» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

wbaVldmeiestexr2


@yvymond

hallo yvonne

ich hatte der drv meinen klinkwunsch mit auf den antrag geschrieben.

aber ruf die mal an, ich kann mir nicht vorstellen das die sich querstellen. sage denen zur not würdest du deinen sohn mitnehmen müssen.euer hausarzt wird das bestimmt bestätigen, das dein sohn dich braucht.

die müssen ja auch kinderbetreuung bezahlen.und die wäre wohl etwas weniger wenn du näher zuhause wärest.

aber irgendwie glaube ich die spinnen da in berlin.

es werden leute aus dem osten in dem westen geschafft und umgekehrt, wie auch von nord nach süd.

ich bin ja auch gerade wieder aus der reha, und ich kann euch sagen das war extrem uncool.

bei der abschlussuntersuchung wollte die ärztin mir den arm umdrehen , so ist die jedenfalls an meinen arm dran gegangen. und dann heißst es,

es wäre keine untersuchung mehr möglich gewesen, weil ich mich dagegen gewehrt hätte.

und das nur weil die ärztin und ich eine andere meinung über meine arbeitsfähigkeit und den inhalt der reha hatten. die ist laut und persönlich geworden. aber im bericht steht das gegenteil, ich soll laut gewesen sein.toll

ich habe denen heute ein fax geschickt, in dem ich die richtigstellung verlange. mal sehen was die schreiben.

ich werde auch meine kk informieren und die geschichte aus meiner sicht darstellen. aber ersteinmal ist damit meine rente in weiter ferne gerückt. aber ich gebe nicht auf. ich bin ja weiter krank.

@holger

ich habe mich wohl dazu entschlossen , das ich mich doch operieren lassen werde. was hälst den du von der uni klink düsseldorf.

ich weiß nur das ich nicht bei uns in herne unters messer will.

nur was sollte ich zuerst machen lassen, hws oder lws. weil beides ist gleich "schlimm" ???

wegen der schmerzen eher die lws, die hws macht "nur" taube arme ???

wobei ich muß mir eh noch zeit lassen, meine frau muß auch unters messer,

nur zur info die hat

Massiver Reizzustand des linken Ellbogengelenkes mit ausgeprägtem Reizerguss und Synovialhypertrophie. Subchondrales Knochenmarksödem im Bereich des Capitulum humeri, wohl im Rahmen einer knöchernen Mitreaktion.

Es soll ein Überlastungsschaden des Gelenkes oder aber an eine rheumatische oder infektiöse Ursache sein.

Der Orthopäde überwies sie in eine Klinik.

Der behandelnde Arzt stellte die Diagnose: Osteochondrosis dissecans Epikondylus capitulum humeri linker Ellenbogeen mit reaktivem Gelenkerguss und Bewegungsdefizit (Morbus König )

gruß jörg

w(aldmeiVstexr2


@ holger

die klinik ist die

Wirbelsäulenzentrum Düsseldorf

Wirbelsäulenchirurgie-Düsseldorf

Bandscheibenvorfall-Düsseldorf

Ambulante Operationen- Wirbelsäule

Tagesklinik für minimal-invasive Wirbelsäulenchirurgie

AOZ-Düsseldorf

Grafenberger

Allee 136

40237 Düsseldorf

Tel. 0211 666006

[[http://www.orthopädie-duesseldorf.de/]]

undnicht die uniklinik sorry

gruß jörg

YEvy{monxd


Hallo Waldmeister !

Ich glaube auch das die spinnen in Berlin.Die müssen ja auch die Fahrtkosten übernehmen,wäre doch ales viel einfacher,aber warum einfach,wenn es auch kompliziert geht.!!!

Wenn müßte ich ja 2 Kinder mitnehmen,die Kleinste ist ja 8 und die kann ja auch nicht alleine bleiben.Aber 3 Wochen oder mehr fehlen in der Schule ??? Bei einer Freundin hier im Ort hat die Schuldirektorin eine Beurlaubung der Tochter für 2 (!) Wochen abgelehnt.Meine Freundin hatte eine Mutter-Kind-Kur bekommen,da ihr kleiner Sohn im Februar am offenen Herzen wegen einem Loch im Herzen operiert worden ist.Die Klinik hatte keine!!! Kur für den Jungen beantragt,erst die Kinderärztin,dann für die Mutter und die Tochter gleich mit,da ja alle noch sehr traumatisiert von der OP etc waren.Und da lehnt so eine

Direktorin der Befreiungsantrag ab und meine Freundin hatte keine Kraft mehr sich zu wehren und hat die Kur abgesagt!!! Isrt doch der Hammer oder ??? Ich hätte das Schulamt oder einen Anwalt eingeschaltet.Aber da muß man auch kämofen können mit den Istitutionen.

So komme ich mir auch vor wie ein Spielball dieser Maschinerie.Eigentlich geht es ja um einen,aber man hat in den Entscheidungen die wenigsten Rechte und Einblicke.DAS kann man ja wieder an deinen Rehaärzten sehen.Im Zweifel Ausage gegen Aussage. In der Ambulanten REha 06 ist mir ja auch passiert,daß die Ärztin etwas anderes in dem Bericht geschrieben hat als besprochen.Als ich nach der Irena(Nachsorgeprogramm) wieder bei ihr war wegen dem Abschlußbericht,habe ich sie darauf angesprochen und sie hat es abgeändert.Dieser Bericht war dann korrekt.Muß doch nicht sein.Am Besten nur mit einem Zeugen in so ein Gespräch.

Morgen werde ich mal versuchen,mich zu informieren,welche Möglichkeiten ich habe.Drückt mir mal die Daumen.Bin super niedergeschlagen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

LG YVonne

G:ol%dfrxau


@ yvemond

Booh da könnte ich mich ja nicht mehr einkriegen..

Doch ich kenne das alles selber. Darum würde ich dir vorschlagen persönlich zu deiner KK gehen und das vor Ort in Ruhe und sachlich nochmal besprechen damit hast du die meisten Erfolg

Viel Glück :)* @:)

Gxoldf'rau


@ Waldmeister2

Hallöchen...

Ich habe 5 Bandscheiben Op´s hinter mir und war bei 3 REHAmaßnahmen die erstenmale, doch der Hammer ist, es ging mir danach immer schlechter als ich rein bin.

Nach meinen letztn 2 habe ich jeweils die Reha verweigert und was soll ich dir sagen, die OPs haben immer noch den erfolg

Und auch die Berichte sagten eigentlich genau das Gegenteil von dem aus als es mir wirklich erging, mir konnte der VDK dabei weiterhelfen..., da ich jetzt seit paar Jahren erwerbsunfähig bin.

Und das nicht zum Spaß!!!! Obwohl ich nach denen ihrer Einstellung hätte am liebsten wieder arbeiten gehen können. Ich denke die haben den Druck ihrer Erfolgsquoten zu entsprechen sonst bekommen sie ja nicht mehr genügend Patienten zugeschustert! Klingt hart und verbittert doch ein Wunder ist das nicht

Ich hoffe du hast in weiterer Sicht mehr Erfog :)* @:)

Y%vymRonxd


Hallo !

Danke für eueren regen Tips!!!! DAS tut gut!!!

Die KK werde ich mal morgen anrufen,nachdem ich mit meinem Arzt gesprochen habe.Ist denn ide KK zuständig,wenn der Träger der Reha die Deutsche Rentenversicherung Berlin ist?

Eine Freundin meinte gestern,daß es auch daraufankommt mit wem meine KK Verträge für Reha abgeschlossen hat.Ich dachte,daß das die BfA macht ??? Da soll mich mal einer durchwuseln!!

habe nun KG,schaue später noch mal rein,VLG Yvonne *:)

SZch,molSli 13


Hallo Goldfrau,

ich wurde auch im Klinikum FD operiert 2005 war das. Ich habe jetzt nicht alle Deine Beiträge gelesen. Ich denke es kommt auch auf den Operateur an, und wie lange Du schon Schmerzen hast, ich litt vorher seit 10 Jahren unter heftigen Schmerzen. Und das war wohl zu lange, ich will Dir keine Angst machen, aber mir geht es schlechter als vorher :°(. Aber das muss ja nicht heißen, das es bei Dir genauso ist. Ich bin leider auch von der Nachsorge enttäuscht. War jetzt im Jan. nochmal für 6 Tage im Klinikum,weil ich halt sogroße Schmerzen habe, aber die Oberärztin hat mich den Worten entlassen: Tja wir können nichts feststellen und hat mich entlassen. Darüber war ich masslos enttäuscht. Inzwischen bin ich auch auf Mophium. Und am überlegen wie es weitergeht.

Aber bitte lass Dich nicht abschrecken, nur weil es vielen von uns schlecht geht. Ich denke es gibt auch viele denen es nun gut geht und sich hier nicht mehr blicken lasen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

LG Britta

GNoldEfrau


Hallo Schmolli @:)

S.186/04.09/02:26 auch bei mir geht es schon seit Jahren. Die Seiten und Uhrzeit habe ich dir deshalb aufgeschrieben weil du da meine überwiegend kurzgefasste Geschichte lesen kannst, vielleicht ähneln die sich ja.

Aber du hast recht ich lasse mich jetzt nicht mehr verunsichern. Ich weiß jetzt das am 11.Oktober mein OP-Tag ist und ab geht der kalte Sprung ins Wasser ;-D :=o :-D ;-D

Mein einziges Problem ist das meine Leukozyten inzwischen auf 30.000 sind und hoffe das sie die Operation nicht deshalb verschieben. :-/

Außerdem wird bei mir eine neue Methode angewendet die noch gar nicht solange im Klinikum existiert, wie ich hörte.

Wie bist du denn damals aufs Klinikum gekommen?

Hast du wenigsten einen anständigen Schmerztherapeuten bei dem du auch dauerhaft in Behandlung bist ??? Nur mal vielleicht als kleiner Tip

Und ich hoffe das sich für dich bald ein neuer hoffnungsvolller Weg ergibt :)* :)*

G~oldfxrau


Hallo Schmolli(Britta)

wie geht es dir zur Zeit?

Hast du schon mal von der DRK Klinik in Mainz gehört?

Mir scheint du bist wie ich auch eine chronische Schmerzpatientin, und mir wurde vorgeschlagen das ich nach Verheilung der Wirbels.versteifung dort in die Schmerklinik eingewiesen werde. Die sollen gerade auf Patienten spezialisiert sein wo weder eine Operation gegen die Schmerzen helfen kann noch konservative Mittel. Also auf deutsch gesagt wo die Ärzte selber nicht mehr weiterkommen. Wenn du auch aus FD kommst könnte ich dir auch sagen von welchem Arzt ich den Tip habe und der kann dir vielleicht auch weiterhelfen. Dies läuft dann über eine normale Krankenhauseinweisung. Hat also weder mit REHA noch mit AHB zutun.

Liebe Grüße @:)

G@olndfrxau


SELBSTHILFEGRUPPE ??? ??

Hallo ihr Lieben ich bin´s nochmal und im Moment ziemlich verzweifelt :°( Habe durch die Schmerzen gerade voll meinen Moralischen und könnte nur heulen..

Ich hoffe ich bin hier nicht verkehrt aber ich muß jetzt einfach mal nachfragen ob jemand hier in Fulda ne gute Selbsthilfegruppe kennt.

Ich lebe erst seit 2 Jahren hier und durch die ständigen wahnsinnigen Schmerzen (die ja auch nur bedingt durch die OP zurück gehen werden), findet man wirklich sehr schwer Kontakte. Kann ja noch nicht mal länger als 30 Minuten wirklich sitzen...

Mir fällt es schwer aus mir rauszugehen, sogar hier das schreiben fällt mir schwer weil ich oft nicht die richtigen Worte finde(was vor 10 Jahren noch ganz anders war). Doch nun denke ich ist es endlich ma Zeit den Schritt nach "draußen" zutun

Wünsche euch allen eine gute und soweit es möglich ist schmerzfreie Nacht..

LG

e+ll%iasa


Angeborene Spondylolyse(HALLO AN ALLE)

Hallo da draussen,

hatte schon immer Schmerzen.

Habe erst vor einem Monat durch Zufall heraus bekommen das ich auch davon betroffen bin. (Wirbelgleiten hääää) Schock

Bin seid dem in Therapie bei der Klinik Novotergum.

Vorher habe ich immer Spritzen und oder Medikamente bekommen. Leider bringt es nichts, denn die Hauptursache war ja nicht bekannt.

Na ja ich kann nur sagen das A. gerne Medikamente verschreiben ohne einen Befund zu haben.

Seid ich diese Therapie mache merke ich einfach, das es mir besser geht. 2-3 Jahre soll das gehen, aber ich muss es wahrscheinlich mein ganzes Leben lang Stabilisieren.

Gerätegestützte Krankengym. nennt man es.

Für jeden eine spezielle Therapie, die durch Messungen an diesen Geräten stattfinden. Wieviel Kraft (Rückenmuskulatur, Bauchmuskulatur und so weiter).

Vor einer OP hat mir mein A. erstmal abgeraten.

Kennt euer A. dieses Klinikum denn auch ??? ?

Meine Angst Frage: Wie ist es wenn man Schwanger werden möchte, bringt es denn Gefahren mit sich ???

Euch allen wünsche ich natürlich positive Energie und natürlich viel viel Glück und Gesundheit....

PS. [[http://www.novotergum.de]]

Grüsse aus Wuppertal

Srchmsolli 1x3


Hallo Goldfrau

lass nur den Kopf nicht hängen, mir geht es oft so Dir. Nicht alle verstehen, dass wir unter permanenten Schmerzen leiden. Und das uns manches einfach schwer fällt.

Kannst Du mir mal die genaue Adresse aus Mainz geben?

Ich denke ich habe einen guten Schmerztherapeut. Kennst Du das Schmerz und Palliativ-Zentrum ??? Die haben ihre Praxis im Herz-Jesu-Krankenhaus.

Nächste Woche Donnerstag gehe ich zur Gesprächstherapie, mal sehen was mich da erwartet.

Meine Hausärztin,will mir jetzt noch eine Adresse besorgen, damit ich mir noch eine andere Meinung einholen kann. Weil das eigentlich so nicht weiter gehen kann. Ich arbeite auch noch voll. Weil ich alleinestehend bin, muss ich das. Und ich wil auch arbeiten, das lenkt mich ab.

Ich wünsche Dir einen angenehmen Tag

Liebe Grüße

Britta

G;o\ldfiraxu


Hallo Schmolli

ich danke dir für die tröstenden Worte!!!

Nein, von der Stelle im Jesus Krankenhaus habe ich noch nichts gehört. Ich gehe seit 2 Jahren hier zu der ein und derselben Schmerzärztin, aber ich habe das Gefühl das noch nicht mal sie sich einfühlen kann wie schlecht es mir wirklich geht...obwohl ich in den letzten 2 Jahren ja nicht aus Spaß 4mal operiert wurde.

Vielleicht sollte ich wirklich mal jemand neues probieren. Die Adresse mit Mainz suche ich nachher noch raus und schicke sie dir mit Telefonnummer. Mensch was kannst du glücklich sein noch arbeiten zu KÖNNEN....ich bin froh wenn ich mich 1 Stunde durchgehend auf den Beinen halten kann...

Ich sollte auch an einer Gruppentherapie teilnehmen was natürlich gleich wieder geknickt werden konnte, denn es hätte 2 Stunden sitzen bedeutet.

Wie soll ich da mal jemand zum Quatschen finden ??? Bin ja froh das ich durch mein Pflegebett wenigstens so eine Lagerung einnehmen kann das ich dort wenigstens mit dem Laptop schreiben kann..

So jetzt habe ich aber genug gejammert und das Lächeln wird wieder aufgesetzt....

LG

s~ch%afxihra


An alle

[[http://www.med1.de/_logo/s18.gif]]

Hallo

Es ist endlich so weit ich fahre nach bad wildungen das wird die klinik sein wo ich mich dann auch opperiren lasse hab nähmlich nur gutes gehört................

werde euch weiterhin berichten wie es mir geht und wie es so ist

liebe Grüße Schafihra

Hiolgedr-x23


Hallo Jörg *:),

wann muss bei Deiner Frau der Ellenbogen denn operiert werden ???

Wie kam es denn nun zum Wandel bei Dir wegen einer WS-OP ??? Also ich hab letztes Jahr, glaube ich, mal was vom St.Anna Hospital in Herne gelesen. Die minimal-invasiven Versteifungs-OP´s an der LWS sind doch sehr fortschrittlich. Haben die keinen guten Ruf ??? Von dieser Tagesklinik in Düsseldorf hab ich noch nichts gehört. Bei einer HWS Bandscheibenoperation funktioniert das wohl mit der Tagesklinik, aber wie ist das mit einer Stabilisierungsoperation an der LWS, sind die dafür auch eingerichtet? Ein paar Tage stationär braucht man da schon, hast Du darüber Infos ??? Auf jeden Fall lass Dich vorher genau aufklären über die Methode, die angewandt wird, und wie die Nachsorge genau aussieht. Die "einfachere" OP dürfte die HWS sein, aber was ist jetzt dringender ???

*:)

LG

Holger

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH