» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

Srchm(o+lli6x4


Hallo,

ich muss mich auch mal wieder zu Wort legen, ich lese zwar immer fleißig mit, bin aber schreibfaul. Und von meinem Rücken gibt es nicht gutes zu berichten.

So Holger Dein Tipp ist schon gut, aber da fehlen noch zwei Wote hinter nach Elfmeterschießen, soll doch so richtig spannend werden.

So ich wünsche allen morgen einen schönen Fußballabend :)D o und vorallem keine Schmerzen.

Liebe Grüße Britta :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

S@chmolxli64


Mit die Kaffeetasse, sollte doch ein Fussball sein :-/ :-( :)o

egal

S+heWep8x4


Hallo Gabrilla,

wo (in welcher Klinik) bist du denn operiert worden?

Vor sechs Wochen war die Plif O.P aber meine schmerzen sind noch da.Mein rechtes Bein tut weh ,es schläft auch öfters ein mit kribbel-faktor.Bin erst 32 Jahre und ich weiß nicht wie es weitergeht.Gabrilla

Leider dauert es eine Weile bis sich die Nerven wieder beruhigen und die Schmerzen hoffentlich verschwinden (wenn alles gut gelaufen ist).

Ich drück auf jeden Fall die Daumen :)^ :)^ :)^

Viele Grüße

und eine schmerzfreie Zeit für Alle :)* :)* :)*

Mein Tipp: 2:1 für Deutschland natürlich ;-) :)o

HVolgerx-23


Ich glaub, Gabrilla ist doch im Forum von Tigerente, sie hatte hier im med1 Forum ja doppelt geschrieben. 8-)

:)o Also aufs Elmeterschießen könnte ich verzichten... na Hauptsache, Jogis Jungs tun was für ihr Geld und sind fleissig :-D

A mybwaby


Hallo Holger *:)

Zuerst vielen Dank, für Deine Krankengeschichte, aber da bin ich ja viel besser dran wie Du:-Habe heute mein Ergebniss meiner Kenspint.... bekommen, ich kann einigermaßen zufrieden sein. Es hat sich in den letzten 3 Jahren, nicht wesentlich verschlechtert. Meine Orthopädin

rät dringend ab in diesem Statium zu operieren. Sie meint, wenn man einmal damit anfängt, kommt immer mehr dazu. Unsere Wirbelsäule nimmt halt jeden Eingriff krumm :)z Dann kommen die

typischen innerlichen Narben dazu, die alles noch schlimmer machen. Aber wenn Du diese

Schmerzen hast, was bleibt Dir anderes übrig. zzz zzz

Hab wieder 2 Monsterspritzen bekommmen( Betäubungsmittel und Cortison), die muß man ja

selbst bezahlen, was solls, aber die halten wieder eine Zeit lang, und man ist über jeden Tag froh, wenn die Schmerzen leichter sind.

Werde mir jetzt mal von mindestens 2 Neurochirugen, Meinungen und Alternativen aufzeigen

lassen.

Nächste Woche möchte mein Neurologe mich erst mal wieder richtig schinden, Nervenstränge

messen, damit man hoffentlich schon eine ernste Nervenschädigung ausschließen kann.

Ich wünsche Dir eine gute Zeit, und wenig Schmerzen *:) *:) *:)

Liebe Grüße

Heidi

Amybaby

Szanchxen


hallo!

also ich kann nur gutes berichten...hatte heute auch mrt....keiner neuer bsp, keine arthrosen, lediglich dicke fette narben die die nerven tangieren und ärgern...aber wenns nur das ist =)

auch der knochen sieht anhand der rö-bilder noch wie direkt nach der op aus, also hält alles! *freu*

die kaputte schraube scheint wohl nur verschoben..hängt alles von der projektion ab...

also trotzdem weiter feste krafttraining machen und reiten ;-)

GLG an alle...

P.s. das forum von tigerente ist echt gut!!!

HWolger,-23


hey, ist ja suupi für Dich :)^.

auch der knochen sieht anhand der rö-bilder noch wie direkt nach der op aus, also hält alles!

sind denn keine knochenspäne eingesetzt worden ??? wäre merkwürdig...

was ist denn so gut an dem forum von tigerente ??? hab ich was übersehen ???

D{aDixti


Ich möchte nicht unhöfflich erscheinen aber hat man euch die Diagnose Wirbelgleiten direkt gesagt?

Ich bin jetzt 23 Jahre alt seit meinem 21 Lebensjahr quäle ich mich mit schmerzen und befunden und bekomme weder Kuren noch Therapien :°(

Mein toller Orthopäde nennt meine Beschwerden: ist nicht schlimm haben viele:

Signalminderung Segment 4/5 im Sinne einer Dehydrierung, auch mässige (ja so stehts da obs Mäßig oder massig heissen soll ka) Höhenminderung.

Im Segment 3/4 Spondylarthrose. Kein Prolaps

Im Segment 4/5 dorsomedialer Prolaps der die Wurzeln L5 beisdeits marginal tangiert. Zusätzliche geringe Spondylarthrose.

Im Segment 5/SWK1 ähnlicher Befund, gering rechtsbetont mit kontakt zur Wurzel S1 rechts.

Kein nachweis einer Myelopathie.

das war mein erster CRT befund mein 2ter diesen Jahres Januar:

Unveraenderte flache Lordose der LWS im Liegen Signalitätsreduktion der Bandscheibe L4/5 sowie L5/S1. Regelrechte Conus medullaris- und Cauda equina- Strukturen.

L4/5: Bandscheibe wölbt sich dorsomedial vor. Der Befund ist gering kaudal umgeschlagen, der Wirbelkörperhinterkante von L5 von kranial anliegendabgebildet.

Enstprechende Pellotterierung des Duralsacks.

L5/S1: Umschriebene, dorsomediale bis rechts dorsolaterale Bandscheibenvorwölbung, Befundzunahme zur Voruntersuchung. Nervenwurzel S1, rechts ausgeprägter als links, werden konsekutiv pelotteriert.

Ergebnis:

- Chondrosis intervertebralis L4/5 sowie gegenüber Voraufnahmen neu aufgetreten L5/S1.

- Befundkonstanter dorsomedialer Bandscheibenprolaps L4/5, gering nach kaudal umgeschlagen.

- Dorsomediolateral rechtsorientierter Bandscheibenprolaps L5/S1, subligamentär gelegen, mit deutlicher Befundzunahme zur Voruntersuchung von 09/06. Konsekutive Pelotterierung der Nervenwurzeln S1, rechts ausgeprägter als links. ???

Ich hoffe jemanden zu finden der mit dem ganzen Chinesisch etwas anfangen kann ich werde noch wahnsinnig. Obwohl meine Beschwerden immer schlimmer werden kam mir mein ortho im Januar nach 2t Befund MRT nur blöde von wegen 2 Wochen n bissl Leitstrom -.-

Ich hatte diesen Monat eine BE seitdem sitze ich schlaflose Nächte wach vor Schmerzen, hab versucht einen neuen Orthopäden zu finden aber ich darf im August nochmal nach einem Termin fragen...

Ich habe ständige Schmerzen auf Nieren höhe Nieren sollen es aber nicht sein war beim urologen und beim gyn die meinten alles i.o!

Zudem ein starkes Strahlen rechts das Bein runter Früher wars schon unangenehm das ich lieber sass wie alles andere doch nun hab ich es wie ein Peitschenschlag mitunter bis zum kleinen Zeh, das ich das Gefühl bekomme mir reisst es mein Bein aus..aber machen wie mal ein bissl reizstrom freut sich der nerv -.-!

Ich bekomme auch Sätze an den kopf geworfen wie :

Ich bin 23 in meinem alter Interessieren die Beschwerden nicht!!!!!!

Ich kann nichts mehr alleine machen selbst abwaschen ist eine Hürde, zudem die Ständigen Blasenentzündungen die meisst 3 Wochen ohne Bakteriellen Befund ablaufen (fragt nicht wie aber meisst is Urin i.o. erst wenn ich mich ewig damit rumquäle finden die dann nach 3 wochen taddaa naja n bissl was aber nicht direkt BE würdig) Seit 3 Tagen trotz normalen Stuhlgangs Starke Schmerzen in der Leisten gegend und rechts direkt über der Hüfte auch beim ruhig liegen, ja Blinddarm ist noch drin wurde diese woche untersucht als ich meinte reindrücken schmerzt kam nur muss ne andere Ursache sein.

Ich glaube wirklich das sich im mom alle ärzte darauf speziallisiert haben faulkrank zuschreiben und einen als Hypochonder hinzustellen!

Und ich möchte euch meinen Respekt aussprechen, das Ihr alle so mutig wart und euch Operieren lassen habt, es wurde bei mir schon besprochen (zwar nicht was gemacht werden soll halt nur ob schnipp schnapp oder nicht o0) aber bei der derzeitigen Einstellung von Ärzten gegenüber zu Patienten gehört mittlerweile ja schon Mut dazu sich denen hinzugeben.

Und Andi & canopus ich hoffe das die Technik schon bald Vortschritte macht das euch geholfen werden kann :-o

HDolg/erB-23


Hallo DaDiti,

schön, dass Du hierher gefunden hast :-).

Ich möchte nicht unhöfflich erscheinen aber hat man euch die Diagnose Wirbelgleiten direkt gesagt?

Verstehe ich jetzt nicht, was an der Frage unhöflich sein könnte ??? Nein, bei mir nicht direkt. Es musste erst mal ein Arzt darauf kommen, dann anhand von entsprechenden Aufnahmen vermessen. Man kann aber davon ausgehen, dass bei einer vorhandenen Instabilität der Gleitwirbel früher oder später auftritt. Im Falle des nicht geschlossenen Wirbelbogens (dem angeborenen Gleitwirbel) kommt der hohe Verschleiß durch den Gleitwirbel.

Die Befunde sagen aus, dass die Bandscheiben L4/L5 und L5/S1 vorgealtert und verschlissen sind (Chondrosis intervertebralis) und es zu einer Höhenminderung gekommen ist. Die Bandscheiben sind abgeflacht, die Wirbel sind näher zusammen, die Wirbelgelenke sind dadurch verändert, die austretenden Nervenwurzeln sind eingeengt (Spondylarthrose).

Bei L4/L5 ist ein Bandscheibenvorfall und neu beim 2. Befund bei L5/S1 auch. Dieser neue Vorfall hat sich aus dem Bandscheibenfach gelöst und ist unter dem Längsband (subligamentär).

Dein Orthopäde scheint das nicht ernsthaft anzugehen. Hast Du die Aufnahmen und Kopien der Befunde ??? Dann würde ich mich an einen Neurochirurgen wenden, damit baldmöglichst erfolgreich therapiert werden kann. Denn nur mit Reizstrom und energischem Abwarten wird sich Dein Zustand sicherlich nicht verbessern, eher im Gegenteil, wie zwischen den 2 Befunden zu sehen ist.

:-)

Liebe Grüße

Holger

T\igeIrenste60


Hallo daditti,

Dein Befund ist in der Tat recht ungewöhnlich für Dein Alter! Und gerade deswegen sollte er schnellstens abgeklärt werden - so kann es ja nicht weiter gehen!!

Den Befund hat Holger Dir ja bereits übersetzt - eine einfach Funktionsaufnahme sollte kurzfristig die Diagnose Wirbelgleiten (Einstufung nach Meyerding 1-3) bringen oder ausschliessen! Die Pelottierung der Nervenwurzeln L5 und S1 sind ja schon alleine ein Grund für heftigste Schmerzen - da geht man halt nach einer kurzen Zeit bereits in die Knie!

Bei DIR lese ich aber, dass das schon so/so ähnlich seit 2006 geht - der Befund sich drastisch verschlimmert hat! Du solltest einen komtetenten Neurochirurgen aufsuchen!! Eine Funktionsaufnahme und das Berechnen des Gleitwinkels ist ein Klacks für einen Doc!

Aus welcher Ecke des Landes kommst Du denn? Vielleicht weiß jemand einen kompetenten NCH, zu dem Du gehen könntest? Scheue Dich bitte ggf. auch nicht, einfach in der Notaufnahme einer guten Wirbelsäulenchirurgie aufzuschlagen!! Heute ist es wirklich so, dass man selbst sehen muss, wo man bleibt!

Ich wünsche Dir alles Gute - vor Allem, dass Dir schnell geholfen wird!!!!

LG von der Tigerente

Marlies

imnilixnIi


wer berichtet denn mal was positives?

SvheeXp84


@ inilini

was Positives von der OP? Oh, Holger z. B. hat mit der OP gute Erfahrungen gemacht. Da gibt's hier schon einige, die ebenfalls von der OP profitierten. Es schaut hier halt nur so aus, als ginge es den meisten nach der OP schlechter als vorher, weil der Großteil der Leute sich nach einer erfolgreichen OP nicht mehr in "solchen" Foren herumtreibt - warum auch? Weiß auch nicht, ob ich nach einer erfolgreichen OP den Leuten, denen's danach schlecht geht, ständig erzählen würde, wie gut mir die OP tat... :-/ Und viele, denen's richtig gut nach der OP geht, die haben dann keine Zeit/Lust, hier stundenlang zu schreiben, sondern machen 'ne Karriere als Profitennisspieler (Boris Becker hat das ja angeblich auch und profitierte sehr von der übermäßigen Beweglichkeit laut meines Orthopäden...) trainieren für die Olympiade oder genießen das Leben außerhalb dieses Forums. ;-)

Ich hab mir alle 235 Seiten dieses Fadens mal durchgelesen und da waren durchaus mehrere, die davon profitiert haben.

Ich hoff, ich hab deine kurze Frage überhaupt richtig verstanden ;-)

@ Holger

Ich zieh mal wieder den Hut vor deinem Wissen (leider hat der Admin meine Vorschlag diesbezüglich nicht aufgegriffen, einen Smiley dafür zu erstellen ;-) )

iyniolinxi


nach meiner ersten op. war ich total unglücklich,es war allaes viel schlimmer als vorher.bin seit dem25.06.aus dem krankenhaus entlassen,mir geht es viel besser. :-/

DFaDixti


Danke für euren Rat, ja ich komme mir mittlerweile auch schon verarscht vor ich war gestern bei meiner allgemein Ärztin und habe Spassenshalber mal alle Befunde mitgenommen.

Nebenbei können Blasen/Magen/Darm Beschwerden auch vom Rücken her rühren?

Antworten beim Arzt bekommt man ja nich ausser ist der Blinddarm noch drin aha danke Tschüss :-o

(ja er ist noch drin xD)

Sie war genauso sauer das ich keinerlei Therapien erhalten habe, am 10 diesen Monats soll ich zu einem PRT in der neuro.

Keine Ahnung was das ist, das Wort Spritze und rechnen sie mit 2 Std macht mir schon bammel aber die Schmerzen sind nicht mehr erträglich mein ganzer Rumpf ist so verspannt das ich Nichteinmal mehr bei meinem Blinddarm Alarm schlagen könnte da alle wirklich alle Muskeln verspannt und überreizt sind.

Und dank für die Übersetzung @ Holger gut zu wissen was da nun futsch ist -.-"

und damit lässt man mich 2 Jahre sitzen o0 ich werde Weiterhin Schreiben und sagen was nun wo bei herauskam.

@ Tigerente60 ich lebe in Berlin Marzahn also in der ecke wo man eh nicht Ernst genommen werden möchte :|N

HEolgexr-23


@ inilini

Da hat Schäfchen vollkommen Recht. Es hatten doch einige hier ugte Erfahrungen gemacht. In so einem Forum werden aber auch immer hauptsächlich Leute schreiben, die Probleme haben, denen es nicht gut geht. Dadurch sind die "zufriedenen", die "erfolgreich opereirten" deutlich in der Minderheit.

Wenn Du magst, schreib doch mal auf, wie es Dir so ergangen ist. Du hattest eine BS OP und danach mehr Beschwerden als vorher. Gleich danach, oder erst später? Hattest Du vor der 2. Operation einen neuen Bandscheibenvorfall darüber oder darunter oder ist an der gleichen Stelle gewesen? ist die 2. OP jetzt anders gewesen als die 1.?

Du bist Krankenschwester, nicht wahr? In einer Klinik? Welche Station ???

@ Schäfchen

Du lieber Himmel, da werde ich ganz |-o. Das war mein täglich Brot. Trotzdem vielen Dank @:) @:).

Liebe Grüße Euch allen und geniesst den schönen Sommertag :p> 8-)

Holger

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH