» »

Aufruf an alle, die Wirbelgleiten haben

D[annTa


@ andi 28:

Trink doch so viel Alkohol dass Du keine Schmerzmittel mehr brauchst ;-D

@ nina:

bei mir hiess es bei dem Operateur in Heidelberg auch ca 2,5 h. Aber da gibts irre Unterschiede. Ein Orthopäde wo ich war der hat mit 8-10 h gerechnet :-o Genau weiss ich's erst im Herbst.

@ alle anderen:

Ein schönes, stressfreies Wochenende mit wenig Schmerzen und vielen lieben Leuten!!

AOnna[ 83


Ich war's ... :°(

oZut;sidexx


andi,

naja, die Prüfungen dieses Sem. sind zwar vorbei. Aber ich habe nicht alle bestanden... und das ist ja der springende Punkt, der mich belastet. Obwohl Noten ja eigentlich nicht das Ausschlaggebende im Leben sein sollte. Aber es hängt nun mal meine Zukunft auch mit von diesen Noten ab. :-/

Und nun zu dir ;-D Anna hat Recht *grins* nehm doch Schmerzmittel und trink trotzdem Allohol. Dann weißt du sicher, dass du deine Schmerzen nicht spürst. ;-) Weißt scho, was wir meinen. @:)

Anna,

Kopf hoch *aufmunter*... *schiiiiieb* dir mal ne heiße Schokolade rüber. :)D Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende.

Morgen hat mein Bruder Geburtstag. Und nun kommt die "große Frage": Was soll ich ihm schenken?! ???

Nina,

> Wie lange dauert die OP bei einer Versteifung?

Bei mir hat sie 6 Std. gedauert und ich wurde von hinten und von vorne operiert.

> Wie lang liegt man dann im Krankenhaus?

Ich lag 5 Wochen im KH. Zwei Wochen wegen allen möglichen Voruntersuchungen und 3 Wochen nachher.

> Muss man überhaupt und wenn ja wie lang in die Reha-Klinik?

Ich bin nicht in eine Reha-Klinik gekommen, andere schon. Wichtig ist aber, dass du die Isometrischen Übungen machst! Die dienen dazu, dass deine Muskulatur nicht abbaut und erhalten bleibt. Ist echt ganz wichtig (ich spreche aus Erfahrung %-|).

> Hat man nach der OP starke Schmerzen?

JA! :-/ Aber ehrlich gesagt fand ich es auf der Intensivstation am angenehmsten. Da ist man noch von der OP zugedröhnt und man bekommt auch starke Schmerzmittel. ;-) Da halten sich dann die subjektiven Schmerzen in Grenzen.

> Gibt es sonst noch irgendwas, was man beachten muss?

Wie schon gesagt... die Isometrischen Übungen! Und lass dir vor der OP zeigen, wie man sich auf das Bett rollt. Besorg dir für zu Hause ein Stehpult. Tragen darfst du kaum etwas, Bücken nicht, Sitzen nicht und... bla-bla-bla... das werden dir alles die Ärzte auch sagen. Wenn mir noch was einfällt, dann sag ichs dir. ;-)

Ein schönes WE euch allen und noch alles Gute und viel Schmerzfreiheit!

A.nnax 83


[[http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=68467&item=7531841616&rd=1]]

[[http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=68467&item=7530788551&rd=1]]

Weil outsidex das Thema Stehpult angesprochen hat. Diese zwei sind sehr günstig wenn man mal vergleicht. Kann das Obere empfehlen. Habs selber daheim, Aufbau ist nicht schwer und der Händler ist super. Ein Teil war falsch gebort, das hat er mir sofort neu geschickt, ohne Aufpreis.

@ nina:

Ruf doch mal bei Deiner KKK an ob sie Dir eine AHB (Anschlussheilbehandlund) bezahlen. Ich krieg sie - bin bei der AOK. Das ist, denk ich, das beste direkt nach der OP. Frag mal Nadine, die hat da wohl sehr gute Erfahrungen mit gemacht.

LG. Anna

NwiCna1|983


Guten Morgen!

Intensivstation? Musste jeder von Euch auf der Intensivstation liegen? Ich kenne bis jetzt ja nur diese ganz normalen OP's wegen der Bandscheibenvorfälle. Das ging ja eigentlich noch (OK, schön war's auch nicht, aber wenn ich das jetzt höre!)

Der Termin in Damp (wo sich ein 2. eine Meinung bilden soll) ist erst nächsten Monat. Was könnte der mir alternativ zu einer Versteifung vorschlagen?

Dann noch eine Frage: Könnte mir bitte jemand "Gleitwirbel" erläutern. Wie sieht es eigentlich bei Euch mit dem Arbeiten aus? Was, wenn überhaupt, arbeitet ihr?

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, Nina

oputsXidex


Unter [[http://www.gleitwirbel.de/]] ist einiges über Gleitwirbel ganz gut (kurz und knapp) beschrieben.

Die Gelenke, die die Wirbelkörper verbinden sind deffekt oder nicht vorhanden und dadurch rutscht der obere Wirbel vom unteren Wirbel runter. (das ist jetzt mein Wortlaut ;-))

Wegen Intensivstation... ich denke es kommt darauf an, was gemacht wird und welche Belastung auf den Körper zukommt. Ich kann mir aber vorstellen, dass es bei dir nicht notwendig ist; aber es dient einfach der Sicherheit. Intensivstation heißt ja nicht unbedingt, dass du kurz davor bist zu sterben, sondern dass du eine intensive Überwachung hast - falls es doch zu Zwischenfällen kommt.

Wenn du deinen Rücken in der Rehaphase "gut behandelst" und du einen guten Operateur hast, ist es eigentlich kein Problem einen "normal belastenden" (für die WS) Beruf auch in der postoperativen Zeit auszuüben. Aber wenn du viel sitzen musst, dann rate ich - und sicher auch andere - dir zu einem Stehpult.

. . .

Ooh man... gestern war ein Tag. :-| Mein Rücken hat schon lange nicht mehr so extrem weh getan. Vielleicht mal kurz nach der OP, aber danach nicht mehr so extrem. :-( Ich habe glaube ich insgesamt 2600mg Ibuprofen genommen und es hat immer noch nichts gebracht. Heute geht es wieder besser. Vielleicht kommt es ja wirklich von der Akupunktur und der "Erstverschlimmerung".

So, nun muss ich los. Vielleicht guck ich nachher nochmal vorbei. Und!!! - ganz wichtig - ich wünsche euch viiiiel Schmerzfreiheit!

adndi -28


*:)

Hallo ihr lieben...

Und, wie gehts euch ???

Mensch Kathrin, mir gehts momentan auch ziemlich scheiße...

Waren das WE viel unterwegs und haben den Burtseltag gefeiert, und dass muss ich wieder büßen...

War vorher wieder bei der KG, zum kotzen, mir häng´s zum Hals raus, ...Und wieder die Aussage, ja libe Andrea, dass wird alles noch viel schlimmer, die Schmerzen werden unerträglich werden.

Super tolle Sache, ich freu mich drauf!!!???

Na ja, ich wünsch euch was, Liebe Grüße, as Anderl!!!

aMnd"i 28


Und Kathrin, lass doch mal die Ibuprofen, und probier Tramal 200 aus, wirken viel besser, also ich kann mit Ibuprofen nix mehr anfangen, nehm ich nur noch bei Regelschmerzen.

Frag deinen Orthopäden mal...

a}ndi x28


Kann dir gerne auch mal welche zuschicken, zum probieren. ;-)

eels\iexn


hallo ihr Mädels *:)

Habe vor 2 Tage mein Grosstrainer bekommen,und das bedeutet fest trainieren,es ist sehr schweisstrebend,aber wenn ich dadurch wieder fit werde ist es okay.

Schmerzen habe ich nach wie vor wenn ich viel laufe dann ist es am schlimmsten wird schon wieder.

Wie geht es euch alle ? jetzt haben die Ferien auch bei euch angefangen glaube ich. Ich wunsche euch wenig schmerzen und schöne Ferien. |-o

a/nxdi x28


Hallo ihr lieben!

@ Elsien:

Darfst du überhaupt schon trainieren ??? Viel Spaß dabei!

Wie gehts euch denn allen ???

Wo steckt ihr ???

Schönen Abend euch, LG, Andrea *:)

G?oxBo


Melde mich auch mal wieder!

Hab mal ne Frage wegen dem nicht Sitzen nach der Vesteifungs-OP:

Hat es mal jemand mit einem Kniestuhl probiert? Ist doch fast, wie Stehen nur auf Knien, wie in der Kirche, oder?

Ich warte immer noch geduldig auf meinen OP-Termin in Bad Wildungen.

Hat mal jemand "Neues" hier in Bad W. Erfahrung gesammelt?

Ich kenne jetzt nur outsidex.

*:)

arndi_ 28


Hallo BOBO *:)

Wie gehts dir ???

Also ich hatte keinen Kniestuhl! Habe mir von der Krankenkasse einen Stehstuhl verschreiben lassen! Andem man sich anlehenen und auch ganz drauf setzen kann, wie ein Barstuhl. Hatten zwar erst Zicken gemacht, aber ich bekam ihn trotzdem ;-)

Wann ungefähr wirst du den OP Termin bekommen, im Herbst ???

Ich wünsche dir alles Gute, Andrea!

MlauzmHauz


@Nina1983

Bei einer PRT wird nicht nur direkt zwischen die Wirbel, sondern direkt vor das Rückenmark gespritzt.

Bei mir wurde eine PDA gemacht. Dabei wird (meistens ohne Bildwandlerkontrolle) in den Epiduralraum vor dem Rückenmark gespritzt. Es war eine Mischung aus Cortison, Betäubungsmittel und Kochsalz. Diese Spritzen taten ziemlich weh. Bei der dritten PDA hat der Neruochirurg versehentlich ne Vene getroffen.

Such dir unbedingt einen guten Arzt und achte darauf, daß er das CT-Gerät auch wirklich benützt ;-)

LG, Nadja

GgoBo


Hai, Andrea!

Wie 's mir geht?

Hervorragend! Und das meine ich nicht ironisch.

Das macht mich ja so bedrückend.

Durch mein regelmäßiges leichtes Training habe ich alles im Griff. Und deswegen werde ich sehr beunruhigt in die OP gehen.

Wahrscheinlich komme ich schmerzgeplagter raus als ich rein gehe.

Allerdings dann mit dem Vorteil, dass das Ganze Gestell WS jetzt endlich stabil ist.

Obwohl mir Deine Schmerzschilderungen schon wieder arge Zweifel aufkommen lassen, das Ganze durch zu ziehen.

Vielleicht ist das ganz gut, dass mir die Ärzte keine andere Wahl lassen. Ich würde bestimmt kneifen, wenn ich nicht die Notwendigkeit erkennen würde.

Der Termin ist offen, so ab September kann ich mich dann mit ca. einer Woche Vorlauf schonmal darauf vorbereiten.

Bis dahin werde ich mich hier noch ein bisschen beunruhigen lassen. Man liest ja leider zu 90% nur Klagen.

Würde mich freuen, wenn einer mal sagen könnte: Ja, mir geht's jetzt richtig gut. Die OP war ein voller Erfolg! Aber bei einem solchen Eingriff gibt's das wohl selten.

Ich wünsche Euch allen eine erträgliche oder vielleicht mal schmerzfreie zweite Wochenhälfte,

und... haltet den Rücken steif ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH