» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

S~hee<p84


wenn ich so ne stund ereite dann merk ich gar nichts hinterher nur wenn ich so 2-3 std reite dann habe ich manchmal schmerzen.

Sei froh :)z- offenbar hab ich die verkehrte (und damit wirbelsäulenunfreundliche) Reitweise... :°(

jpess8x7


hey

komme gerade vom neurochirurgen....

der sagt auch OP

von hinten und auch von vorne :-o

er sagt auch es solle so schnell wie möglich gemacht werden weil die nerven nur noch sehr wenig platz haben.

muss jetzt am montag nochmal hin wenn der spezialist für die wirbelsäule da ist.

das ganze soll jetzt in der uniklinik homburg saar gemacht werden.

ist das eine gute wahl oder hört man eher schlechtes ??? ??? ??? ???

bin ziemlich durch den wind :°(

lg

H4olgerx-23


Hallo Jess,

zu der Uniklinik Homburg kann ich gar nichts sagen. Kenne niemand, der dort war. Aber ich würde an deiner Stelle so viel wie möglich bei dem nächsten Termin erfragen, z.B.:

- Genauer Ablauf der Operation, welche Methode?

- wie lang sind voraussichtlich die Schnitte?

- der Schnitt am Bauch längs oder quer?

- welches Material wird verwendet?

- werden körpereigene Knochenspäne vom Beckenkamm verwendet?

- ist das Implantat gleich belastungsfähig, gibt es Sitzverbot, muss Korsett/Mieder getragen werden?

- wie lange dauert voraussichtlich der Klinikaufenthalt, die Heilungszeit, wann bin ich wieder arbeitsfähig?

Das würde ich soweit möglich, in Erfahrung bringen, dann noch bei einem anderen Wirbelsäulenchirurgen vorstellen und abwägen, wo ich wahrscheinlich mehr Vor- als Nachteile sehen kann.

:)* :)*

Liebe Grüße

Holger

j\essx8x7


ja das meiste wollte ich auch fragen zb sitzen, heilungszeit, wie lange krankenhaus u reha...

also der arzt von getsern meinte es werden schrauben und platten verwendet und das wird dannw ie ein gerüst aufgebaut...aber genaueres wird am montag besprochen.

- werden körpereigene Knochenspäne vom Beckenkamm verwendet?

ist das gut oder shclecht? hört sich nämlich unangenehm an!

und was für ein material ist denn am besten?

und der schnitt am bauch ist da quer oder längs besser? und wa sheilt schneller?

wie lange dauert denn eigtl so ne große op ungefähr?

mir hat das alles schon richtig auf den magen geshclagen hab ne mega angst!!!!

HOolg`ehr-23


Es kommt manchmal vor, dass die eigenen Knochenspäne nicht anwachsen. Oft wird für die Entnahme auch ein dritter Schnitt gemacht, manche Operateure gehen auch vom bestehenden Schnitt am Rücken her zum Beckenkamm.

Der Schnitt am Bauch ist besser quer, kann als "Bikininarbe" gemacht werden. Das Material für die Ersatzteile ;-D ist am besten aus Titan, dann können auch damit noch MRTs gemacht werden.

Die OP kann so ca. 2,5 - 5 Std. dauern.

Mach Dich mal nicht verrückt, keine Panik, Jess. Lass das auf Dich zukommen, hör Dir alles an, was der Doc erzählt. Dann überlegst Du noch mal in Ruhe. Ist jetzt nicht so, dass Du die nächsten Tage gleich unters Messer kommst. Du schaffst das :)z.

:)* :)*

Liebe Grüße

Holger

j`es+s8x7


@ holger

vielen dank @:)

wird die knochenspäne immer verwendet und wozu ist das genau gut?

ja ich finde mich auch langsam schon damit ab ;-) kann ja schließlich nur noch besser werden :)^

aber bei mir ist die op schon sehr schnell dann hat mir der arzt auch schon gesagt

weil bei mir das ganze so sehr fortgeschritten ist das die nerven kurz vorm abklemmen stehn...

deswegen habe ich auch krankenschein und soll langsam machen das der wirbel nich mehr gleitet

lg

H8olgerV-23


Bei einem Beinbruch wird ja auch manchmal ein Fixateur außen angeschraubt, bis der Bruch wieder stabil zusammengewachsen ist. So ähnlich ist das auch bei der Versteifung. Erst werden die beiden Wirbel wieder in die richtige Position gebracht und miteinander verschraubt, um die erste Stabilität zu geben. Das wird von hinten gemacht. Vom Bauch her wird die Bandscheibe entfernt und der ursprüngliche Abstand der Wirbel hergestellt. Dann kommen Abstandshalter als Ersatz für die Bandscheibe zwischen die Wirbel. Das sind oft 2 Plastik- oder Titankörbchen, mit abgehobelten Knochenspänen gefüllt. Es gibt aber auch Körbchen oder Dübel komplett aus Titan. Dann gibt es noch die Möglichkeit, künstliche Knochenspäne zu nehmen.

Na ja, so künstlich sind die nicht. Das sind gefriergetrocknete Knochenspäne aus Rinderknochen, gibt es als Schwämmchen in verschiedenen Größen.

Egal, wie es gemacht wird, die beiden Wirbel und die Abstandshalter dazwischen müssen dauerhaft miteinander verwachsen, so dass ein großer Blockwirbel entsteht. Die Zeit dafür ist etwas länger als z.B die Heilung eines Knochenbruchs, bis er wieder zusammengewachsen ist, ca. 4-9 Monate.

Das gibt dann die endgültige Stabilität. Nur der Fixateur alleine würde nicht reichen, es könnte recht schnell ein Stab oder Schraube brechen. So ähnlich wie bei einer Büroklammer, wenn die aufgebogen wird. Das passiert auch mal ab und zu in der Reha, wenn die Verwachsung noch nicht 100%ig ist, aber man selbst schon mehr will als eigentlich geht.

:)* :)*

Liebe Grüße

Holger

j?epss8<7


ist das dann alles in einer op oder mehreren?

der arzt hatte nämlich nichts von knochenspähne erzählt nur

von schrauben und stäben halt so ähnlich wie ein gerüst dazwischen und drum herum...

Hool>g>er-2x3


Das kann in einer OP gemacht werden, manche verteilen das auch auf zwei OPs. Wie gesagt, es muss nicht mehr mit Knochenspänen gemacht werden. Aber die Bandscheibe wird durch Platzhalter ersetzt, die mit den beiden Wirbeln fest verwachsen. Da frage beim Termin mal nach. Überhaupt, scheu Dich nicht, den Doc Löcher in den Bauch zu fragen. Soviel Zeit wird er sich nehmen.

*:)

Liebe Grüße

Holger

Sehe7ep8x4


Aber die Bandscheibe wird durch Platzhalter ersetzt, die mit den beiden Wirbeln fest verwachsen.

Sorry, Holger, ich hab den Grund für das Entfernen der Bandscheibe nicht verstanden. Erklär's mir bitte nochmal. ;-)

Danke. @:)

jEess8x7


ok vielen dank für die aufklärung und die tipps :)^

werde mich bis montag gedulden müssen jeder arzt hat ja nochmal seine eigene methode und auch die genesungszeit ect ist bei vielen unterschidlich was ich bis jetzt so gelesen hab

jedoch machen mir die berichte auch sehr angst das die schrauben nicht halten andre wirbel beschädigt werden ect

kommt so etwas sehr häufig vor?

es gibt nämlich nur wenig positives zu lesen ???

lg

Seheepx84


es gibt nämlich nur wenig positives zu lesen ???

Hallo Jess,

lass dich davon nicht irritieren. Den Leuten, denen's gut geht fehlt schlicht und ergreifend die Zeit, hier zu schreiben, weil viele dann wieder arbeiten bzw. auch keinen Grund mehr sehen, hier zu schreiben. ;-)

jEe`ss87


@ shepp

stimmt daran hab ich gar nicht gedacht

Vielen Dank @:)

HFolg-er-x23


Hallo Schäfchen, *:)

so eine Versteifungs-OP wird ja bei Instabilität eines Wirbelsäulen-Segments gemacht. Ein Segment, die kleinste funktionale Einheit, besteht aus 2 Wirbeln und der Bandscheibe dazwischen.

Beim angeborenen Wirbelgleiten fehlt bei einem Wirbel ein Stück vom Wirbelbogen, so entwickelt sich nach und nach die Instabilität. Dabei wird die Bandscheibe stark überbeansprucht, sie verschleißt unverhältnismäßig früh. In einem Alter von ca. 15 Jahren bis Ende Zwanzig macht sich das dann dramatisch bemerkbar. Die Bandscheibe ist oft höhengemindert, mehr wie ein platter Pfannkuchen als ein elastisches Schwämmchen. Die Wirbelgelenke haben durch den falschen Winkel Arthrose und leiern immer mehr aus.

Bei der erworbenen Instabilität st es so, dass die Bandscheibe zuerst verschleißt. Begünstigt durch schwere körperliche Arbeit oder nur sitzende Tätigkeit oder auch einem vorhergehenden Bandscheibenvorfall kann die Bandscheibe ihre Form nicht mehr halten, die Höhe nimmt ab, dann geht es wie bei der angeborenen Instabilität weiter.

Wenn bei der OP jetzt nur ein Fixateur angeschraubt wird, reicht das fast nie aus, um das Segment unbeweglich zu machen. Die Kräfte, die auf die Schrauben und Stäbe einwirken, sind doch sehr stark. Und die Wirbel können trotzdem noch weiter absinken. Die wirkliche Stabilität wird nur mit einem Ersatz der Bandscheibe bei Wiederherstellung der ursprünglichen Höhe erreicht. Der Fixateur ist nur dazu da, die Stabilität bis zum Verwachsen der beiden Wirbel zu halten. Danach ist er eigentlich überflüssig und könnte wieder entfernt werden. Z.B. wenn Schrauben oder Stab drücken.

Hoffe, dass ist so einigermaßen verständlich ???

:)* 8-)

Liebe Grüße und schmerzfreies Wochenende

Holger

iNni)linxi


muss mich leider wieder mal melden.ich habe seit einer woche eine schulter/nackensteife.meine physiotherapeutin meint daß es von der bandscheibe kommt,die sich ja von unten nach oben aufbaut und ich mich einfach zu unsachgemäss bewege,z.b. am pc zu lange sitzen. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH