» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

ohutzsidxex


Ja, hast auch wieder recht. Wie groß meine sind, müsste ich erst mal nachgucken (kann ich jetzt nicht).

Ich wünsch dir noch einen schönen Tag (auch wenn das Wetter dieses mal nicht mitspielt; zumindestn den Pflanzen tut´s gut und best. auch ein paar Menschen).

*:) @:) :)*

Mkauzlmauaz


Hallo outsidex,

dankeschön!

Also ich finde, der Regen tut gut.

Lg, Mauzi

TMomR aus xGE


nur 10 Jahre ???

Hallo Mauzmauz ,

ehrlich gesagt habe ich mir bisher noch keine Gedanken über die

Haltbarkeit der Implantate gemacht . Dachte eigentlich "bis das der

Tod euch scheidet " oder ???

Eigentlich geht es mir nach der OP recht gut und ich hoffe das bleibt auch so . :-D

Ich versuche allerdings eisern meinen Rücken fit zu halten .

Also 2 - 3 mal pro Woche in die Muckibude zum Gerätetraining und zwischendurch die gymnastischen Übungen .Beides macht natürlich

bei solch einem Wetter besonders viel Spaß . ;-D

Wenigstens ist es dann nicht so voll im Studio. ;-)

Leider ist meine Krankenkasse trotz ärztlicher Verordnung nicht

mehr gewillt die Kosten für den Rehasport zu übernehmen da der therapeutische Nutzen des Gerätetrainings nicht erwiesen ist und daher aus ihrer Sicht als mein privates Vergnügen angesehen wird

. :(v

Die Kosten für eine Spritzentherapie , eine erneute OP , einen Kurs für autogenes Training oder Wassergymnastik im Kreis dynamischer Rentner und Pensionäre würde die Krankenkasse selbstverständlich übernehmen !

Hier habe ich aber dankend abgelehnt.

Naja wird auch so gehen.

Wünsche ein schönes Wochenende

Gruß Tom

TpigeRreMntex60


@Mauzi XIA

Hallo Mauzi,

hab etwas für Dich gefunden:

(schien mir wichtig?)

[[http://www.stryker.de/index/st_pag_medic-home/st_pag_portfolio-info/de_pag_wirbelsaeule/de_pag_spinaleprodukte/de_pag_implantate-redirect/de_pag_thorakolumbale.htm?wa=2]]

XIA ist ein Titan Schrauben System für die WS-Chirurgie!

Ich wurde im Mai 2006 versteift (Neustadt/Holstein, Prof. Halm - für mich die beste WS Chirurgie uuropaweit!!)

Habe 2 Titanstäbe und 6 Schrauben (S1 - L4)

L3 hat eine BS Prothese bekommen (geg. spätere Anschlussinstabilität)

Carboncages zwischen den Wirbeln S1/L5 und L5/L4, die mit Knochenspam aus meinem beckenkamm gefüllt wurden.

Hatte vor der OP jahrelang recherchiert und dann dieses grosse Programm bewusst gewählt - und die KLinik in Neustadt auch bewusst ausgesucht (kurze Liegezeit, Titan, welches gleuich belastungsstabil ist.........und kein Korsett!(

Seit fast 3 Monaten halte ich nun den Ball flach und tue ALLES dafür, dass die Implantate gut einwachsen und am Ende eine gute Verknöcherung steht.

Mir gehts ganz gut - ich darf von Anfang an etwas sitzen und brauche kein Korsett

(ja, das ist halt Neustadt!! Hallo WWKler!!

Ohne Bücken, Hebn und Autofahren ist das Leben ganz schön öde - aber ich nehme es hin und akzeptiere sogar unseren diesjährigen Biogarten......*Augenroll*

Ich halte mich fit mit NW - mache kleine Schritte und gehe langsam. Schwimmen traue ich mich noch nicht - ist mir zu riskant (bin ne Wasserratte und würde sicher los kraulen statt therapeutisches Rückenschwimmen zu machen...

Ich wünsche Eiuche allen einen schmerzarmen Sonntag Abend!

Mauzi - warum Chemo?? Hast Deine regelmässige Kontrolle nicht ausgereicht ??? (Habe manchmal mitgelesen!)

@Biggi

lass es doch machen - einmal ein halbes Jahr investieren und wieder Lebensqualität - ist doch besser als EWIG zu leiden!?

@Holger

freu mich mit Dir!

@Dis

falls Du reinschaust:

Ich freu mich, dass Du es hinter Dir hast! Hoffentlich werden die Schmerzen schnell besser!!!!!!

@all

Ich leg mich nun ins Planschbecken *:)

GLG

Marlies, die Tigerente, die bald nicht mehr tigern muss.... ;-D

MOauzmxauz


Hallo Tigerente,

danke für den Link! *knuuuttschh

Ich hab mich schon plattgeggogelt, aber nichts gefunden! :-)

Vo nNeustadt aheb ich auch schon Positives gehört.

Wie lange dauerst es denn noch, bis du wieder alles darfst?

Nach 3 Monaten müßte es doch einigermaßen eingewachsen sein?

Chemo, weil ich einen Tumor dritten Grades habe, der von Metz nicht vollständig entfernt wurde. Den maßbenden Befund (den mit der Klassifikation) hat er mir leider nie übermittelt. Weil dieser fehlte, haben die Onkologen den Befund fehlgedeutet und für einen G1 gehalten. Der Befund lag in der WWK am auf dem Tisch, als ich im Dez. noch in der Klinik war. Erhalten habe ich ihn vor ein paar Wochen durch Zufall und Eigeninitiative!

Übrigens hab ich mit der Frau telefoniert, die beide Mal mit mir am selben Tag operiert wurde. Da ich sie auch beim Abtrainieren nicht gesehen habe, hab ich einfach mal angerufen.

Sie hatte auch Wirbelgleiten, nach der 2. OP (L4-S1) gings ihr sehr schlecht, als ich weg war immer noch schlechter, im MyeloCT hat man gesehen, daß die Schrauben kreuz und quer im Spinalkanal lagen. Beurteilung des Operateurs und Chefs war, ihre Knochen seien eben zu brüchig. Der stellvertretende Chef, Dr. Völpel hat ihr dann gebeichtet, daß er bei ihr vergessen hat, die Muttern an den Schrauben anzuziehen. !!!!

Aufgewacht ist sie nach der 3. OP mit 5 versteiften Wirbeln, trägt jetzt noch Korsett und hat Schmerzen wie blöd!

Sorry, ich hätte gerne mal zur Abwechslung was Positives über die WWK geschrieben, aber die Fakten sprechen hier dagegen....

lg, Mauzi

Tcigere@nt2e60


@Mauzi

Mein Gott, das mit Deiner Nachbarin ist ja der blanke Horror!!

Und warum hat man Dir die OP Berichte nicht mitgegeben?

Ich habe Arztbrief, Röbis, Implantat-Ausweis und OP-Bericht mitgenommen.

Die Röbis durfte ich in der Klinik bereits mit der Digi fotografieren - war ganz praktisch.

Tja - wann sind die Implantate eingewachsen/verknöchert??

Das ist wahrscheinlich bei uns allen die Gretchenfrage...!!??

Im Moment merke ich, dass alles der LWS starrer und härter wird - ich gehe mal davon aus, dass dies etwas mit der Verknöcherung zutun hat!?

Im Rücken habe ich eine Art starken Druck - Panzerplattenphänomen genannt - das nervt derzeit schon.

Meine Bauchnarbei könnte schöner sein (naja - seis drum...) da auch hier die Narbe lang ist - Schambereich bis 4 cm über den Bauchnabel - stört mich noch, dass sie so hart ist.

(Die Rückennarbe geht vom Po bis zum BH Verschluss - die ist problemlos!)

Mein Ortho meint, ich soll mich einfach nr ruhig halten - eine ruckarige Bewegung und die Schrauben können sich (noch) lockern. Ich habe lange übnerlegt (KG hätte auch mein HA rezeptiert)= - aber beschlossen, auf den Ortho zu hören.

Nur möchte ich nach dem mnä. Röntgen (17.=8.) endlich etwas für meine Kondition tun.

Nur NW ist mir echt zuwenig.

Meine Beine sind immer noch mit diesem "wie Muskelkater" behaftet - li > re. - kennt das jemand? Was tun? Ist wirklich sehr unangenehm!!

Magnesium nehme ich natürlich!

Zur Zeit habe ich ein wenig Entzug, habe Samstag Abend die lettzte Tbl. Oxygesic genommen - konnte nicht schlafen, werde das aber durchziehen! Wie ging es Euch damit?

Ich entgifte jetzt meinen Körper mit grüner Tonerde, um Narkose- und Medis loszuwerden, hat mich ganz latschig gemacht das ganze Zeug!

(Nehme´jetzt nur noch 2 x 75 mg Diclo & Magenschutz)

Mauzi - ich hoffe, dass bei Dir alles gut wird und Du immer Deine Kontrolluntersuchungen wahrnimmst!! Machst Du aber sicher von alleine, oder?

Einen schönen Montag allerseits!

LG

die Tigerente

Marlies

s~pidRer2323


Leidensgenossen

Hallo Ihr Lieben,

bin ja noch nicht so lange in diesem Forum und habe die letzten Tage nicht so viel gelesen.

Daß es einen Implantat-Ausweis gibt, das finde ich ziemlich interessant. Wußte ich bis dahin auch nicht. Werde gleich erst einmal in der Klinik (Wirbelsäulenzentrum in Bremen) anrufen und einen anfordern.

Bin vor neun Wochen operiert worden (Dorsale Repostionsspondylodese L5/S1 sowie posteriore lumbale intercorporelle Fusion (PLIF) L5/S1) und nun hat man festgestellt, daß sich ein Schraubenkopf gelockert hat. Aber der Operateur hat keinen Fehler gemacht!!!, das Werkzeug aus der Schweiz (das Titan kommt da auch her) war nicht richtig in Ordnung. Wenn ich Pech habe, muß ich noch mal rein, damit der Schraubenkopf festgezogen werden kann. Wenn ich Glück habe, verwächst der aber mit den Knochen und gut. Ich hoffe nur, daß er nicht anfängt zu wandern :-/

Haltet die Ohren steif!

LG Gesche

boiggi`19x63


Hallo,

am 2.8.2006 habe ich nun meinen letzten Rehatag.Da habe ich ein Sozialberatungsgespräch.Was genau ist das,hat da jemand Erfahrung?Wollen die mich wieder in Arbeit stecken?Der Neuro Doc hat gemeint ich könnte im Büro arbeiten.Ich bin sprachlos.Mit den Schmerzen. :°( :°( :°(.Aber nicht mit mir.So nun muß ich in die Massage,daß macht mich bestimmt total müde.(Hatte gestern ein Geburtstagsfest zum 70 meiner Mutter,bin dadurch erst heute Nacht um 3:00 Uhr eingeschlafen.War um 23:00 ins Bett gegangen):Die Quittung habe ich heute bekommen ,durch das Stehen und Sitzen habe ich Schmerzen ohne Ende.Ich habe das Gefühl ich klappe zusammen. :°( :°( Aua,Aua,Aua

sppider2I323


Tigerente

Hi Marlies,

obwohl ich nicht mehr so gut sitzen kann, muß ich Dir mal eben schreiben. Bin auch Ende Mai operiert worden (sh. Beitrag oben) und ich finde Du hast Recht, daß das Leben so ganz schön öde ist. 3 x am Tag max. 30 min sitzen, 1-2 Stunden spazierengehen und ansonsten liegen, das nervt.

Was zum Teufel ist "Röbis"?

Ich dachte immer, mit der Zeit könnte ich mir mal wieder die Zehennägel lackieren, aber der Rücken wird und wird nicht weicher und geschmeidiger, genauso wie bei Dr. Aber Deine Erklärung, daß es von der fortschreitenden Verknöcherung kommt, klingt einleuchtend und macht vor allen Dingen Mut.

Diesen Druck im Rücken kenne ich auch zu gut, bloß den Begriff Panzerplattenphänomen kannte ich noch nicht. Geht das irgendwann wieder weg?

Ich habe zwar keine Art Muskelkater in den Beinen, aber besonders rechts schon Schmerzen. Da soll es sich um sog. Nervenschmerzen handeln, die aber nach 6 Wochen (haha, die sind längst rum) verschwinden. Wenn ich aber eine Stunde spazieren war, dann zittern mir hinterher die Muskeln, besonders in den Oberschenkeln, als wenn ich 100 km gewandert wäre.

Medikamente nehme ich seit drei Wochen nicht mehr. Ist zwar nicht immer so gut, aber ich wollte einfach nicht mehr diese ganze Chemie täglich reinwerfen. Wünsche Dir alles Gute, daß Du den "Entzug" gut überstehst.

Ansonsten wünsche ich Dir ein super Röntgenbild am 17.8. Fährst Du anschl. in die Reha?

Liebe Grüße von Gesche

Twige7rentxe60


Hallo gesche,

Röbis sind Röntgenbilder!

Dann bist Du in der Roland - Klink ei Doc Fekete gewesen? :)^ Ist ne Topp Adresse - schade, dass Du das Pech mit dem Schraubenkopf hattest - und toi, toi toi dafür, dass alles trotzdem verwächst!!!

Nägel lackieren...boah, das wäre schon toll....

Aber ich bin ja von S1 - S4 versteift (von hinten) und von vorne bekam ich die BS Prothese für L3. Vielleicht dauert es deswegen etwas länger bei mir?

Ich bin ja eigentlich unkaputtbar und dachte in der Klinik schon, dass ich das Oxygesic weglassen möchte - hat natürlich nicht geklappt!! :-(

Nun habe ich es halt solange genommen, weil ich die ständigen Schmerzen auch nicht aushalten wollte.

Das Druckgefühl soll wieder weggehen - einige Skoliose Patienten, die ja ihre seitl. WS-Verkrümmung aufrichten und versteifen lassen, hatten allerdings noch einige Monate länger was davon. Aber da werden auch viel mehr Segmente versteift!

Naja - wenn sichs dann am Ende gelohnt hat, ist es ok, dann macht das Leben wenigstens wieder mehr Spass! :-)

Ob ich zur Reha gehe, weiss ich echt noch nicht, ich möchte im Oktober meine berufl. Reha beginnen und hoffe, ich muss nicht wieder weg, um fit zu werden.

Aber ab dem 17.08. hoffe ich KG machen zu können!!

Übrigens darf ich sitzen (nur nicht tief) kann es aber nicht, ebensowenig wie Bücken (aber das wurde streng untersagt)

An meinem PC siehts so aus:

Monitor auf einer dekorierten Selterkiste

Tastatur und Maus auf dem Bügelbrett davor - und ich stehe meistens davor - setze mich auch mal kurz auf den Bügelhocker(hoch)

So kann ich wenigstens öfter etwas surfen - und ich finde es lustig....mein GöGa steht jetzt auch immer, wenn er etwas hier schreibt ;-D

@Biggi

die Sozialberatung in der reha schaut mit Dir zusammen, wie es weitergehen kann - und was am besten wie von Dir nun unternommen wird. Die kann Dir sehr viele gute Tipps geben!!

Viel Erfolg - und wehre dich dagegen, dass Du arbeitsfähig entlassen werden sollst - das ist wegweisend für Deine Zukunft, davon hängt viel ab!

LG

die Tigerente

*die heute ohne Oxygesic ganz matschig ist* %-|

MZa6uzmxauz


Hallo zusammen!

@Tigernente

Ja, das ist bei mir alles sehr, sehr komisch. Meine Ärztin hat heute versucht, per Tele eine Auskunft zu bekommen. AW war, der Radiologe müsse selber wissen, welches Material die WWK implantiert hätte! ;-D :-p :-p

Ich weiß aber von einem Radiologen, daß du das anhand eines MRTs/Cts nicht erkennen kannst- nur durch Metallexplantation oder Obduktion...oder eben, indem der Chirurg einen ordentlichen Implantatausweis ausstellt. *hmpffff

Klar geh ich zu den Kontrollen, aber mein Tumor sitzt direkt unter den Schrauben. Das Titan macht schon starke lokale Artefakte, aber Stahl noch mehr. Dann kann man bildgebende Verfahren anwenden ohne Ende, ohne jemals ein Ergebnis zu bekommen...

So ein Druckgefühl hab ich auch, ich merke die Schrauben ganz genau, und die Schmerezn in den Beinen sind mir nur allzu bekannt.

Gratuliere allen, die überhaupt in der Lage sind, eine Stunde spazieren zu gehen- ich bin es nicht :-(

@biggi

Ich hatte auch eine Sozialberatung auf eigenen Wunsch- kommt wohl nicht so häufig vor hab ich den Eindruck ;-D

Du kannst über die Sozialberatung einen rückengerechten Arbeitsplatz- auch mit Liegenöglichkeit für dich, höhenverstellbarem Schreibtisch, Mega-Super Bürostuhl usw. für dich in der Arbeit und zu Hause beantragen. Dein Doc MUSS aber in seinem Abschlußbericht erwähnen, daß du sowas brauchst.

Das kannst du auf alle Fälle aufnehmen lassen, auch wenn du nach Reha nicht gleich arbeitsfähig sein solltest und erst später eine stundenweise Wiedereingliederung machen willst.

Auch in meiner AHB gab es einige Rehaler, denen großzügig ein Büroarbeitsplatz bei der Sozialberatung angeboten worden ist. Alle sind unter Druck gesetzt worden, etwas zu unterschreiben- mach das bloß nicht! Sag, du willst das zu Hause nochmal in Ruhe überlegen, mit deinem dortigen Arzt nochmal durchsprechen und schickst es dann nach.

LG, Nadja

T6om au@s GE


Sozialgespräch

Hallo biggi1963 ,

das erwähnte Sozialgespräch fand ich relativ interessant da hier einige Möglichkeiten für weiterführende Maßnahmen bis hin zur

Wiedereingliederung in den Beruf aufgezeigt werden . Vorsicht ist

geboten wenn das Gespräch in Richtung Erwerbsunfähigkeit und

EU-Rente driftet. Bei unserem Alter reicht diese Rente - ohne eine

private Zusatzversicherung - weder zum Leben noch zum Sterben .

Also besser nichts voreilig unterschreiben und den eindeutigen Wunsch äußern wieder Arbeiten zu wollen !

Gruß Tom

T,om au<s xGE


Materialfrage

Hallo Mauzmauz ,

ich finde es schon merkwürdig das Dein Doc keine Angaben zum

verwendeten Material macht. Sollte doch eigentlich kein Problem

sein wenn man eine reine Weste hat - oder ?

Als letzte Möglichkeit bleibt vielleicht noch die Abrechnungsstelle

deiner Krankenkasse . Dein Doc muß ja die Kosten für die OP und das Implantat mit der Kasse abgerechnet haben . Leider weiß ich nicht ob uns Gemeinsterblichen solche Auskünfte erteilt werden.

Wenn die Information für Deine weitere Behandlung so wichtig ist

solltest Du notfalls einen Anwalt einschalten um die Sache in Schwung zu bringen .

Viel Glück Tom

T4iger:entex60


Spaziergänge

Liebe Mauzi,

nicht aufgeben!!!!

Durch die Bewegung lockern sich die Verspannungen und Schmerzen enorm.!

Ich nehme immer meine NW Stöcke mit(die entlasten enorm den Rücken und die Beine!!), mache nicht allzu grosse Schritte und gehze auch langsam. Am Anfang möchte ich jedesmal nach einigen Mituten umkehren und aufs Sofa - aber ein paar hundert Meter weiter wird es dann deutlich besser!!!!

Ich spüre dann doch, wie positiv sich die regelmässigen Spaziergänge bemerkbar machen.

Inzwischen gehe ich sogar eine Runde, wenn ich Schmerzen habe - die.

Wenn man diese minimale Bewegung nicht schafft, kommt man schnell in den Teufelskreis....Muskeln verhärten sich und die Schmerzen werden immer mehr - die Motivation, nochmal einen Spaziergang zu versuichen, geht dann irgendwann gegen Null!!

Also - los!!! Ich geh jetzt auch mal los - bin jedesmal ein wenig stolz, wenn ich zurück komme - auch meine Gesamtkondition verbessert sich dadurch - da ist sehr angenehm!!!

Deine wichitigste Frage ist nun also, ob die Titan-Implantate einer Chemo standhalten ??? Schreib doch einfach ne mail an den Hersteller der Implantate?? XIA?

Allen hier einen schönen Dienstag - mit wenigstens etwas Bewegung, damit wir nicht noch einrosten (öhm-Titan rostet ja zum Glück nicht...... ;-D

LG

von der Tigerente

*heute nicht mehr ganz so matschig ohne Oxygesic *:) D

M{auLzma2uz


Hallo Tom,

ja, das ist alles sehr, sehr merkwürdig.

Sämtliche verwendeten Materialien müssen in der OP-Dokumentation vermerkt werden. Und genau die OP-Protokolle will er mir seit einem halben Jahr nicht geben. Meine Forderung wird einfach ignoriert!

Ich habe bereits in der Abrechnungsstelle angerufen.

Also das ist so:

Auf der mir zugesendeten Rechnung stehen nur die GOÄs. Da gibt es natürlich eine Postition Spondylodese mit Metall, aber das ist auch alles. ICDs sind auf keinem der Wicker Schreiben angegeben- nur die Diagnose pur. Das DRG funktionniert aber nicht nur mit ICDs und GOÄs, sodnern auch mit OPS. In diesen OPS ist jeder OP- Handgriff aufs Genaueste verschlüsselt. Wenn hypoallergenes Material verwendet wurde, muß dieses gedsondert erwähnt werden.

Hier ist das ganz gut erklärt:

[[http://www.dimdi.de/static/de/klassi/prozeduren/index.html]]

Nur leider sitzt die Kostenstelle auf diesen Daten, der zuständige Mitarbeiter ist immer tagelang "nicht auf seinem Platz", wenn ich anrufe, und kein anderer kann mich beraten außer ihm. ;-D

Seis drum: ich will das vom Operatuer schriftlich!

LG, Mauzi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH