» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

Siilke7x0


hallo,

an alle hier, lese ab und zu hier bei euch mit, da ich selbst auch an wirbelgleiten "leide".

ich bin 2002 das erste mal versteift worden, von hinten und vorn, L4-S1 , mittlerweile hatte ich schon 2 mal schraubenbrüche, die dann erneuert wurden . Mittlerweile bin ich L4-S2 versteift. die letzte OP war vor 2 Jahren. Jetzt sieht es so aus, das wieder etwas nicht in ordnung ist. muss nächste woche zur Auswertung bei uns in die Uni. Ich hoffe, das es nicht schon wieder eine gebrochene Schraube ist. Die Ärztin wollte sich nicht richtig äußern. Sie will das mit den anderen Ärzten erst auswerten...

Bekommt man als Kassenpatient anderes Material eingebaut ?? gibt es überhaupt unterschiedliche Materialien ? ..

Naja, man hat so viele Fragen und ist schon sehr verunsichert.

Lieben Gruss an alle hier

Silke

oIuNt-Vsid^e-x


Ich denke, dass Schraubenbrüche selten an "schlechtem" Material liegen, sondern eher am Umgang mit der WS selbst. Das soll nicht heißen, dass DU schlecht damit umgegangen bist! Bei GoBo war´s so, dass er in der Reha zu hart rangenommen wurde. Ich habe mich nach der OP auch nicht immer an die Anweisungen gehalten und mein Material ist noch tipp-topp... und das, obwohl ich schon 1 Jahr nach der OP wieder mit Sport angefangen habe und mittlerweile auch wieder etwa 1x pro Woche Fußball spiele.

Dass Kassenpatienten anderes Material eingesetzt bekommen, als Privatpatienten, wage ich zu bezweifeln. Es wird nur ein Unterschied gemacht, ob jemand eine Nickelallergie hat oder nicht. Bei Nickelallergie wird Titan verwendet, wenn keine Ni-Allergie vorliegt weiß ich nicht, welches Material verwendet wird.

eAx-spoNndi


Gleitwirbel ade!

Ich möchte heute mal kurz meine Gleitwirbel-Karriere erzählen, da ich durch viele Beiträge hier und in anderen Foren immer wieder bestärkt wurde nach Möglichkeiten zu suchen meinen Zustand zu verbessern. Vor drei Jahren wurde bei mir ein Gleitwirbel (Spond.Vera Grad 1, L5/S1) festgestellt.Ich hatte fast durchgehend Schmerzen im linken Bein, so dass ich nur noch humpeln konnte. Man hat mich mit so ziemlich allem behandelt, was der Markt zu bieten hat. Tramal, Muskelrelaxans, Diclofenac,Klerosierungsspritzen,PDA-Spritzen, Akupunktur, Krankengymnastik,Streckbank usw.usw.(ich denke alles bekannt unter uns Spondis...) Genauso vielfältig waren auch meine Arztbekanntschaften! Von absoluten "Softies"(da warten wir mal ab...), bis "Da hilft nur noch verschrauben!"war Alles dabei! Dank eines Forenbeitrags über B-Twin kam ich zu Professor Russegger und der PAN Klinik in Köln. Dort bin ich im Februar operiert worden und mir geht es heute viel besser!Ich bin zwar noch nicht schmerzfrei, doch auf dem Weg dorthin.Leider hat der Prof seine Kassenzulassung abgegeben, doch für Private ist er nach wie vor da!

HXolge'r2-x23


Hallo ex-spondi :-),

schön, dass Dir die Operation geholfen hat. Dein "Ärzte-Roulette" ist sicher mit vielen anderen Patienten vergleichbar. Also ich erkenne mich da sofort wieder. Es gibt noch einige andere Kliniken, die diese Technik mit Kassenzulassung praktizieren. Die Methode mit B-Twin kann bei Wirbelgleiten Grad I - II angewandt werden. Ich finde das minimal-invasive Verfahren auch viel angenehmer, als die Instrumentierung mit Schrauben und Stangen. Da ich beides hinter mir habe, kann ich gut vergleichen. Man muss kein Korsett tragen und ist deutlich früher wieder belastbar. Den Zustand einer gesunden Wirbelsäule wird so eine Operation natürlich auch nicht erreichen können, aber bei mir hat sie die Lebensqualität deutlich verbessert. Und bei Dir ja auch. Nimmst Du denn noch Schmerzmittel oder brauchst Du keine mehr ???

*:)

Liebe Grüsse

Holger

YFvym%onxd


Hallo Holger !

Da du immer so gut informiert bist,wollte ich dich mal fragen,ob du Erfahrung mit Mydocalm hast ? Ich habe seit gut einer Woche immer spätestens ab Nachmittag immer so Oberbauchschmerzen und ein Gefühl wie schwanger *g*.Bei den Nebenwirkungen steht es könnten Oberbauchschmerzen auftreten.Das ist so ätzend ,als hätte ich einen Baskettball verschluckt. Oder was könnte das sein? Sonst habe ich das nur,wenn ich viel gearbeitet habe und abends so krumm wie eine alte Frau bin.

Nun habe ich eine Woche Urlaub wegen den Kids,sind ja Ferien bei uns,dann noch 3 Wochen arbeiten,dann OP. So langsam werde ich unruhig.

An alle "Gleiter" ;-) liebe Grüße und schönen Abend,Yvymond

HMolgerx-23


Hallo Yvymond :-),

ich selbst habe Mydocalm nicht genommen. Da hab ich keine Erfahrungen mit gemacht.

Der Wirkstoff ist Tolperison, der ist verwandt dem Lidocain. Das ist ein örtliches Betäubungsmittel. Manchmal kann es zu allergischen Reaktionen kommen. Aber das ist es bei Dir ja nicht.

Würdest Du sagen, dass das was Du an Beschwerden hast, typische Magenbeschwerden sind ???

Geniesse die Woche Urlaub. Und freu dich schon auf die Zeit nach der Operation, wenn es Dir besser geht :)*

Liebe Grüsse

Holger

rtücxki


hallo Holger

*:) ei gude wie *:)

sag mal holger der doc in bad homburg bist du da eigentlich operiert worden oder macht der das nicht und behandelt er auch kassenpatienten hab jetzt von meiner schwester erfahren das ihr mann auch da war und er war auch begeistert ist aber privatversichert ???

wie gehts dir denn eigentlich ich hoffe gut

*:) liebe Grüße aus dem Taunus *:)

Markus :)^

H*olg^er-2x3


Gude Rücki :-),

bei dem Doc in Bad Homburg bin ich auch operiert worden. Ich bin normaler Kassenpatient, die werden von ihm genauso wie Privatpatienten behandelt. Und zwar ohne lange Wartezeiten! Er hat eine Praxis (Taunusklinik) und Belegbetten im Krankenhaus (die Hochtaunusklinik).

Mir geht es seit der Operation super gut. Brauche keine Schmerzmittel mehr. Vorher hab ich recht oft zu Tramal greifen müssen. Gut, ständig schmerzfrei kann ich jetzt nicht sagen, aber durch so einen Eingriff bekommt man halt auch keine gesunde Wirbelsäule wieder. Aber ich kann so ziemlich alles machen, was vorher nicht möglich war. Sitzen und spazieren gehen ist kein Problem mehr, Autofahren auch nicht. So nach 1 - 1,5 Stunden muss ich dann mal kurz aufstehen und umhergehn, dann ist es wieder ok. Und oftmals spüre ich gar nicht mehr, dass da was kaputt war. Ich muss regelmässig meine KG Übungen machen, Drehung des Oberkörpers ist nicht mehr so einfach möglich und mal eben bücken mit geraden Beinen geht schon gar nicht. Aber das funktionierte ja auch vor der Operation nicht.

Wie sieht es denn bei Dir aus ???

Hier hab ich noch einen Link von einem NC in Offenbach, der mit der gleichen Methode behandelt:

[[http://www.neurochirurgie-praxis.de/index.html]]

Viele Grüsse aus dem hohen Norden, der gerade nass und ungemütlich ist *:)

Holger

K7arak3edi


Hallo Markus

Die Emma Klinik in Seligstatt operiert auch mit B-Twin Implantaten.

Da habe ich es machen lassen. Die Klinik ist Privat, aber sie nehmen auch Kassenpatienten und auch ohne lange wartezeiten.

Ich bin auch begeister über diese Methode, genau wie Holger.

Da kannst du auch mal anrufen.

[[http://www.kliniken.de/kliniken/a-z/kliniken/Emma-Klinik-Seligenstadt-3581.htmn]] [[http://www.emma-klinik.de]]

Gruß Bärbel

rfückxi


hallo ihr zwei

*:) Gude Bärbel und Holger *:)

vielen dank für eure adressen gut das es dieses forum gibt sonst könnte man sich wirklich nur noch die kugel geben

ich war ja vorgestern beim orthopäden und wollte von ihm ein eine fachärztliche begründung warum ich nicht dem stellenmarkt zur verfügung stehe und was hat er gemacht

er hat die selbe leier runtergerasselt wie die krankenkasse und er hat mir nichts geschrieben habe ihn dann um eine überweisung zu einem neurochirurgen gebeten die er mir dann gab mit dem befund (gesichert spondylolisthese l5/s1 (m43.17G), gesichert Postdiskotomiesyndrom (m96.1 G ) Procedere?() ) holger kannst du damit was anfangen ich glaub das der hohlkopf von orthopäde mich als simulant abgestempelt hat er hat nämlich noch gesagt das meine symtome die ich ihm schildere aus ärztlicher sicht nicht sein könnten :-/ A....l....

werde in ab jetzt meiden

war heute morgen auch auf der krankenkasse die haben mir verständlich gemacht das sie nur bis ende september krankengeld bezahlen ich solle mich gesund schreiben lassen und aufs arbeitsamt gehen und einen antrag auf umschulung stellen das würde nur gehen wenn ich arbeitsfähig wäre cool oder immer das selbe ich könnte hier wirklich alles abbrechen und auswandern aber wer will schon uns arme teufel :-( armes deutschland wo führt das alles noch hin wie ich bei der krankenkasse aufgestanden bin und gegangen bin hab ich denen noch gesagt das kassenpatienten eh das letzte sei hab aber kein komentar zurückbekommen

so ich versuch jetzt einen termin beim neurochirurgen zu bekommen in diesem jahrhundert wünsch euch noch was

*:) lieben taunusgruß *:) der genervte markus :°(

YRvymZonxd


Hallo Holger !

Danke für deine Antwort!! Ich hoffe sehr,daß nach der Op alles besser ist,zur Zeit kann ich kaum Laufen,abends kaum noch sitzen und auf der linken Seite kann ich schon lange nicht mehr schlafen.

Hallo Rücki !

Unter [[http://www.med-kolleg.de]] kannst du die Arztschlüssel einsehen. Ich finde das gut,dann weiß man wenigstens was die so als Grund der Karnkschreibung angegeben haben. Drück dir die Daumen für Termin bei Neuroch.!!!!!! :)^

Liebe Grüße an Alle,schönes We,Yvonne :)*

rqückxi


Hallo Yvymond

*:) Hallo Yvonne *:)

Vielen Dank für deinen Tip hab gleich mal nachgeschaut

ist gut zu wissen das man da mal irgendwo nachschauen kann

dir gehts aber auch nicht grade gut wenn ich deinen text lese

ich hoffe das deine schmerzen bald der vergangenheit angehören wünsch dir noch nen schönen abend

grüße aus dem Taunus Markus *:)

H6olg;er-23


Hallo Markus,

ich glaube, der Orthopäde will Dich auf die Schiene "chronisch kranker" setzen. Die ICD-Schlüssel bedeuten:

M43.17 = Spondylolisthesis: Lumbosakralbereich. Wirbelgleiten im Übergang Lendenwirbelsäule zum Kreuzbein, das ist bei L5/S1.

M96.1 = Postlaminektomie-Syndrom. Das bedeutet eine Instabilität des Segments L5/S1 als Folge der Entfernung eines Wirbelbogens bei der Bandscheibenoperation.

Postdiskotomiesyndrom = Der Sammelbegriff für weiter bestehende Schmerzen nach einer Bandscheibenoperation, z.B. durch Narben oder Instabilität hervorgerufen. Wird als chronisch angesehen.

Das Arbeitsamt wird dich doch nicht als arbeitsfähig ansehen, oder ??? Na jedenfalls ist es möglich, dass Du ALG bekommst und arbeitsunfähig bist. Wenn die Krankenkasse nicht mehr zahlen muss, tritt das Arbeitsamt sozusagen an deren Stelle. So ist das bei mir von Januar bis September dieses Jahr gewesen. Seit diesem Monat bin ich ja erst wieder arbeitsfähig und arbeitssuchend.

Lass Dich nicht unterkriegen *:)

Holger

r|ücYki


Gude Holger

*:)

das ist voll der Spongo sag ich dir bin fix und fertig wo hast du denn diese Liste her mit diesen ICD-Schlüsselnummern weil unter der internetseite die mir Yvonne gegeben hat bekommt man nur die groben in meinem fall z.b. M43.1 mehr hab ich nicht gefunden :°(

:)^ :)^ So jetzt an alle die heute LOTTO spielen ich wünsche euch allen viel Glück und die richtigen Nummern auf Euren Scheinen :)^ :)^ wir können alle ein wenig Glück gebrauchen :-)

*:) Ein schönes Wochenende wünscht Markus *:)

H&ol{ger-n23


Hallo Markus,

ich hab diese Seite zur ICD Entschlüsselung genommen:

[[http://www.lumrix.de/icd.php]]

Lotto spielen wir wohl am Mittwoch noch mal, oder ???

*:)

Schönen Wochenanfang wünscht

Holger

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH