» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

H.olge'r-23


Hallo Birgit,

ja, ISG ist das Ilio-Sakral-Gelenk oder Iliosakralfuge oder Kreuzdarmbeingelenk. Das ist der Übergang von der beweglichen Wirbelsäule zum starren Becken. Hier steht was darüber:

[[http://www.sacroileitis.de/]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Iliosakralgelenk]]

Meine Frage, gehen die Schmerzen wieder weg? Habe sie schon seid 16 Jahren.

Das ist aber schon eine lange Zeit. Einen Versuch ist es sicher wert.

*:)

Liebe Grüsse

Holger

T\iger"Tixll


Hallo,

Ich habe mal wieder eine Frage! Würd mich sehr freuen Antworten zu erhalten :-)

Ich hab Wirbelgleiten L5/S1, welchen Grad weiß ich nicht. Wenn ich mit den Fingern hinten die Lendenwirbelsäule über die Dornfortsätze entlang fahre, dann spüre ich an einer Stelle einen sehr deutlichen Hubbel....

Ist das bei euch auch so? Die Ärzte konnten mir irgentwie nie sagen was das sei..

Viele Grüße,

Till

B_oMniNta2*000


Fragen zur OP (PLIF)

Einen sonnigen Guten Morgen an alle!

Habe nach dem Salmonellendrama in FD nun einen neuen Termin (18.06.), stressbedingt u. durch Verdrängungstaktik bis jetzt glücklicherweise wenig Zeit gehabt, mir Gedanken zu machen.

Allmählich machen sich aber doch Angstgefühle breit, vor der Narkose (Übelkeit), vor den Schmerzen u. überhaupt...

Deswegen einige Fragen an euch: Vor der OP Einlauf oder Abführmittel? Hattet ihr nach der OP einen Blasenkatheter? Wach-oder Intensivstation oder direkt aufs Zimmer? Ab wann wieder Duschen? Aufenthaltsdauer im KH? Dauer der OP?

Habt ihr vorher eine Eigenblutspende gemacht? Hier ist man der Meinung, dass durch den Cell-Saver während der OP kein Blut benötigt wird (bei nur 1 Segment-Versteifung).

@Holger

Bonita und Brillant sind übrigens erfolgreich in die Mutterstutenherde integriert - sie steht zwar noch ein wenig abseits, habe aber nicht das Gefühl, dass es sie stören würde. So ist das Mädel nun im Erziehungsurlaub und ich muss mir darüber keine Gedanken mehr machen!

Liebe Grüße *:)

Anja

HBolger-x23


Hallo Anja *:),

schön, dass es mit Stute und Fohlen gut geklappt hat in der Herde :)^. Die werden sich schon mit der Zeit anfreunden.

Zur OP hier meine Erfahrungen:

Vor der OP Einlauf oder Abführmittel?

Weder noch. Abführmittel, wenn am 2. Tag post-OP noch kein Stuhlgang war.

Hattet ihr nach der OP einen Blasenkatheter?

Bei der ersten Versteifungs-OP nein, bei der zweiten ja.

Wach-oder Intensivstation oder direkt aufs Zimmer?

Direkt vom OP auf die Wachstation, bis zur völligen Klarheit, dann wieder aufs alte Zimmer.

Ab wann wieder Duschen?

5. Tag, mit Duschpflaster, und Schwester vor der Tür ;-D.

Aufenthaltsdauer im KH?

Bei der Instrumentierung mit Stangen und Schrauben waren es 12 Tage.

Dauer der OP?

Kann ziemlich schwanken. Bei mir ungefähr 4

Std.

Habt ihr vorher eine Eigenblutspende gemacht?

Nein. Ich hatte die OP vom Rücken her in Kiel. 350 km zum Blutspenden war zu weit. Ist aber auch nicht notwendig. Durch die Rückgewinnung bei der OP verliert man nicht so viel. Bei mir war es etwas unter 1 Liter, das ist ok.

Allmählich machen sich aber doch Angstgefühle breit, vor der Narkose (Übelkeit), vor den Schmerzen u. überhaupt...

Bei insgesamt 4 Vollnarkosen ist mir in der Aufwachphase nie übel geworden. Gegen die Schmerzen hat mich die Anaesthesistin noch im Aufwachraum mit einer Perfusorspritze und einer Fernbedienung ausgestattet. So konnte ich die nächsten 2 oder 3 Tage bis zur eingestellten Max.Dosis selbst entscheiden, wann ich Schmerzmittel wollte. So war das wirklich gut zu ertragen. Dass Du nicht gerade Purzelbäume vor Freude schlägst, ist klar. Die Nervosität steigt deutlich an. Ging mir auch so. Aber Du brauchst wirklich keine Angst haben. Bei der PLIF Technik wird doch alles vom Rücken gemacht, oder ??? Da gibt es nur 1 Schnitt. Musst Du denn ein Korsett tragen ??? An Tag 1 einmal vor das Bett stellen, normalerweise wird ab 2./3. Tag mobilisiert und KG gemacht. So hab ich es jedenfalls erlebt.

Liebe Grüsse

Holger

D9orod3x8


Hallo Tigertill mit Hubbel......

....kann dir nur sagen, dass ich auch eine Beule am Rücken habe. Im Stehen sichtbar, beim Vorbeugen noch deutlicher. Mein Ortho erklärte mir, dass das der verschobene Wirbel sei... die Stelle ist auch immer deutlich wärmer (bis heiss) als der restliche Rücken wg. permanentem Entzündungsreiz...

Gruss, Doro :-)

B0onDita2x000


Hallo Holger,

danke dir für die Infos!

Hatte bis jetzt 8 Vollnarkosen und bei den letzten 3 habe ich mich jeweils einen Tag lang übergeben müssen. Furchtbar, gerade bei Rücken-OPs, wenn du sowieso nicht weißt, wie du gescheit liegen kannst. Hatte das Problem auch beim Vorgespräch mit dem Anästhesisten erörtert ("wir geben Ihnen etwas, dann wird Ihnen bestimmt nicht schlecht") - hat nichts gebracht.

Ja, die PLIF-Technik wird nur von dorsal gemacht - da ich ja auch kein Wirbelgleiten habe, meint der Doc, muss er nicht noch von ventral ran. Ein Korsett werde ich wohl nicht bekommen lt. Vorgespräch.

Denke aber, dass ich trotzdem eins möchte. Fühlt man sich damit sicherer?

Den Gedanken habe ich nämlich, wenn ich in einigen Wochen wieder zu meinen Süßen auf die Weide gehen kann, gibt mir das Korsett vielleicht

mehr Stabilität. Oder meinst du, dass ist ein Trugschluss ???

Liebe Grüße

Anja @:)

HSol,ger-2x3


Hi Anja *:),

wow, 8 Vollnarkosen. Da bist Du richtiger Narkoseprofi. Ist es diesmal ein anderer Narkosarzt ??? Wie wirst Du denn operiert, ganz konventionell mit Stangen, Schrauben und Knochenspänen ??? Natürlich kannst Du trotzdem ein Korsett tragen. Aber am Besten nicht rund um die Uhr, sonst musst Du später richtig "abtrainieren" zur Entwöhnung. Weil die Muskeln sich recht schnell an die Hilfe anpassen, ist es gut, mit KG für Bauch und Rücken gegenzusteuern. Aber es stimmt schon, dass es in der ersten Zeit Sicherheit gibt.

:)* @:)

Liebe Grüsse

Holger

B#onita2&00}0


Hallo Holger *:)

Vielleicht kann ich die Narkosen nicht mehr vertragen, weil es mittlerweile schon so viele sind. Wie schon einmal erwähnt, kann ich die starken Analgetika (Tramal, Valeron, Oxygesic) auch nicht gut vertragen. Trotz MCP oder Vomex ist mir meistens schlecht.

Vor 2 Monaten hieß es, es werden Schrauben, Stangen u. Titancages verwendet. Die Cages werden aber nicht mit eigenen Knochenspänen gefüllt, sondern mit einem Ersatzmaterial. Ein NCH meinte allerdings, man könnte auch Spongiosa von den Dornfortsätzen verwenden ???

Nachdem wir hier erst die Salmonellenplage hatten, wird FD nun von der Infektiösen Anämie heimgesucht. Mittlerweile sind 23 Pferdebetriebe im Landkreis gesperrt, glücklicherweise gehört unser Stall noch nicht dazu!

So ists im Leben. Ständig etwas Neues u. oft Negatives...

Alles Liebe

Anja @:)

o@utx-sidex-x


Meine mom hat seit Tagen Probs mit dem Ischias. Gestern waren wir beim Doc. Nun ratet mal, was der ihr gesagt hat!! Sie hat einen Gleitwirbel (aber L4/L5)! Warum hat ihr das noch kein Arzt in den vielen vergangene Jahren gesagt?! Sie war doch nicht zum ersten Mal beim Röntgen der LWS!!

Meint ihr, sie hat das an mich vererbt? Allerdings: mein Gleitwirbel war L5/S1.

H/olge r-23


Welcher Typ ist es denn, angeboren oder erworben ??? Natürlich kann eine Veranlagung dazu vererbt sein, denke ich. Das Wirbelgleiten kann sich ja auch in der jüngeren Vergangenheit erst entwickelt haben.

Sie hat einen Gleitwirbel (aber L4/L5)! ...mein Gleitwirbel war L5/S1.

Und damit sind beide Möglichkeiten für einen Gleitwirbel abgedeckt. Hat sie denn Beschwerden, oder war das jetzt nur ein Zufallsbefund ???

LG

Holger

m$e+ra


...ist Gleitwirbel mit Gleitinstabilität gleichzusetzen? Mein Ortho stellte bei mir Gleitinstabilität 4mm C4/5 fest und hat mir ein Rezept für KG ausgestellt. Schmerzen ziehen bei mir inzwischen über Schulterblatt bis in den Lendenbereich. BW ist aber iO.

Wollte mich in dem Bereich eigentlich nicht operieren lassen, deswegen frage ich.

Danke!

HFolAger-x23


Genau. Durch eine bestehende Instabilität des Segments kann es zur sog. Gleitinstabilität kommen. Nennt sich etwas anders, weil das echte Wirbelgleiten ausschließlich L4/L5 oder L5/S1 betrifft. Es kann aber halt auch durch die Instabilität, eben an der LWS oder auch an der HWS zum ähnlichen Effekt kommen. Durch einen BSV, verschlissene Bandscheibe, verschlissene Wirbel und Wirbelglelenk kommt es dazu.

Wollte mich in dem Bereich eigentlich nicht operieren lassen,

...Dann lass es doch, zwingt dich keiner zur OP.

oGut-s|ide-xx


Welcher Typ ist es denn, angeboren oder erworben

Der Arzt meinte, er sei angeboren. Woran kann man das denn festmachen?

Und: es war ein Zufallsbefund. Sie hatte Probleme mit dem Ischias und hat sie seit Tagen nicht wegbekommen.

Aber: sie hatte ja in früheren Jahren auch schon Hexenschüsse. Da wurde sie ja auch schon geröngt und der Ortho hat nix gesagt (der Ortho, der bei mir auch nix gesagt hat, obwohls schon Grad I-II war, als ich beim ihm war).

Hyolgebr-x23


Hi out-side-x *:),

Woran kann man das denn festmachen?

Der Wirbelbogen ist nicht ganz geschlossen, dadurch ist das Segment instabil. Ist der Hexenschuß wieder weg ??? Jetzt könnt ihr ja zusammen KG machen.

@:)

LG und schönes WE

Holger

o^u!t-cs;idex-x


Der Wirbelbogen ist nicht ganz geschlossen, dadurch ist das Segment instabil.

Keine Ahnung... das Röntgenbild hab ich nicht mehr im Kopf. ;-D Das nächste Mal nehm ich n Fotoapparat mit und fotografier es. ;-) Sie kann ja das nächste Mal nochmal fragen.

Ist der Hexenschuß wieder weg Jetzt könnt ihr ja zusammen KG machen.

Nöö, ist er nicht. Der Doc hat Chiropraktik gemacht und ihr was in den Rücken gespritzt. Und dann war sie noch bei ner Heilpraktikerin (Akupunktur und ne bestimmte australische Massagetechnik; keine Ahnung). Bis jetzt hat sich noch nicht sonderlich viel getan.

Wegen Krankengymnastik: sie hat schon 2 Rezepte für ihre Schulter/HWS bekommen. Meinst du, sie ist hingegangen?! *kopfschüttel* %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH