» »

Hand und zunge plötzlich taub

msichgela1ngelo hat die Diskussion gestartet


gestern abend hatte ich die oben stehenden symptome.

kurz davor habe ich mich komisch auf die seite gelegt...

kann sowas passieren, wenn man sich in der wirbelsäule einen nerv einklemmt ???

p.s. nach 6 minuten wars wieder okay.

p.s.s vor einem jahr hatte ich genau das gleiche auf der anderen seite.

hilfe!

arzt meinte, es ist der rücken. kann mich jemand beruhigen?

Antworten
Ahlexa(ndefr Krecy, HxP


Hallo

Leider ist ein beruhigen aus der Ferne schlecht möglich :°(

Das Taubheitsgefühl in der Hand KANN durchaus durch eine muskuläre oder Wirbelblockade verursacht werden.

Das Taubheitsgefühl der Zunge würde ich neurologisch abgeklären lassen.

Beste Grüsse und gute Besserung

mfichelaengelxo


... und die taubheit der zunge kann nicht von einer wirbelblockade kommen?

was kann das sonst sein?

m"ic_helangYelxo


kann das ein anzeichen eines schlaganfalls sein?

habe normalen blutdruck treibe viel sport und bin grade mal 23

u3n}glücsks;pilxz


das kann auch ne krankheit sein - den genauen namen kenn ich jetzt nicht, aber mein vater musste sich schon beide hände operieren lassen, weil sie immer eingeschlafen sind.

bei ihm wurden dann die nervenkanäle wieder frei gelegt - is übrigens auch ne erbkrankheit, vieleicht hörst du dich mal in deinem verwandtenkreis um, ob da jemand ähnliches hat.

tschöö sagt de franzi

m#ic heFlanPgelxo


war beim arzt

für leute, die ähnliche probleme haben/hatten.

sind mir einige im forum aufgefallen....

die taubheit der zunge und der hand kamen vom halswirbelbereich.

außerdem habe ich in erfahrung gebracht, dass in 90% der fälle (schlaganfall) bei einer taubheit der gesichtshälfte und einer körperhälfte eine antisymetrie vorliegt, dass heisst sollte die taubheit vom gehirn kommen, ist zb die linke gesichtshälfte betroffen, muss die rechte körperhälfte taub sein.

doof formoliert aber ich denke erkennbar

m'iche6lanYgelxo


war beim arzt

für leute, die ähnliche probleme haben/hatten.

sind mir einige im forum aufgefallen....

die taubheit der zunge und der hand kamen vom halswirbelbereich.

außerdem habe ich in erfahrung gebracht, dass in 90% der fälle (schlaganfall) bei einer taubheit der gesichtshälfte und einer körperhälfte eine antisymetrie vorliegt, dass heisst sollte die taubheit vom gehirn kommen, ist zb die linke gesichtshälfte betroffen, muss die rechte körperhälfte taub sein.

doof formuliert aber ich denke nachvollziehbar

AZlexandxer IKr/eyx, HP


Richtig

.... aber es gibt Symphtomatiken, bei denen man einen Fragenden nicht einfach mal beruhigt (weil er dann vielleicht nicht zum Heilpraktiker oder Arzt geht :-/ ) sondern Möglichkeiten im Raume stehen lässt DAMIT der Betreffende sich dann einer sachkundigen Untersuchung unterzieht..... bevor was schlimmeres passiert

Per Internet kann man viel schreiben aber nix anfassen!

Beste Grüsse und gute Besserung

meichKela=ngelxo


touché

allerdings ist sowas doch sinn und zweck eines forums.

man sieht bei vielen dieses ungeschriebene ? nach anderen alternativen, die die eigenen symphtome ausgelöst haben könnten. ich sehe so ein forum als seelenheilung...

warum sollte man sonst in so ein forum gehen?!

danke, fühle mich jetzt schon wie neu geboren! (und mittwoch gehts in die röhre :-)

AqlexanderE Krey,x HP


tja

Es gibt in der Tat sehr viele Fälle in denen man gerne beruhigen möchte weil die Symptomatik so bekannt erscheint und man aus ettlichen Fällen heraus weiss, dass regelmässig nichts dramatisches vorliegt!

ABER genau da sind wir beim Problem ;-)

1. Es gibt leider immer wieder Fakes, in denen so Mancher testet, wie hier reagiert wird und wehe man begeht einen Fehler!!!

2. Es gibt bei vielen Symptomatiken die Regel 'Häufiges ist häufig, Seltenes ist selten' .

D.h., wie oben beschrieben geht man erst mal vom häufigst vorliegenden Fall aus und klärt schnell und präzise ab. Aber selten heisst nicht nie also kann auch eine Problematik vorliegen, die u.U. gravierender ist.... und die darf man halt nicht übersehen.

Da man weder im Internet noch per Telefon einen Patienten sehen oder anfassen also auch nicht so untersuchen kann, dass man die gravierenden Fälle ausschliessen kann, muss man halt immer wieder daraufhinweisen dass der Gang zum Heilpraktiker oder Arzt unumgänglich ist! Das erreicht man aber in der Regel nicht, wenn man abwiegelt!

Ein Beispiel gibt es hier schon wieder in Sachen Knie! Da wird per Internet aufgrund einer Beschreibung eine Diagnose gestellt und gesagt.... Das ist nicht schlimm!

Nun, kann sein dass es nicht schlimm ist aber um das zu wissen, muss man's untersuchen und der Fragende wird sich wohl vorerst keiner Untersuchung stellen weil er hier ja gesagt bekommen hat, dass er ja nichts hat!

Kommt der Moment wo's schmerzhaft ist und er geht dann, wird man ihm u.U. sagen müssen dass er wertvolle Zeit verloren hat!

(Dass Knie verzeiht nie?!)

Wer übernimmt dann die Verantwortung? Keiner !

Also, lieber mal nicht 'das Gefühl von Sicherheit' geben sondern für ordentliche Abklärung und somit für 'definitive Sicherheit' (so es die gibt) sorgen !

Beste Grüsse

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH