» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

H9olDgerH-23


@ Britta und Cathrin

Nein, die Myelographie ist schon etwas anderes. Dabei wird Kontrastmittel in den Spinalkanal gespritzt, um Engstellen (Stenosen) feststellen zu können. Da geht´s also nicht direkt um die Bandscheibe, sondern um Einengungen durch verschlissene Wirbelkörper und Facettengelenke (Arthrose, Osteochondrose).

Britta, danke fürs Weichei ;-D. Danach der Satz in Fett hat dich glücklicherweise wieder rausgehauen ]:D ]:D

Cathrin, die Diskographie wird im Liegen gemacht, auf der Seite mit angezogenen Beinen.

Du hast alle Seiten gelesen :-o, dann kennst Du uns vielleicht besser als wir uns selbst ;-D. Ja, einige schreiben leider nicht mehr, oft sind es die, die weitgehend beschwerdefrei geworden sind. Lobt mich nicht so viel, davon werd ich immer |-o. Nicht, dass ich noch nen Koller kriege :-D.

Meli, danke für kaffee und Kuchen. Jetzt musst Du noch 6 Wochen warten bis zur Kur, oh je, das zieht sich.

8-)

Liebe Grüße und schönen Wochenanfang

Holger

CUatphrinx73


@ holger-23

Danke Dir für die Antwort :)^ Ich hab zwar nicht weniger Angst davor, aber ich weiß jetzt wenigstens was auf mich zukommt! Oh mann, ich hab noch soooooo viele Fragen! Auch wenn im Forum bereits ein großer Teil schon angesproch wurde....

Heute hab ich schmerztechnisch wieder einen schlechten Tag. Diese Unbeweglichkeit und die Schmerzen in den Beinen bringen einen um den Verstand... Die Hoffnung, dass es nach einer OP besser wird, gebe ich aber nicht auf. Und wie sagte EINE1969 mal so schön.... alles auf sich zukommen lassen....

Viele Grüße an Euch und einen schmerzfreien Tag! *:)

CVath}rinx73


Ach, ich hab noch was vergessen: der Oberarzt hat mir die ganze Untersuchung so erklärt, dass IN die Bandscheibe Kontrastmittel gespritzt wird um festzustellen wie kaputt die ist oder ob sie bei einer OP durch ein Implantat ersetzt werden muss. Ist das nu das Gleiche oder war ich zu dusselig um zuzuhören? ??? Als der mir das nämlich erzählt hat, ist mir mal eben der Kreislauf flöten gegangen :=o

Viele Grüße

H@olgeWr-23


Ja, das ist die Diskograpie.

Bei der Versteifung werden ja meist zwei feste Abstandshalter an Stell der Bandscheibe eingeschraubt, bei fortgeschrittenem Wirbelgleiten wird dann von hinten noch ein Fixateur angesetzt, zur Stabilisierung bis die Abstandshalter stabil verwachsen sind.

Kopf hoch, Cathrin, das hört sich schlimmer an, als es ist. Trink mal ein Glas Sekt, dann geht´s dem Kreislauf auch wieder besser.

Von Langensteinbach hast Du dann sicherlich auf früheren Seiten hier auch gelesen, waren ja einige dort.

*:)

Liebe Grüße

Holger

CWatGhrixn73


Ich muss wirklich mal sagen, dass ich mich hier sehr gut aufgehoben fühle :-) es erleichtert alles ein wenig.

Aber sagt mal.... öhm..... habt ihr alle nach ner OP nen Abführzäpfchen bekommen? Da bin ich ja net wirklich wild drauf ]:D

Hat irgendjemand von Euch für die Zeit nach der OP eine Haushaltshilfe von der Krankenkasse genehmigt bekommen?

@ holger-23

Das mit dem Glas Sekt werde ich heute Abend mal umsetzen. Vielleicht darf man das nach der OP auch machen? ;-D Sind die Diskografie und My.....? das gleiche? Musstest Du da 24 Stunden liegen oder konntest Du wenigstens für die dringensten Dinge mal kurz aufstehen?

Liebe Grüße

Cathrin

s%unnxy806


Hallo Cathrin73,

ich kann zwar nur gerade für mich schreiben, aber ich denke, dass hier einige der selben Meinung sind, wenn Du Fragen hast, dann kannst Du Sie gerne stellen, auch wenn Sie schon mal irgendwann anders gestellt worden sind.

Echt, alle Seiten hast Du gelesen? :-o :|N

@ Holger

Auch auf die Gefahr hin, dass Du jetzt einen Koller kriegst, muss ich das einfach mal loswerden.

Ich finde, dass Du so etwas wie unsere "gute Seele" hier bist! Du kennst Dich sehr gut mit dem Medizinischen aus, durch Deine eigenen Erfahrungen und Dein Medizinisches wissen und bist für jeden da, wenn er nicht weiß, was er machen soll oder Erklärungen zu Behandlungen usw. braucht. :-)

Und so ein Weichei, bist Du gar nicht, ich denke da gibt es weitaus Schlimmere! ;-D

Liebe Grüße

Shh`e@exp84


Aber sagt mal.... öhm..... habt ihr alle nach ner OP nen Abführzäpfchen bekommen? Da bin ich ja net wirklich wild drauf ]:D

Also ich hab nix gekriegt (war ja zunächst auch nix da zum Abführen nachdem's vor der OP ja nur Flüssigkost bzw. 'nen Einlauf gab... |-o )

Hat irgendjemand von Euch für die Zeit nach der OP eine Haushaltshilfe von der Krankenkasse genehmigt bekommen?

Ich hatte es überlegt, aber da ich einigermaßen gut alleine zurechtkam, sparte ich mir das. Die gibt's dann eh wohl nur für 2,3 Wochen ein paar Stunden pro Woche und das hätte mir nix gebracht - ich hätte sie wenn dann täglich für kurze Zeit gebraucht.

Echt, alle Seiten hast Du gelesen? :-o :|N

Och - das hab ich damals auch. Natürlich nicht alles auf einmal. Schade nur, dass man von der TE überhaupt nix mehr hört.

Ich finde, dass Du so etwas wie unsere "gute Seele" hier bist! Du kennst Dich sehr gut mit dem Medizinischen aus, durch Deine eigenen Erfahrungen und Dein Medizinisches wissen und bist für jeden da, wenn er nicht weiß, was er machen soll oder Erklärungen zu Behandlungen usw. braucht. :-)

Ich schließe mich an - Holger, die Woche, wo du nicht da warst, fand ich mal voll doof. :)z Du kannst doch nicht einfach krank sein - wir brauchen dich hier! ;-D nee, im Ernst: Schau zu, dass es dir bald besser geht (woher auch immer deine Beschwerden kommen). Wie geht's dir denn (jetzt weich' bei der Frage net wieder aus!) und was sagt die Weißkittelfraktion zu deinen Beschwerden?

Ich wünsch euch ein paar schmerzfreie Stunden (ist für den einen oder anderen hier ja schon sehr viel) und spendier mal was Heißes :)D :)D :)D :)D :)D

Und Britta, dir drück ich natürlich die Daumen, dass du endlich in die WWK aufgenommen wirst - schließlich hab ich dir ja extra mein Bett zur Verfügung gestellt, nachdem ich am Freitag abgehauen bin. ;-) Kennst du eigentlich die Schmerztherapie nach Zilgrei (bzw. auch ihr anderen)? Die bieten sie u. a. in der WWK an und ich war/bin da echt begeistert. Britta falls du dazu Gelegenheit bekommst: Mach's mit auch wenn sich's ziemlich nach Esoterik anhört zunächst. ;-)

SAchmXo3lli4x4


@ Sunny806,

ich fand das nicht schlimm zum Psychologen zu gehen,. Mein Schmerztherapheut hat mich ja auch gefragt, ob ich dazu bereit wäre. Und ich habe bisher alles versucht, was mir vielleicht hilft die Schmerzen zu bewältigen. Ich hatte also die freie Wahl ob ich gehe oder nicht. Aber Du hast Recht, wenn jemand immer Schmerzen hat, wird man schnell als Psycho abgestempelt. Ich könnte Dir auch sofort 10 Leute nennen, denen ich die Schmerzen wünsche, die ich habe. Aber nicht nur einen Tag, eine Woche sollte das schon sein ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D

Obwohl durch die Verschiebung des Termines geht es mir auch von der Psyche ziemlich beschissen, das Schlimmste ich eigentlich daran, dass ich nun garnicht weiß wann es nun los geht.

@ Holger

Ich wußte nicht genau was der Unterschied ist, das wurde bei mir auch noch nie gemacht.

Die Myelographie hat mir schon gereicht und ich glaube genau das gehört zu den Voruntersuchungen in der WWK mit dazu. Jedenfalls ist das Wort Myelographie bei dem letzten Telefongespräch gefallen. :°(

Und vielen Dank, dass Du mir das Weichei verziehen hast. :)^

So jetzt wünsche ich Euche allen noch einen schönen Tag, hier schneit es dauernd :(v so langsam habe ich die Schnauze voll vom Winter.

Viele Grüße Britta

S&he'ep84


Hallo Britta,

mir wurde mit der Myelographie auch "gedroht" - es stand auch schön im Arztbrief. Gemacht haben sie aber keine. Vielleicht hast du ja Glück und es ist keine notwendig. Aber in der WWK gehört das wohl so sehr dazu, dass das offenbar schon automatisch im Arztbrief steht. ;-D

Hier schneit's auch dauernd. Bleibt aber nur kurz bzw. gar nicht liegen und ich bleib' heute eh zuhause. ;-)

Liebe Grüße an Alle

vom Schäfchen *:)

S[chLmKollxi44


Hallo Schäfchen

ja wer weiß, wer jetzt in diesem Bett liegt. >:( Ich hoffe nur das dauert nicht mehr so lange, morgen werde ich mal anrufen........obwohl ich auch Schiß habe, dass die mir sagen das dauert noch 3-4 Wochen, das wäre ein Katastrophe. %-|

Kennst du eigentlich die Schmerztherapie nach Zilgrei

Nein davon habe ich noch nie gehört, aber wenn Du sagst das ist o.k, werde ich Dir das mal glauben ;-D und Deinem Rat folgen, wenn ich die Möglichkeite habe. Bin für jeden Tipp dankbar. :)z

Bis dann

Viele Grüße Britta

C*athrign73


@ sunny 806

grins, ich hab ja schon ganz viele Fragen gestellt ;-)

jaaaa, ich hab tatsächlich alle Seiten gelesen! :-D Hab ja sonst nix zu tun! Und so wie Holger es schon gesagt hat... mittlerweile kenne ich Euch "irgendwie" alle schon recht gut 8-)

@ Sheep84

Danke für Deine Antworten! Also ich glaube ein Einlauf vorher ist mir auch lieber wie die Rennerei hinterher, wenn man sich eh nicht gescheit bewegen kann!

Du hast geschrieben, dass Du nach der OP zu Hause ganz gut alleine klar gekommen bist. Lebst Du denn alleine bzw. hast Du Tiere?

Viele Grüße an alle *:)

Cathrin

S(abin}e wSchwSartzkoxpff


Hallo,

auch ich leide unter Wirbelgleiten. Bei mir kann es allerdings aufgrund meiner Behinderung (Spina bifida) nicht operiert werden. Ich hab einiges versucht um die Schmerzen in Griff zu bekommen. mit Akupunktur kam ich jahrelang gut klar. Bekam 10 Sitzungen und war dann meist 9 Monate fast schmerzfrei. Aber nun bin ich seit Mai 05 bei meinem Physio in Behandlung. Er macht "E-Technik nach Hanke" und nach ca 3 Monaten Behandlung bei ihm wurden die Schmerzen schon besser. Und nach 6 Monaten waren sie fast weg. Dazu geh ich ins Fitness - seit August 07 ins Gesundheitszentrum meines Physio und es geht mir vom Rücken her so gut wie lang nimmer.

Wir bauen die Rückenmuskeln mit Hilfe der Physio und dem Gerätetraining auf.

HWolgeOr-23


@ Cathrin

Diskographie und Myelographie sind nicht das gleiche. Bei der Disko wird die Bandscheibe punktiert, bei der Myelo der Spinalkanal. So lange liegen bleiben muss man danach nicht, das Gehen fällt aber schwer, mehr so ein Langhangeln an den Handläufen ;-D. Ganz einfach, weil das Gefühl in die Beine erst nach und nach wiederkommt. So wars jedenfalls bei mir. Und bis zur Toilette, das klappt schon.

Abführzäpchen nach der OP gabs bei mir auch keins.

Haushaltshilfe war auch nicht nötig, meine Frau hat ja alles gemacht ]:D

@ Sheep

Jetzt bin ich aber etwas überrascht, weich doch deiner Frage nicht aus *unschuldig bin*. Na ja, gut wäre zur Zeit übertrieben, ich hangel mich bis zum Abend und bin heilfroh, wenn ich in die horizontale kann ;-D. Nächster Termin ist morgen nachmittag, beim Chirurgen, mal sehen, was ihm dazu einfällt. Wartezeit beim Chirurgen nur 1,5 Wochen, beim Orthopäden 4-5 Wochen.

@ Sunny

Danke, das tut gut, doch nicht so ein Weichei. Aber das heißt doch nicht, dass ich jetzt nur noch kalt duschen muss, oder ???

:)* :)*

Liebe Grüße

Holger

svun{ny80x6


@ Holger,

klar, los, ab unter die kalte Dusche! Sofort!!! Bist Du noch nicht drunter? ]:D ]:D ]:D

OK, also doch Weichei! :|N Ne, ne, ne!

Ne, ist schon gut, weil Du es bist, brauchst Du nicht jeden Tag kalt Duschen.

Na dann drück ich Dir mal die Daumen, das man Dir dann endlich mal näheres sagen kann, denn so kann es ja auch nicht weiter gehen. :|N :)*

@ Britta,

klar, irgendwann ist man zu allem bereit, ich bin im enddefekt auch freiwillig da gewesen.

Nur ich finde, wenn Dir das immer wieder erzählt wird, dann fragt man sich selber schon, ob man einen an der klatsche hat oder ob die nicht mehr richtig ticken? Besonders, wenn man das dann von einem Psychologen bestätigt bekommen hat, das man gut damit umgehen kann. Ich könnte manchen die Schmerzen auch länger als einen Tag wünschen ]:D

Das denke ich mir, dass Dir das sehr an die Nieren geht, das der Termin verschoben wurde, aber das heißt ja nicht, das Du allgemein nicht mit Deinen Schmerzen umgehen kannst. Es ist einfach eine blöde Situation, in der Du Dich befindest und da sollte die WWK vielleicht mal dran denken, bevor man einem von jetzt auf gleich absagt, aber denen ist das ja egal, die haben ja nicht die Schmerzen. Es heißt dann nur, wir haben Anweisung von Oben und daran können wir auch nichts ändern! Lass Dich mal in den Arm nehmen :°_

@ Cathrin73,

sorry, ich merk das schon, anscheinend habe ich da doch ein paar Beiträge nicht so ganz mitbekommen, manchmal geht das ganze hier einfach viel zu schnell.

Dann war ich wohl mit den Abführmitteln/Einläufen, wohl eine der wenigen Ausnahme. Ich habe damals alles mitgenommen, was ich kriegen konnte. Ich hatte vor der OP, trotz Flüssignahrung, einen Einlauf und zwei Tage nach der OP hatte ich noch einen von den üblen Dingern. Aber vielleicht muss man ja auch dazu sagen, wie Du wahrscheinlich schon nachgelesen hast, ich wurde ja 1993 operiert und damals musste ich noch nach der OP, 5 Tage liegen (macht man ja heute alles nicht mehr so) und ich denke, das ich durchs nicht Bewegen so Probleme hatte.

Eine Runde Kakao für alle :)D

Habt Ihr auch so ein mieses Wetter? Wir haben Regen und es ist kalt. :-(

Liebe Grüße

p~adi7x6


@ all

Hallo zusammen, ich hoffe ihr hatte alle ein einigermassen Schmerzfreiés Wochenende.

ich war mal bei einem anderen Neurochirugen (Frau Tegelbekkers in Dernbach).

Sie meinte sie wäre im allgemeinen nicht für Versteifungsoperationen. Nur in absoluten Ausnahmen. Sie war der gleichen Meinung wie die Ärzte in der Wicker Klinik. Mensch, hätte ich doch bloß auf die in der Wicker gehört und mich nicht vom Kilian's Ärzten zululen lassen. Dann ginge es mir vielleicht noch besser als heute.

Die Ärztin meinte so treffend, sie habe oft so ein Elend wie mich vor sich, bei dem wahrscheinlich nicht mehr viel helfen würde. Sie hat mir geraten ich solle es mal mit Facettengelenksverödung versuchen und hat mir zusätzlich ein Rezept für den Phisiotherapeuten mitgegeben. Der solle mal versuchen ob er meine ISG Gelenke mobilisieren kann. Weil laut meiner Beschreibung meinte sie das die Großer Teil der Schmerzen daher kommt.

Danach war ich nochmal bei meinem Schmerztherapeuten (Dr. Makulik in Wirges). Er meinte ich könne ja auch mal nach Remagen zu Arzt fahren.

Der könnte mir dann einen Pasha-Katheter legen ???

Habs nicht verstanden was das sein soll. Hat schonmal einer von euch was davon gehört ???

Viele :)* :)* :)* :)* :)* für euch alle aus dem verschneiten Westerwald und Gruß an alle Neuzugänge

LG Patrick

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH