» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

T[igereHntex60


Hallo Rene!

bist Du auch S1 versteift? (Kann ich grad nicht finden!)

Dann wäre es schon sehr wichtig, nicht TIEF zu sitzen (Sofa)!!

Es wird ja durchs Sitzen doch ein sehr großer Druck auf die Fusionsstrecke ausgeübt, das gilt es vorerst noch zu vermeiden, damit eine gute Einheilung der Implantate und optimale Verknöcherung der Cages stattfindenkann.

Dazu ist Ruhe erforderlich, wie bei einem gebrochenem Arm, der eingegipst ist!

Auch wenn S1 nicht mitversteift wurde, überträgt sich durch die Hebelwirkung dieser Druck auf die Versteifungsstelle - sei besser vorsichtig und sitz im Zweifelsfall so wenig wie möglich in der nächsten Zeit!

Ich hatte tatsächlich irre Schmerzen, wenn ich sitzen wollte....wundert mich jetzt, dass es bei Dir anders ist!

LG

von der Tigerente

Marlies

[[http://spondylodese.darkbb.com/index.htm]] *:) *:)

o"ut-s|ide-xx


Rene: ich durfte in den ersten vier Monaten gar nicht sitzen! Als ich danach wieder sitzen durfte, ging das auch nicht lange. Und heute kommt das auf den Stuhl drauf an. Aber ich hab schon öfter festgestellt, dass es beim Thema "Sitzen" unterschiedliche Meinungen der Kliniken gibt.

rhenemu(ellxer


@ Tigerente

Haii...

Ich bin L5/S1 versteift.

es ist schon nicht soo, dass ich aufm sofa sitze... wenn ich sitze, dann auf dem bürostuhl oder auf dem Küchenstuhl...

diese sind recht gerade gebaut.

aber ich spreche heute sowieso noch mit meinem Arzt darüber...

Hoffe, ich habe da jetzt nichts falsch gemacht... *zitter*

Naja, melde mich wieder...

Gruss René

S%chm#olli: 1x3


Hallo Rene

ich glaube auch, dass das jeder Arzt anders sieht. Ich durfte auch 3 Monate nach der OP garnicht (außer auf dem Klo) sitzen. Nach den 3 Monaten bin ich dann in Reha und da durfte ich dann langsam wieder mit dem sitzen anfangen. Ich musste diese 3 Monate auch ein Korsett tragen. Du solltest wirklich mal mit Deinem Arzt darüber reden.

Allen anderen wünsche ich gaaaaaannnnn zzz zzz z wenig Schmerzen.

Viele Grüße Britta

*:)

H{olgper-2x3


Hallo René,

ich durfte sitzen, so lange es nicht oder nur wenig weh getan hat. Und die erste Zeit nicht so viel, zum Essen oder Auto fahren z.B. Nach 5-6 Wochen war es dann ganz normal, ohne Einschränkung.

:)* @:)

Liebe Grüße an Alle

Holger

hSedo4x4


@ Holger

Hallo Holger,

du verstehst es immer wieder gut, anderen Leuten hier Mut zu machen. Danke!

Liebe Grüße von

Hedo

S&heep*84


Ein Kaffee für Alle

:)D

So, ein kleines Dankeschön an Alle, die mir zum einen meine Fragen immer so gut und geduldig beantworten und zum anderen mir für 'ne OP Mut gemacht haben und mir da auch gute Empfehlungen geben konnten.

:)D

Ich hoff, der Kaffee schmeckt - bei dem Shitwetter hier ist Eis wohl nicht so angebracht... ;-)

Ein paar schmerzfreie Stunden (noch besser: Tage)

wünscht Esther, die heut geritten ist und der's net schlechter geht als vorher - jippppppppiiiiiieeeeeeeeh ;-D

okut-jsid4e-x


Sheep: ist doch schön, wenn man Freude an etwas hat, und diese einen nicht noch mehr Schmerzen bereitet! (Zumindest nicht mehr als vorher). ;-)

GCoBo


Hai, Esther!

Da sind noch ein paar Infos:

Das Strecken ist harmlos. Das ist so ne Apparatur mit der Du selbst bestimmst, wie weit Du Dich auseinanderziehst (schmerzfrei!).

Zwischen den beiden OPs liegen normal so ca. 7 Tage.

Beide OPs auf einmal machen die nicht um Dich zu schonen.

Die Bauch-OP kann schon mal 5 Std. dauern. Soviel Narkose ist nicht gut!

Nach der zweiten OP kannst Du nach hause, wenn Du Treppen laufen kannst. Beim zweiten mal hatte ich sogar die Fäden vom Hausarzt ziehen lassen-also 10 Tage nach OP.

Mit der Haushaltshilfe hat Holger sehr recht. Ich bin damals auf Krücken heim, konnte gar nix!

Und auch wenn Du meinst, Dir geht's recht gut, können viele Sachen schnell zum Problem werden...

Hast Du noch spezielle Fragen, kannst Du auch direkt an die Postbox schicken.

Hoffe geholfen zu haben...

Ich grüße auch alle anderen, habe mich rar gemacht.

Der Alltagsstress hat mich schon lange wieder eingeholt...zum Glück.

Bin auch wieder Vater geworden, also haben sie in der WWK alles richtig gemacht ;-) ^

oFut-hsidxe-x


GoBo: bei mir haben sie´s auf 1x gemacht. Und sie meinten, dass das darauf ankäme, wie gut sich die Wirbel während der OP bewegen. Das bedeutet auch: je "fleißiger" man beim Strecken vor der OP ist, desto besser können sie´s während der OP bewegen. Mir hat das Strecken total gut getan, andere finden es weniger angenehm.

T5igrere$nte60


Hallo,

bei mir wurde auch nur einaml operiert - ich wurde unter der OP gedreht :-/

Das Ganze hat dann auch 8 Stunden gedauert - aber eshatte den Vorteil, dass ich den Stress der OP-Vorbereitung und die Aufregung unmittelbar vorher nicht hatte - ebenso meine Familie natürlich!

Ich dneke, das ist auch ein wichtiges thema für das neue Versteifungs-OP-Forum, zu finden unter dieser Adresse:

[[http://spondylodese.darkbb.com/index.htm]]

LG

und bis bald mal

die Tigerente

Marlies *:)

H=olg`er-x23


@ Patrick

Hallo Patrick,

wie Du ja selbst schreibst, nimmt das Gleiten stetig zu. Mal sehen, was bei der Untersuchung in der WWK herauskommt. Ich denke schon, dass es auf eine Operation hinausläuft. Daurauf kannst Du dann aufbauen und Dich in Ruhe nach einer geeigneten OP Möglichkeit umsehen. 16 mm, das dürfte noch Grad 1-2 sein, oder ??? Dann gibt es durchaus Alternativen.

Liebe Grüße

Holger

p:adix76


@ Holger

Wurdest du auch in der WWK operiert??

Hatte gestern einen Termin dort. Muss operiert werden und das recht zügig. Die Bandscheibe zwischen L5/S1 ist kommplett kaputt und die Wirbelsäule ist momentan sehr instabil durch die Deckplattenkompresion L1. Werde von vorne und hinten operiert alles in einer OP.

Stimmt es das man 6 Monate nicht sitzen darf??

Und das man das Korsett 6 Monate tragen muss??

Ich hoffe ich darf wenigstens mal kurz sitzen zum Autofahren oder so. Ich wohne in nem kleinen Netz, da fällt einem ja sonst die Decke auf den Kopf.

Danke im vorraus

LG Patrick

H4ol'gevr-x23


Hallo Patrick,

durch das Wirbelgleiten geht die Bandscheibe recht schnell kaputt. Das ist leider so die Folge.

Ich war auch in der WWK zur Untersuchung, die Operation ist dann in Bad Homburg gemacht worden, eine vergleichsweise kleine OP, brauchte kein Korsett und sitzen ging auch sofort.

Ja, ich glaube, das mit Korsett und Sitzverbot ist in der WWK immer noch so.

*:)

Liebe Grüße

Holger

puad_i76


@Holger

Meinst du, der Arzt meinte so eine Versteifung wäre kein kleiner eingriff. Jetzt weis ich das mit der OP und es geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Habe Angst davor. Mein Partner unterstützt mich auch nicht gerade dabei. Wir sind selbstständig, statt daran zu denken wie es mir geht macht er sich nur gedanken wie er das schaffen soll ich den Läden ohne mich. Sehr aufbauend. Ich glaube ich drehe noch durch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH