» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

Hmolgeexr-23


Hallo Tanja, :-)

schreib doch mal, wovor Du genau diese Angst hast. Vielleicht ist das dann etwas zu entkräften ;-).

Wohl kaum jemand wird begeistert auf die Operation lechzen. Aber sehe es doch auch mal so: Ojne die Operation hast Du nur die Gewissheit, dass es Dir mit der Zeit schlechter gehen wird. Mit der Operation ist die Chance sehr gross, dass Du weniger Schmerzen hast, dich viel besser bewegen kannst und wieder mehr Freude am Leben haben wirst.

*:)

Liebe Grüsse

Holger

H,olgeDr-2x3


Ei gude Rücki

"multisegmentale osteochondrose ohne beteiligung neutraler strukturen im segment lwk 5/s1 spondylolisthesis vera mit antelisthese von lwk5 gegenübers1 um ca 8 mm segmentale spinalkanalstenose"

Wann ist das denn festgestellt worden, jetzt bei dem CT ??? Ist denn der Wirbelbogen bei L5 nicht geschlossen ??? Denn nur das wäre ja dann das angeborene Wirbelgleiten. Die Wahrscheinlichkeit liegt aber nahe, dass es sich um erworbene Instabilität durch die Bandscheiben-OP handelt.

Und ein Orthopäde, der mir Spritzen gibt, ohne mich über den Inhalt und die Wirkungsweise aufzuklären, wäre nicht länger mein Arzt. Was wäre, wenn Du eine Allergie hast ??? Aufklärung ist ja wohl das A & O bei der Behandlung.

Der MDK stellt immer erst ein Gutachten nach Aktenlage fest, Du kannst auf eine Untersuchung bestehen. Dort würde man sicher eine Arbeitsunfähigkeit feststellen. Das Arbeitsamt zahlt generell nur Leistung, wenn Du auch und arbeitsfähig bist. Eine Vorleistung ist möglich bei einem laufenden Rentenantrag. Und vor einer eventuellen beruflichen Reha (Umschulung oder ähnliches) muss die medizinische Behandlung stehen. Ist ja nicht so, dass es keine Behandlungsmöglichkeit für die Erkrankung gibt.

Das mit dem Schlingentisch war sicherlich nicht verkehrt. Hast Du denn noch mehr Krankengymnastik-Termine ???

Schmerzmittel solltest Du jetzt auf jeden Fall bekommen. KG z.B. würde sonst nichts bringen.

Du hast einen Bruder in Wittmund, die Welt ist ein Dorf :-D. Ich wohne 26 km von WTM weg. Bin aber eigentlich Hesse, nach Ostfreisland ausgewandert.

Zu meiner Operation war ich vor 3 Monaten bei einem Neurochirurgen in Bad Homburg. Seit dem geht es mir viel besser. Kann wieder länger Autofahren, sitzen, usw. Fühl mich jetzt deutlich jünger als vorher :-).

Liebe Grüsse

Holger

r8ücxki


gude Jörg

na ja wenn deine wirbelsäule eine leiter wäre würde ich sie nicht betreten ;-) freut mich das du zur zeit so gut wie schmerzfrei bist, ich wollte das könnte ich auch mal wieder sagen und das mit den 25 kg gratulation das hab ich jetzt auch vor die hab ich auch zu viel seit dem ich mit meinen rücken da rum mach hab ich ganz schön zugenommen :-/

deine op im august war doch wegen bandscheibenvorfalls tut dir momentan das wirbelgleiten nicht weh oder hattest du damit noch keine probleme

wünsch dir noch ein schönes schmerzfreies wochenende

liebe grüße aus dem taunus

wünscht markus

rkückJi


gude hessebub

woher weißt du so viel darüber das ist ja echt suuper

weil ich weiß jetzt z.b. nicht was du damit meinst ob der wirbelbogen nicht geschlossen ist ich kann dir aber mal versuchen einige bilder meiner wirbelsäule auf deine emailadresse zu schicken wäre gespannt was du da alles siehst :)^ vielleicht mehr wie die ganzen ärzte hier

jetzt noch mal zu dem orthopäden das sieht so aus

wenn man da morgens hinkommt stehen da schon mal mindestens 10 - 15 leute vor der tür und warten eingelassen zu werden die holen sich dann alle diese spritzen ab und das geht den ganzen morgen so weiter ich habe dann immer die eine spritze hinten rund um die gegend l5/s1 verteilt bekommen ca drei bis vier einstiche und zu guter letzt noch mal eine spritze in meinen po. das ging eine woche jeden tag so dann die nächste woche bekam ich nur noch mo,mi und freitags die selbe menge und dann keine mehr danach hat er mir nur noch einerückenbandage zur stabilisierung und entlastung der lendenwirbelsäule verschrieben und hat mich sozusagen entlassen, bräuchte dann nicht wiederkommen jetzt muß ich aber wieder hin weil er mir unbedingt einen ausführlichen bericht schreiben muß fürs mdk

krankengymnastik hab ich jetzt erst mal keine verschrieben bekommen schmerzmittel auch keine :-(

kannst du mir vielleicht mal die adresse von diesem neurochirurgen aus bad homburg geben für alle fälle wäre nett

in welcher richtung wohnst du denn richtung jever oder richtung carolinensiel hmm da gibts guten fisch am meer

ok genug geplaudert wünsch dir noch eine schmerzfreie zeit

viele grüße aus dem taunus

wünscht dir markus

KQarPak6edi


Hallo holger,

Du bist eigentlich ein Hesse ??? ??? ?

wO KOMMST DU DENN HER; WENN ICH FRAGEN DARF ??? ???

GRUß

BÄRBEL

rjückxi


hallo schwarze katze

du bist ja auch aus hessen

wie gehts dir denn bist du auch ein wirbelgleiter ;-D

liebe grüße aus dem taunus

markus

r/ücVkxi


oh fehler

natürlich nicht so ;-D sondern :-/

gruß markus

o6uOt-siSde-xx


Mal ne Frage:

ab wieviel Prozent Behinderung des Arbeitnehmers bekommt denn der Arbeitgeber Unterstützung vom Staat? Und ab wieviel Prozent stellt einen auch der Staat ein, obwohl man "behindert" und die Gesundheit nicht perfekt ist? ???

Ich mache mir sorgen um meine berufliche Zukunft, die ja noch gar nicht richtig angefangen hat. Weiß ja noch nicht mal, ob ich mein Studium packe. :-/ Aber mich würd´s einfach interessieren.

wka0ldmeMislter2


rücki

hallo markus

mit meinem wirbelgleiten, ich weiß gar nicht wie sich schmerzen da bemerkbar machen. ich habe das gleiten von geburt an, so spach ein weißen häuptling mit einem doktortitel.

ich hoffe das bleibt auch so, das ich damit keine großen probleme bekomme.

gruß aus schalke

jörg

Kyafrakexdi


Hallo Markus

Wieso kannst du meinen Namen übersetzen ??? ??? ???

Das macht mich aber jetzt Nachdenklich :-/

Ja ich bin aus Hessen aus dem Vogelsberg, aber ich komme ursprünglich aus der Marburger Gegend.

Und ich bin auch eine Wirbelgleiterin, versteift vor 1 Jahr mit B-Twin Implantaten in Seligenstatt. :)^ L5/S1.

Gruß

Bärbel @:)

r;ücki


hallo bärbel

*:) Taunus grüßt den Vogelsberg :-D

meine Frau ist gebürtige Türkin und hat gleich gesagt das dein Name schwarze Katze heißt ;-) hast du noch starke Schmerzen nach deiner OP weil du Schmerzmittel nimmst ??? welche Schmerzen hast du denn Rücken oder Bein ??? hattest du schon deine Nachuntersuchung wenn ja was kam denn raus na ja wünsch dir noch ein schönes Wochenende

liebe grüße

*:) Markus

H6ol`gerx-23


Hallo Markus *:),

das echte Wirbelgleiten bedingt einen nicht geschlossenen Wirbelbogen am L5. Das alleine würde noch nicht unbedingt Schmerzen verursachen. Kommt aber eine geschädigte Bandscheibe dazu, führt das dann zu den bekannten Beschwerden.

Das erworbene Wirbelgleiten kommt durch die geschädigte Bandscheibe zustande. Es bildet sich eine Osteochondrose = krankhafte Veränderung von Bandscheibenmaterial, knöcherne Anbauten an Deck- und Bodenplatten der Wirbelkörper. Eine Höhenminderung des Bandscheibenraums ist die Folge. Das Segment ist in sich instabil. Ursache ist am häufigsten Verschleiß, z.B. durch eine langdauernde Überlastung der Bandscheibe oder vorangegangen Bandscheibenvorfälle.

Spondylolisthesis vera = echtes Wirbelgleiten. Wenn das Wirbelgleiten (egal, ob echtes oder erworbenes) länger besteht, kommt es durch die veränderte Belastung und Statik zur Überbeanspruchung der kleinen Wirbelgelenke in dem Wirbelsäulensegment. Mit der Zeit führt das zur Spondylarthrose = Verschleiss der kleinen Wirbelgelenke (Facettengelenke).

Das Wirbelgleiten kann man anhand von Bewegungsaufnahmen mit Röntgen- oder CT-Aufnahmen festsellen. Hier kannst Du einen Wirbel sehen: [[http://www.medizinfo.de/ruecken/images/wirbel.jpg]]

Du hattes ja vorher eine Bandscheiben-OP. Oft muss bei so einer Operation ein Wirbelhalbbogen entfernt werden (Hemilaminektomie).

Kannst mir gerne mal CT Bilder mailen.

Ich habe lange Zeit Rettungsassistent gearbeitet und kenne mich der Anatomie ganz gut aus. Natürlich kann das keine ärztliche Diagnose ersetzen!

Seit dem es meinen Rücken erwischt hat, sammel ich möglichst viele Infos darüber und tausche Erfahrungen mit Leidensgenossen aus. Dafür ist das Internet ja ideal. :-D

Ich wohne in Westerholt, OT Eversmeer. Das liegt zwischen Aurich und Dornum, gehört aber zum Kreis Wittmund.

Hier noch die Adresse vom Neurochirurgen:

Dr. med. Daniel Rosenthal

Facharzt für Neurochirurgie

Hessenring 128

61348 Bad Homburg

Tel: 06172-91710

Fax: 06172-917117

Bärbel,

ich komme ursprünglich aus Rodenbach bei Hanau, Main-Kinzig-Kreis. Nicht weit weg von Dir. *:)

Liebe Grüsse von der Nordsee

Holger

Hnolg[er-x23


Hallo out-side-x, :-)

ich glaube, ab 30 % Grad der Behinderung. Du kannst vom Arbeitsamt eine Gleichstellung mit einem Schwerbehinderten bekommen. Das gilt dann für einen Arbeitgeber, als hättest Du 50 %. Ab einer gewissen Personalstärke muss ein Arbeitgeber Schwerbehinderte beschäftigen, oder eine Ausgleichsabgabe zahlen. Im öffentlichen Dienst muss bei einer Einstellung ein Schwerbehinderter mit gleicher Qualifikation einem nicht behinderten vorgezogen werden.

*:)

Liebe Grüsse

Holger

K0a4rakedxi


hallo Markus

Ja wenn deine frau Türkin ist verstehe ich auch wieso sie das Lesen und verstehen konnte. Grins... ;-)

Mir geht es soweit echt gut, nur momentan habe ich etwas Probleme mit dem Rücken und im linken Bein.

Aber ich muss auch dazu sagen, dass ich auch viel mache.

Arbeiten ( Frisörin) Garten viel Sport.

Man sagt ja, wenn es dem Esel zu gut geht, dann geht er aufs Eis.

Zur Kontrolle war ich schon ganz oft. Zu Anfang alle 4 Wochen, dann 1 mal nach 3 Monaten und nun gehe ich wieder, das sollte die Abschlussuntersuchung sein. Mal sehen, ob noch alles OK ist.

Ich glaube einfach nicht, dass die Implantate verrutscht sein könnten. Das wäre schlimm. Medikamente nehme ich nur im äußersten Notfall und dann Novalgin Tropfen, damit komme ich aus.

Jetzt habe habe ich ein langes Wochenende und kann mich etwas ausruhen, das wird gut tun.

Grüße an deine Frau, wie heißt sie ???

Und ein schmerzfreies Wochenende

Gruß

Bärbel *:)

reosi;.04x08


Hallo an all jene die die OP schon hinter sich haben *:)

wie ist das eigentlich mit den Prozenten. Habe lange vor der OP Behindertenausweis beantragt. Bekam dann 20 % und habe direkt Wiederspruch eingelegt und nach der OP Verschlimmerungsantrag gestellt. Jetzt wurde Wiederspruch und Verschlimmerung abgelehnt mit dem Hinweis ich sollte einen neuen Antrag stellen. Und dann noch eins-die Ärzte meinen eine Reha wäre bei nir nicht notwendig. Ich finde das nicht so gut. Wie ist das bei Euch? Wart Ihr alle in der Reha?

Liebe Grüsse Rosi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH