» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

s?unnxy806


@ conesperanza

Hallo Heike,

ich kann das sehr gut nachvollziehen, dass es für Dich bitter ist, Du hast alles möglich getan damit es Dir besser geht und was hat es gebracht? Nicht das aller meiste, bzw. gar nichts!

Ich habe auch vieles ausprobiert, getan und gemacht und was hat es mir gebracht, gar nichts, ich musste so gar noch oben drauf Rente einreichen.

Eins sollte man sich aber immer vor Augen halten und nicht vergessen, egal wie schlimm es ist, wie oft man was versuche und scheitere, man kämpft für sich selber, für eine gute Lebensqualität. Also nie aufgeben egal wie bitter alles ist. :)*

Zu einer Pumpe würde ich Dir nicht raten, denn guck mal Du nimmst kaum bis gar keine Medikamente (ich hoffe, das ich das noch richtig im Kopf habe?) und dann sollte man nicht gerade mit so einem Hammer anfangen. Meine Mutter trägt schon seit vielen Jahren eine Schmerzpumpe (ich weiß nicht, ob man die noch mit anderen Medikamenten befüllt, aber sie hat Morphium da drinnen) und das Problem ist, das sich der Körper an das Medikament gewöhnt. Sie ist jetzt nach knapp über 10 Jahren am äußersten angelangt und sie schluckt noch neben bei Morphium, damit sie ihre Schmerzen einigermaßen ertragen kann. Da ich das all die Jahre bei ihr miterlebt habe, habe ich direkt abgelehnt, als mein Hausarzt damit anfing. Klar ist es für den Körper verträglicher Medikamente darüber zu geben, aber was ist, wenn man am äußersten angekommen ist, was ist dann? Genauso sieht es auch meines nach achtens aus, wenn man von der Gewöhnung absieht, was ist wenn man Dir irgendwann helfen kann, dann musst Du Dir diese Pumpe erstmal wieder endfernen lassen und ich sehe diese OP, ob das einpflanzen oder später das raus machen, nicht als gerade sehr harmlos an (so wie manche Ärzte es vermitteln), denn es ist ja nicht nur die Pumpe, sondern auch das Schläuchlein, was zum Rückenmark geht. Ich werde mir erst wenn nichts mehr geht und ich sage, es ist OK, ich komme nicht mehr mit dem aus, was ich an Tabletten nehmen kann, eine Pumpe einsetzen lassen.

Ich will Dir damit keine Angst machen oder Dir davon abraten, nur ich würde alles ausreizen, was noch möglich ist, das Risiko kann man später auch noch eingehen, es läuft nicht weg.

Natürlich, Du kannst denen vom MDK alles erzählen und das solltest Du auch, so wie Du gerne bei Ärzten alles nachgeguckt haben möchtest, solltest Du auch dem MDK alles erzählen. Vielleicht wissen die ja wirklich noch was und können Dir weiter helfen.

Ob die Dich in die Rente zwingen können, weiß ich nicht, bei mir war es die ARGE die meinte, dass ich Rente beantragen soll und bei denen läuft das ja etwas anders.

Ich wünsche Dir viel Glück für den Termin! :)^ :)*

@ waldmeister2

Hallo Jörg,

dass Du in der Umschulung steckst, weiß ich doch. Läuft denn wenigstens da, so weit alles zu Deiner Zufriedenheit? Urlaub ist was feines, erhol Dich gut!

Das mit der hebe und senk schwäche der Zehen und das sich die Gefühlsstörung ausbreitet, ist ja nicht gerade toll. Schaffst Du denn trotz der Problematik die Umschulung oder nur durch das Tramal? Hoffentlich können die Ärzte Dir in Emmerich helfen! :)*

Na gut, ich wünsche euch und allen anderen, angenehme und nicht zu schmerzhafte Tage :)* :)*

Liebe Grüße

c9onhesp.er6axnza


@ Waldmeister2 und Sunny 806,

vielen Dank für Eure liebe Unterstützung und Hilfe. Bevor ich Euch von dem heutigen Termin beim MdK erzähle, muss ich mich erst noch für Jörgs Kommentar bedanken: Dann kann ich mir ja auf die Schulter klopfen, wenn ich durch’s Kinderkriegen für den Fortbestand der Menschheit gesorgt habe ;-) ;-) ;-)

Schließlich habe ich ja drei kids :)z

Der Termin war heute früh und ich bin mit einigem Bangen dort hin. Der Arzt (tatsächlich Orthopäde!) war sehr nett und hat letztendlich gesagt, dass er der KK einen Bescheid über die Verlängerung der Wiedereingliederung ohne Stundenerhöhung schicken wird (z.Z. 3 Std./täglich). Er war vielmehr erstaunt, dass ich mich in der Wiedereingliederung befinde, hätte mich sonst glatt weiter AU geschrieben. Zu meinen Schmerzen konnte er allerdings nur sagen, dass die seines Erachtens nicht von der operierten Stelle kommen. Vielmehr ist die Hüfte im Dutt und er hat mir einen (leichteren(leichteren) Eingriff vorgeschlagen, den es abzuklären gilt. Es handelt sich um das sog. "Impingement". Schon mal was davon gehört

Die Hüftumstellung bzw. den Hüftersatz solle ich noch möglichst lange herauszögern. Habe also sofort einen Termin in dem entsprechenden Krankenhaus in Hannover gemacht und gehe am 10.09. erstmal dorthin.

Natürlich hat der MdK-Arzt auch versucht, mich auf’s Glatteis zu führen, z.B. mit der Frage: Jetzt, wo doch überall "Sales und %%%" steht und man dann in der Stadt nach Angeboten shoppen geht"… Aber Tatsache ist, dass ich vor lauter Schmerzen jedes Shoppen vermeide, es ist wirklich keine Freude, sich immer wieder hinsetzen zu müssen und herum zu schleichen. Dann wollte er, dass ich mich aus dem Liegen direkt aufrichte, aber ich habe ja gelernt, was rückengerechtes Aufstehen bedeutet und habe ihm gesagt, dass ich nur wie gelernt, schonend für den Rücken hochkomme. Es kamen auch Fragen nach Fahrradfahren, wer die Hausarbeit macht, ob ich Kinder habe, wie lange ich laufen kann etc.

Genau das, was Ihr auch berichtet habt.

Alles in allem sehr freundlich, er hat mir gesagt, dass mein Zustand glaubwürdig ist und nicht irgendwie dahergeredet. Auch dass man mit Schmerzen nicht herumturnen solle, sondern erst mal den Status quo feststellen müsse.

Zu nett, um wahr zu sein ???

Vom rechtzeitigen Einreichen des Rentenantrags hat er auch noch gesprochen. Wie lief das bei Dir ab, Sunny806?? Wer nach 78 Wochen immer noch nicht arbeitsfähig ist, muss dann wohl zwangsläufig (evtl. befristet) auf Rente?!

Das mit der Schmerzpumpe habe ich erst mal bei Seite geschoben, klingt brutal, was Du geschrieben hast.

Ein hoffentlich schönes, erträgliches Wochenende für Euch und noch einen schönen Urlaub für Jörg :)D :p>

viele Grüße

Heike

@ Patchouli67,

Hallo Patricia, wie läuft denn das Einhüten :-/

Hast Du schon was Neues gehört wg. der Reha?

Auch für Dich ein schönes Wochenende, auf das nicht so viele Wetterumschwünge kommen.

Viele Grüße *:)

Heike

wHaKldme6istexr2


@ sunny806

na ja es geht mit der schule, aber ohne tramal wohl auch nicht. aber ohne tramal geht sowieso nichts.

so die docs in emmrich haben fertig.

es ist alles da wo es hingehört, und die gefühlsstörungen werden einfach mal auf meine diabetes geschoben.

und das obwohl die seit beginn 2001 im grünen bereich liegt. langzeitzuckerwert bei 5,9.

ich hatte ja da kurzfristig 30 kilo abgespeckt und dannach alles ok.

aber da hilft auch kein intervenieren beim doc, sie wollen doch nicht noch mal zur op,oder ??? ??? ???

ne natürlich nicht aber doof ist es schon wenn das bein macht was es will.

urlaub ist nun fast zuende, montag muß ich wieder schaffen.

habe dann so tolle fächer wie kostenwesen und edv. ich freu mich :=o :=o :=o :=o :=o

@ conesperanza

also bevor ich mir eine schmerzpumpe geben lassen würde, müssen erst alle anderen wege gegangen sein.

will heißen erst mit morphin tabletten und wenn alles nichts bringt, und du die schmerzen damit nicht in den griff bekommst, dann vielleicht eine pumpe.

aber da ist auch nichts anderes drin wie morphin, nur die ist hinderlicher als tabletten.

also so lange wie es geht tabletten nehmen.

vielleicht auch mal eine spezielle schmerztherapie machen z. b. in während einer reha.

du kannst versuchen eine schmerzreha zu beantragen.

mir fällt gerade ein, das ich ein mädel kenne die hat eine pumpe für insulin.

das leben hat sich schon geändert. das fängt schon bei bekanntschaften an, mal spontan jemanden aufreissen ist nicht mehr so drin, sagt sie.

auch für meine diabetes würde ich so lange wie möglich auf eine pumpe verzichten.

super gedanke der mir gerade kommt.

rechte diabetes pumpe und links schmerzpumpe.

dann würde ich ja fast wie john wayne aussehen ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

so lieben gruß an alle und seit lieb :)_ :)_ :)_

jörg

:)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z

wqal#dmeisdterx2


@ conesperanza

noch schnell ein nachtrag, weil ich gerade sehe das wir beide fast zeitgleich geschrieben haben. :-D :-D :-D

nach 78 wochen krank wirst du ausgesteuert und bekommst erstmal geld vom arbeitsamt oder wie das heute heißst arge.

dort bekommst du für ein jahr arbeitslosengeld 1 und dannach hartz4. toll aber so sind unsere gesetze. da gehste ein leben lang knechten und innerhalb von knapp 3 jahren biste beim regelsatz angekommen.

und die arge wird dann ganz schnell die zum rentenantrag begleiten.

ach ja mein glückwunsch, dazu das du unsere menschheit aufrecht erhälst. :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D

ich habe es zu 2 kids gebracht :-D :-D :-D :-D :-D

lieben gruß jörg

c.onekspexranza


Kleiner Nachtrag,

da wurde ja ein wichtiger Teil verschluckt:

sollte heißen: einen leichteren Eingriff vorgeschlagen, ein sog. Impingement. Schon mal was davon gehört??

Heike

@ waldmeister 2,

ein Glück, dass es Euch gibt, musste total lachen über John Wayne. Wo sitzen denn Deine Pumpen bloß? |-o

Was für eine Umschulung machst Du denn? Klingt ja voll nach meinem Thema, könnte glatt neidisch werden. ;-D

Die Sache mit der Schmerzpumpe hat sich vorläufig sowieso erledigt, aber jetzt wo ich weiß, ich kann niemanden aufreißen, erst recht… o:)

Bin seit zwei Jahren zum zweiten Mal verheiratet und zum ersten Mal glücklich

Was heißt denn bei Dir, alle Wege gehen? Nur bezogen auf Medikamente?

Gibt es eine eigene Schmerzreha? Ich war im März/ April zur Reha in Bad Zwischenahn und habe letzte Woche das Irena-Programm beendet.

Noch 'ne Reha?

Glückwunsch zu den beiden Kids, kann noch einen dagegen halten: Mein Mann hat auch drei, macht summa summarum 6, in Worten sechs!!!

Und zeitweise sind sogar alle hier, manchmal gesellt sich aber auch nur einer/ eine dazu, so wie jetzt am Wochenende.

Stress ? Das ich nicht lache… :=o

Meine Tochter ist ja fast zusammen gebrochen, als sie hörte, Hartz 4 könnte auf mich zu kommen. Wie schnell man doch auf diese Schiene kommen kann. Grad noch in Lohn und Brot und Flausen im Kopf bzgl. Jobwechsel / Karriere / Auswanderung und da kommt er wieder- der Boden der Tatsachen.

Wie schön, dass man nur hier in das Forum schauen muss, um zu sehen, dass ich damit nicht alleine bin.

Trotzdem wünsche ich allen ein schönes Wochenende, für Jörg einen guten Start in die Arbeitswoche (oh, das böse Wort...)

bis zum nächsten Mal

liebe Grüße

Heike

Wie speckt man denn auf Schnelle mal 30 kg ab, ich schaff’ ja nicht mal 2, heul…

seunn5y80X6


@ conesperanza,

Hallo Heike,

na da hattest Du ja einen recht "netten" Arzt beim MDK (was man so als nett bezeichnet)

Wie, läufst Du nicht jedem Angebot hinterher? Verstehe ich gar nicht, ich dachte, gerade wenn man Schmerzen hat, geht man shoppen! ;-D Da fragt man sich doch echt, was die machen, wenn die Schmerzen haben!? :|N Ne, ne, ne, so sind die einfach, aber gut, man muss ja auch sagen, das es genug schwarze Schafe gibt, die einfach auf Schmerzen machen und somit kommt es dann, das wir die wirklich Schmerzen haben, uns so etwas anhören können/müssen.

Äm, bei mir lief es etwas anders, da ich nur Praktikantin war, als ich krank wurde und bereits durchs Amt bezuschusst wurde, bekam ich kein Krankengeld und rutschte somit, direkt ins Harz 4 Geld. Normalerweise wird nach ca. 6 Monaten Krankheit, eine ärztliche Untersuchung gemacht (zumindest hat mir das meine Fallmanagerin so gesagt), aber da die mich irgendwie vergessen hatten, lief diese erst nach einem Jahr und drei Monaten. Der Arzt schrieb mich direkt kaputt und somit musste ich zum Glück, keine Krankschreibungen mehr rein bringen, bzw. per Post schicken. Tja und nach weiteren 6 Monaten, kam einen netten Brief ins Haus geflattert, ich solle mich doch beim Rentenversicherungsträger melden und prüfen lassen, ob mir schon irgendwelche Leistungen, durch die zustehen würden. Gesagt getan, nach weiteren 2 ärztlichen Untersuchungen und 5 Monaten warten (und ständigem erklären der ARGE, das die Rentenversicherung sich noch nicht gemeldet hat), bekam ich endlich Post, ich bin nun, vollerwerbsunfähig auf Zeit. Die Gutachter mit denen ich zu tun hatte, waren sehr freundlich, aber verstanden es beide genauso wenig wie ich, dass ich mit 29 Jahren die Rente beantragen musste. Aber gut, die ARGE versucht halt alles, um keine bzw. weniger Leistungen zahlen zu müssen.

Wie steht es denn bei euch finanziell, das Du jetzt schon mit dem Gedanken haderst, Harz 4 beantragen zu müssen? Warte erstmal ab, wie es weiter geht, denn um Harz 4 zu bekommen, rechnet die ARGE erstmal euren Bedarf aus und dagegen hält sie eure kompletten Einnahmen.

Ach so, ein Schmerzpumpe liegt innerhalb des Körpers (nicht wie bei einer Insulinpumpe, wo man so einen kleinen Kasten außerhalb des Körper hat), bei meiner Mutter kann man sie zwar fühlen, aber nicht sehen und aufgefüllt wird sie durch eine große Spritze.

Na gut, ich melde mich vielleicht später noch mal, aber jetzt muss ich erstmal ganz dringend weg. Falls ich es nicht mehr schaffen sollte, Heute noch mal zu schreiben, wünsche ich Dir und auch allen anderen, einen angenehmen und hoffentlich nicht zu schmerzhaften Tag :)* :)*

Liebe Grüße

PSat"cho9ulix67


]:D @conesperanza

Hallo Heike,

das Einhüten meines Elternhauses diese Woche ist soweit ganz gut verlaufen, allerdings war und ist die viele Fahrerei ganz schön stressig. Darum ist bei mir zuhause natürlich vieles liegen geblieben und es war kaum Zeit für was anderes. :-o

Morgen noch einmal die ganze Tortour, und ab dann sind meine Eltern hoffentlich wieder zurück ;-D ]:D

Letzten Freitag habe ich den unterschriebenen Rehaantrag |-o zurück zum Rentenversicherungsbund nach Berlin geschickt, seit dem ist eine Woche vergangen wo ich von denen nichts mehr gehört habe. Aber ich bin ja immer noch guter Zuversicht eventuell nächste Woche von denen zu hören ]:D ;-D

Ich wünsche Dir ebenfalls, und allen anderen natürlich auch, ein schönes hoffentlich nicht zu verregnetes Wochenende, möglichst ohne Schmerzen und ganz viel Sonne im Herzen :)* @:) *:)

Viele Grüße Patricia :)* :)* :)*

Pdatch*ouLli6x7


@ conesperanza

upps, da war mir wohl ein Teufelchen verrutscht, ist jedenfalls nicht böse gemeint |-o ;-D

Viele Grüße Patricia :)* :)* :)*

w]aldmTeishtexr2


@ conesperanza

ich schule auf refa techniker um, das sind die leute die die zeiten messen der einzelnen tätigkeiten.

und dann schauen ob mal etwas am arbeitsablauf optimieren kann.

Was heißt denn bei Dir, alle Wege gehen? Nur bezogen auf Medikamente?

ja schon auf die medis und auch schmerztherapie.

du kannst eine spezielle reha als schmerzpatient beantragen. es gibt einige reha einrichtungen die sich auf schmerzen spezialisiert haben.

Wie speckt man denn auf Schnelle mal 30 kg ab, ich schaff’ ja nicht mal 2, heul…

ja das war so

ich habe nur noch einmal am tag etwas gegessen, meist salat oder steak mit folienkartoffel.

dann hat mein doc mir noch xenical verschrieben, und 3 mal die woche sport für ca. 1,5 std.

dann waren in knapp 3 monaten 30 kilo weg, und bis heute nicht wieder da.

im moment bin ich wieder auf xenical, ich will noch mal 15 kilo wegschmeissen. :)z

ich verrate dir mal ein geheimnis

ich hab bei 1,92 cm größe zur zeit 124,5 kilo, aber psst nicht weiter sagen :-D :-D :-D :-D :-D

meine tochter ( 18) meint im moment auch ich wäre schwerverdiener.

gestern nacht hat sie mit mir diskutieren wollen, du dad stell mir ein auto zur verfügung.

sie meint weil sie einen führerschein hat, ist busfahren nicht mehr in und viel zu unbequem.

und das um 2:25 uhr.

der weg zur schule ist doch glatt 5 gehminuten weit :=o :=o

schön das du glücklich verheiratet bist, da hast du ja schon mal was worauf du dich jeden tag freuen kannst.

dann fällt da schon mal eine depressive phase weg.

weil wenn man in der partnerschaft nicht glücklich ist kann sich das auch auf den körper, schmerzen und das allgemeine befinden auswirken.

also sag deinem mann, der soll dich immer schön auf händen tragen ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

na ja bevor ich am montag zur schule darf ]:D

muß ich am samstag noch ein bischen in meinem erlernten beruf ( fleischer ) aushelfen.

und sonntag noch schnell einen ölwechsel am auto.

dann hoffe ich mal auf schönes wetter, das ich mal wieder bike fahren kann.

das hab ich gerade fertig und wartet auf sonne zum ausreiten.

na na was muß ich lesen:

Die Sache mit der Schmerzpumpe hat sich vorläufig sowieso erledigt, aber jetzt wo ich weiß, ich kann niemanden aufreißen, erst recht… o:)

du bist doch glücklich verheiratet, da reißst man doch keinen anderen mehr auf ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-)

[[musste total lachen über John Wayne. Wo sitzen denn Deine Pumpen bloß]]

nein nein ich hab zum glück keine pumpen im oder am körper, mir kam nur der gedanke, weil ich an meine bekannte denken mußst, in dem augenblick. ;-) ;-) ;-) ;-)

ein sog. Impingement

an meiner rechten schulter haben die ein impingment syndrom operiert, erst per schlüsselloch und dann offen.

das waren kalkablagerungen an meinem schulterblatt. dadurch hab ich dauernd die schulter entzündet gehabt.

gut entuündung weg, aber arm nur noch 90 grad nach oben bewegen.also in der schule aufzeigen wie früher nur mit links. :-/

so so nun aber husch in körbchen ist ja schon spät, die nacht ist zwischen 2 und 3 das erste mal vorbei.

lieben gruß jörg

S(chmo/l9lix44


@ all

Hallo Leute,

ja ich lebe auch noch, auch wenn ich im Moment nicht so oft schreibe. Jetzt heißt es für mich aber erstmal nachlesen was in letzter Zeit hier so gewesen ist. :=o

Ich bin seit dem 02: Juni, wieder am arbeiten, erst mal habe ich eine Wiedereingliederung gemacht. Die erste Woche je 2 Stunden tägl., dann 4 Stunden und 6 Stunden. Das lief ganz gut, dass ich dann gesagt habe ich mache wieder voll mit. Das hatte aber auch damit zu tun, dass das Krankengeld nun mal vorne und hinten nicht reicht. Jedenfalls bin ich jetzt seit fünf Wochen wieder voll am schaffen. Ja wie gehts es meinem Rücken....ehrlich gesagt mal mehr mal weniger gut. Habe jetzt schon das Morphium von 240 mg auf 180 mg runter gefahren. Das war ein harter Schritt, ich habe mich eine Woche nur übergeben. Aber inzwischen gehts so gut, dass wir hoffentlich in drei Wochen wieder einen Schritt runter zu gehen. Halt step by step. :)^

Jetzt warte ich ganz gespannt auf meinen Termin zur Nachuntersuchung. Müsste bald Post bekommen. das es los geht. Mein Physotherpeut hat festgestellt, dass sich eine Stelle anfühlt. als ob sich da Flüssigkeit drin gebildet hat. Diese Stelle ist auch verdammt schmerzempfindlich. Naja mal abwarten. Jedenfalls habe ich diesen Schritt zur zweiten OP nicht bereut. Auch wenn ich hier und da noch Schmerzen habe, ist das kein Vergleich dazu wie es vorher war. Für mich hat es sich echt gelohnt.

So das war ein kleines Lebenszeichen von mir.

Wünsche Euch allen einen sonnigen und schmerzfreien Sonntag.

Viele liebe Grüße

Britta

Psatc6ho.uli-6x7


@ Schmolli44

Hallo Britta,

das freut mich aber das es Dir jetzt wieder besser geht :)z :)^

Wenn ich mich nicht irre hattest Du doch Deine OP so um den 12.03.09?

Und dann bist Du jetzt schon wieder voll am arbeiten ???

Hast Du überhaupt keine Rehabilitation machen müssen?

Meine OP war am 25.02.09 und ich bin jetzt noch krankgeschrieben weil ich noch meine ambulante Reha abwarten muss. Der Antrag läuft über den Deutschen Rentenversicherungsbund Berlin.

Ich war ganz verwundert wie ich Deinen Beitrag gelesen habe und frage mich mittlerweile ob da bei mir was nicht richtig läuft….?

Seit ein paar Wochen mache ich nun schon Krankengymnastik bei uns in Edewecht in einer KG-Praxis. Meinem Rücken geht es soweit ganz zufriedenstellend, okay über die kleinen Zipperlein zwischendurch mal rede ich gar nicht. Ich fahre wieder Fahrrad, mähe Rasen und tu alles was ich so kann. Meine Muskulatur ist aber noch nicht so fit und darum möchte ich ja auch unbedingt die Reha machen, damit ich wieder fitter werde. Was mich auch sehr wundert ist das Du noch immer auf Morphium bist in so hoher Dosierung. Ich war ca. 5 Wochen nach der OP wieder runter vom Morphium, es war mir nicht gut bekommen, ich kam mir andauernd wie betrunken vor und die Reaktionsfähigkeit war auch gleich null. Ich nehme überhaupt keine Medis mehr.

Das Du mit der Medikation überhaupt arbeiten kannst, wundert mich sehr.

Ich wünsche Dir dass Deine Nachuntersuchung positiv für Dich verläuft, und wenn es Dir jetzt besser geht hat die OP sich ja auch gelohnt. Ich kann in meinem Fall dasselbe behaupten :)^

Ich wünsche Dir und allen anderen einen schönen Tag :)* @:) *:) bei mir ist gleich Rasenmähen angesagt ]:D ;-D

Viele Grüße Patricia :)* :)* :)*

H>olgerC-2x3


Hallo Patricia,

bei meiner OP vor 3 Jahren ging das auch ziemlich flott. Allerdings war das auch nur 1 Segment, was versteift wurde. 3 Tage nach OP durfte ich schon nach Hause, 1 Woche später zur Anschlußheilbehandlung nach Bad Zwischenahn für 3 Wochen. Das ist noch direkt vom Krankenhaus aus gemacht worden. Wieder zu Hause war ich noch 2 Wochen krank geschrieben, danach galt ich wieder als normal arbeitsfähig. Ich glaube, bei Markus (rücki) war das ähnlich, er war beim gleichen Neurochirurgen wie ich. Ich fand es im Vergleich zur OP im Jahr davor sehr erstaunlich, dass es so schnell abgelaufen ist.

Muss auch gleich raus, brauche beim Rasenmähen aber nur assistieren, Tore auf und zu machen ]:D.

Liebe Grüße an alle, geniest die Sonne :-) :-)

Holger

j=amesxb


Gibt es irgend jemanden der Erfahrungen, bezüglich Wirbelgleiten und Prof. Groenemeyer (Bochum) gemacht hat?

Dieter

PbatPchou]lix67


@ Holger-23

Hallo Holger,

meine Rasenmähaktion gestern Nachmittag habe ich gut hinter mich gebracht ]:D bei uns gibt es keine Tore, allerdings unter anderem eine 100 Auffahrt die von beiden Seiten nur aus Rasen besteht ;-D ;-D

Wie geht es Dir denn jetzt so? Ich hoffe doch gut :)^

Viele Grüße Patricia :)* :)* :)*

@ jamesb

Hallo Dieter,

ich habe nochmal nachgeschaut, es ist Seite 290 wo Du von meinen Erfahrungsbericht genauer nachlesen kannst. Wenn Du die genaue Anschrift von der besagten Klinik haben möchtest, schicke ich sie Dir nochmal per PN rüber ;-)

Viele Grüße Patricia :)* :)* :)*

c1onespernanza


@ Holger-23

Hallo Holger,

danach galt ich wieder als normal arbeitsfähig.

Ja , aber warst Du es denn auch wirklich?

Meine O.P. war in 10/08 und ich bin in keiner Weise wieder (voll) arbeitsfähig.

Wie kann das bloß so unterschiedlich sein :-o

Bloß eine rhetorische Frage ??? weiß schon, wir sind alle unterschiedlich, die Fälle liegen alle anders, usw. usw.

Ich tippe bei mir mal darauf, dass höchstwahrscheinlich gar nicht der Rücken hauptverantwortlich für die Schmerzen ist. Gibt ja zwei Baustellen...

Viele Grüße und alles Gute für Dich *:) :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH