» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

a0ndik 82


Grüße aus Oberbayern an Steffan!

Diese schei... Ärzte. Das ist auch schon wieder der Hammer!

Ich höre echt nur schlechtes!!!

Du sagst es, "Simulant", so komme ich mir auch immer vor!!

Als ob wir uns die Schmerzen nur ausdenken würden, weil uns einfach danach ist!

Man könnte echt verzweifeln,...!

Stellst du deinen Antrag schon im Dezember? Ich wollte eigentlich erst im Januar gehen! Bist du auch LVA? Oder Bfa?

Mir kraust jetzt schon: "Was sie wollen nochmal verlängern ???"

Dann dieses Schmunzeln immer! Das schlimme bei mir, oder bei uns "Rücken-Lahmen", dass man uns fast nix ansieht, was uns fehlt und ob uns überhaupt was fehlt!? Die starren mich dann an, als wenn ich nur zu faul zum arbeiten bin!!!

Na ja! Bis denne gruß, Andrea!

PS: Wo ist eigentlich Wegberg ???

m9ib19x76


Hallo,

also ich habe auch ein Gleitwirbel im LW-Bereich. Ich habe eigentlich immer Schmerzen. Aber man gewöhnt sich dran. Leider habe ich dazu noch 2 kleine Bandscheibenvorfälle. Ich hab auch schon überlegt mich operieren zu lassen. Weiß nur noch nicht mit welcher Methode. Vielleicht kann mir jemand seine Erfahrungen zu Operationen schildern. Habe jetzt mit Kieser-Training angefangen. Bin mal gespannt ob das hilft.

Über Feedbach würde ich mich freuen.

Viele Grüße

mib1976

mxib19x76


Hallo nochmal

hab gar nicht gesehen das soviele hier schon reingeschrieben haben. Bin neu hier im Forum.

Aber so wie ich das sehen lass ich es besser mit der OP.

Gibt es denn einen dem es gut danach geht?

Gruss

a(ndi W82


Hallo mib1976 *:)

Also ich mit meinen Erfahrungen die ich im letzten Jahr gemacht habe, würde mich nicht mehr unters Messer legen. Aber das ist nur meine Meinung. Das ist jedem selber überlassen!

Das ist ja leider das schlimme, dass man sich dran gewöhnt (an die Schmerzen), weil sich dass Gehirn den Schmerz merkt, und wenn wir dann keine Schmerzen hätten, empfinden wir dass aber trotzdem so, weil sich dass Gehirn das speichert!!!!

Ich ich wurde in München operiert, vom Bauch und Rücken aus.

Man hat mir aus dem Becken Knochen entnommen und diesen dann vom Bauch aus hineingebastelt(für die Stabilität), und vom Rücken aus sind mir Schrauben und Stangen.... aus Titan reinoperiert worden! Angeblich ist es jetzt verknöchert, ich werde mir im Februar wahrscheinlich die Schrauben rausnehmen lassen. Bei mir hats nicht beim ersten Versuch geklappt. Ich wurde schon drei mal operiert.!

Na ja!

Kieser Training wird in einem sog. Fitnesstudio durchgeführt, oder.

Das sind spezielle Übungen für den Rücken, oder?

So was in der Art habe ich auch mal gemacht!

Brachte mir aber nicht viel!

Na ja, würde mich freuen wenn du über dich noch ein bisschen erzählen würdest!

Bis dann, Andrea! *:)

ajnd!i 8x2


Antwort mib1976

Hallo nochmal mib1976!

Ich bin auch erst seit ein paar Tagen hier im Forum!

Ich habe bis jetzt noch nix gutes gehört,

das es einem nach der OP gut geht!!??

Grüße nochmal an dich!

Andrea

rpentaxnte


Hallo alle miteinander !!

Hi,

man habe ich ein Glück gehabt, daß ich wenigstens an einen Operateur mit Erfahrungen geraten bin, auch wenns hinterher nicht mit Infos geklappt hat.

War vorher in einem Wirbelsäulenzentrum in Würzburg in Behandlung.Die operieren zwar auch, aber der Doc,bei dem ich war, hat zugegeben,daß sie selber zu wenig erfahrungen mit der Op haben.

Es wäre zwar ein Arzt bei Ihnen der das macht, aber ich solle zu einem der das öfter macht und hat sich informiert, wer mir helfen kann.

Wichtig war ihm, daß ich zu einem Neurochirurg komme, andere machen das zwar auch, geht aber dafür öpfter in die Hose.

Da sie zum operieren nicht viel Spiel haben und viele Neven (vor allem Darm und Blase) oft verletzt oder ganz geschädigt wird.

Neurochirurgen haben mehr Erfahrungen bei so schwierigen Sachen, andere Operateure sind mehr fürs grobe.

Ich war in Schwäbisch Hall im Diak, dort ist eine Praxis mit 3 Neurochirurgen, von denen einer Fusions-OPs öfter macht (ca 1x in der Woche).

Mein Operateur hat mich gar nicht gefragt, ob ich Eigenblut spenden will. Er hat mir gleich Termine zum abnehmen gegeben.Ist bei ihnen so üblich, da man bei dieser Op einen hohen Blutverlust hat.

Habe 2 Konserven gehabt, für die dritte haben sie wärend der OP das Blut gesammelt und aufbereitet.

Hätte ca 4 Wochen vor der Op schon Eisen einnehmen sollen, aber mein HA hat rumgezickt ("sollen die anderen Verschreiben, die bekommen es bezahlt...).

Dann wurde es halt fast 2 Wochen später und fast hätten sie mir die 2. nicht mehr abgenommen, da die Blutwerte zu schlecht waren.

Die bei der Blutbank haben gesagt, daß es mind. 3 Monate nach der OP dauert, bis alles wieder in Ordnung ist.Da dachte ich noch, ja naklar 3 Monate - total übertrieben.

Aber der CRP Wert hat doch mit Entzündungen zu tun ??? Ok, so ein Eingriff ist nicht ohne und eine Belastung für den Körper.

Und die restlichen Werte ???

Habt ihr schon mal ein Schmerz-Pflaster bekommen. Die sind schonender und geben immer gleichmäßig Wirkstoffe ab.

Damit es keine so hohen Schmerzspitzen gibt.

Bis dann

Renate

aBndSix 82


Hallo Renate!

Hy Renate, ja der CRP ist der Entzündungswert im Blut.

Der ist aber häufig hoch nach der Operation!

Ich hatte schon ein Morphium -Pflaster, habe das aber nicht vertragen, extremer Schwindel...

Na ja, bis denne, Andrea!! ;-)

mMib18976


@andi82

mmmhh, du willst was mehr über mich erfahren. ???

nun, ich bin ein sehr sportbegeisterter Mensch. Leider habe ich eine schwache Wirbelsäule die in den letzten Jahren immer was schlimmer geworden ist. Ich hab immer sehr viel Fußball gespielt, und wenn mir mal wieder der Rücken weh getan hat, habe ich einfach mal wieder ein paar Tabletten eingeschmissen. Doch irgenwann meldet sich der Körper. Im Moment laboriere ich noch an einer Ostitis pubis (Schambeinentzündung), die wahrscheinlich durch die Instabilität am Rücken ausgelöst wurde. Es ist schon ein "Kreuz" mit dem Rücken!!

Jetzt bin ich dabei mein Leben so umzustellen, das meine oberste Priorität dem Rücken gilt. D.h. meine 15 Jahre alte Matratze aussortieren und eine neue kaufen, kein Fußball mehr spielen, Kieser-Training und Schwimmen anfangen, im Büro ein Fitnessball anschaffen usw.

Ich hoffe das ich einiges dadurch verbessern kann. Die Hoffnung stirbt numal zuletzt.

Viele Grüße

mib1976

i^ne1s2x6


Hey Andrea und Steffen,

Haaach, was kann ich Euch gut verstehen..keiner sieht einem was an-also ist man auch gesund!! Und die Schmerzen?? Pah, die bildet man sich eh nur ein!!

Meine Versteifung ist zwar erst knapp 5 Monate her, habe aber ewig Schmerzen, muß Montag wieder ins Krks. zur Schmerztherapie, wo man 10cm lange Nadeln ins Kreuz gerammt kriegt..(obwohl, mittlerweile bin ich schon immun gegen Nadeln..grins..)

Erst letzt Woche lag ich wegen so Scheiß Pillen (Betäubungsmittel) den ganzen Tag im Bett, Übelkeit, Schwindel, Sehstörungen..wunderbar!!

Aber uns gehts doch gut.............

Tiefes Mitgefühl an alle Versteiften, vorallem an dei unter 30, die haben nämlich echt die Arschkarte gezogen..

Bis dahin, schreibt, wenn ihr Lust habt (wir ham ja sonst nix zu tun, gell..)

LG Ines

a-n9di x82


Guten Morgen

Hallo ihr "Versteiften" und auch die "unversteiften"!!!

Ach ja das ist ein "Kreuz" mit dem Rücken du sagst es mib1976!

Ich hätte nicht erwartet das sich so viele melden, denen es auch schlecht geht...

Na ja ich weiß gar nicht mehr was ich alles so schreiben soll,,,

Ich weiß nur, dass es wieder eine Nacht war, diese Schmerzen...

Na ja, dann wars dass mal wieder...

Bis denne, grüße, Andrea!!!

i$nesx26


An alle "mitversteifeten"

wünsche Euch ein schönes WE, vorallem ein schmerzfreies, ich hoffe, daß ich in einer Woche (nach meiner Schmerztherapie) wieder auf dem Damm bin....(wers glaubt....*g*)

Und Dir , Andrea, ein besonderen Gruß, Du hast es sicher superschwer mit Deinen 22 Jahren!!! Ich wünsch Dir alles Gute, meinst Du das wird wieder, irgendwann ??? ???

LG Ines

rMen!tante


@ Alle,denen es schlecht geht

Hallo,

ne gute Schmerztherapie ist wichtig.

Wenn nichts gegen die Schmerzen gemacht wird, kommt es zu einem Schmerzgedächtnis, gegen das man so gut wie nichts mehr machen kann.

Die Schmerzen verselbständigen sich und bleiben, auch wenn die Ursache beseitigt wird.

So bin ich wahrscheinlich zu meinen Dauerkopfschmerzen gekommen.

Ganz egal, was der Auslöser war, nun bin ich seit über 8 Jahren ein chronischer Schmerzpatient und bin keine Minute ohne Schmerzen.

Also versucht mit ALLEN Mitteln den Schmerz zu durchbrechen.

Srecht Euren Arzt auf das Schmerzgedächtnis an und lasst Euch zu einem guten Schmerztherapeuten überweisen.

Das sind meistens Anästhesisten mit einer Weiterbildung.

Bis denn

Renate

alnd\iX 8x2


Hallo Ihr!!

Ines 26 !Ich drücke dir die Daumen für deine Schmerztherapie!;-)

Das was du schreibst, dass stimmt schon, Renate, mit dem Gedächtnis...

Aber das ist so ne Sache, bei mir macht keiner eine Schmerztherapie!! Ich müsste die Schmerzen aushalten, so schlimm wären die Schmerzen doch gar nicht, meinen die Ärzte, die haben mir "Neurontin" gegeben, dass nehmen Eptileptiker, aber ich trau mich diese Kapseln nicht nehmen, ich müsste 9 Stück am Tag nehem. Der BEIPACKZETTEL; ist der Hammer!! Ich weiß auch nicht...

Na ja,, ich wünsche euch ein schönes und erträgliches Wochenende....

Bis denne, Gruß Andrea!!! *:)

c6anowpus


@ Leidensgenossen

Hi,

ich wünsche euch allen ebenfalls ein schönes Wochenende, und denkt daran "es gibt schlimmeres" %-| . Also haltet die Ohren steif.

Gruss Steffan

i&nes2x6


Hallöchen!

Wie ist es Euch "leidenden Versteiften" die letzte Woche ergangen??

Ich war in der Klinik zur Schmerztherapie und hab mindestens die selben Schmerzen wie vorher...nur jetzt darf ich fast nur noch liegen.

dafür hab ich mir pro Tag drei bis vier Spritzen ins Kreuz hauen lassen.

Außerdem kommt der Schmerz wohl schon von der Etage über der Versteifung.

Prima Aussichten!!

@ Andy:

mir haben sie auch Neurotin (oder so ähnlich) angeboten, aber ich denke, daß tun die echt nur, weil sie nicht mehr wissen, was sie machen sollen-irgendwann sind auch Ärzte an ihren Grenzen angelangt, vorallen bei solchen "schwierigen" Patienten wie wir...

Haltet die Ohren steif,

LG Ines

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH