» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

oJut8-sidex-x


Naja, ich hätte schon ein bisschen mehr schreiben können. ;-D

Der Test wird ja standardmäßig beim Ortho gemacht, wenn vor ihm ein WS-Patient liegt. Dehnungsschmerz ja, aber nicht unter 45°. Die Test-Gänge kann ich auch. Und Handtuch hab ich zwar nicht ausprobiert, aber ich glaube, das würde ich auch schaffen.

Ich hab das wenn ich z. B. in der Hocke war (auch nur kurze Zeit), treppen steigen, manchmal auch schon nach kurzem gehen. Keine Ahnung. Vielleicht liegt´s an irgendwelchen Muskeln ??? Aber ich trainiere ja und ich fahr ja auch Rad.

Eigentlich frag ich mich schon seit ein paar Jahren woher das kommen könnte.

Beim Neuorlogen war ich ja vor etwa 2 Monaten. Kam eigentlich nichts besonderes raus. Nur dass irgendwie beim li Bein ne Dauerreizung da ist (oder so ähnlich), aber ich glaub, das hab ich schon mal geschriebne.

So... und jetzt habt ihr mal wieder statt einem Satz, einen ganzen Roman. ;-D

Guads Nächtle winsch i eich. ;-D zzz :)*

wLaldmeiostexr2


@all

so nun war ich heute beim neurochirugen. toll der hat sich viel zeit genommen für mich,, soviel zum positiven

aber......

meine bandscheiben könnte man operieren und durch implantate ersetzen. doch da ich in der lws alles defekt habe ist das nur theoretisch möglich, aber praktisch nicht zu machen. sagt der doc.

weil eben alles kaputt ist.

der doc geht aber bei mir von noch größeren problemen in der hws aus, die solle man operieren. aber auch erst wenn ein rentenverfahren abgeschlossen ist und ich vorher noch zum neurologen soll. der soll die leitgeschwindigkeit von gehirn bis zur hand bzw fuß messen. dann noch frische bilder der hws ( die hat meine orthopädie nicht angeordnet) und dann reden wir über op. der doc hat ohne das ich ihn darauf gebracht habe von rente gesprochen. na da hab ich ja nun einen langen weg vor mir, bis die drv mir eine rente bewilligen wird die werden sich bis aufs letze wehren. damit die nicht zahlen müssen, ja es geht immer nur ums geld.

@kornelia

liebe kornelia ich glaube du bist hier schon richtig, und information kann jeder gebrauchen nur ist hp eben nicht jederman/frau sein ding.ich bin dem auch eher skeptisch, was aber nicht heißen soll das immer alles schlecht ist. nur ich persönlich weiß auch wie teuer so eine behandlung sein kann. ich bin nur froh das mein kind eine versicherung hat wo der hp mit abgesichert ist. nur wenn ich heilmittel so verdünne das ich z.b. einen tropfen heilmittel in den atlantik schütte ( d36 so heißst die verdünnung glaube ich ) und das dann abfülle und 25ml für 100 euro verkaufe. ja dann hab ich ein großes problem damit. auch ist ein massiver vorfall nicht mit tropfen oder massagen zu heilen.

und schön ist es doch für alle selbstständige unternehmer, wenn die bube voll ist und gutes geld verdient wird

oder ??? ??

ich gönne jedem seinen erfolg und gutes geld, nur meines muß es nicht sein. und der werbung ist es egal wer sie macht, der hp oder patient beides nutz dem hp nur wenn der patient sie macht ist sie kostenlos und nicht umsonst.

und wenn ich bei petersburger richtig mitgelesen habe, ist dieser user ein hp und hat recht viel werbung hier versteckt. aber auch das finde ich soweit ok, weil es auch immer gute tipps sein können.

( hab ich eigentlich schon werbung für mich gemacht, grins)

so nun noch liebe grüße an euch insbesondere an out-side

jörg

Heolgerb-23


Hallo Jörg,

normalerweise wird doch ein Bandscheibenvorfall durch die Operation beseitigt, aber nicht sofort die ganze Bandscheibe durch ein Implantat ersetzt. Das würde ja dann eine Fusion von L2 bis S1 bedeuten. Was hälst Du davon, eine weitere Meinung einzuholen ???

Und die HWS ist noch schlimmer dran ??? Dann ist Deine Wirbelsäule eine richtige Großbaustelle :°_. Solange medizinisch noch Möglichkeiten offen sind, würde ich noch mit dem Rentenantrag warten, es kann sich doch noch ändern, oder ???

:)*

Liebe Grüße

Holger

w6a:ldmDeisLter2


@ holger

hallo

na ja der doc will ja nicht operieren. er sagt erst rente und dann op.

scheint als ob er dann keine angst vor erwebsunfähigkeit mehr haben muß, weil ich es ja dann schon bin. ist komisch.

ich soll auch erst zum neurologen und dort einen test machen vom kopf zum arm und bein. dann weitersehen.

die fusion ist auch nur theoretisch möglich, praktisch unmöglich und nicht durchführbar. daher eigentlich an der lws keine op geplant oder in aussicht gestellt.

in der hws sind auch c3 bis c7 mit vorfall beschädigt.

klar werde ich auch wieder eine zweite meinung einholen, wenn ich den termin beim neuro hatte werde ich dr. schneiderhan anschreiben.

vielleicht fahre ich dann auch noch mal nach münchen, zur untersuchung. ich sollte mir ja auch noch mal gedanken machen wegen der racz op um noch mal schmerzfrei zu sein. er meinte übrigens das dr schneiderhan, so ziemlich der einzige noch ist der diese op auf krankekassen kosten macht.

gruß jörg

o*ut-WsiXde-xx


Hi ihr beiden *:)

waldmeister: danke für deine special-Grüße :-) Schöne Grüße zurück!! :)*

Was ihr so über Erwerbsunfähigkeit und Rente erzählt: davon hab ich keine Ahnung. Und darüber mach ich mir noch gar keine Gedanken. ;-) Schließlich soll die heutige Jugend (da gehöre ich ja fast noch dazu ;-)) wenn´s nach den Politikern geht bis 100 arbeiten :(v damit die auch ja keine Rente fordern können. :-p

Ich wünsch dir auf jeden Fall, dass das für dich Beste entschieden wird!!

Was du von deiner LWS und BWS erzählst hört sich gruselig an. :°_ Ich frag mich, ob das irgendwie Veranlagung ist, dass manche Menschen schneller BS-Probs haben, als andere. ???

Übrigens: sag mir bescheid, wenn du nach München fährst. Dann schau ich mit nem kurzen "Servus" vorbei. ;-)

o-ut-sSide-xx


Einfach genial diese Smilies!! ;-D

K6orneSlisa58


@waldmeister2

Hallo Jörg,

es tut mir leid das es bei dir so rüberkommt das ich Werbung für die HP mache. Werbung ist es meinerseits mit Sicherheit nicht, ich hab nichts davon ob jemand hingeht oder nicht, hab ich ja schon mal geschrieben. Außerdem ist deren Terminkalender übervoll, sie sind nicht auf Werbung angewiesen.

Sieh es einfach mal so, jemand ist von etwas 100%ig überzeugt, und das bin ich nach wie vor. Und der jenige möchte die anderen auch dran teilhaben lassen, nicht mehr und nicht weniger.

Jeder der meine Krankheitsgeschichte kennt und mich heute sieht ist verwundert das es mir für meine Verhältnisse gut geht.

Nochmal zu den Medis, die HP hat mir weder irgendwelche "teuren Vedünnungen" noch sonst etwas anderes verschrieben, ich habe keinerlei Medis eingenommen. Was sie an mir geleistet hat, ist ihrer Feinfühligkeit, ihrem Wissen und ihren begnadeten Händen zuzuschreiben. Meine Besserung ist alleine ihrem Können zu verdanken.

Wie gesagt ihr könnt es glauben oder bleiben lassen. Mein Mann ist solchen Sachen gegenüber auch sehr skeptisch, aber auch er wurde eines besseren belehrt.

Es waren durch mich schon viele Leute bei ihr und alle sind mit einer deutlichen Besserung wieder rausgegangen. Das kann doch nicht alles nur Einbildung sein, oder ??? ??? ???

Petersburger braucht hier auch keine Werbung für sich zu machen und er ist auch kein HP. Sein einziges Ziel war, das er helfen wollte, aber das ist anscheinend bei den meisten Betroffenen nicht angekommen.

Ich hatte auch geschrieben, dass ich mich zu dem ganzen nich tmehr äußern wolle. Jetzt hab ich mich doch wieder hinreißen lassen, aber für die Zukunft werde ich mich bedeckt halten.

Gruß Kornelia

wMauldm6eistexr2


@ kornelia

hallo

also ich glaube dir schon, das dir der hp geholfen hat. auch habe ich überhaupt kein problem mit werbung. wenn diese konstruktiv ist, ist alles ok. ohne werbung kein erfolg und erfolg heißst aber auch erfolg beim patienten ( kunden ). ich hab ja auch geschrieben das ich z.b. von doc schneiderhan begeistert bin. ich wollte einfach nur kundtun, das ich von hp nichts halte.

aber du hast mich trotzdem auf den gedanken gebracht, mal zu einem zu gehen und mir dort z.b. eine irisdiagnostik einzuholen. die 50 euro werde ich investieren. mal sehen was die hp sagt.

und gern würden wir ab und zu deinen erfolgen teilhaben, also bitte weiter schreiben.

übrigens irgendwann hat mich hier ein hp angeschrieben und mir seine dienste angeboten ich wäre ein interessanter fall und wenn ich mal in

( ich glaube es war Heilbronn ) bin könnte ich ja mal vorbei kommen.

@ out side

halli hallo hallöle

ich finde es ja klasse das du noch zur jugend gehörst ( ha da weiß ich endlich wer meine rente finanziert ;-D) aber arbeiten bis 99 reicht auch. ;-)

klar wenn ich wieder nach müchen fahre melde ich mich, da freu ich mich heute schon auf besuch von dir. ich bin ja sonst wieder 4 tage ganz allein :°(

aber scherz beiseite klinik ist klasse ( chirugische klinik bogenhausen )

bei meiner tollen firma sieht es nun so aus das die mir kündigen werden ( mit abfindung ) und wenn das erfolgt ist, werde ich rentenantrag stellen. eher geht nicht sonst zahlen die keine abfindung. ( ich hoffe ich bin nicht zu fies)

aber habe mir fast 10 jahre den a..... aufgerissen, da können die auch mal bluten. soll aber nicht heißen das wir schlechte produkte verkaufen ( immer diese werbung) ;-D

werbung da war doch was, richtig

holger wie läuft es bei dir, kommst du zurecht und ist es gesundheitlich auszuhalten.

lieben gruß an euch alle

jörg

orut-Zs>idex-x


Servus, Meister des Waldes ;-D

ich finde es ja klasse das du noch zur jugend gehörst (ha da weiß ich endlich wer meine rente finanziert ) aber arbeiten bis 99 reicht auch.

:-p Vielleicht schaffe ich es ja ab 95 vorzeitig in den Ruhestand zu gehen. ;-D Aber: so alt will ich ehrlich gesagt gar nicht werden... auf dieser Welt... in dieser Gesellschaft. (Bin eben ein realistischer Optimist :-p = Pessimist).

klar wenn ich wieder nach müchen fahre melde ich mich, da freu ich mich heute schon auf besuch von dir. ich bin ja sonst wieder 4 tage ganz allein

aber scherz beiseite klinik ist klasse (chirugische klinik bogenhausen)

Du bleibst dann echt ein paar Tage in MUC? ??? Ist ja auch ein schönes Plätzchen Erde. x:)

Ja: Bogenhausen ist sehr gut. :)^

Ich hab mich heute dazu entschieden doch noch eine CT-Spritze über mich ergehen zu lassen (diesmal seitlich), weil es irgendwie im Vergleich zu vor Weihnachten schlechter geworden ist (v. a. am Bein). Keine Ahnung... Außerdem: lieber 1x eine große Spritze, als 10x fünf kleine Nadeln. (aber das sieht auch jeder anders)

n?a-txi


ein hallo an alle rückenpatienten

nach langer zeit,habe ich mal wieder dieses forum gelesen und muss

feststellen,das das geschriebene wort ,anders rüber kommt als

beabsichtigt war.

ich denke doch,das jeder,frei seine meinung schreiben sollte und ein

jeder seinen senf ( ohne verdächtigungen ) dazu geben sollte,denn

nur das hat einen nutzen für alle,sowas nennt man diskussion...

also,auch ich denke das ein heilpraktiker nicht unbedingt immer helfen kann,aber....wunder gibt es immer wieder.ich selbst lehne diese art von behandlung ab,da ich nicht daran glaube.aber ich kenne viele menschen die nur zu einem heilpraktiker gehen u.zufrieden sind.genau

wie die akkupunktur,ich habe 15 stck.in den lws-bereich bekommen,aber geholfen hat es nichts.ich habe aber eine bekannte,der hat es geholfen.

greifen wir nicht alle nach jedem strohhalm der sich uns bietet?

ich bin von lws 3-5 versteift,vor der op konnte ich wegen der spinalkanalstenose/wirbelgleiten nur noch 10 m gehen,musste mich beugen od.setzen,dann gings weiter.heute kann ich begrenzt wieder gehen.ich habe seit der op einen tauben linken fuss,und seit 5 monaten rs ischiasprobleme und doch...ich habe diese op nicht bereut.schade ist nur,dass man nach solch einer op sehr schlecht betreut wird,und immer in der beweispflicht steht noch probleme zu haben.

meine vermutung über monate,wurde mir 14 monate nach op bestätigt,ich bin zu wenig operiert,das heisst,man hätte den lws5-s1

auch machen müssen,ok dumm gelaufen.da ich aber nur ls probleme hatte,hat man mir das andere wohl ersparen wollen.

ich denke darüber nach,mich erneut operieren zu lassen,da ich an die schulmedizin glaube.

mit meinem beitrag möchte ich allen unschlüssigen mut machen.

p.s.

ich habe in allen foren festgestellt,wenn man einen hilferuf startet,kommt kaum eine reaktion.

in allen foren bilden sich leider kleine grüppchen und andere bleiben aussen vor,SCHADE!

mein heutiger beitrag wird eine ausnahme bleiben.

gute besserund an alle

gruss NA-TI

o5uNt-sixde-x


ich habe in allen foren festgestellt, wenn man einen hilferuf startet, kommt kaum eine reaktion.

Sag mal ein Beispiel. Also ich habe von dem Thread schon den Eindruck, dass jeder der ein Anliegen hat, auch eine Antwort bekommt! Also wenn ich da bin, dann versuche ich auch zu antworten.

Zu meiner Schande muss ich natürlich auch gestehen, dass ich selten in die Forenübersicht reingehe, sondern eher bei "alten" Beiträgen bleibe (sicher auch aus Zeitgründen).

s2ch=angWri7x2


Materialentnahme

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich nun so langsam durch die Seiten gelesen. Zwar nicht alle weil das würde ich nicht schaffen. Denn zu langes sitzen schmerzt.

Nun ein wenig zu mir. Wurde 2000 an S1/L5 versteift.

Mir ging es eigentlich sehr gut bis vor kurzem. Habe bei weitem nicht einen solchen Leidensweg hinter mir wie so viele von Euch.Im Gegenteil ich war super zufrieden. Natürlich schmerzen hatte ich auch, aber diese waren nicht so schlimm wie die vor der OP.

Nun das böse Erwachen.Kontrolltermin. Habe schon seit einigen Wochen mehr Schmerzen und schlimmere wie je zuvor. Nun steht zur Debatte Schrauben raus.

Wer von Euch hat das schon machen lassen?

Ich durfte nach meiner OP 6 Monate nicht sitzen und trug während der Zeit auch 24 Std ein Korsett.

Ist das jetzt wieder so?

Wünsche euch allen nur das Beste

Schangri72

SHheepx84


Re: Wirbelgleiten

Erstmal hallo an alle Betroffene,

meine Fragen gingen wohl irgendwie unter bzw. mein Beitrag wurde wohl nicht wirklich genau gelesen. Daher noch einmal meine Fragen:

1: Was gibt es für Therapiemöglichkeiten außer OP? Gerne sind auch Alternative Möglichkeiten willkommen!

Ich kenne nämlich "nur" KG und mich würde eben interessieren, bei welcher Art von Ärzten ihr in Behandlung seid (Neurochirurgen, Orthopäden,...?)

ich bin neu hier gelandet und hatte leider noch keine Zeit, alle 204 Seiten hier durchzulesen - bin erst seit ein paar Monaten diagnostiziert, hab den Käse aber schon seit Jahren, ohne dass mein Orthopäde das erkannt hat (er sparte sich das Röntgen).

Kann mir jemand, der nicht operiert wurde, vielleicht von den Behandlungsmöglichkeiten erzählen - was es so gibt? Außerdem: Wie lange muss man ungefähr physiotherapeutisch rumturnen, um das Maximum an Besserung herausgeholt zu haben? Hat jemand sensorische Störungen in den Beinen (nur oberflächlich) und wurde nicht operiert?

Ich bin einfach total verwirrt, weil ich mittlerweile von "sofort operieren" bis "gar net operieren" schon mehr oder minder alles gehört habe. Habe Grad II nach Meyerding und sensorische Störungen im rechten Fuß (Ischias sei Dank)

Danke und nen schmerzfreien Abend an alle Betroffenen

Sheep84

o4utW-sidex-x


Sheep

Ich hab dir doch geantwortet... *traurigguck* ;-) (Spaß)

Wenn du an einen guten sog. "Alternativmediziner" rankommst, dann probier erst das aus, bevor du dich operieren lässt. Wenn du um eine OP nicht rumkommst, dann geh in eine Spezialklinik... so manche "normale" Klinik verpfuscht schon mal die WS (siehe vorletzen Beitrag von Master)

Zu KG: wenn du von der Problematik schon länger weißt, dann müsstest du doch schon längst KG gemacht haben. Du kannst nicht nur eine begrenzte Zeit trainieren, sondern musst das immer tun. Sonst hätte das Training ja gar keinen Sinn.

RbosaAbexrta


sheep84

also ich hab auch schon seit einigen jahren mit extremen schmerzen zu kämpfen und dirch 3 kinder eine zeimliche tägliche belastung

OP kommt sicher in den nächsten jahren nicht in frage, da die kleinsten meines nachwuchses noch einige zeit getragen werden müssen

KG hilt/half bei mir nicht viel........... KG am gerät, also übungen unter belastung sind viel zu schwer für mich, das ist wieder eine zusätzliche belastung und bringt nichts als noch mehr schmerzen, leichte bauchübungen sind super, sowie kirschkernkissen und stufenlagerung so oft es geht

ansonsten hat mir bis jetzt dr lessl am besten geholfen mit spritzen, brauche seitdem keine schmerztbl mehr, oder nur wenige............ werde demnächst bei ihm eine nervenwurzel umspritzung machen lassen und hoffe auf längere schmerzfreiheit/ reduzierung

ischias ist ganz heftig bei mir

Orthopäde, neurochirurge, osteopath, Physio, facetteninfiltrationen...,HP usw........... habe eigentlich alles durch und hat nichts gebracht

in welcher gegend wohnst du denn ???

liebe grüße

an den rest der schmerzenden

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH