» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

H@olg*er-Q23


Hallo Nadja :-)

kann Dir gerne das ganze Dokument mailen, ist eine PDF Datei.

Richtig, die % Zahl hat mit dem Merkzeichen nichts zu tun. Wenn Du auf 90% kommst, werden sicher noch andere Beeinträchtigungen dazugezählt. Wie kommt das denn zustande ???

Bei mir gibt es eine Verzögerung. Der untersuchende Arzt will die Unterlagen seinem Kollegen zeigen, der ist aber erst in einem Monat wieder von einer Kongress Reise zurück. Werde nächste Woche mal in der Praxis anrufen. Diese Abstandshalter, die dort verwendet werden, sind keine Prothesen. Das sind diese Dübel, wie sie auch Bärbel eingesetzt wurden.

Bekomme jetzt auch eine neue Brille, es hat sich Altersfehlsichtigkeit zu meiner Kurzsichtigkeit gesellt, die neuen Gläser kosten 250 Euro :-( . Viel Geld für mich, was ich eigentlich nicht habe.

Wie geht es Dir denn ??? Nimmst Du schon ab un zu den Panzer mal ab? Wie ist dann das Gefühl? Das Sarkom ist bis jetzt noch nicht nachgewiesen worden? Das wird doch wohl auch so bleiben :)^

Liebe Grüsse

Holger

Mkauz]mauxz


Re: Hallo Holger

kann Dir gerne das ganze Dokument mailen, ist eine PDF Datei.

Danke, gerne.

Wenn Du auf 90% kommst, werden sicher noch andere Beeinträchtigungen dazugezählt. Wie kommt das denn zustande?

Dreimal darfst du raten...

Dübel also- naja, du mußt wissen, was du tust. Ich kann dir nur nochmals zur Methode Wicker raten.

Die fehlende Kostenübernahme für Brillen ist echt ne Sauerei. Meine Mutti hat extrem dicke Gläser mit besonderem Schliff. Mit Gläsern und speziellem Gestell ist sie mit € 1000 dabei....

Wie geht es Dir denn Nimmst Du schon ab un zu den Panzer mal ab? Wie ist dann das Gefühl? Das Sarkom ist bis jetzt noch nicht nachgewiesen worden? Das wird doch wohl auch so bleiben

Ohne den Panzer bin ich noch etwas wacklig unterwegs...irgendwie muß man erst seine Balance neu finden und die Muckies am Bauch etwas anspannen. Dann ist es aber echt okay :-)

Das Sarkom ist von den Freiburgen pathologisch nachgewisen worden. Sie meinen, der Professor war zu optimistisch und wollen, daß ich alle 8 Wochen zur Kontrolle kommen (MRT, CT, Untersuchung beim Arzt, Labor...).

Kannst mir ja für Do die Daumen drücken ;-)

LG, Nadja

S#chmo}lli x13


@holger-23

Hallo Holger,

ich bin in Fulda operiert. Auf dem CT und Röntgenbild ist nichts auffälliges zu sehen, sagen die Ärzte. Wenn ich so lese, wie lange einige das Korsett getragen habenund auch krankgeschrieben waren, bin ich echt baff. Ich bin 14 Wochen nach der OP wieder voll arbeiten gegangen. Auch das Korsett habe ich in der Reha (Dr. Wüsthofen in Bad Salzschlirf) schnell gabz weggelassen. Vielleicht war das ja alles zu früh.

Viele Grüße

Kullebaer

HzoxlgYer-x23


Hallo Kullebaer :-),

sind die Knochenspäne denn gut angewachsen?

Hast Du die Möglichkeit, ein MRT mit Kontrastmittel machen zu lassen? Das ist bei operierten Patienten eigentlich das Mittel der Wahl, da sich dort der operierte Bereich wesentlich besser darstellen lässt, als mit CT. Voraussetzung ist allerdings, dass die Implantate aus Titan sind.

Die Ärzte in der Klinik können sich Deine Beschwerden gar nicht erklären ??? Wie ist es denn, wenn Du das Korsett trägst, ist es dann besser?

LG

Holger

S&chmoSlli x13


Guten Morgen Holger,

also die Knochenspäne ist gut angewachsen. Ein MRT soll nunim Mai gemacht werden, erstr soll ich mal das Korsett tragen und schauen wie es mir amit geht. Nicht wirklich viel besser. Nur auf der einen Seite soll ich meine Muskeln aufbauen mit Gymnastik und so und dann das Korsett tragen, für mich wiederspricht sich das. *:) Aber ich bin ja ach kein Arzt.

Liebe Grüße

Kullebaer

lnucyY1>11


erfolgreiche OP bei wirbelgleiten

ich habe durch zufall dieses forum gefunden und finde es sehr tröstlich, von leidengenossen zu hören. die ergebnisse nach so einer OP sind wohl sehr unterschiedlich. bei mir ist die op gute 2 jahre her. ich wurde "notoperiert" in neustadt bei prof. halm. ich hatte nur noch 2mm spinalkanal frei. es war also höchste zeit. ich habe (statt der üblichen 3,5 cm schrauben) 4 x 10 cm lange schrauben samt der dazu gehörenden stangen und von vorne einen cage (1,6 cm hoch) mit beckenspänen eingesetzt bekommen. natürlich war das alles nicht einfach, aber ich bin nach nur 1 nacht auf intensiv am nächsten tag aufgestanden und konnte wieder ein paar schritte gehen. dann folgte der leidensweg, den alle durchgemacht haben...

aber heute: die schrauben sitzen an ort und stelle (kein abrieb im röntgenbild), keine schmerzmittel, ich kann voll arbeiten und bin guter dinge. dass aus mir keine wanderer werden kann, ist ja klar. aber ich möchte nur mut machen, wenn es gar nicht mehr geht, nicht so lang zu warten wie ich, sondern rechtzeitig, bevor alle nerven geschädigt sind. wer so ein furchtbares leiden aushält, schafft auch die op.

aber sehr wichtig ist das OP-verfahren (bei mir TLif) und der operateur und die nachbetreuung. und das war in neustadt absolut hervorragend mit dem besten ergebnis.

ich hoffe, ich hab ein wenig erfreuliches zu eurem forum beitragen können.

lucy

GpoBao


Hai, Schmolli!

Wo bist Du denn her, dass Du Dich in Fulda operieren lässt?

Gruß...

H$ol?gerx-23


Hallo Kullebaer :-),

ein Widerspruch ist das nicht. Das ist ja auch übliche konservative Therapie, die vor einer OP gemacht wird. Korsett tragen, das sorgt für Stabilität und Gymnastik zur Stärkung der Muskulatur. Ohne die KG würde sich natürlich die wirbelsäulenstützende Muskulatur zurückbilden.

Dann drück ich Dir mal Daumen für´s MRT.

Liebe Grüsse

Holger

S\chmoGlli x13


Hollo GoBo,

Ich bin aus Fulda, bzw. aus Künzell. Vom Krankenhaus konnt ich genau auf das Haus schauen in dem ich wohne.

schöne Grüße

GmoBxo


Hai, Schmolli!

Na dann ist fast klar, warum Du nach FD gehst.

Ich wusste bis vor kurzem gar nicht, dass die das in FD machen.

Und mein Orthopäde aus "Fulda" hat mir nicht mal die FDer Klinik genannt sondern mich gleich nach Bad Wildungen geschickt.

Ich komme aus der Nähe von Flieden.

Bis jetzt kann ich mich nicht über das Ergebnis beklagen. Bin fast beschwerdefrei. Ist aber erst sieben Monate her. Ich hoffe das bleibt so.

Dir wünsche, dass es hoffentlich nur temporär schmerzt und wieder besser wird.

Gruß...

EXine-168G9


hallöchen... :-)

Ich glaube es wollen viele das es nur temporäre schmerzen sind... ich denke schon das es weg geht, weil bei mir sind es schon wesentlich weniger schmerzen wie vor der op bzw. nach dem abtrainieren des korsetts... kann mich schon fast wieder normal bewegen... socken kann ich jeden tag besser anziehen... also ich komme immer weiter runter...

@ holger... kannst du mir auch mal die pdf datei schicken mit diesen prozenten und so... will das auch noch beantragen man weiß ja nie wofür so etwas gut sein kann... machst du das denn ??? wäre echt nett von dir... und noch eine frage was hattest du denn genau?? wenn ich fragen darf?

liebe grüße

H3olg<er-23


Hallo eine :-),

natürlich, schick ich Dir gerne, brauch nur Deine mail Adresse ;-) .

Was ich genau hatte; also, die Bandscheibe L5/S1 war verschlissen (hatte da auch schon mal einen Bandscheibenvorfall mit OP, das war vor 12 Jahren). Dadurch kam es zur Höhenminderung, Instabilität mit Wirbelgleiten ist entstanden. Etwas über ein jahr konservativ mit "rumgedoktert", Krankengymnastik, Reha, PRT-Spritzen, alles ohne Erfolg. Vor knapp einem Jahr bin ich in der Uni Kiel operiert worden. Versteifung von hinten mit Stangen und Schrauben, und Entfernung des Wirbelbogens, dazu sind Knochenspäne von hinten rangestopft worden. Die Bandscheibe ist dringeblieben. Erst ging´s mir prima, aber als ich zu Hause war und die Medis langsam runtergefahren hatte, stellten sich wieder Beschwerden ein. Das Korsett konnte ich nach 4 Monaten, nach der Kontrolluntersuchung, weglassen. Danach war es fast so, wie vorher. Bei den Kontrollen hiess es immer, das die Knochenspäne gut anwachsen und die Beschwerden schon noch weggehen würden. Sind sie aber nicht. Bei einer Untersuchung in der Wicker-Klinik hat man mir eine neue OP angeboten. Alles noch mal neu von hinten, und von vorne mit cages. Bei einem Neurochirurgen war ich auch noch zur gleichen Zeit, der will von vorne die BS rausnehmen und 2 Abstandshalter einsetzen, und die Verschraubung hinten so lassen. Jedenfalls ist auf neuen MRT Bikdern nichts von den Knochenspänen zu sehen und nur von den Stangen und Schrauben ist die Versteifung nicht ausreichend. Dazu kommt, dass die Bandscheibe und auch die oben drüber sich nach hinten rauswölben und den Spinalkanal einengen.

Hoffe, dass war jetzt nicht zu ausführlich ;-D.

Liebe Grüsse

Holger

S0chmo%lli 13


Frohe Ostern

Ich wünsche allen schöne Ostertage mit ganz wenig Schmerzen und ganz viel Sonne.

@gobo. Aber eigentlich hat die Neurochirurgie einen sehr guten Ruf. Prof. Behr ist auf diesem Gebiet echt spitze. Ich kann jedenfalls nichts negatives über das Klinikum Fulda berichten.

Also viele Grüße ???

Bis nach Ostern, dann schaue ich hier wieder vorbei.

Kullebaer

Ksarakrexdi


Hallo Schmolli...

es tut mir echt so leid für dich, dass es so ausgehen musste.Aber halt die Ohren steif, lass dich nicht unterkriegen.

Ich muss auch wieder für ein paar Tage in Krankenhaus nach Fulda, aber nicht wegen meinem Rücken, sondern wegen verdacht auf einen Tumor. Meinem Rücken geht es wunderbar, nur mein allgemeinzustand, verschlechtert sich täglich. Nichts destotrotz, treffen wir uns mal nach Ostern und gehen mal schön Essen, ich freue mich darauf. Schöne Ostern wünsche ich dir trotz allen Schmerzen.

Und an alle anderen

Euch wünsche ich natürlich auch schöne Ostern, viele bunte Eier.

Liebe Grüße

Bärbel

Hsolgerx-23


Schöne Ostern

Von mir auch schöne Ostern, viel Spass beim Ostereier suchen ???

Bärbel, in welcher Ecke Hessens wohnst Du denn? Ich drück Dir fest die Daumen für die Untersuchungen :)^

Liebe Grüsse

Holger

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH