten machen sich da im Anfangsstadium nicht unbedingt richtig bemerkbar. Gerade bei den Nieren würde ich kein Risiko eingehen... will dir keine Angst machen, aber ich hab da leider meine eigene Erfahrung zu gemacht, war vor Jahren wegen was anderem beim Arzt und habe so ein Druckgefühl – das da schon Monate her war – nebenbei erwähnt, der Arzt hat ein Ultraschall gemacht, nachher hat sich rausgestellt das ich einen Nierentumor hatte. Wahrscheinlich ist es bei dir was ganz harmloses, aber lieber einmal zuviel zum Arzt als zu spät...

S,chorxf

03.12.11  01:02

Lass es lieber checken – Krankheiten machen sich da im Anfangsstadium nicht unbedingt richtig bemerkbar. Gerade bei den Nieren würde ich kein Risiko eingehen... will dir keine Angst machen, aber ich hab da leider meine eigene Erfahrung zu gemacht, war vor Jahren wegen was anderem beim Arzt und habe so ein Druckgefühl – das da schon Monate her war – nebenbei erwähnt, der Arzt hat ein Ultraschall gemacht, nachher hat sich rausgestellt das ich einen Nierentumor hatte. Wahrscheinlich ist es bei dir was ganz harmloses, aber lieber einmal zuviel zum Arzt als zu spät...

[quote]Mein Urologe meinte mal, dass er 'ne Menge Patienten hat, die Rückenschmerzen als Nierenschmerzen interpretieren.[/quote]

Bei mir war es andersrum, ich hatte zeitweise Nierenschmerzen und dachte es wäre der Rücken...

Swch%orf

03.12.11  01:18

Oh man, nun habe ich etwas Panik , danke für die schnellen Antworten. Ich habe nicht das Gefühl, dass es Rückenschmerzen sind, das Gefühl ist total bewegungsunabhängig. Sonst habe ich keine Probleme. Vorhin als ich mal Wasserlassen musste (ganz normal) war dieses Druckgefühl stärker, aber eben war es ganz unauffällig, obwohl der Druck an sich noch da ist.

Dhinaa8x1

03.12.11  01:53

Fühlt sich der Bereich in dem der Druck ist sich verspannt an? Meistens sind es Rückenprobleme. Kann sogar im Kopf auftreten, wenn man von der HWS stark verspannt ist, da demkt man man hat einen Tumor, und macht sich kirre und dann sind es "nur" Verspanungen. Wenn der Druck gleichmäßig bleibt, dann sind es eher Verspanungen, Nierenschmerzen sind wesentlich stärker und unangenehmer.

M~aGndyx68

03.12.11  02:04

Nee, verspannt fühlt es sich nicht wirklich an, aber wenn ich hinten etwas rumdrücke, dann tut es schon etwas weh und ist empfindlicher als sonst bzw als auf der rechten Seite. Dachte ja auch, dass wenn es Nierenschmerzen sind, die eher stärker wären. Wenn es aber doch von der Niere ausgeht, dann muss es ja nicht gleich nen Tumor sein %:| ?

D4in*a8x1

03.12.11  02:10

@ Dina81

Sorry, ich hätte das nicht schreiben sollen. Vielleicht beruhigt es dich etwas, Nierentumore sind verhältnismäßig sehr selten, vor allem in jüngeren Jahren – als Beispiel, in meiner Altersgruppe (knapp über 30) war ich in dem Jahr einer von zwei Fällen in meinem Bundesland.

Die Panik kann ich nachempfinden, aber egal was es ist, wenn du keine Schmerzen, Harnverhalt oder Harnverfärbungen hast und auch sonst keine Beschwerden wie anhaltende Müdigkeit oder unerklärlichen Gewichtsverlust in den letzten Monaten hast oder hattest ist es soweit ich weiss extrem unwahrscheinlich das du einen Tumor hast. Es tut mir echt leid das ich das geschrieben habe, es war unbedacht. Das Druckgefühl kann etliche andere Ursachen haben. Das böse Wort mit T hätte ich nie nicht schreiben dürfen, tut mir echt leid. Abklären kann das nur ein Arzt

S?cEhoxrf

03.12.11  02:15

Dieser Druckschmerz können Verspannungen sein. Geh zum Arzt und lass es abklären, und lass die Massagen verschreiben, wenn möglich, denn Verspannungen machen Schmerzen und Schmerzen machen Verspannungen. Das kannst du ja nächste Woche machen, die Schnmerzen sind ja nicht akut.

MZanRdy6x8

03.12.11  02:16

Oh danke, das beruhigt mich wieder etwas :)z .

D`inxa81

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Nierenerkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH