» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

H)olgEerx-23


Hallo Yvonne :-),

hat schon einmal ein Arzt untersucht, ob ein Zusammenhang zwischen den Krämpfen im Bein und der Wirbelsäulenerkrankung besteht ??? Das ist nämlich durchaus möglich und nicht unüblich. Passt das denn zeitlich zusammen ???

*:)

Liebe Grüsse

Holger

Y9vymoxnd


Hallo Tanja !

Das ist toll,daß es dir gut geht!!!!!!!:)^ ;-D Hoffentlich mußt du nict soo lange auf den Termin warten.Wird die Reha von der KK oder der BfA bezahlt?

Hallo Holger !

Da besteht ein Zusammenhang. Mit ein Grund der OP.

Bin echt kaputt nach der Arbeit.Morgen habe ich 9 Std-Tag,samstags ist ja immer viel zu tun,nun haben wir auch wieder samstags bis 20 uhr offen,im Sommer zum Glück nur bis 18 uhr..

Lege mich jetzt ins Bett und schaue fern.

Grüße an Alle und ein schmerzfreies WE *:) Yvonne

S[oChr`iMa


Hallo Yvonne

Wenn ich zur Kur fahre, zahlt das die LVA und wenn ich eine ambulante REHA mache, zahlt das die Krankenkasse!!! Weiß noch nicht genau, was ich mache bzw. was mir genehmigt wird, weil ich eine 8 monatige alte Tochter habe!!! Wenn ich sie mitnehmen würde, würde sie in eine Pflegefamilie kommen. Dort, wo ich hinkomme. Das möchte ich nicht so wirklich... Weil ich diese Menschen ja auch gar nicht kenne!!!

Melde mich später vielleicht nochmal...

Lieben Gruß an alle, Tanja *:)

waaldmeTitstexr2


tanja

hallo tanja

du kannst dir eine betreuung zu hause von der lva bezahlen lassen.

z.b kann dein partner ich setze mal vorraus das du verheiratet bist.

er kann sich unbezahlten urlaub auf seiner firma nehmen und bekommt sein gehahlt dann von der lva.

oder deine mutter kann auf deine tochter aufpassen, nur sollte es nicht der selbe nachnahme sein, denn dann zahlen die von der lva kein geld für die betreuung.

das geht natürlich auch bei einer ambulanten reha, nur dann zahlen die nur die zeit die du nicht da sein kannst.

ich würde dir zu einer stationären kur raten ( wenn alles paßt natürlich mit einer betreuung die dir zusagt )

da kann man sich doch besser auf die übungen konzentrieren.

ach ja mir geht es noch recht gut, schmerzen nicht wirklich.

aber ich kann nicht mehr mit den hacken auftreten, sieht sehr komisch aus mein gang im moment. laufe nur noch auf dem vorderfuß, habe schon verspannungen in der wade.

bin beim neurologen, der weiß aber noch nicht so wirklich was das sein soll. muß dienstag wieder hin zu weiteren tests.

frage an holger weißst du vieleicht ob das von des ws sein kann.

liebe grüße @all

jörg

GuoBxo


Hai, Tanja!

Jetzt bekommst Du noch eine zweite Meinung und stehst wieder zwischen zwei Stühlen.

Ich habe eine ambulante Reha gemacht. Abgesehen davon, dass die Qualität der Reha besch... war und mir die Stangen wieder gebrochen sind fand ich den Ablauf sehr gut.

Ich habe auch wegen meiner Tochter diese Möglichkeit gewählt.

Noch mehr Trennung muss nicht sein.

Nach ca. 3 h Training bin ich nach Hause gefahren. Dadurch waren die Übungen und Anwendungen ohne große Verzögerungen getan. Stationär hast Du wesentlich mehr Leerlaufzeit oder manches Ringelpieps mit Anfassen, was man sich wirklich schenken kann.

Und ich denke Entspannen und Abschalten kann man dort auch nicht mehr, wenn man sein Schnuggel nicht 100% wohl behütet weiß.

Und das ist nun mal nur bei Papa und/oder Mama.

Manche Anbieter haben sogar eine Krabbelecke und Spielzeug, die direkt einsehbar sind.

Ich hoffe, das hilf ein bisserl...

Gruß

oPut-sixde-x


Vor ein paar Tagen hab ich alte Röntgenbilder von mir gefunden. Die waren von 97, als ich beim Sport ziemlich derbe auf´s Steißbein gefallen war. Und was sah ich: damals hatte ich schon Grad II :-o und der Onkel Doktor von damals hat´s mir nicht gesagt. :(v Das einzige, was er zu mir sagte, war, dass ich aufhören solle Fußball zu spielen. Aber ohne Begründung, etc.! Und wer hört denn bei nur diesem Satz auf mit der Sportart, die er von klein auf ausgeübt hat?!

Naja... verklagen brauch ich ihn nicht. Er ist schon in Rente. ;-) Und ich würde es auch nicht machen. Aber er hätte mir schon deutlicher machen können, was los ist.

S:oCZh/riXMxa


Hallo Jörg,

vielen Dank für deinen Tipp. Bin im Moment echt hin- und hergerissen! Möchte natürlich meine Tochter nicht so lange alleine lassen, weiß aber auch nicht, ob eine ambulante REHA reicht. Habe gedacht, dass ich auf der einen Seite mal Ruhe und Entspannung brauche, aber auf der anderen Seite werde ich das ohne meine Tochter gar nicht hinkriegen! Denke mal, dass ich morgen eine Antwort bekomme und werde mich dann wohl kurzfristig entscheiden! Auf jeden Fall erstmal DANKE!!!

Lieben Gruß,

Tanja *:)

S!oChrHiMxa


Hallo GoBo,

auch nochmal DANKE an dich! Stehe tatsächlich zwischen zwei Stühlen! Habe Jörg auch schon mitgeteilt, dass ich mich kurzfristig entscheiden werde!!! Im Moment tendiere ich auch mehr zur ambulanten Therapie! Bin mir halt noch gar nicht sicher! Sicher ist aber, dass ich etwas machen muß!!!;-D

Danke nochmal,

Tanja *:)

Y,vy?mond


Hallo Tanja !

Das ist keine leichte Entscheidung,ich weiß das!! Ich habe 3 Kinder allerdings nicht nehr soo klein,aber die Mama brauchen sie natürlich,deshalb kommt bei mir nur ambulant in Frage,da ich auch alleinerziehend bin.

Vor 2 Jahren habe ich schon eine ambulante Reha gemacht,das wurde von der BfA bezahlt,da mußte ich von Montag bis Freutag mind. 6 Std in der Reha Therapie machen.Da hatte ich eine Art Stundenplan ;-) mit den Terminen und jeder Therapeut mußte dann abzeichen und am Ende des Tages wurde das Heftchen am Empfang abgegeben.Essen wurde mittgas von der BfA bezahlt sowie Fahrgeld.Am Anfang bin ich mit dem Rehashuttle gefahren,die einen zu Hause abgeholt haben,aber da war ich immer erst gegen 19Uhr zu Hause und das war nichts mit den Kindern.Da ich im Dez dort war ,mußte ich auch am 24. bis 14 in der Reha sein und Silvester,ätzend!!Dieses Mal kenne ich mich ja aus und will direkt um 9 Uhr anfangen,daß ich früh nach Hause kann. Ich habe schon mit der Reha telefoniert,da die eine Warteliste haben und er kann mir eine festen Termin für den 27.11. geben,jetzt muß nur mein Chirurg das ok geben.Ich hoffe,das klappt so.

Schönes We,Yvonne

SmoChri9Mxa


Hallo Yvonne,

Schön, dass du zu meiner Situation etwas sagen konntest! Wohne zwar mit meinem Freund zusammen, aber er ist nicht der Vater. Versuche irgendwie über's Jugendamt eine Lösung zu finden, da ich eh'mit dem Jugendamt zusammenarbeite. Mein Freund ist zwar z.Zt. ohne Arbeit, aber er fängt nächste Woche einen 165,-Euro-Job an!!! In welche ambulante REHA würdest du denn kommen bzw. wo wohnst du? Bist du auch jetzt erst operiert worden? Habe die anderen Beiträge bis jetzt nur überflogen! kann nicht lange sitzen!;-D

Wäre nett, wenn du nochmal zurückschreiben würdest... Kannst mich auch privat anmailen!!!

Lieben Gruß,

Tanja *:)

uPndiQ75


Erfahrungen zwecks Umschulung bei Spondylolisthesis

Hallo,wieder eine Neue,ich habe seit einigen Jahren eine Spondylolisthesis L5/S1.Ich arbeite Teilzeit als Krankenschwester,was mir aber wegen den Schmerzen immer schwerer fällt.Behandelt werde ich seither mit Krankengymastik und an Tagen an denen ich arbeite benötige ich häufig Schmerzmittel.Daher wollte ich wissen wer eventuell Erfahrung mit Umschulungsmaßen gemacht hat und ob bei der Diagnose Umschulungen überhaupt in Frage kommen.

H8olge2r-2x3


Hackengang

Hallo Jörg :-),

Hacken- und Zehengang wird ja mit als erstes getestet, wenn man sich mit Wirbelsäulenbeschwerden beim Arzt vorstellt. Auf der Hacke kannst Du im Moment nicht stehen oder gehen? Bei einem oder beiden Beinen? Das kann ein Anzeichen für eine Nervenschädigung sein, beim Fussheber oder -senker. Wenn das anhält, kannst Du vielleicht neue Kernspinaufnahmen bekommen ???

*:)

Schönen Sonntag Euch allen

Holger

Y"vymQond


Hallo Tanja !

Als ich vor 2 Jahren nicht mehr laufen konnte,dachte man ich hätte MS und mußte für Untersuchungen ins KH.Es wurde Gehirnwasser entnommen und eine Myelographie gemacht.Zum Glück war der Verdacht negativ.Allerdings meinten die Ärzte damals ich sei für eine OP zu jung(bin nun 40) und ich solle erts einmal Reha machen.Das ging dann über die BfA,da das KH nicht die Reha beantragte,da ich auf der Neurologie war und nicht Orthopädie,wurde das Rezept von meinem Ortopäden ausgestellt,es dauerte 1 Monat,dann hatte ich es bei der BfA durch.Das war schon Rekord wie die bei der Reha meinten.Für die BfA mußte ich sogar in dem Fragebogen schreiben warum ich krank bin ,was ich habe und warum ich die Reha machen wolle!!!!!!

Darüber habe ich mich so geärgert,daß ich mich nachts an den PC gesetzt habe und genau geschrieben habe,was ich alles nicht mehr kann,nicht kochen,da ich ja nicht Stehen konnte,Einkaufen,Wäsche machen etc. Daß meine Arbeit für mich sehr wichtig war/ist,da ich Alleinernährer bin(unterhalt ist so minimal....) Das hat wohl gewirkt.

Aber die Reha hatte dann keinen Termin frei und ich mußte nochmal 1 Monat warten und ging dann zum 2.12. dort hin.

Da ich damals vom KH nicht mit Medikamenten gut eingestellt war wie jetzt konnte ich mache Übungen wegen der Schmerzen kaum machen.Da ging mir der Kreislauf weg. Aber trotzdem war es soweit gut,vor Allem gab man mir da die Adresse von der Schmerzambulanz der Uniklinik Bonn,die seitdem meine Rezepte schreiben.Dort bekomme ich auch KG außerhalb der Regelfalls wie das so schön heißt.Dsa kann ja kein Arzt so verordnen.

Als ich im Kh damals war ,habe ich Haushaltshilfe bei der KK beantragt,aber meine Mutter angegeben und da bekam ich nichts!!

Da kannte ich mich auch noch nicht so aus.Für die Zeit der Reha habe ich einen Bekannten,der sich gekümmert hat angegeben und die BfA wollte erts nicht zahlen,da habe ich wieder einen "deftigen" Brief geschrieben und sofort kam das Geld!! Man muß echt hart bleiben und darf bei denen nicht aufgeben.Dsa finde ich schon schlimm,daß man krank ist und dann noch so vorgehen muß.

Mein Ortopäde meinte,dem ich das erzählte,daß die es mit einem versuchen,ob man sich wehrt oder nicht,die wollen ja auch Kosten sparen.

Mal sehen wie es nun läuft,ich werde am 7.Nov. operiert. Den Antrag für Haushaltshilfe habe ich schon hier. Der Bekannte von damals wird sich auch wieder kümmern.Nun sind meine Kleinen auch in der Schule und Hort,da ist es etwas besser.

Alles Liebe für dich,Yvonne

Ach,ja ich wohne in der Nähe von Bonn und die BfA Berlin ist für mich zuständig.

w{ald~meistxer2


holger

hallo holger

beim rechten fuß ist es besonders schlimm. ich kann da gar nicht auf der hacke gehen, das ist aber erst seit ca 6 monaten so. voher war das nicht. nur jetzt kommt auch noch der linke fuß dazu, aber auch ganz allmählich, also man sind schmerzen da mal nicht.

na ich muß am dienstag ja wieder zum neurologen, mal sehen wie es da weiter geht.

hallo undi75

am einfachsten ist es wenn du in einer stationären reha bist und da mit den ärzten über deine arbeit sprichst und denen sagst das du diese arbeit nicht mehr ausüben kannst. aber du must das gut begründen, z.b. langes stehen, dauernd laufen, patienten aus dem bett heben, in gebückter haltung arbeiten, schwere menschen heben, all das geht ja nicht mehr so einfach.

du kannst das auch mit deinem orthopäden besprechen, wichtig ist nur es muß dich jemand berufunfähig schreiben.

wenn ich ein doc bu geschrieben hat kannst du bei der DRV einen antrag auf teilhabe am arbeitsleben stellen, dann besteht eventuell die möglichkeit einer umschulung.

die bei meiner letzten reha haben mich berufunfähig geschrieben, ich bin als versicherungsfachmann dauernt mit dem auto unterwegs , treppen steigen, last über 20 kilo tragen soll ich alles nicht mehr.

nur leider nutz mir die bu nicht viel, da ich mit 44 angeblich zu alt bin für eine umschulung und viel zu jung für rente.

bleibt nur noch der strick habe ich manchmal das gefühl. da meine kinder noch nicht aus dem haus sind, muß ich weiter arbeiten in meinem beruf.

so nun alle eine schöne woche

lieben gruß jörg

HgolNger-2x3


Hallo Markus,

Du hattest doch einen Termin beim Neurochirurgen.

Was hat sich denn ergeben ???

*:)

viele Grüsse

Holger

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH