» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

H,olge>r-2x3


Das Kreuzbein heißt lateinisch Sacrum, der 1. Kreuzbeinwirbel deswegen S1. Es gibt Menschen, bei denen S1 und S2 nicht zusammengewachsen sind. Da zählt der eigentliche S1 Wirbel noch zur LWS, ist also L6. Die unterste Bandscheibe ist dann bei L6/S1.

Bei Wikipedia ist das glaube ich noch besser erkärt, als auf der medizininfo-seite: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Sacrum]]

Verwirrung beseitigt ???

:)*

Liebe Grüße und

schönen Wochenanfang Euch Allen @:)

Holger

Sxchmfoll=i 13


Hallo Holger,

danke für Deine Antwort. Es ist wirklci toll wieviel Zeit Du Dir für uns alle nimmst, dafür nochmal ein dickes Dankeschön

es soll jetzt nochmal ein MRT gemacht werden, nur habe ich eben gerade erfahren, dass mein Termin morgen ins Wasser fällt, weil mein NCH krank ist. Da habe ich auch Verständnis für. Ich bin jetzt beim dritten NCH in Behandlung, und bei dem habe ich auch das Gefühl er will mir helfen.

Und ich bin noch 1mal nach der OP im Klinikum stationär gewesen, da habe die mir Kontrastmittel gespritzt,und ein CT gemacht. Und danach hat mich die Oberärztin so abgefertigt: Da ist alles in Ordnung, sie können nach Hause. Ich war so fertig, das ich einfach gegangen bin. Und der NCH bei dem ich jetzt bin habe ich das Gefühl der nimmt mich und meine Schmerzen ernst. Ich will die NCH in Fulda nicht schlecht machen, weil die beim 1 Krankenhausaufenthalt alle super nett waren. Aber das mit der Oberärztin war der Hammer. Ich würde auch nochmal ins Klinikum gehen, aber mit Oberärztin bin ich durch.

@all:

Einen schönen und schmerzfreien Abend

viele Grüße aus Fulda Britta

*:) :)*

H olgerx-23


Hallo Britta,

ja, ich denke auch, das MRT wird Dir vielleicht einige Fragen beantworten können. Gerade, wenn seit der OP keins gemacht worden ist. Dein jetziger NCH, macht er auch selbst Operationen ??? Ist doch schon mal sehr gut, wenn Du ein gutes Gefühl mit ihm hast und er sich auch Zeit für Dich nimmt :-). So sollte es eigentlich immer sein.

:)*

Liebe Grüße

Holger

wlaldm*eisfte'rx2


@ holger

hallo holger

ich war heute in emmerich in dem wirbelsäulenzentrum.

ganze 8 std war ich da, aber die behandlung war umfassend und gut. sofort konnte ich zum neurolgen und dort wurden die leitgeschwindigkeiten gemessen. (da hab ich mir schon mal 3 monate warten gespart). die nerven an L5/S1 sind alle stark beschädigt.( radikulopathien L5/S1 li>re.geringe zeichen der akuität betr. L5 li.) wirbelgleiten geht schon eher in grad 2.

nach rückkehr zum ortho. eröffnete dieser mir, das ich zur op muß. versteifung von L5/S1 von vorn und hinten. auch wird knochenspahn entnommen. der doc sagte mir 6 wochen krankenhaus, 3 monate nichts tun und dann noch mal 6 wochen reha vorraus. du glaubst gar nicht wie ich mich freue :-/

aber es hilft nichts, ich bekomme von denen einen termin zugeschickt in ca. 2 monaten. ist eben nicht akut, sonst wäre ich heute noch im kh geblieben und wohl spätestens übermorgen zur op gegangen.

der doc sagte, das alle meine beschwerden in den beinen mit der op besser werden sollten, auch das ich von meinem morphin weg komme meinte er. ich kann ja nur hoffen, das das alles auch so klappt.

fazit ich bin mal wieder mindestens bis ende des jahres krank, denke ich. hat auch damit zu tun das meine op erst im juni stattfinden kann, da meine frau ja auch zur op muß und die ist im mai. und geht erstmal vor, weil wir sonst keinen für unsere kids haben.

sag mal weißst du ob wir nicht doch hilfen von der krankenkasse oder drv bekommen, weil wir beide nach op den haushalt nicht versorgen können. kids sind 13 und 17 jahre jung. vom alter eigentlich gibt es keine hilfen, aber vielleicht weißst du auch da rat.

oder einen trick wie wir dann eine hilfe bekommen.

ist schon komisch, keiner von uns kann dann auto fahren, heben und tragen, auch beim putzen bekommen wir probleme und wenn das dann alles unsere kinder machen sollen, ich glaube dann lass ich mich noch später zur op anmelden. dann bin ich eben solange krank. meinem doc mach ich das schon plausibel.

leider habe ich noch keinen arztbrief, der wird mir zugeschickt.

so nun einen schönen gruß an euch alle

jörg

p$adsi7x6


@Holger

Zu erstmal muss ich sagen super wie du hier antwortest und versuchst zu helfen.

Nun zu meiner Diagnose die ich nicht verstehe.

LWK4/5 Median bis paramedial linksbetonter subligamentärer NPP mit Obliteration des ventralen Subarachnoidalraumes und diskreter Einengung des Recessus lateralis links.

LWK5/S1 bilaterale Spondylolyse mit Anterolisthesis von LWK5 gegenüber SWK1 um 1,6cm dar. Die Bandscheibe quillt breitbasig dorsal vor und führt zu einer Ausspannung der austretenden Nervenwurzeln L5 Beidseits.

So habe jetzt in 3 Wochen einen Termin in Bad Wildungen wegen einer Versteifung bzw. um zu sehen ob es versteift werden muss.

Zu allem Überfluss hängt mir jetzt auch die KK im Nacken die unbedingt wollen das ich vorher noch eine Reha mache. Ist total bescheuert. Mein Arzt meint ich sollte mit der Reha noch warten, zum einen wegen der starken Schmerzen die ich habe und zum anderen weil ja nicht gewiss ist ob ich operiert werde und ich danach ja in jedem Falle eine Reha machen müsste.

HIolgcer-2x3


Hallo Jörg,

hab ich mir eigentlich schon gedacht, dass man bei deiner LWS noch was reparieren kann. Das sind doch schon mal gute Aussichten auf Besserung in absehbarer Zeit. Aber was der Arzt sagte zur Genesung, erscheint mir doch sehr lange, rund ein halbes Jahr.

Da denke ich gerade an Markus/Rücki, bei ihm ist es ziemlich flott gegangen mit Klinik und Erholung. Ich weiss nicht, ob er noch ins Forum schaut, sonst könnte ich Dir mal seine mail Adresse geben, wenn Du Interesse hast.

Wärst Du gleich belastungsfähig nach der OP oder käme wieder ein Korsett dazu ???

Mit der Haushaltshilfe kenne ich mich überhaupt nicht aus, da muss ich passen. Aber das leuchtet ein, wenn beide Elternteile so gehandicapt sind, dass dann eine Hilfe da sein müsste.

:-)

Liebe Grüße

Holger

HWolg`exr-23


Hallo Padi,

nach dem Befund ist bei L4/L5 ein mittig gelegener Bandscheibenvorfall mit leichter Einengung des Wirbelkanals.

Bei L5/S1 sind auf beiden Seiten die Wirbelbögen nicht geschlossen (Spaltbildung). Der L5 Wirbel gleitet 1,6 cm vor den S1 Wirbel. Dabei wird die Bandscheibe massiv nach hinten gedrückt und engt die L5 Nervenwurzeln auf beiden Seiten ein.

Hast Du an konservativer Therapie schon was erfolglos gemacht, Krankengymnastik, usw. ??? Wenn ja, nehme ich an, dass Dir zu einer OP geraten wird. In der WWK kannst Du gut einen halben Tag einplanen. Hast Du eine weite Anfahrt ??? Sie sind sehr genau und nehmen sich auch genügend Zeit. So war es jedenfalls noch, als ich vor 2 Jahren dort zur Untersuchung war. Noch vor dem Termin eine Reha, würde glaube ich nichts bringen.

*:)

Liebe Grüße

Holger

RkosabeOrta


@ renemüller

die schmerzen im bein und po bereich die du hast sind ähnlich meiner............ weiß auch nur dass sie vom wirbelgleiten kommen

wahnsinn hier ist ja schon die reinste neurochirurgie :-) ( nur die aufklärung ist besser )

ich habe nun nächste woche einen termin zur nervenwurzelumspritzung bei dr. lessl

mein zusätzliches problem ist die blockade am morgen

nicht unmittelbar beim aufstehen, nein erst wenn ich dann meine kinder anziehe, komme ich nicht mehr aus der sitzlage am boden gerade hoch. wenn ich mich dann hinlege und beine hoch gehts wieder

das kommt so 2 bis 3 mal am vormittag, dann ist gut bis abends

super blödes gefühl, ich kann da nicht mehr aufrecht gehen

und meine schmerzen habe ich eigentlich NUR noch im Po und unterschenkel, ist irgendwie seltsam dass das vom wirbelgleiten kommt, im rücken sleber merke ich nichts

OP kommt ja die nächsten jahre nicht in frage

ich habe nachts so schlimme schmerzen, dass ich schon überlege mal novalgin oder so zu nehmen, tramal kann ich ja nicht schlafen... ??? ??

SMheep58x4


mal wieder ne Frage... (was sonst? :-)

Hallo,

da ich irgendwie trotz Recherche im Internet nicht schlauer werde, wollte ich euch fragen, was das bedeutet. Was bitte ist ein Lumbales Wurzelkompressionssyndrom mit Radikulopathie? Hab trotz ICD-10-Code nix gscheits rausgefunden, was mir weiterhilft.

M51.1 G\Lumbales Wurzelkompressionssyndrom LW5/SW1 mit Radikulopathie

Besten Dank schonmal

Schäfchen

GOoldf+rau


@Jörg

wegen der Haushaltshilfe habe ich dir ne PN geschickt. Aber das dein Klinikaufenthalt solange dauert wundert mich etwas. Ich mußte ab OP nur noch 10 Tage bleiben. Vielleicht ist das ja von Klinik zu Klinik anders und es wäre vielleicht gar nicht schlecht wenn du dich noch woanders mal erkundigen würdest.

Bei mir ist genau dasselbe gemacht worden was sie bei dir vorhaben, aber erst haben sie mir nur die 3 Segmente von hinten versteift und die Knochenauffüllung wäre dann als zweites dran. Doch in der Zwischenzeit dürfen die Patienten bei dieser Klinik natürlich nach Hause. Und auch ich hatte das Glück und konnte meine Morphiumtabletten nach der OP absetzen ;-D

Toi toi toi

LG Sylvie

H}olgern-23


@ Sheep :-)

Schmerzen im unteren Rückenbereich, verursacht durch die Einengung von Nervenwurzeln.

*:)

LG

Holger

h+e=do4x4


Wieder da

Hallo an alle! *:)

Ich bin wieder zurück von der Umzugshilfe bei meinem Sohn (und Kleinfamilie). Der Großteil des Umzugs ging am We gut über die Bühne. Mein Beitrag war, mich um meinem kleinen Enkelsohn (14 Mon.) zu kümmern, damit die Mama frei war für Anderes. Das ging auch recht gut und hat mir viel Freude gemacht, wenn es auch ungewohnt und anstrengend war, ihm ständig hinterher zu laufen, ihn von "gefährlichen" Dingen abzulenken, mit ihm auf dem Boden zu spielen, ihn im Kinderwagen in den Schlaf zu rütteln :=o u.ä. Natürlich war auch Aufheben und Tragen so ungefähr 100mal am Tag dran ;-), aber das alles hat meinem Rücken nicht wirklich etwas ausgemacht.

Auf der Hinfahrt, ca 4 Stunden, machte ich 2 Pausen, in denen ich mich bewegte und herumlief, mußte auch eine Schmerztablette nehmen, weil ich sonst im Auto nicht mehr gut sitzen konnte. Aber ich war zufrieden.

Nur die Rückfahrt war ein Horrortrip! Schon nach einer 3/4 Stunde beakm ich Rückenschmerzen, nahm eine Tablette und nach einer halben Stunde eine Weitere. Dann ging es eine Zeitlang einigermaßen. Aber ich rutschte auf meinem Sitz hin und her, machte fast Bauchtanz, um mein Becken zu bewegen, machte zwei Bewegungspausen, und trotzdem wurden die Schmerzen immer schlimmer. Dazu kam, daß ich schon seit dem Morgen etwas Magenschmerzen und einmal Durchfall hatte. Irgendwann wurden meine Hände eiskalt, ich fing an zu frieren und dachte, daß ich nun auch noch Fieber bekäme.

Die letzten ca 100 km waren ein einziger Kampf gegen die Schmerzen! Obwohl ich noch eine Tablette nahm, half nichts mehr. Auch die rechte Oberschenkeloberseite und die Ferse taten sehr weh. Die ganze Zeit war ich immer, wenn es ging, Vollgas gefahren, damit die Leidenszeit so kurz wie möglch dauerte (das ist bei meinem Polo aber nicht gerade sehr schnell ;-D) Und zuletzt sagte ich mir nur noch ununterbrochen vor: "Du schaffst das! Gott, hilf mir!" Zu Hause sank ich meinem Mann in die Arme und dann aufs Sofa und brach erstmal in Tränen aus. Nichts ging mehr! Ich war völlig erschöpft vom Kampf mit den Schmerzen, die ich SO noch nie vorher gehabt hatte, und dem Willen, nach Hause zu kommen!

Mit einer warmen Decke und einem heißen Tee und dem liebevollen Umsorgen meines Mannes ging es mir dann bald wieder besser, jedenfalls schmerzmäßig.

Im Rückblick ist diese Fahrt wie ein Albtraum für mich, weil jetzt hier zu Hause alles wieder so normal ist. Wie konnte es zu solch starken Schmerzen kommen?? Und jetzt? Soll ich deswegen noch mal zum Arzt gehen, oder warte ich ab? Meine Schmerzen sind jetzt wieder wie sonst, also erträglich oder mit rel. leichten Schmerzmitteln zu behandeln. Hat sich da bei meinem Wirbel etwas weiter verschoben?

Jedenfalls bin ich froh und dankbar, daß ich gut wieder hier bin und würde am liebsten die Rückfahrt vergessen...

Liebe Grüße von

Hedo

r2enemcuellexr


@Rosaberta

Hallo rosaberta…

Ist schon fantastisch… nur schon die Aussage: "Das kommt vom Wirbelgleiten."

Aber wie und warum keine ahnung. Ich zumindest nicht.

Lol… Hat was… mein letzter neurochirurge hat mir gar nichts erklärt.

Nervenwurzelumspritzung? Was ist das? Ich hatte bis anhin 3 Kortison Infiltrationen. Die erste war 1 Spritze in den Po. Nichts gebracht. Die zweite waren 2 Spritzen an die Wirbelgelenke und 2 Spritzen an die Wirbelbogen-Fraktur. Nichts gebracht. Bei der Dritten wurde die trockene Bandscheibe noch betäubt. Hat leider nichts gebracht. Nach diesen Erkenntnissen und ca. 4 monaten nutzloser Physiotherapie hat man sich dann für die Versteifung des Segmentes L5/S1 entschieden.

Die blockade kann ich gut nachvollziehen. Ich habe etwas ähnliches. Morgens bin ich einfach stark eingeschränkt in der Bewegung. Zudem verspühre ich gürtelförmige Schmerzen/stechen beim einatmen. Meistens aber nur bis ich warm geduscht habe. Dann geht es.

Naja, meine Schmerzen sind eher zentral als ausstrahlend obwohl ich sagen muss dass dies sich in letzter zeit stark geändert hat. Die zentralen schmerzen direkt am betroffenen Segment treten extrem ein bei durchbeugen oder strecken des rückens. Typisch halt… Und ins bein strahlt es nach ca. 10 min sitzen. Naja, meine Wartezeit ist bald vorbei. In genau 14 tagen bin ich unterm messer. Ich werde von tag zu tag nervöser. Aber nicht dass ich angst hätte. Naja, genug gequatscht.  wünsche euch noch einen Schönen Tag.

Gruss René

rYücDki


Ei Guude an alle

*:) wollt mich nur mal melden und sagen das ich immer noch da bin *:) :)^

bei mir gibts nix neues es ist ja jetzt genau auf den Tag ein Jahr her wo ich versteift worden bin und ich muß sagen :)^

alles super. seit dem 10.12.07 bin ich in Bad Vilbel zur Umschulung zum Industriekaufmann oh man was ein trockenes Thema ;-) aber alles ohne Schmerzen das ist die Hauptsache. ich wünsch Euch noch einen schönen Abend

Liebe Grüße aus dem Taunus

Markus *:) *:)

wFaldmepistexr2


@ goldfrau

hallo sylvie

ich war gestern bei der krankenkasse und was soll ich sagen. die haben eine hilfe für einen ( ja richtig) einen monat in aussicht gestellt. aber das muß erst einmal geprüft werden. wir sollen nun bescheinigungen der docs bringen in denen die uns dann die unfähigkeit bescheinigen. toll aber ob der doc das macht.

aber das mit der pflegekasse ist ein guter tip, da frag ich nach. wie lange bekommst du den die hilfe? ich bin nicht beim arbeitsamt, ich bin bis jetzt immer auf andere krankheiten krankgeschrieben worden

( schulter, hand, fersensporn) so das ich immer noch krankengeld beziehen kann. ich bin im moment mal wieder "arbeitsfähig" :)D

ich arbeite schön langsam und nur so wie es geht.

ich werde aber wohl in der nächsten woche wieder einen schein haben, also erst lohnfortzahlung und dann krankengeld. ich lasse mich diesesmal auf meine schmerzen krankschreiben F45.4 ;-)

ich muß nur noch den doc überreden. sollte aber klappen weil die gar nicht wissen was die mit mir machen sollen.

@ holger

na super da hab ich trottel die hälfte vergessen.

nur das mit der belastung kann ich ausschlissen, die hat der doc für insgesamt 4 monate nach op ausgeschlossen.

da hab ich vor schreck gar nicht nachgefragt, werde nun mal den termin abwarten und dann dort anrufen und nachfragen, vieleicht steht ja auch was darüber in dem brief von denen.

rücki werde ich gleich erstmal eine pn schicken,danke für den tip.

meine firma hat mir heute auch geschrieben, wir haben neue karriere stufen bekommen. ich war vor krankheit hauptagenturleiter

und eigentlich habe ich meine anforderungen nicht geschaft und würde normalerweise nur noch agenturleiter sein. aber oh wunder die stufen mich noch bis zum 01.02.09 als hauptagenturleiter ein. da haben die sich mal toll verhalten.

den kassen ist es egal ob beide krank sind, gibt nur vieleicht 1 monat hilfe. die sagen doch glatt" von meinen kids ( 13 +17 ) kann man erwarten das sie umfassent helfen"

ich habe denen gesagt, das ich von meinen kids nur erwarte, das diese ihre schule gut abschliessen. tolles system hier in deutschland.

so liebe grüße an euch alle

jörg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH