» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

o<ut-si<de-x


"Eine Etage" hört sich mal nett an, obwohls nicht wirklich nett ist. Ich weiß, dass ich nach der OP 4,5cm größer war (und das, obwohl ich nicht "vollständig" gezogen ??? worden bin). Naja... von Schmerzen können hier ja viele ein Lied singen %-| und GoBo z. Z. wohl viele.

Ich merke schon, dass ich ziemlich komische Zeug laber... ist schon ein wenig spät. Geh dann mal ins Bett zzz. ;-)

Bis bald

YzvyVmond


Hallo an alle!!

Hallo,ih lese seit einiger Zeit wieder bei euch mit,da eine Op im raume stand. heute habe ich Termin bekommen,am 7.11. Wirbel L4/5 werden versteift mit Titanschrauben,Abstandshalter eingesetzt,Facettengelenke entfernt und sozusagen zermahlen und dann als Schicht wieder aufgetragen. Ich kann bzw.soll schon einen tag nach der Op wieder etwas laufen und sitzen,2 Wochen stationär,dann ambulante Reha,da ich 3 Kinder habe.

Grüße @:) Yvymond

Sxcfhmo)ll6i 13


An alle Leidensgenossen/innen,

hallo, bei wem von Euch wurde denn schon mal mit Kontrastmittel geröngt? Bin letztes Jahr im Juli an L5/Si versteift worden und habe wieder die gleichen Schmerzen wie vor der OP. Und nun soll diese Untersuchung gemacht werden um zu schauen, ob ich eine Schraube locker habe, *grins. Und das ganze wird stationär gemacht, warum auch immer.

Ansonsten wünsche ich Euch allen ein schöns vorallem schmerzfreies Wochenende

Tschau Schmolli

ohut-sEidex-x


Myelographie ???

Keine Ahnung, ob du das meinst? Wenn ja: warum wurde das bei dir nicht auch schon vor der OP gemacht. Bei mir wurde es vor der OP gemacht. Wenn es das ist, dann ist es eine etwas unangenehme Sache. %-|

Ykv?ymon?d


Ja,leider sehr unangenehm!

das ist bei mir auch vor 2 Jahren gemacht worden,sie zu,daß es ein gutes Krankenhaus ist. Mir war soo schlecht,aber ich konnte nicht die ganze Liegen danach und DAS sollte man auf jeden Fall. ich sollte mit Krankenwagen nach der Untersuchung wieder in mein KH gefahren werden im LIEGEN,aber die haben mir nur ein Taxi bestellt. Auf meiner Station bin ich denen regelrecht in die Arme gefallen,Kreislauf etc.

Toi toi toi :)^ und alles Gute :)*

Schönes We ohne Schmerzen.Yvymond

o'ut--sidPe-x


Nach ner Myelographie soll man ja viel trinken. Hab ich auch dann gemacht. Aber ich musste dann noch ne halbe Ewigkeit warten, bis ich von dem Untersuchungskrankenhaus zu meinem KH gefahren wurde und nen See wollte ich ja nicht verursachen... also bin ich auf die Toilette. Und ich hatte danach keine Probleme, obwohl ich aufgestanden bin. Kein Kopfweh, keine Kreislaufprobleme... liegen geblieben bin ich trotzdem nach der Untersuchung die ganze Zeit; wollte ja nicht, dass es mir so geht, wie Yvy.

HNolgGexr-23


Hallo Schmolli,

Untersuchung mit Kontrastmittel ist überhaupt kein Ding. Allerdings wir d in deinem Fall besser eine CT oder MRT Untersuchung angebracht sein. Es sollen ja wohl nicht nur die Knochen, sondern auch die weichen Strukturen, wie Bandscheiben, zu sehen sein. Kontrastmittel in die Vene wird generell immer bei Untersuchungen von Patienten mit Voroperationen gespritzt. Das Narbengewebe lässt sich so viel besser von dem anderen Gewebe unterscheiden.

Nicht zu verwechseln mit der Myelographie!! Hier wird das Kontrastmittel in den Spinalkanal gespritzt, um eine Stenose=Verengung zu sehen. Angesichts der sehr guten MRT Aufnahmen ist das aber eigentlich nicht mehr unbedingt notwendig.

Liebe Grüsse

Holger

Heolg&er-2x3


Aber ein Jahr nach der OP wird das möglicherweise nichts mehr mit dem operierten Segment zu tun haben. Dann hat der Fixateur seine Aufgabe erfüllt und die Knochenspäne sollten eine stabile Verbauung erreicht haben. Vielleicht ist das Segment L4/L5 nicht mehr in Ordnung ??? Ich drück Dir jedenfalls die Daumen :)^ :)^

LG

Holger

H5olge\r-23


Hallo Yvymond :-),

na, hast Du Dich endlich zur Operation durchgerungen! Und dann noch so lange Wartezeit, auch nicht schön, oder ???

Wo wird die OP denn gemacht ??? Ist das gleich belastungsfähig ??? Sag mal, kann Dein Mann nicht die Kinder in der zeit versorgen? Ambulante Reha ist nicht gerade die ideale Lösung, würde ich sagen.

Liebe Grüsse

Holger

KJar>akexdi


Hallo Schmolli

die Untersuchung mit Kontrastmittel ist nicht schlimm. Glaube mir, ich habe das auch schon gemacht bekommen. Wenn du das Kontrastmittel gespritzt bekommst, wird es dir heiß und auch nur da wo die Durchblutung sehr stark ist. also überall

da, wo Schleimhäute sind, aber das geht wieder vorbei nach einem Moment. Und außerdem bist du nicht allein, du kannst jederzeit nach mir rufen und ich komme sofort.

Du musst keine Angst haben, die Ärzte wollen dir helfen, damit du deine Schmerzen los wirst.

Ganz liebe Grüße

D.F.B. @:)

K[a7rak?e=di


Hallo Holger

wie ist die Lage bei Dir?

Immer noch so gut?

Ich gehe am 10.10.06 zur Nachuntersuchung mit Röntgen, ich bin gespannt was der Arzt zu den Schmerzen sagt, denn die sind immer noch da.

Nicht allzu schlimm, aber dennoch sind sie da und ich muss des öfteren Schmerzmittel einnehmen.

gruß

Bärbel @:)

b!ouwxen


endlich Operiert...

hallo zusammen,

am 08.09.2006 wurde ich endlich Operiert. Dorsale Spondylodese L5/S1 mit Cage L5/S1. Leider mit einem Duraleck, wobei Hirnflüssigkeit auslief. Nach der OP, hat gute 6 Stunden gedauert, mußte ich 48 Stunden flach liegen. In der volgenden Nacht erlitt ich eine lebendsbedrohliche Nachblutung. Mein HB sank auf etwa 7. Mir wurden Bluttransfusionen verabreicht, wobei sich mein kreislauf recht schnell wieder erholt hat.

Desweiteren bot sich postoperativ eine Peronaeusparese. Das bedeutet, das ich meine Zehen am linken Fuß kaum bewegen bzw spüren kann. Dies soll laut den Ärzten etwa 3 bis 6 Monate anhalten und sich dann zurückbilden. Warten wir mal ab.!

Ebenfalls bildete sich bei mir eine etwa Eigroße Flussigkeitsansammlung unter der Haut links neben der OP Narbe. Hoffe, das sich dies positiv ohne absaugung, rasch zurückbildet und nicht größer wird.

Mal abgesehen von den Komplikationen, bin ich mit dem OP sehr zufrieden. Ich nehme zurzeit ca 4000mg Novalmin gegen die Schmerzen. Mit den Kopfschmerzen nach dem Duraleck, die nur im sitzen oder stehen auftreten, muß ich mich wohl noch etwa 1 bis 3 Wochen mit rumschlagen. Da helfen leider keine Schmezmittel, nur flach hinlegen.

In etwa 10 bis 12 Wochen gehts dann zur Reha. Solange heißt es "schonen".

Mal sehen, was mein Orthopäde morgen zu der Flüssigkeitsansammlung sagt.

Gruß Bouwen

Y_vy}monxd


Hallo Holger !

Ja nun ist die Entschiedung gefallen,aber der Termin ist sozusagen ein Wunschtermin,da mein Sohn in der Woche 3 Tage mit der Schule wegfährt und ihn das sehr belastet,er ist sehr sensibel . Ich kann auch alles gut vorbereiten,es sind ja auch noch Herbstferien bei uns und da habe ich eine Woche frei,wo ich noch mal so richtig mit den Kids was machen kann. Ich bin alleinerziehend,mein Ex meinte auf meine Mitteilung,was ich denn mit den Kindern machen würde,egal am We wird er immer einen abwechselnd nehmen wie sonst auch. Mein Freund wird auch abends kommen und bei den Kids sein. Allerdings ist er immer sehr eingespannt,da selbstständig. Die amb.Reha ist gut,da war ich ja schon mal vor 2 Jahren,soo lange stationär weg,das geht nicht.

Machen kann ich ja denn eh nichts,aber wenigstens anwesend sein ab dem späten Nachmittag. das ist schon wichtig für die Kids.Werde bestimmt Haushaltshilfe bekommen für Waschen und Putzen,da meine Mutter schon 80 ist.

Ich kann schon einen Tag nach der Op aufstehen und soll etwas Laufen hat der Operateur gesagt.

Hallo Biggi,list du wieder mit? Wie geht es dir?läßt du dich operieren?

Grüße an alle und eine gute Woche,Yvonne

SSch"mollBi x13


Vielen Dank

an alle die mir geantwortet haben. Also das Wort Myelographie ist nicht gefallen. Nur will mir nicht iun den Kopf warum sowas nicht ambulant gemacht wird. Und die Vermutung die Holger gemacht hat, das L4/L5 nicht in Ordnung sind, hat der Doc auch schon in betracht gezogen. Na ja ich habe ja noch ein bisschen Zeit.

Und Bärbel Dein Angebot nehme ich auch dann ohne zu zögern an.

Es ist doch schön das es hier im Forum so nette Leute gibt.

Es grüßt Euch

Schmolli

b(ou!we@n


und wieder OP

heute war ich beim Orthopäden. Der hat mich direkt wieder zum Krankenhaus geschickt. Die Flüssigkeitansammlung, die ich neben der OP Narbe habe und leider seit gestern deutlich mehr wurde, könnte Hirnflüssigkeit sein, vom Duraleck das wohl nicht ganz bei der 1.OP verschlossen wurde. Also kurz nach Hause sachen packen, hier ins Forum schreiben und wieder hin und morgen werde ich dann ein 2. mal Operiert. Danach heißt es wieder 2 Tage flach hinlegen.

Man man, habe ich Frust. Also bis denne.

Gruß Bouwen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH