» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

H~olg;er-2x3


Hallo Birgit,

also ein halbes Jahr Wartezeit für eine Reha halte ich für zu lange. Von der Antragstellung bis zum Beginn der Reha dürften ungefähr 2 bis 2,5 Monate liegen. Willst Du denn unbedingt in diese Klinik, oder kann die Rentenversicherung oder die Krankenkasse (je nachdem, wer der Träger ist) einen Termin in einer anderen Klinik machen ??? Hast Du das schon versucht ???

Eine Arbeit suchen kannst Du Dir selbstverständlich, wenn Du dazu in der Lage bist. Nimmst Du denn regelmässig Schmerzmedikamente ??? Viele haben z.B. die Nebenwirkung einer längeren Reaktionszeit. Damit sollte man nicht selbst Auto fahren, bei der Arbeit Maschinen bedienen, etc.

Ich würde den Sachbearbeitern so lange auf den Nerv gehen, bis sie Dir einen deutlich früheren Termin geben.

*:)

Liebe Grüsse

Holger

Svc-hmoMllXi 13


Hallo Holger

so das Laserschwert hat mir überhaupt keine Besserung gebracht. Es ist zum Haare raufen. Nun ist der Eingriff schon drei Wochenher und es hat sich nichts verändert. Ich muss mich nach wie vor schonen und das geht mir auf die Nerven, bin ein sehr ungeduldiger Mensch. mein Proff in Seligenstadt hat mir auch klar gemacht dass dies nur ein Versuch ist. Er ist auch enttäuscht. Am 29.05. muss ich wieder hon und dann mal sehen. Nur kommt nun ja auch die finanzielle Seite zum tragen. Krankengeld ist ja ein Witz. Denken die eigentlich, wenn ich krank bin fallen meine laufenden Kosten weg oder was ???

Na ja ich muss jetzt erstmal sehen wie es weiter geht. Da ich kein PC zu Hause habe, kann ich nicht so oft schauen was hier los ist.

Bis dann

Allen ein schönes WE

Gruß Britta

HUoltge3r-23


Hallo Britta,

mensch, das ist aber gar nicht gut. :°_ Vlt. ist es schon ein Vorfall gewesen ??? Und das mit dem Krankengeld ist echt ein Witz. Aber wer nicht arbeitet, braucht wohl auch keines ausgeben :(v. Die laufenden Kosten werden aber eben nicht weniger. Das bedenkt wohl keiner der Gesetzesentscheider.

Dann wünsche ich Dir Kraft, Geduld und wenig Schmerzen, um die Zeit bis Ende Mai gut rumzubringen :)* :)* @:).

Aber schon mal gut, dass Du nicht in der Klinik in Fulda warst. Die bekommen die Salmonellen nicht in den Griff. Jetzt reden die von Sabotage! Wollen wohl nur von der eigenen Unfähigkeit ablenken.

Liebe Grüsse

Holger

BQonitya20x00


Hallo Holger!

An Sabotage (Klinikum Fulda / Salmonellen) denke ich schon seit einer Woche.

Was meinst du mit Unfähigkeit in Fulda? Das Problem, mit der Infektion umzugehen oder die Arbeit im Klinikum allgemein?

Meine OP dort ist übrigens abgesagt bzw. verschoben.

L G Bonita

H>olgOer%-2x3


Das meinte ich jetzt nur in Bezug auf die Salmonellen. Die Klinik an sich hat ja einen guten Ruf. Ich vermute mal, dass sich unter dem Personal ein Dauerausscheider befindet und sie das deswegen nicht eindämmen können. Dazu wird das Reinigungspersonal vermutlich von einer Fremdfirma gestellt. Und die billigste Reinigungsfirma ist nicht immer die beste. Aber gerade die reinigende Desinfektion ist im Krankenhaus sehr wichtig.

Wieso ist deine OP jetzt abgesagt ??? Wegen der Salmonellen ??? Hast Du schon einen neuen Termin?

*:)

Liebe Grüsse

Holger

Doorox38


Brauche eure Hilfe.......

Hallo,

bin w., 38 J. und plage mich schon viele Jahre mit Gleitwirbel L4 herum. Lt. neuestem Befund Meyerding 1/2 und mein Orthopäde möchte operieren.

Ich aber nicht - habe 2 kleine Kinder und mein Mann ist beruflich viel unterwegs. Halte die OP nach dem was ich hier mitgelesen habe unter diesen Bedingungen für "weltfremd".

Nun meine Frage an euch "Profis": ich brauche dringend etwas gegen Schmerzen - die Klassiker Voltaren und Diclofenac bewirken nichts Positives. Möchte dringend mein KG-Programm turnen nur solange die Schmerzen da sind geht das nicht. Habt ihr einen Tipp für mich was ich nehmen könnte? Noch eine Einschränkung: Wohne auf dem Land und fahre viel Auto - Pillen die "dösig" machen kann ich nicht nehmen.

Vielen Dank für eure Hilfe,

Doro

Hgolge@r-23


Hallo Doro,

Halte die OP nach dem was ich hier mitgelesen habe unter diesen Bedingungen für "weltfremd".

Das verstehe ich jetzt nicht. Kannst Du das näher erklären ???

Pillen die "dösig" machen kann ich nicht nehmen.

Da beist sich die Katze in den Schwanz. Schmerzmittel der starken Kategorie haben fast immer Auswirkungen auf die Konzentration und Reaktion. Nach Einnahme sollte man deswegen nicht selbst Auto fahren oder arbeiten verrichten, wo man Maschinen bedienen muss. Ausserdem wirken sie, regelmässig über einen längeren Zeitraum genommen, lebensverkürzend, und zwar stärker als rauchen.

Mir würden da für Deinen Bedarf "CT-gesteuerte epidurale/periradikuläre Therapie und Facettenbehandlung" einfallen. Nähere Infos gibt es hier: [[http://www.mr-ct-frankfurt.de/downloads/patientenaufklaerung2004.pdf]]. Während dieser schmerzlindernden Behandlung kannst Du verstärkt KG machen. Das ist auch deren Sinn.

*:)

Liebe Grüsse

Holger

T)igerTpilxl


schmerztheraphie

hallo,

hab selber gleitwirbel und bin auch nach der suche nach einer theraphie, die die symptome, dh den schmerz beseitigt.

Für eine OP würde ich mich auch auf keinen fall entscheiden, schon weil ich erst 18 bin.

Ich war gerade vor ein paar tagen bei dem Arzt meines vertrauens und hab ihn darauf angesprochen.

er erzählte mir von 3 methoden der schulbuch medizin:

1.medikamete

über einen recht langen zeitraum müssen mehr oder weniger starke schmerzmittel eingenommen werden, um den teufelskreis des schmerzes zu durchbrechen.

Werd ich nicht machen, da ich ungern medikamente nehmne, schon gar nicht über einen langen zeitraum...

2.strom

Ich hab den fachbegriff vergessen, aber im prinzip funktioniert es so: Man trägt einen apparat mit sich rum(etwa die größe eines walkmans). dieser appartat sendet strom impulse an das gewebe und "belegt" sozusagen die vorhanden nervenleitungen. Da diese dann "belegt" sind, wird der schmerz nicht mehr wahrgenommen. Auf dieser these baut diese methode auf.

ausprobieren kann man es. Quasi keine nebenwirkungen meinte mein arzt.

3.Spritze

Hat auch einen fachnamen, leider auch vergessen. Läuft folgendermaßen ab: Man bekommt in einem winzigen eingriff per spritze eine wärme sonde an die nerven des der kleinen wirbelgelenke. Da diese "verzichtbar" sind(also keine lähmungen etc) können die nerven abgetötet werden. Keine Nerv=kein schmerz.

Jedoch gibt es auch andere, nicht verzichtbare nerven, von denen der schmerz ausgehen kann. Da man dies nicht per CT etc feststellen kann, wird eine probedurchlauf gemacht, bei dem nur betäubungsmittel verabreicht wird.

wenn der schmerz dann weg oder wesentlich besser ist,kann man sich für den eigetlichen "eingriff" (nur ne spritze) entscheiden.

Ich denke ich werde das ausprobieren, nebenwirkungen quasi gleich null, und wenn es hilft, umso besser.

Ich werde mich aber bevor ich so eine therapie entscheide, werde ich mich auf jeden fall über alternative methoden informieren.

die chinesische medizin hat ja auch einiges zu bieten...

hat jemand soetwas schon ausprobier?

ich hoffe ich konnte helften,

liebe grüße

till

D&orWo>38


Danke für eure Antworten...

Hallo Holger,

mit "weltfremd" meinte ich dass ich es mir in meinem Alltag mit 2 Kindern nicht wirklich vorstellen kann eine gewisse Zeit (und die scheint teilweise recht lang zu sein) in einem Korsett mit "Sitzverbot" zu verbringen. Die OP selbst könnte ich betreuungstechnisch noch überbrücken, bei einer Reha wüsste ich auch nicht weiter. Deshalb versuche ich die OP zu vermeiden - falls nicht möglich zumindest ein paar Jahre zu verschieben.

Vielen Dank für deine Infos - werde mir den Link gleich mal ansehen.

Hallo Till,

auch dir "merci" - ich finde es toll, dass hier so schnell reagiert wird! Werde die Spritze (siehe Holgers Antwort) mal bei meinem Doc ansprechen. Gute Besserung auich für dich....

und liebe Grüße,

Doro

B@oni0ta2x000


Salmonellen im Klinikum Fulda

Hallo Holger,

ironischerweise hat mich letzte Woche ein Virus mit Angina, Bronchitis, Sinusitis u. Fieber heimgesucht, was dann in Verbindung mit der Salmonelleninfektion in Fulda zur OP-Absage geführt hat. Jetzt warte ich auf einen neuen Termin, da der Prof. die nächsten drei Wochen nicht vor Ort ist. Wird voraussichtlich Mitte Juni.

Vielleicht haben sie dann (hoffentlich) die Salmonellen im Griff. Neuester Stand: Erste Hinweise auf doch infiz. Lebensmittel. Was die Ursache ist oder sein könnte, wer weiß wer weiß... Man kann doch soviel unter den Teppich kehren...

Naja, wer weiß zu was die Verzögerung gut ist. Eine meiner Stuten hat ein 4-Wochen altes Fohlen bei Fuß u. bd. sollen in den nächsten Tagen in die gr. Mutterstutenherde integriert werden - ein wenig schwierig, weil die holde Dame sehr dominant ist. Falls sich beide gut verhalten, ist es auch für mich ein wenig einfacher, mich für die nächsten Wochen zurückzuziehen!

Alles Liebe an alle Rückenschmerzgeplagten!

Bonita *:)

HOolgeHr-2x3


Hallo Bonita,

dann ist die Wartezeit bis zur OP ja überschaubar. Und in 3-4 Wochen werden die Mitarbeiter das mit den Salmonellen wohl hoffentlich hinbekommen haben :-o. Du wirst bis dahin die Angina, usw. bestimmt auch überwunden haben.

Ist die Pferdemama schon erfolgreich in die Herde eingegliedert ???

:-)

Liebe Grüsse und wenig Schmerzen @:)

Holger

B&oniDtar2300x0


Der Apfelbrei war schuld (?)

Hallo Holger und alle Mitleidenden,

ist kaum zu glauben, Apfelschnee (Apfelmus + Sahne) soll an den Salmonellen schuld sein. Haben allerdings nur die Mitarbeiter gegessem u. nicht die Patienten!

Bonita und Brillant sind noch nicht in der großen Herde. Momentan fahre ich jeden Tag in den Stall, um die beiden in den Hengstpaddock zu bringen, damit der Zwerg lernt, dass Zäune eine Bedeutung haben. Ziemlich eigenständig der Bursche, schon zweimal durch den Zaun gesprungen und weg, eine völlig aufgelöste Bonita und Anja (meine Wenigkeit) zurücklassend!

Täglich ins Gestüt fahren bedeutet jede Menge Rückenstress (22 km), aber vor allem ist´s das Ein- u. Aussteigen. Denke, dass geht euch allen so.

Trotzdem möchte ich die Pferde nicht missen - positiver Stress und Ablenkung - hilft erfolgreich beim Verdrängen, auch wenn Reiten erst mal nicht mehr möglich ist.

Bin übrigens seit über 10 Jahren schon erwerbsunfähig berentet, hatte damals auch keine Probleme, die Rente zu bekommen. War (ist es nicht mehr) allerdings schon ein Problem mit dem Selbstwertgefühl, wenn man nicht mehr berufstätig sein kann. Vorher habe ich als RTA hier im KH gearbeitet.

Habe ein neues Analgetikum getestet - Zaldiar - , mit dem Erfolg, dass ich überhaupt nicht auf die Beine komme und mir wieder brechschlecht ist. Zaldiar ist einen Mischung aus Tramal + Paracetamol. Irgendie wird mir von allen Analgetika, die aufs ZNS wirken, schlecht - trotz MCP oder Vomex. Geht es euch genauso?

Alles Liebe

Anja @:)

o(ut-Gsidex-x


@Bonita

Ich weiß nicht, ob das etwas für dich ist: seit ein paar Jahren werden "alte" Antidepressiva als Schmerzmittel eingesetzt, allerdings in einer Dosis, in der sie noch nicht annähernd gegen Depressionen wirksam sind. Ich schreibe deswegen "alte", weil man diese früher gegen Depressionen verwendet hat; mittlerweile hat man da auch andere Medikamente.

Es wäre eine Alternative, die vielleicht für dich - oder auch für andere - in Frage käme. Wenn´s dich interessiert, frag doch einfach mal bei einem Schmerzspezialisten nach (ich weiß nicht, ob alle Ärzte demgegenüber so aufgeschlossen sind).

oLut$-sid]ex-x


@TigerTill

dann wäre das, was ich Bonita erzählt habe, auch was für dich?!

o@uht-sixde-x


Ok...

... dann eben an alle. ;-) (beitrag an Bonita). *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH