» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

o2ut-siDdex-x


Hallo ihr lieben *:)

ich melde mich auch mal wieder. |-o Es sind ja ein paar "Neue" dazugekommen. *:) Keine Ahnung was ich groß schreiben soll. Wollte mich einfach mal wieder melden, da ich das in letzter Zeit ziemlich vernachlässigt habe (keine Lust auf Internet und PC-tippsen + einiges zu Hause zu tun [leider mehr als gewollt]). Mein Rücken: naja... könnte besser sein, war auch schon mal besser. Aber was soll´s. Irgendwann zauber ich mir einen neuen. ;-)

Ich sehe grad: es sind ja auch viele nette neue Smilies dazugekommen. Dann probier ich doch mal gleich ein neues Smilie aus und :)_ euch alle. :-)

Bis bald *:)

HAolger#-23


Hallo out-side-x :-),

schön, dass Du wieder da bist :-D.

Liebe Grüße

Holger

Aplte^sLe,der


@Holger-23 ... du scheinst in dem bereich wirbelsäulenleiden und medikationen ja relativ gut informiert zu sein. da hab ich dann auch mal ne frage und vielleicht weisst du ja ne antwort/idee oder sonnstwas. meine ma ist seit jahren in der schmerztheraphie. sie bekommt Mpflaster und auch Otabletten. sobald der wirkstoff nachlässt kommen entzugserscheinungen. ist ne ganz schlimme sache. sie möchte von den dingern runter und will das mit ihrer ärztin durchsprechen. kennst du ein medi was sie als ersatz nehmen kann. also was auch hilft? sie bekommt noch novalgin als zugabe. sie muss mit dem morphium aufhören, da ihr darm nicht mehr mitspielt..halt nebenwirkungen.

mfg

sUun2ny80x6


Hallo,

@ Hope0207 *:)

da hast du ja glück, das es nur noch ca. 8 Wochen sind, heute dauert ja alles gott sei dank nicht mehr so lange wie früher. Früher war es kaum zum aushalten, ich bin fast wahnsinnig geworde, aber das waren ja fast 7 Monate und danach ein Mieder.

Mit den Medikamenten, würde ich es so halten wie Holger-23 es beschreibt, da eine Schonhaltung genauso weh tut bzw. mehr Schmerzen hervor rufen kann.

Viele Ärzte sagen "Schmerzen jeglicher Art, braucht man heutzutage nicht mehr zu haben es gibt Medikamente dafür".

Mein Arzt sagte mir am Anfang, wenn ich nicht immer so die Zähne zusammen beißen würde, würde er mir etwas anders helfen können und mein Schmerzgedächtnis würde sich nicht so viel merken können. Ich weiß nicht ob es wirklich so ist.

Naja heute nach so langer Zeit hab ich's begriffen, ich nehme meine Medikamente brav ein.

@ Holger-23

Hast du in der hinsicht etwas gelernt, Arbeits mäßig, oder einfach so viel wissen?

LG

s-unn1y8x06


@ AltesLeder

sorry, das ich mich da so einklinke, aber hab da eine Idee...

mein Hausarzt hat mir, ich glaube es hieß so, Oxicodon mal verschrieben ist wohl auch ein vergleichbares Medikament, aber halt kein Morphi. So hatte er mir das erklärt. Er mußte es auch umrechnen auf meine Morphium stärke, aber ich habe leider nicht darauf reagiert, andere reagieren wohl besser darauf.

LG

LVimoxse


bei wirbelgleiten ist Bauchmuskeltraining elementar wichtig....

H/olgemr-"23


Schmerzmittel

Das Oxycodon ist auch ein opioides Analgetikum, ein Schmerzmittel auf Opiatbasis also. Ich selbst habe mit Tramal Tropfen gute Erfahrungen gemacht, auch mehrere Monate eingenommen und keine großartigen Nebenwirkungen verspürt. Aber das ist ganz unterschiedlich, was der eine oder andere gut verträgt. Denke mal, bei der hier vorherrschenden Schmerzintensität müssten es schon Medis sein, die mittelstarke bis starke Schmerzen in den Griff bekommen. Und das ist halt die Gruppe der opiathaltigen Medis. Da ist sicherlich auch eines darunter, was individuell vertragen wird.

Sunny, ich hab 20 Jahre als Rettungsassistent gearbeitet, bis meine Karriere als Rückenkranker gestartet wurde, da konnte ich auch noch einiges dazulernen. Bei manchen Sachen kann ich mir auch Rat von meiner Frau holen, sie ist Intensivschwester. Schlau auf die Welt gekommen bin ich aber nicht ]:D ]:D.

@:) :)*

Liebe Grüße Euch allen

Holger

jzessx87


hallo,

morgen gehts wieder ab in die klinik und am mittwoch ist dann die op..

wenn meine blutwerte diesma in ordnung sind....

habe seit heute wieder ne mega angst :-(

grade vor den ersten tagen danach :-(

habe jedoch meinen laptop dabei sodass ich bei intresse immer schön berichten kann :)^

lg @:)

HEopeu0207


Moin.

Also... das mit dem "ichnehmekeine/kaumschmerzmittelmehr" habe ich mir nach 2-3 Tagen doch wieder überlegt. Es ist schon so, dass ich dann nämlich so einige Unannehmlichkeiten mehr spüre. Also wieder her mit den Tropfen!|-o

@ jess87:

Ich drück dir alle Daumen, dass es dir in der Klinik "gut" geht. Alles Gute für dich und meld dich ruhig, wenn du es wieder kannst. :)*

@ sunny806:

Wie du siehst, nehme ich auch wieder brav meine Medis. Es ist doch tatsächlich besser so. Man verkrampft sich nicht so.. und es ist weniger anstrengend.

@ Holger-23:

Vielen Dank für deine Infos.

Ich kannte mal einen Jungen (jetzt mittlerweile jungen Mann, er war der Klassenkamerad und Freund einer meiner Söhne), der musste während der Zeit, als wir mit ihm Kontakt hatten - und das waren einige Jahre - auch so ein Hartplastik-Korsett tragen. Ich weiß nicht genau warum, habe ihn nie genau danach gefragt, er sagte was von krummer Wirbelsäule (wahrscheinlich Skoliose?). Wir haben ihn vor ca. 2 Jahren mal wieder getroffen, mittlerweile hat er sich operieren lassen, ich habe seinen Mut dazu bewundert, und er wirkte auf mich ohne Korsett wie ein ganz anderer glücklicher selbstbewusster Mensch. David, vielleicht treibst du dich ja hier auch irgendwo rum? *:)

LG

p2adiA76


Hallo zusammen

Wie versprochen wollte ich euch ja von meiner OP berichten. Ich bin am 09.09.08 im Brüderkrankenhaus in Koblenz operiert worden. Die OP sollte 1,5 Stunden dauern hat aber doppelt solange gedauert. Als ich wach wurde haben sie mir erst mal ne volle Dröhnung verpasst weil ich höllische Schmerzen hatte. Konnte mich auch nicht groß bewegen, hatte das Gefühl an der Matraze fest zukleben.

Am nächsten Tag gabs leider keine große Besserung, konnte allerdings mit Hilfe der Schwestern wenigstens schonmal auf Toilette. Hatte aber immer das Gefühl nach hinten zu kippen. Meine Beine waren auch noch nicht besonders Standfest.

Ich hatte nach der OP noch einige Tage Probleme mit der Wasser lassen und mit Stuhlgang.

Heute sind es genau 2 Wochen nach der OP. Leider muss ich ja sagen das ich jetzt mehr Schmerzen habe als vorher. Nur das die Ausstrahlung in die Beine weg ist.

Vor der OP hab ich 2mal am Tag 40 Tropfen Novalgin und 1 Tilidin genommen und damit waren die Schmerzen erträglich.

Jetzt nehme ich 2 mal Voltaren, 4mal Novalgin, 2 mal Lyrica 75, 2mal Targin 20 und noch Amitriptylin. Mit all den Tabletten bin ich aber leider noch weit entfernt von Schmerzfreiheit. Kann nicht lange sitzen oder stehen oder gehen. Muss mich sehr oft am Tag hinlegen.

Seit gestern bin ich jetzt in Reha in Bernkastel Kues, wird noch nicht viel gemacht. Hab ein paar Hilfsmittel bekommen, damit ich mir alleine Socken und Schuhe anzihen kann.

Ich hoffe echt das die Schmerzen in der Reha besser werden. Wenn das jetzt so bleibt dann weis ich echt nicht mehr weiter.

Gruß an alle und ein paar :)* :)* :)*

LG Patrick

H!olLgeir-2x3


@ Jess

Alles Gute für deinen 2. Anlauf :)^. Schreib mal wieder, wenn Du kannst, ist ja ganz praktisch mit Laptop :-).

:)* :)*

Liebe Grüße

Holger

s.unny8x06


Hallo,

@ padi76 :)*

ich wünsch dir alles Gute für die Reha! Die ersten Tage sind immer die langweiligsten, bis die Therapien anlaufen. Vielleicht geht's dir danach ja etwas besser, zumindest das alles erträglicher wird.

@ Holger-23

Das hab ich mir schon so ähnlich gedacht. So viel Erfahrungen im Einzelnen über die Medikamente und auch die Erklärung zum Schmerzgedächtnis, das kann eigentlich nur Fachwissen sein. Ich find's gut, ich meine informieren sollte man sich immer, über die Krankheiten die einen betreffen, aber falls mal wieder was neues bei mir hinzukommt, an Medikamenten würde ich mich freuen dich fragen zu dürfen?

Wie nicht schlau auf die Welt gekommen? :-) ]:D

(Ich hoffe Du verstehst den kleinen Scherz)

@ Hope0207 auch für dich ein :)*

Ein Kraft Sternchen für Dich, damit Du noch was durchhältst!

Ja weise Worte, da hast du recht, lieber nehmen und weniger Schmerzen/Verkrampfungen haben.

Ich hätte grad meine fast vergessen, ist halt so wenn man sich schon einen Wecker stellen muss damit man die Medikamente nicht vergisst. Ich bin halt manchmal ein dösbaddel :=o !

Das kann schon sein, das er eine Skoliose hat, je nach Schweregrad wird erstmal mit einem Korsett und Krankengymnastik gearbeitet (bis 60 Grad meist, ist die 3. Art).

Wenn er eine Skoliose hat, war es auch besser so, das er sich die hat Operieren lassen, je nach dem wachsen diese auch weiter. Ich wäre, wenn ich nicht damals operiert worden wäre, heute bei weitem schlimmer dran, ab einem gewissen Grad drückt die Skoliose die Organe ein und es kommt zu einem Organ versagen, ich hatte eine Lebenserwartung von höchstens 30 Jahren. Aber das ist ja behoben worden.

*:) :)*

LG

s.unny8x06


@ jess87,

*:)

Ich wünsch Dir alles Gute für die morgige Op.

:)* :)* :)*

LG

H<olgehr-2u3


Hallo Padi,

die OP ist ja erst gerade 2 Wochen her, da solltest Du noch ein wenig Geduld haben. Manchmal dauert es einige Zeit, bis die Schmerzen zurückgehen. Was hat denn der Doc im Krankenhaus gesagt ???

In der Reha (AHB ???) jetzt wird es bestimmt besser werden. Schau nur, dass Du nicht mit Anwendungen vollgeknallt wirst. So kurz nach der Klinik die Übungen schön vorsichtig angehen, auf keinen Fall übertreiben. Auf so einen Schraubenbruch kannst Du bestimmt verzichten. Und ein bißchen Spaß soll es schliesslich auch noch machen. Erhole Dich gut und berichte mal weiter.

:)* :)*

Liebe Grüße

Holger

jGess8x7


hey

so bin in der klinik untersuchengen ect wurden schon gemacht..

werd jetzt doch nur von rücken her operiert :)^

hab vom zimmer her und der zimmer kollegin her richtig glück diesma :)z

momentan gehts mit der angst ich denke heut abend gehts wieder los...

vielen dank für die glückwünsche @:) werde mich denke am donnerstag wieder melden können komme dann auf mein zimmer.

lg :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH