» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

H^olge{r-f2x3


Hallo Goldfrau,

Anja (Bonita2000) ist vor kurzem im Klinikum Fulda erfolgreich operiert worden. Da wird sie sich bestimmt noch melden.

Beschreibe doch mal näher, wovor genau Du diese Angst hast. Dann können wir besser darauf eingehen und Dir vielleicht auch etwas helfen. Waren die Vorfälle LWS immer in gleicher Höhe oder unterschiedliche Bandscheiben ??? Wie lange ist die 1. Bandscheiben-OP denn her ??? Seit wann hast Du wo welche Behwerden, Ausfälle ??? Was ist die genaue Diagnose ???

So, jetzt bitte einmal tief durchschnaufen und die Angst beiseite schieben. Meistens ist es ja, weil das Ungewisse plagt. Was sagt denn der Operateur dazu ???

*:)

Liebe Grüsse

Holger

G3oldfxrau


Hallo Holger

@:) Erstmal zu meiner Vorgeschichte:

bei mir wurde der 1.Bdsvorfall 1999 entdeckt,doch der war schon verkalkt.

Der zweite L5/s1 wurde 2001 operiert, der dritte wurde 2003 L5/L4 operiert, der vierte 2005 L4/L3 links, der fünfte.dann Juli 2006 L4/L3 rechts und die Spinalkanäle von L5-L3 ausgefräst.Dez.2006 wurde der Bandscheibenvorfall an der HWS operiert. Habe außrdem auch Athrose und Vernarbungen von den vielen OP´s in der Wirbelsäule. Auch schubweise Nervenentzündungen.

Habe auch schon 2 Hüftumstellungen und 1 Knieumstellung hinter mir.

Inzwischen bin ich chronische Schmerzpatientin, in Dauerbehandlung und erwerbsunfähig.

Meine Medikamentierung:Fentanylplaster 75er (BTM)

MST (Morphium) 10mg morgens

und abends

Lyrica 75 abends

Fluoxetin 20mg

Inzwischen stellten sich nun noch zusätzliche starken Schmerzen ein,mit Blockierungen und starken Entzündungen zwischen den Wirbeln die versteift werden sollen.

Und nun zu meiner Angst::°(

Ich habe soviel negatives von dieser OP gehört, das z.B. Schrauben zu lang waren und ins Muskelgewebe drückten... Das eben gerade bei dieser Operation sehr oft was schief geht :-/ :-/ :-/

Natürlich habe ich auch schon eine Zweitmeinung eingeholt, doch auch er sagt er sieht keine andere Möglichkeit!So können sie mir damit wenigstens einen Teil meiner Schmerzen nehmen.(50-80%,WOW) Schmerzfrei werde ich sowieso nicht mehr,im Gegenteil es ist abzusehen das es weitergehen wird. Und die Wirbel die jetzt versteift werden sollen würden ihre Funktion sowieso nicht mehr ausführen (Blockaden), sondern die Entzündungen und Schmerzen alleine in diesem Bereich werden sich nur noch verstärken und durch die OP sozusagen gestoppt.

Aber wenn man gerade von diesem Operationsverfahren soviel schiefgegangenes hört und liest bekommt man natürlich ANGST, und würde sich riesig freuen auch positive Ergebnisse zu erfahren

Lieber Holger ich hoffe ich wurde nicht zulange beim Schreiben und habe es so einigermaßen hinbekommen.

Würde mich auch nochmal über eine Antwort riesig freuen |-o :-D

LG *:)

G.oldfrxau


P.S.

Das wäre ja riesig wenn Anita mir was erzählen könnte :°_ ;-) :-D

Vielleicht habe ich ja Glück und sie meldet sich...ich warte einfach mal... :=o

Y+vymEonxd


Hallo Holger !

Bei mir wurde heute der Verdacht geäußert,daß die Schrauben zu lang sind.Gibt es das überhaupt ???

Dann war ich heute bei meinem Hausarzt,weil ich seit Wochen sooo oft zur Toilette muß,nachts 6x und mehr.Ist aber keine Blasenentzündung,aber die Eiweißwerte sind zu hoch und noch etwas,weiß aber den Namen nicht mehr.Er meinte,daß es vom Novalgin kommen könnte,da ich fast jeden Tag die Höchstdosis(8x 500mg Tab) nehme. ich solle mit der Schmerzambulanz reden,von denen ich ja die Rezepte bekomme.Auf Dauer würde meine Niere schlapp machen.Aber

mehr weiß ich nun auch nicht.Ohne das Metamizol kann ich es ja kaum aushalten und habe es ja auch bis jetzt gut vertragen.

Sollte ich zum Urologen gehen ??? Oder was kann man tun ???

LG Yvonne

GOold`f7rxau


OH OH :-/

da sehe ich das meine Angst voll berechtigt ist... {:(

H5yperCioxn


hm, goldfrau

das sieht wirklich übel aus :-|

auch wenn man viel schlimmes leist heißt das noch lange nicht das es bei dir auch so sein muss!!

niemand weiß was das für leute waren bei denen es unglücklich gelaufen ist, keiner kennt die ganze krankengeschichte, wie sie sich nach der op verhalten und ob sie die reha entsprechend durchgeführt haben.

all das weiß man nicht und bei JEDEM ist ein eingriff anders. man darf sich nie mit anderen vergleichen, das rate ich meinen pat auch immer.

wenn die klinik erfahrung mit dieser op hat dann denke ich werden sie dich auch bis zu 50% schmerzfrei bekommen. letztendlich hängt es auch von den fähigkeiten des operatuers ab!

:p>

G;oldBfrDau


Oh DANKE Hyperion

@:). Solche Worte tun einem echt gut, auch wenn man es sich selber oft sagt. Doch komischerweise kommt es viel besser an wenn man es auch von jemand anderen zu hören bekommt. :)^

Außerdem habe ich mir die Artikel von Bonita2000 durgelesen, durch den lieben

Tip von Holger. Und auch sie wurde mit dem neuen Verfahren operiert so wie sie es jetzt bei mir machen wollen. Außerdem in der selben Klinik und dem selben Prof.

Und was ich da gelesen habe hat mich schon mal beruhigt :-)

Und jetzt warte ich einfach ab :=o bis ich mein Bett bekomme und lasse es einfach auf mich zukommen :)D

Und danach schreibe ich euch wie es war ;-)

LG *:)

G!oldfrxau


Hallo Bonita2000

möchte mich ganz herzlich bei dir bedanken wie toll du das alles beschrieben hast und auch für den angegebenen Link @:)

Fühlte mich echt be... {:( vor Angst, weil man soviel schlechtes von diesen WSV-OP´s hörte...

Wünsche dir natürlich weiterhin alles alles Gute :)* @:)

Ach, doch noch eine Frage: Warum mußtest du denn auf die Intensiv danach?

GLG

HWolg:er-x23


Hallo Goldfrau,

da hast Du ja auch schon einiges hinter Dir!:°_

Grundsätzlich kursieren ziemlich schräge Geschichten und Meinungen zu den Wirbelsäulenoperationen im Internet. Glaube davon nicht mal die Hälfte, das wäre immer noch übertrieben, wirklich! Kein verantwortungsvoller Operateur würde dich operieren, wenn die Erfolgsaussichten so gering und die Nebenwirkungen so hoch wären. Es gibt inzwischen viele verschiedene OP-Methoden. Ich vermute, es wird von hinten ein Fixateur mit 4 Schrauben und 2 Stangen eingesetzt, dann von vorne oder von hinten die Bandscheibe entfernt und durch einen Platzhalter ersetzt, der mit eigenen oder fremden Knochenspänen gefüllt wird. Erst dieser Platzhalter ermöglicht durch das Anwachsen zwischen den beiden Wirbeln die feste Verblockung. Der Fixateur soll solange (wie bei einem Knochenbruch) die Beweglichkeit einschränken, kann aber keine großen Kräfte kompensieren. Das bedeutet, es kann bei zu früher Bewegung zu Schrauben- oder Stangenbruch kommen. Auch kann eine Schraube zu lang sein oder nicht richt plaziert. Aber das sollte der Operateur im Griff haben. Hab gerde gelesen, es wird die gleiche Methode werden wie bei Anja. Das hörte sich ja ganz gut an.

Ich bin z.B. nach 5 Tagen Klinik schon wieder entlassen worden, 1 Woche später zur AHB. Eigentlich könnte der Fixateur jetzt wieder raus, aber solange er nicht stört oder drückt, lass ich es so.

Ich denke auch, dass Du damit eine Schmerzreduzierung, nicht mehr aber Schmerzfreiheit erreichen kannst. Dafür werden die anderen Bandscheiben schon zu sehr geschädigt sein. Wollen wir mal hoffen, dass es mit der Versteifung der einen Etage ausreicht. Wann kannst Du denn mit dem Termin rechnen ???

*:) @:)

Liebe Grüsse

Holger

GtoldPfraxu


Hallo Holger @:)

der Neurochirurg sagte mir ich bekäme kurzfristig Bescheid %-| sobald ein Bett frei wird.(Die Warteliste sei so lang ???)

Könnte Tage oder paar Wochen dauern :=o

Und Warterei ist ja gar nicht mein Ding...grins

Aber ich gebe euch auf alle Fälle Bescheid und schaue auch weiterhin noch mit hier rein. Denn ich glaube jetzt bleibe ich erstmal die Ruhe selbst und mein unruhiges Herzklopfen ist auch schon mal weg...dideldideldum :-D

*:) @:) :)*

GLG

HrolgterV-2x3


Hallo Yvonne :-),

als Nebenwirkung kann die Nierenfunktion eingeschränkt sein. Aber das ist ja nicht der Fall. Am häufigsten kommt es aber zu einer Störung bei der Bildung der weißen Blutkörperchen im Knochenmark.

Das Novalgin ist das stärkste Schmerzmittel unter den nicht-Opioiden. Wenn sich die Nebenwirkungen bei Dir nicht zeigen, kannst Du es doch weiter nehmen. Aber spreche das am besten mit der Schmerzambulanz ab. Das Du so oft zur Toilette musst, hat meiner Meinung nach nichts mit dem Medikament zu tun.

Zu den Schrauben: es kann sein, dass sie zu lang sind, ist aber unwahrscheinlich. Das hätte sich von Anfang an zeigen müssen. Beim Eindrehen kann dann z.B. ein Gefäß vor dem Wirbel verletzt werden. Jedenfalls nichts, was sich jetzt erst durch Beschwerden zeigt. Die genaue Länge wird ja auch anhand der Aufnahmen vorher ausgemessen. Auch auf Röntgenaufnahmen nach der OP wäre eine zu lange Schraube zu erkennen.

*:) @:) :)D

Liebe Grüsse

Holger

Y&vymxond


Danke Holger !!!!!!!!!!!!! Bin etwas im Streß heute,da meine Große morgen 16 wird. Torte ist schon gebacken.

LG Yvonne

eRlfeInfeeD35


Wirbelgleiten

@:) Hallo an Alle die sich mit dem Wirbelgleiten beschäftigen .

Ich selber wurde 1998+2005 versteift- im unteren Lendenwirbelbereich, 6 Lendenwirbel , das erste Segment . Habe auch viel Schmerzen gehabt und Tränen deswegen vergossen . Von Medikamenten bis Akkupuntur , Morphium genommen -nix half. Denn !! ich hatte auch noch mein Übergewicht von 40kg(100kg). EInes Tages hatte ich einen Flyer eines Sportstudios im Briefkasten u nd habe mich auch die folgende Woche daraufhin angemeldet - Ernährung umgestellt , 40kg innerhalb eines Jahres abgenommen . Selbst schon bei 5kg weniger Gewicht merkte ich , dass es mir besser ging . Ich hatte ja auch angefangen , Muskulatur aufzubauen .. und das ist der beste Panzer ... laut meiner Erfahrung für mich .

Aber es ist nicht einfach .. hatte es die Jahre vorher a uch schon oft versucht und es ist immer wieder fehlgeschlagen . Aber dies mal hat's richtig Klick gemacht .

Was ich noch suche ... wenn ich noch mal Schmerzen habe heutzutage , einen Orthopäden der mich auch ernst nimmt . Denn oft werde ich immer noch als Simulantin angesehen .

Die Ärzte haben ihre Statistiken und damit ist gut ,- die Patienten werden in eine Schublade gesteckt und um die Psyche kümmert sich kaum einer . Da muss man selber sehen , wie man klar kommt.

Vielleicht finde ich auch hier noch mal Leute , die auch die Spondylodese haben .. auch vielleicht in meiner Region Recklinghausen , dass man auch vielleicht mal Dinge unternehmen kann .

Alles Gute , und nicht so viel Schmerzen ..Ute :)^ ;-)

BDoniIta200x0


Klinikum Fulda

Hallo Goldfrau @:)!

Weile gerade in der arabischen Wüste bei 46 Grad im Schatten - genug Sonne zum Auftanken für unseren bevorstehenden Winter ;-)!

Wie Holger schon berichtet hat, wurde ich erfolgreich am Klinikum FD operiert (19.06.07 Prof. Behr). Habe nächste Woche den nächsten Kontrolltermin u. bis jetzt ist alles noch OK!

Vom NCH-Team bin ich begeistert, Unterkunft und Verpflegung waren derzeit allerdings grottenschlecht (Salmonellen/Legionellen)!

Die ITS war von Betreuung und Pflege her das Beste, was mir passieren konnte. Glaube mir, hatte genauso eine Sch...angst wie du! Und Intensiv - da kommt man ja nur hin, wenn man schon halb tot ist... Blödsinn, habe mich dort richtig wohl gefühlt ;-)!

Bei Fragen einfach eine PN, wenn du magst!

Liebe Urlaubsgrüße an alle!

Man sollte die Wüste als REHA-Maßnahme den Kassen empfehlen!!!

Anja *:)

Yjvym`ond


Hallo Holger !

Heute ist nun der Beschied gekommen von der BfA,sie genehmigen mir eine Reha, aber stationär im Teuteburger Wald!!!! Ich hatte je txtra ein Schreiben dazugeleg,daß ich ja wegen der Kinder nur ambulant kann.Und dann noch sooo weit weg,warum nicht in Bonn.Hier gibt es eine super Rehaklinik 10 min mit dem Auto von mir,da könnten mich wenigstens die Kids besuchen.Das ist ja der Hammer,wie soll das gehen.Mein Sohn ist ja extra betreuungsbedrüftig wegen der Wahrnehmungsstörung.Das habe ich ja alles geschrieben,aber umsonst. :°( :(v >:(

Da werde ich aber Beschwerde einreichen. Hat einer einen Tip für mich ???

Schönes WE und LG Yvonne

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH