» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

J&en]ny000x0


@ Sunny806

Hi erstmal..

Ja hab mich mit verschiedenen Orthopäden gesprochen....1 wollten meine Hüfte noch operieren die anderen 2 die Wirbelsäule weiter hochversteifen....Muskelaufbau ist abzulut klar aber auch aber davon gehen meine Schmerzen nicht weg und die TAubheit im Bein auch nicht...

Behandlungen bei mir: Pysiotherapie, mauelle Terapie..Wierbelsäulengymnastik, Gleichgewichtstraining, Wärmetherapie(Sandbett, Fango..), Interverensstrom, Schmerverarbeitung, Bewegungsbad, med. Vollbäder, med. Trainingsterapie (Muskelaufbau), Tens, usw...

Trotzdem Nervenschmerzen....naja.....auch ein erholsamens Wochenende geniese es :-D, und danke:)

Liebe Grüße

wEaldme!ister2


@ padi76

hallo

dann schreib deiner krankekasse, doch mal, das du dann zinsen haben willst für den überzahlten betrag.

ich hatte meine bkk mal so angeschrieben und siehe da die haben mich sofort befreit mitten im jahr. aber mit dem zusatz, wenn ich wieder mehr verdienen würde, muß es neu berechnet und ggf könnte es sein das ich noch geld hinbringen muß.

war aber nicht der fall, war bis ende des jahres krank.

bei mir ist soweit alles im grünen bereich, seit op kaum noch schmerzen. so das ich voll übermütig wieder motorrad fahre. aber wie es im leben ist da war mir einer böse :-/ :-/ :-/ :-/

auf dem weg von "lüdenscheid"]:D nach hause gelsenkirchen :)^ bin ich einem anderen biker aufgefahren und dann in ein pkw gefallen.

pkw totalschaden, weil 20 jahre alter bmw.

mir ist nichts passiert, außer prellungen. schmerzen sind auch keine.

und meinem bike geht es auch gut, bis auf der lenker der ist hin :-)

so nun noch schmerzfreie feiertage

gruß jörg

s0unnyR806


@ Jenny0000,

na da wird ja schon eine Menge für Dich gemacht, bzw. Du machst eine Menge

Seit wann machst Du denn den Muskelaufbau?

Viele Menschen glauben, wenn sie mit dem Muskelaufbau Anfangen, dann muss es innerhalb kürzester Zeit, zum Rückgang der Schmerzen kommen. Das ist aber ein Irrglaube, denn eine Muskulatur, baut sich schneller ab als auf. Zusätzlich kann man auch nicht alle Schmerzen mit Muskulatur weg bekommen, es ist eher eine Festigung des Ganzen.

Leider weiß ich durch eigene Erfahrung, dass die Taubheitsgefühle, nicht durch Muskelaufbau weggehen. Trotzdem hilft mir der Muskelaufbau, damit der Wirbel Festigung bekommt und hoffentlich dadurch nicht mehr weiter rutscht. Die Taubheitsgefühle habe mit den Nerven zu tun und nicht mit der Muskulatur, klar kann eine gefestigte Muskulatur vieles verbessern.

Sind bei Dir mal die Nerven nachgeguckt worden?

Ich wünsche Dir noch einen schönen und nicht zu schmerzhaften Tag :)* :)*

Liebe Grüße

M#e`lsxn


einen wunderschönen guten morgen!

endlich finde ich mal wieder zeit zum schreiben. war ende märz für 3 wochen auf kur und es hat mir sehr gut gefallen. mir wurden sehr viele übungen für zu hause gezeigt. leider ist die umsetzung zu hause nicht so einfach da ich 2 jobs habe und mir einfach die zeit fehlt :-(

vor 3 wochen war ich zur nachuntersuchung in der klinik innsbruck. der behandelnde arzt wollte mich zuerst nicht röngten weil er mein dass sich seit der letzten röngtenaufnahme vom november 2008 bestimmt nichts getan hat. ich beharrte aufs röngten. tja der arzt war sichtlich geschockt als er das neue röngtenbild in den händen hielt. der wirbel war weiter gerutscht und das nicht wenig. er hat mir verschwiegen wieviel und mir nur eine überweisung zu einem anderen arzt in der klinik geschrieben. den termin habe ich jetzt in 2 wochen.

er meinte nur dass ich mir gedanken machen sollte ob ich jetzt eine op bevorzuge und sie würden mir nur hinten aufschneiden und den wirbel befestiegen so wie er jetzt ist. mein körper hat sich schon an die fehlbildung gewöhnt und so wäre es nicht weiter schlimm wenn er in dieser position bleibt. also würden sie den wirbel "sichern" damit er nicht mehr rutschen kann. 2te option wäre weiter warten bis er rutscht und rutscht und dann werd ich halt von vorne und hinten aufgeschnitten und versteift.

so was soll ich jetzt tun ??? ??? ???

habe wirbelgleiten L5/S1 Grad 3 bis 4 wobei alle auf 4 tendieren

liebe grüße aus innsbruck

melanie

j{onas2x000


kann mir mal wer helfen, habe am 03.06. ein forum besucht, wegen wirbelbeschwerden(orthopädie), wollte beitrag ausdrucken, ging aber nicht , heute finde ich ihn nicht mehr

H)ol>gerZ-x23


@ all

So, wollte doch wieder mal ein Lebenszeichen von mir geben :-). Hab die erste Behandlungsserie hinter mir (8 Wochen), danach war ein Kontroll CT. Es hat keine Veränderung gegeben, zwar nichts positives, aber auch nicht negativ. Zur zweiten Serie gibt es noch eine Infusion mit Antikörpern dazu. Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen, so 2 Tage nach der Chemo bin ich wieder relativ fit. Der Rentenantrag ist auch durch und positiv entschieden, ziemlich schnell, nach nur 2 Monaten.

Zu meiner Wirbelsäule kann ich immer noch sagen, sie ist 3 Jahre nach der letzten OP in guter Verfassung, keine Beschwerden von L5/S1 :-).

@ Jörg

Oha, was machst Du denn für Sachen, Chrashversuche mit der Wirbelsäule :-D. Gott sei Dank ist Dir nichts schlimmes passiert. Sind die Prellungen wieder zurückgegangen?

@ Patricia

Das ist ja lustig, ich fahre auch einen Lupo, das Sparmodell mit 3 Liter Verbrauch. Ist das mit den Bildern von der CD noch aktuell? Wenn ja, schau mal, ob es da einen Ordner "dicom" gibt. Dann wäre es möglich, Bilder als jpg auf Festplatte abzuspeichern.

@ Melanie

Die Wirbel in der jetzigen Fehlstellung zu versteifen, halte ich für keine gute Idee. Soviel ich weiß, versucht man doch so es geht, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen.

@ Sunny

Vielen Dank für deine Nachricht, war wohl richtig, mich ein wenig wachzurütteln :-).

Wünsche Euch allen einen schönen Sonntagabend und schmerzfreien Wochenanfang.

:)D :)* *:)

Liebe Grüße

Holger

PAatc#holulxi67


Hallo alle zusammen,

ich wollte auch mal ein Lebenszeichen von mir geben ;-D war schon lange nicht mehr im Forum |-o

Mittlerweile mache ich fleißig meine Krankengymnastik und mein Hausarzt hat für mich auch schon den Antrag für meine ambulante Reha gestellt, soweit läuft alles ganz gut.

@ Holger,

es ist schön mal wieder von Dir zu lesen, es freut mich das es Dir so einigermaßen gut geht, das es nicht schlimmer geworden ist, ist doch auch schon mal was, ebenfalls das Du ohne Probleme Deine Rente durchgekriegt hast.

Ja ich fahre einen Lupo, einen apfelgrünen ;-D, allerdings nicht den 3L Lupo sondern den einfachen Benziner.

Ich mag dieses Auto gerne, es klein, preiswert und praktisch.

Freitagnachmittag wurden wir in einen Autounfall verwickelt unverschuldeter Weise, wir waren mit dem Wagen meiner Freundin unterwegs und gerade raus aus Edewecht auf der Landstraße Richtung Bad Zwischenahn, in Ekern bei Hempen Fied, (kennst Du ja sicherlich auch oder?), ist uns dabei ein Pole mit seinem Kleinwagen mit hoher Geschwindigkeit so schlimm von hinten aufgefahren das meine Freundin und ich beide vom Unfallort mit dem Krankenwagen ins Bundeswehrkrankenhaus nach Westerstede gebracht wurden. Dort haben die uns auf den Kopf gestellt, geröntgt, und bei mir wurde vom Kopf, Nacken, Hals und meiner LWS ein CT gemacht, aber Gott sei Dank ist uns nichts schlimmes passiert, alle Knochen und Schrauben sind heile geblieben ]:D

So schnell kann das gehen echt verrückt. Das Auto meiner Freundin ist nur noch ein Totalschaden. Schuld war eindeutig der Pole, wir mussten wegen einem Linksabbieger warten und somit stand das Auto. Nun müssen wir sehen wie alles weiter geht.

Wir haben beide ein HWS-Schleudertrauma und bei mir ist da noch was mit dem linken Ohr, ich habe seit dem so ein ganz fieses Pfeifen. Aber damit werde ich gleich Morgenfrüh auch beim Arzt sein.

Ich bin jedenfalls heilfroh das auch meinem Rücken dabei nichts schlimmes passiert ist.

Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung und drücke Dir die Daumen :)^ :)^ :)^

Ebenfalls wünsche ich allen anderen noch einen schönen Restsonntag bei dem bescheidenen Wetterchen *:) @:)

Viele Grüße Patricia :)* :)* :)*

L'indix9


Hallo zusammen

Bin neu im Forum. Aber ich habe schon so viel gelesen und denke mir, vielleicht habt Ihr mir gute Ideen...

Laut MRI habe ich eine Spondylolyse von L5 (1 cm), Discopathien L4 bis S1 (weiss jemand was das ist?), Osteochondrosen und Spondylosen. Discushernien S5/S1 und L5. Dazu auch noch Sponylarthrosen...

Nun hat mir der Wirbelsäulenspezialist geraten eine Versteifung mit Titanimplantaten machen zu lassen. Ich müsse das irgendwann sowieso machen lassen... Super

Hat jemand von Euch schon mal eine ähnliche Diagnose erhalten? Was denkt Ihr: besser jetzt machen lassen (muss sagen, bin 40 und sollte und will auch weiter arbeiten; Schmerzen halten sich jetzt aber mit Schonung/weniger Arbeiten/Tabletten in Grenzen)? Aber viele Dinge gehen halt auch nicht mehr: Wandern, bummeln, Ski fahren, lange stehen.

Mache nun schon viele Jahre immer mal wieder Physio. Seit letzen Oktober ohne Unterbruch (bis zu drei Mal pro Woche). Leider hat das nur kurze Zeit etwas gebracht.

Wie sind die Chancen, dass die OP gut kommt? Wie lange muss ich mit Einschränkungen rechnen?

Vielen Dank für Eure Antworten

Lindi9

M[aro"tta


** Hallole Zusammen!!!

wir sind am Freitag wohlbehalten aus unserem Türkeiurlaub zurückgekehrt. Es war wunderschön und nicht so kaaaalt wie hier brrrr. Meinem fuß geht es wieder super und ich konnte die Aircastschiene schon etwas eher ablegen, als geplant. Hatte auch echt Ruhe und Zeit über die OP nachzudenken und mich entschieden sie im Herbst tatsächlich machen zu lassen, auch wenn ich fast keine bzw. wenig Probleme habe. Ich bin nun einfach optimistisch und denke es wird positiv verlaufen.

** Hey Melanie, auch ich habe Meyerding 3-4 eher zu 4 und soetwas wie dein Arzt gesagt hat habe ich noch nie gehört. Weiß nicht, ob du meine Beiträge verfolgt hast, aber auch ich habe fast keine Beschwerden, treibe Sport, wie Skilaufen etc. und mein Körper kommt demzufolge auch mit der Fehlstellung zurecht, aber trotzdem wird nur versteift mit dem Ziel Alles wieder so gut wie möglich an Ort und Stelle zu bekommen. Bist du sicher Alles richtig verstanden zu haben. Ist nicht böse gemeint, interessiert mich nur ganz brennend.

Grüßle Susi

Hey Patricia,

Du machst ja vielleicht Sachen. Ich bin ganz schön erschrocken, als ich Deinen Bericht gelesen habe. Nicht auszudenken, wenn was mit Deinem Rücken gewesen wäre. Was ist denn nun mit Deinem Ohr herrausgekommen? Drücke Dir ganz fest die Daumen!!!!!!!

Liebe Grüße Susi

H1olgBerx-23


@ Patricia,

da will ich mal sehr hoffen, dass dich meine Ex-Kollegen gut versorgt haben. Das Pfeifen (Tinitus?) müsste wieder nach ein paar Tagen so verschwinden. Ist bestimmt die Aufregung. Der Rücken ist sicher gut stabil, so verschraubt, wie er jetzt ist ]:D Bin ich aber froh, dass Dir nichts schlimmes passiert ist. Manoman, so schnell kann´s gehen.

@ Lindi,

Discopathie ist ein Oberbegriff für Beschwerden, die von der Bandscheibe verursacht werden. Osteochondrose, und auch der Bandscheibenvorfall. Der Vorschlag deines Wirbelsäulenspezialisten hat seinen Grund. Du merkst ja selbst, dass die konservative Therapie auf Dauer keinen Erfolg bringt. Klar, jetzt stehst Du erst mal vor der Frage, "soll ich es machen, oder besser noch warten". Ich würde mich noch woanders informieren, bei anderen Neurochirurgen. Es gibt doch einige verschiedene OP Methoden, die sich dann auch unterschiedlich auf den Heilungsprozeß auswirken. Ich bin für mich jedenfalls sehr froh, es gemacht zu haben und würde mich jederzeit wieder für eine OP entscheiden.

:)D Hier noch ein Kaffee für die Morgenmuffel.

Liebe Grüße

Holger

s+un8ny8k06


@ Holger,

Hallöchen Holger,

:-) das freut mich, dass Du hier bist! :-)

Ich bin zwar kein Morgenmuffel und schon was länger wach, aber einen Kaffee, trinke ich gerne mit :)D

Wer weiß, ob ich gleich direkt trinken darf? Habe so einen blöder Termin bei meinem Lieblings Arzt, dem Zahnarzt. Da graut es mir echt wieder vor! :-( Denn neuerdings findet der was bei mir und kommt nicht so recht klar mit seiner Dosierung %-|

Ich werde mich später noch mal melden, bis dahin wünsche ich euch allen einen angenehmen und nicht zu schmerzhaften Wochenanfang :)* :)*, bei dem tollen Wetter %-| !

Liebe Grüße

c~ais}sio1paixa


HALLO LINDI**

Bin auch erst 43 und habe mich nach 1,5 jahren steifes korsett tragen und medis schlucken u.s.w. verblocken lassen und siehe da meine beschwerden sind wie weggeblasen.bin jetzt 5 wochen wieder zuhause und gammel etwas rum und gehe in ca.9 wochen in reha.ich bin in emmerich operiert worden,und was soll ich sagen,die haben super gute arbeit geleistet.

und an alle anderen:SCHMERZFREIE TAGE :°_ :°_ :°_

micha

PEatch;oulix67


@ Marotta

Hallo Susi,

ich hoffe dass Du einen schönen Urlaub hattest? Und was macht Dein Fuß?

Ja ich selber bin auch immer noch sehr schockiert über den Unfall. Immer wieder höre ich dieses fiese Gequietsche der Bremsen und spüre ich den heftigen Knall, und das Pfeifen in meinem linken Ohr ist auch nicht gerade schön. Aber da muss ich durch, das wird schon wieder, Gott sei Dank geht es aber meinem Rücken gut und das ist das Wichtigste :)^ ;-D

@ Holger

Hallo Holger

Ja Deine Ex-Kollegen haben gute Arbeit geleistet, die haben uns wirklich gut versorgt und betreut. Vorhin war ich beim Doc und der meint dass ich einen Tinitus bedingt durch den Unfall habe, dafür hat er mir Pillen verschrieben. Allerdings konnte er nun gar nichts dazu sagen wie lange ich damit zu tun haben werde ??? ???

@ Lindi9

Hallo Lindi,

ich für meinen Teil habe auch nur gute Erfahrungen gemacht was die Versteifung von L5/4 S/1 betrifft. Ich gehe auch stramm auf die 42 Jahre zu und unabhängig davon hatte ich mich für diese OP entschieden, weil die Schmerzen unerträglich waren, ebenfalls der hohe Pillenkonsum.

Dafür brauche ich heute kaum noch Medis einnehmen.

Nach so einer Operation ist man ca. 6 Monate außer Gefecht, so sagte es mir mein Arzt. Natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel, jeder Mensch ist anders.

Meine letzte Versteifung L4/S1 war am 25.02.09 und ich bin jetzt mittlerweile wieder in der Aufbauphase, ich gehe fleißig zur KG und der Antrag für meine ambulante Reha läuft auch, ich bin damit glücklich und zufrieden, und von meinen Bewegungen her kaum noch eingeschränkt :)^ :)^

Ich wünsche Euch allen einen schönen Wochenanfang mit hoffentlich bald besserem Wetter :)* @:) *:)

Viele Grüße Patricia :)* :)* :)*

MYels$n


hallo Marotta!

wann wirst du operiert? mich hat ein sehr junger arzt untersucht und er meint das wäre auch möglich das die jetztige situation einfach befestigt wird. ich kann mir das auch nicht vorstellen. gott sei dank muss ich am 22ten nochmal zu einem anderen arzt. mal sehen was er sagt. ich bin schon verwirrt weil jeder arzt was anderes sagt und manche machen mir auch richtig angst wenn sie sagen dass der wirbel auch ganz weg rutschen kann.

lg melanie

P*atacho@uli+67


@ Marotta

mensch ich Trottel, da frage ich Dich etwas was Du ja schon längst geschrieben hattest |-o

Vielleicht bin ich einfach noch etwas durcheinander, sorry ;-D ;-D ;-D

Viele Grüße Patricia :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH